Language
8 3 2K
de.news

Homosexuelle Missbräuche: Liberaler Bischof sagt die Wahrheit

Die [zu 80 % homosexuellen] Missbräuche geschahen in den 1960er und 70er Jahren, als eine „bestimmte Art der Psychologie“ das Verhältnis zwischen Älteren und Jüngeren „zu intim und affektiv“ …
Was ist denn ein liberaler Bischof?
Mangold03
"..... dass es um Intimität gegangen sei, aber nicht „von der schockierendsten Sorte”. -> Und das aus dem Mund eines Bischofs, da dreht sich einem doch der Magen um!!! --->>> Jede Perversion ist schockierend da gibt es keine Steigerung. Wenn das Hirn leer ist spielt es auch keine Rolle ob es leer oder leerer ist. So verhält sich das auch in diesen abartigen Handlungen.
Nicolaus
"Gewisse Vorfälle" gab es schon immer, aber: Früher waren sich die Betroffenen darüber klar, dass es Sünde ist; heute ist es normal.
Mangold03
@Nicolaus --> Sicher??? waren sich die Betroffenen tatsächlich der Sünde bewußt?? Ist nicht oft das EGO der Chef des Tuns und alles andere wird beiseite geschoben weil es nur mehr um: "ICH will ....." geht??? - > aber es war früher sicher keine Modeerscheinung und wurde offiziell als Sünde und abartig deklariert, was heute genau das Gegenteil hervorruft. Das ist der Skandal und der Schmutz… More
Einfach furchtbar, wie konnte es nur soweit kommen?!
Pater Jonas
Es kommt immer dann soweit wenn der Mensch Gott den Rücken zu dreht....Oder wenn Männer ohne wahre Priesterberufung und aus falschen persönlichen Gründen geweiht werden. Die Priesterberufung ist nicht etwas was ich mir nehmen kann sondern eine Be-Rufung von Gott. Dasselbe ist mit der Ehe....Es gibt Menschen welche zur Ehe be-rufen sind und andere nicht.....
..um die Jüngeren zu integrieren? Homosexuelle Missbrauchsfälle aber nicht von der schockierendsten Sorte? Na ja! Den Verstand dürften sie alle mal verloren haben.