Language
pt.news mentioned this post in Cantores usando vestimentas litúrgicas.
SvataHora
Welch ein Frevel!
Eremitin
Früher haben die Mütter liebevoll die Gewänder genäht und
C'est la foire aux guignols dans cette Cathédrale... Comment assumer le ridicule avec beauté ? Suivez cet exemple !
Die hl. Dreikönige brachten das Heidentum zu Jesus, waren keine Kleriker. Also alles falsch! Und wo bleibt der schwarze Mohrenkönig? Ist Schwarz peinlich? Vor lauter "politischer Korrektheit" geht das Denken flöten und meldet sich der unbewusste Rassismus. So mied der SWR-Moderator Hübschen in "Stadt-Land-Quiz" den schwarz geschminkten Sternsinger und sprach nur mit den "rein Arischen", ohne … More
Sancta
Dieser lächelnde Priester der daneben steht, sollte sich schämen solche Profanierung zuzulassen.
Maria Katharina
Aber solche schämen sich nicht. Sie haben den HERRN ja schon verlassen und einen anderen gewählt.
Vered Lavan
Mein Gott! Wo sind wir gelandet??! In der postkonziliaren Vatikanum2-SovjetkonzilsProtestantenkirche!
Conde_Barroco
@Vered Lavan: Klar. Das sind wir schon lange. Ich habe Berichte aus den 1960er Jahren eines rheingauischen Pfarrers gelesen, der diese Profanierung damals schon beklagt hat. Und er hat das Konzil dafür verantwortlich gemacht. Das bekommt die Öffentlichkeit natürlich nicht zu lesen. Solche Aussagen bleiben als Staubfänger in den Pfarrarchiven bis sie - keiner weiß warum - urplötzlich verschwunden… More
Conde_Barroco
Und dann immer dieses Gejammer, man könne doch die alten Meßgewänder nicht tragen, weil sie kaputt gehen könnten. Verlogene Bande, die Amtskirche!
Maria Katharina
FP bezeichnete dies ja auch als "Karneval".
niclaas
Auf einem Pfarrflohmarkt fand ich letztes Jahr ein Missale aus den 30ern, in welchem Blätter mit Vornamen und zugehörigen Eigenschaften angeklammert waren – offenbar hatte sich hier der Nikolo einer eindrucksvollen »Requisite« für seinen spaßigen Auftritt bedient …
Das ist ja grauenvoll ... wissen Sie, ob es dem Laien gestattet ist, ein solches Buch zu erwerben in der Absicht, es vor weiterem Missbrauch zu bewahren und dessen Erhalt zu sichern?
michael7
@Ancilla_Domini: Was soll dagegen sprechen, solche Schätze vor dem Verderben und dem Missbrauch zu bewahren? Das ist nicht verboten!
@michael7
Mein Gedankengang war, dass durch den Kauf das Verscherbeln solcher Gegenstände ja unterstützt wird...
michael7
@Ancilla_Domini: Ja, aber es könnte ja, falls Sie sich nicht dessen annehmen, sonst auch einfach im Abfall landen, oder bei jemand, der Unfug damit treibt!
Notfalls könnten Sie ja auch im Fall von Messgewändern, -büchern usw. einen traditionstreuen Priester darauf aufmerksam machen oder es an ihn weiterleiten! Die sind oft froh, so was gebraucht zu bekommen, was man heute ja neu kaum mehr … More
Das dürfen doch Laien und dann noch Ministranten (teilweise weiblich) gar nicht anziehen! Diese Paramente werden hier quasi verramscht! Die Priester, die das gestatten, müssen eine Abmahnung kriegen und die dazu schweigenden Bischöfe des Amtes enthoben!
Carlus
Die liturgische Kleidung ist geweiht. Was hier erfolgt ist ein Prophanierung von für die göttliche Liturgie geheiligten Gegenständen.
Dazu hat kein Priester das Recht.
Auch beim oben genannten Missale liegt es nicht anders.
Traurig aber was erwarten wir von einem ungebildeten nach den Normen des NOM gebildeten Priesterstand.
Sancta
Das sind zwei Kaseln und zwei Dalmatika, diese Paramente sind eigentlich Klerikern vorenthalten, die selbstverständlich Männer sind, das ist in der Tat eine Entsakralisierung!
Carlus
Diese Männer besitzen dann den dazugehörigen Weihegrad, bitte nicht vergessen.
Eremitin
ja finde ich auch nicht toll und unpassend
Diese Paramente könnte man noch wunderbar für den liturgischen Gebrauch herrichten!
Denn diese Messgewänder sind geheiligt durch den vielen Einsatz in der alten Messe!
Immaculata90
Für N M ungeeignet, da nimmt man lieber Rupfen als Brokat!
Carlus
diese Gewänder sind nicht nur durch den Gebrauch geheiligt, sondern durch diese erhaltene Weihe.
Aus diesem Grunde erhielten früher Priester und andere geweihte Personen bei ihrer Beisetzung nicht mehr für den liturgischen Dienst geeignet Paramente angekleidet.
Eine Entsorgung solcher geweihten Gegenstände hierzu gehören auch Kreuzte u.v.a.m. nur durch die Eingrabung oder Verbrennung (Bücher) … More
Copertino
Das gab es in unserer Pfarrgemeinde schon in den 1960er Jahren, dass für den Sankt Nikolaus ausgemusterte Spitzenchorhemden benutzt wurden. Wenn ich die Bilder mit barocken Bassgeigenkaseln sehe, da habe ich ein ganz schlechtes Bauchefühl. Irgendwie ist es auch stilistisch unpassend, denn die Weisen aus dem Morgenland trugen bestimmt keine liturgischen Barock-Gewänder. Eine Art Entsakralisierung … More