de.news
1302.6K
Carlus shares this
7366
1. Einen Papst Emeritus gab und gibt es nicht!

2. Dieser Titel wurde durch die Verräter und Rebellen der DBK im Frühjahr 2013 eingeführt, nachdem Papst Benedikt sich geweigert hat einen der vorgeschlagenen Titel anzunehmen und sich gegenüber der deutschen Presse wie folgt verhalten hat:
2.1. Auf die Frage der Medien, welchen Titel er annehmen will sagte er; "keinen, einmal Papst immer Papst!"…More
1. Einen Papst Emeritus gab und gibt es nicht!

2. Dieser Titel wurde durch die Verräter und Rebellen der DBK im Frühjahr 2013 eingeführt, nachdem Papst Benedikt sich geweigert hat einen der vorgeschlagenen Titel anzunehmen und sich gegenüber der deutschen Presse wie folgt verhalten hat:
2.1. Auf die Frage der Medien, welchen Titel er annehmen will sagte er; "keinen, einmal Papst immer Papst!"
2.2. Auf die folgende Frage, wenn es zwei Päpste gibt, wer ist dann der rechtmäßige gab er zur Antwort; "rechtmäßiger Papst ist immer der, welcher durch ein rechtmäßiges Konklave gewählt wurde"
2.3. Nachdem ihm die Amtsführung entrissen wurde, bat er die Gläubigen: "als Papst kann ich nun nur noch für die Kirche beten, betet mit mir für die Kirche!"

3. Was nun Bergoglio der freimaurerische Gegenpapst angeblich neu einführen will, das ist in der Kirche gesetzlich vorgegeben.
3.1. Gemäß dem CIC ist der Papst berechtigt sein Amts zurück zu geben, indem er die Amtsgeschäfte in die Hände des dafür vorgesehen Kardinalkollegium zurück gibt;
3.2. um zu seiner Lebenszeit ein Konklave mit Papstwahl zu ermöglichen, ist er lebende Papst verpflichtet die Papstwürde in die Hände Gottes zurück zu geben, d.h. [siehe Tradition der Kirche die Päpste Cölestin V. und Gregor XII.]
a. er legt und vernichtet seinen päpstlichen Siegelring, wie im Falle seines biologischen Todes;
b. er legt seinen Papstnamen ab und führt weiterhin seinen bürgerlichen Namen;
c. er legt die päpstliche Kleidung ab und trägt die seines neuen Amtes;
d. von der Kirche übernimmt er ein neues Amt und übt dieses aus [Cölestin als Einsiedler, Gregor als Kardinalbischof von Porto]
e. nach seinem biologischen Tod wird sein Leichnam mit der abgelegten päpstlichen Würde wieder vereint und er wird als ehemaliger und rechtmäßiger Papst beigesetzt,

Nun schließt sich der Kreis und jedem auch blinden Einhorn muß klar sein Papst Benedikt hat in weiser Kenntnis die Papstwürde nicht abgelegt, den als Papst ist diese Würde an ihn gebunden und Bergoglio konnte nur Gegenpapst werden. Denn Benedikt war und ist der Papst, der durch ein rechtmäßiges Konklave gewählt wurde. Bergoglio wie die DBK und die St. Gallener Rebellen haben den Titel Emeritus gewählt um die Gläubigen in die Irre zu führen.

Der Falsche Prophet und Gegenpapst Bergoglio glaubt nun am Ende des Zieles zu sein, nun soll mit Gewalt der rechtmäßige Papst mit den Waffen der Kirche, die er nun angeblich neu geschaffen hat entfernt werden und den Blicken der Gläubigen entzogen werden. Mit der Amtsaneignung und dem Amtsraub durch Bergoglio fand die Station der Dornenkrönung statt. Mit der angeblichen, nicht rechtswirksamen Entfernung des rechtmäßigen Papstes findet die Kreuzigung auf dem mystischen Kreuzweg der Kirche statt.

Danach schreitet auf Bitte von Petrus dem Römer, d.h. des Apostelfürsten Petrus der ewige Hohepriester Jesus Christus ein und zeigt die Kirche als der mystische Christus kann nicht gekreuzigt werden, das hat der irdische Jesus ein für alle Mal auf sich genommen.

Auf das Einschreiten freue ich mich, darum bitte ich Gott es erleben zu dürfen, damit ich mich dann verabschieden kann von der irdischen Welt mit dem Lobpreis, "nun haben meine Augen gesehen das Heil, das du unter den Völkern bereitet hast zum Lobpreis Gottes und für das Seelenheil der Menschen!"

Zu dieser Freude lade ich besonders @ein einfacher katholik ein
Ratzi
BXVI war, ist und bleibt Papst so lange er lebt. Das schleckt auch eine Geiss nicht weg!
alfredus
Emeritierten Papst abschaffen ... ? Franziskus wird es jetzt tun, da er mit der Rücknahme der römischen Messe, bewusst mit seinem Vorgänger Benedikt XVI. gebrochen hat ! Franziskus hat es plötzlich sehr eilig, eine innere Unruhe treibt ihn an, das könnte bedeuten, dass der Antichrist drängt und schon bald kommen will und da müssen seine Wege bereitet sein.
Küsterlein
Früher gab es auch keinen Bischof emeritus und Altabt. Alle waren auf Lebzeiten im Amt.
Carlus
@küsterlein zwischen Papst und Bischof liegt ein großer Unterschied vor.

1. ein Bischof wird von einem rechtsgültigen Papst berufen und auch abberufen. Er ist längstens bis zum biologischen Tod im Amt. Sollte er gesundheitlich das Amt nicht mehr ausüben können, dann kann ihn der Papst zum Emeritus erklären und einen anderen Bischof ernennen. Ein rechtmäßiger Papst [Pauli VI.] hat das Alter für …More
@küsterlein zwischen Papst und Bischof liegt ein großer Unterschied vor.

1. ein Bischof wird von einem rechtsgültigen Papst berufen und auch abberufen. Er ist längstens bis zum biologischen Tod im Amt. Sollte er gesundheitlich das Amt nicht mehr ausüben können, dann kann ihn der Papst zum Emeritus erklären und einen anderen Bischof ernennen. Ein rechtmäßiger Papst [Pauli VI.] hat das Alter für den Emeritus eingeführt für Bischöfe ab dem 75 Lebensjahr.

2. der rechtmäßige Papst nach dem Tode eines Papstes wird von Gott dem Heiligen Geist berufen. Die im Konklave vereinten versammeln sich im Gebet mit Gott dem Heiligen Geist verbunden um zu erkennen, wen er berufen hat damit sie dieser Berufung ihr Zustimmung geben.
2.1. nach der Zustimmung [Wahl] huldigen sie einzeln dem neuen Papst und geben die Amtsgeschäfte an diesen weiter. Danach erfolgt die Inthronisation, bzw. zuvor die noch notwendige Weihe.
2.2. Ein Papst kann nur durch seinen Tod abgelöst werden, in dem folgenden Konklave wird der neue Papst gewählt.
2.3. Eine Ausnahme liegt dann vor, wenn der Papst einen freiwilligen Amtsverzicht vornimmt und zu seinen Lebzeiten ein Konklave mit Papstwahl erlauben will, dann
a. legt er die Amtsgeschäfte in die Hände der Kardinäle, und
b. gibt die Papstwürde in die Hände Gottes zurück. (Sieh die Schritte oben beschrieben)

Merke einen Papst Emeritus hat es niemals gegeben und wird es niemals geben. Wir ein Papst krank und ist er nicht mehr in der Lage sein Amt auszuüben, dann übernehmen die Kardinäle nach einer vorgegebenen Ordnung die Geschäfte und leiten die Kirche in einem eingeengten Umfang. Ein Konklave darf aber erst einberufen werden, wenn der Papst verstorben ist. Auch dann wenn der Zustand länger dauert.
kyriake
Benedikt XVI. muss demnächst aus dem Vatikan fliehen - wie es viele Heilige und Seher vorausgesagt haben. Papst Pius X. z.B. sagte nach einer Vision, bei der er in Ohnmacht gefallen war: "Ich sah gerade einen meiner Nachfolger, der meinen Namen trägt (Giuseppe Sarto = Josef Ratzinger) über Leichen aus dem Vatikan fliehen..." .

Liebe Leute, warum sollte Benedikt XVI. so lange am Leben bleiben, …More
Benedikt XVI. muss demnächst aus dem Vatikan fliehen - wie es viele Heilige und Seher vorausgesagt haben. Papst Pius X. z.B. sagte nach einer Vision, bei der er in Ohnmacht gefallen war: "Ich sah gerade einen meiner Nachfolger, der meinen Namen trägt (Giuseppe Sarto = Josef Ratzinger) über Leichen aus dem Vatikan fliehen..." .

Liebe Leute, warum sollte Benedikt XVI. so lange am Leben bleiben, wenn er nicht der rechtmäßige Papst wäre?!! Er muss noch seinen rechtmäßigen Nachfolger bestimmen!!! Als Papst kann er jederzeit die Papstwahl neu ordnen und das Konklave aushebeln!!
Goldfisch
@Carlus > Punkt 2.1 habe ich anders in Erinnerung. Man hat Parolin oder Lombardi gefragt, welchen Titel unser Benedikt nun wohl annehmen wird. Dieser hat dann spekuliert und gemeint, vermutlich Bischof ......, und war dann total von den Socken als ein Emeritus raus kam! Und Benedikt hat dann auch auf die Frage der Journalisten, wer denn nun der echte Papst sei, geantwortet: "Der, der kanonisch…More
@Carlus > Punkt 2.1 habe ich anders in Erinnerung. Man hat Parolin oder Lombardi gefragt, welchen Titel unser Benedikt nun wohl annehmen wird. Dieser hat dann spekuliert und gemeint, vermutlich Bischof ......, und war dann total von den Socken als ein Emeritus raus kam! Und Benedikt hat dann auch auf die Frage der Journalisten, wer denn nun der echte Papst sei, geantwortet: "Der, der kanonisch gewählt wurde!" - JA, und er wurde kanonisch gewählt, während Bergoglio von 3/4 Herren zum Papst bestimmt und auserwählt - nicht gewählt wurde!!
Bleifuss
@Ratzi Dann könnten Sie sich doch als neuer Gänswein bei ihm bewerben. Aber seinen Sie sich bewusst, dass er ein alter Häretiker und Schmocke ist.