Tesa
561.3K

Über das Recht, eine wenig konforme Meinung zu haben

Der folgende Kurzvortrag von Henryk M. Broder erschien im Januar/ Februar in der Zeitschrift Theologisches Guten Abend, meine Damen und Herren, verehrte Fürstin Gloria, sehr geehrter Herr Kardinal…
Carlus and one more user like this.
Carlus likes this.
Pythia likes this.
Pythia
Henryk Broder ist ein sehr kluger Mann, der den Glauben an den Unsinn in Europa, der an die Stelle des Glaubens an Gott getreten ist, ebenso wie die Haltung der obersten Kirchenführung messerscharf analysiert und beschreibt. Ein Kritiker des Zeitgeistes mit Durchblick, aber ohne Spott. Schade, dass er kein Christ ist.
oldfashioned and 3 more users like this.
oldfashioned likes this.
Feanor likes this.
PaulK likes this.
Sandorn likes this.
wongbay
Einfach meisterhaft, dieser Herr Broder!
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
CollarUri likes this.
Stelzer
Herr Broder sprach in einer Talkshow über Gott und zwar mit mehr Respekt, als die

meisten Priester, die wie die amtlichen Vertreter wie Sternberg die ohne Jesu Worte zu beachten Ein peinliches Barmherzigkeits gefasel ständig von sich geben.
oldfashioned and 3 more users like this.
oldfashioned likes this.
Feanor likes this.
Sandorn likes this.
Gestas likes this.
Petrusik
„Wenn der Wahnsinn epidemisch wird, heißt er Vernunft“
„Seit die Menschen nicht mehr an Gott glauben, glauben sie nicht an nichts, sie glauben allen möglichen Unsinn“.