. „Gegenwärtig gibt es eine starke Oppositionsgruppe gegen die Kirche des Franziskus“, Codina geht es aber nicht um Namen, ihm geht es um die theologischen Hintergründe. Zwei Kritiken am Papst sieht …More
. „Gegenwärtig gibt es eine starke Oppositionsgruppe gegen die Kirche des Franziskus“, Codina geht es aber nicht um Namen, ihm geht es um die theologischen Hintergründe.
Zwei Kritiken am Papst sieht Codina: „Die theologische Kritik geht von der Überzeugung aus, dass Franziskus kein Theologe ist, sondern aus dem Süden, aus dem Ende der Welt kommt und dass dieser Mangel an theologischer Professionalität seine Ungenauigkeiten und sogar seine Lehrfehler erklärt.“ Implizit werden deswegen Johannes Paul II. und Benedikt XVI. gegen ihn in Stellung gebracht.
paterberndhagenkord.blog

Widerspruch gehört zur Debatte: auf dem Weg zur Synode - derPaterBlog

Widerspruch gehört zur Debatte: Auf dem Weg zur Synode melden sich viele Stimmen, die gegen das Projekt Franziskus sind. REPAM reagiert darauf.
Bergoglio hat in St. Georgen/Frankfurt genügend deutsche Theologie geschluckt, um gerissen den katholischen Glauben zerstören zu können.
DJP likes this.
Meines Wissens war Er nur wenige Monate dort und lernte auch erst nachher Deutsch. S.H. gehört zum intellektuellen Milieu LateinAmerikas, d.h. Er plappert die linken Phrasen nach, welche bei uns vor Ewigkeiten en vogue waren...
Bergoglio halte ich für gefährlicher als einen bloßen Nachplapperer.
Jaja: Was S.H. Papst Franz und AnHang "Realität" (oder "das Leben") nennen, nenne ich "AnthropoZentrismus" (oder "AntiChristentum").
Waagerl likes this.