1
2
Clicks1.1K

Sonntagmorgen-Lektüre

Tagesgebet Gott, du bist unser Ziel, du zeigst den Irrenden das Licht der Wahrheit und führst sie auf den rechten Weg zurück. Gib allen, die sich Christen nennen, die Kraft, zu meiden, was diesem …More
Tagesgebet
Gott, du bist unser Ziel,
du zeigst den Irrenden das Licht der Wahrheit
und führst sie auf den rechten Weg zurück.
Gib allen, die sich Christen nennen, die Kraft,
zu meiden, was diesem Namen widerspricht,
und zu tun, was unserem Glauben entspricht.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.
Kardinal Napier: Jugendsynode ist zu "eurozentrisch"

Synodendokumententwurf thematisieren, dass im Westen Jugendliche die Kirche verlassen, in Afrika aber sehnten sich junge Menschen nach Jesus – Das Faktum bleibt unberücksichtigt, dass Afrika durch die Migration viele der besten Leute verliere
Rom (kath.net) Kardinal Wilfrid Napier (Foto) von Durban (Südafrika) hat am S...[mehr]
<Es gibt eine Antwort: Weil das linksliberale Milieu mit der Mitte so umgegangen ist wie letzte Woche mit Mariam Lau und heute die Chefredaktion mit ihrer Autorin. Der moralische Furor, der jedem die ewige Verdammnis wünscht, der mal eine kritische Anmerkung macht oder ein konkretes Problem mit Flüchtlingen hat, hat die AfD erst auf 15% gehievt. Der dauernde Vorwurf, irgendeine Äußerung sei …More
<Es gibt eine Antwort: Weil das linksliberale Milieu mit der Mitte so umgegangen ist wie letzte Woche mit Mariam Lau und heute die Chefredaktion mit ihrer Autorin. Der moralische Furor, der jedem die ewige Verdammnis wünscht, der mal eine kritische Anmerkung macht oder ein konkretes Problem mit Flüchtlingen hat, hat die AfD erst auf 15% gehievt. Der dauernde Vorwurf, irgendeine Äußerung sei rechtspopulistisch, irgendein normaler Sprachgebrauch sei menschenfeindlich und man solle doch bitte zur AfD gehen, treibt die Mitte nach Rechts.<<
www.kath.net/news/64531
Stelzer
Oh nein, es sind nicht die anderen. Die Afrikaner haben Hirn und Verstand mitgekriegt und mehr Hilfe wie jedes nordeuropäische Land und sie könnten sich genau so entwickeln. Denn im Altertum gab es dort große Kulturen obwohl es immer Kriege gab
Sunamis 46 likes this.
Josephus
Ich bin nicht so sicher, dass gerade die leistungsbereitesten und tüchtigsten Kräfte nach Europa abwandern. Wohl eher im Gegenteil.
Sunamis 46
Sie müssen aufhören kriege zu führen in anderen ländern
Und geld für militär auszugeben
Sie müssen in bildung investieren vor ort
Und zwar auf der ganzen welt
Anstatt die probleme durch kriege zu verschlimmern
Besonders die trampeltiere in amerika
Die seit ihrer ubabhängigkeit alles weltweit zertrampeln
Gestas likes this.
Elista
Sunamis 46
Sie müssen vor ort helfen
Und aufhören konzernen
Ihrewasserquellen zu verpachten(
Oder zb weideland für mcdonalds wie in südamerika)
Und auch korrupte politiker zu fördern
Theresia Katharina
@elisabethvonthüringen Der einzige Weg ist Grenzen dicht, alle zurück transportieren und in Afrika vernünftige Bildungshilfe leisten: kostenlose Schulen und Ausbildungsstätten. Keine Entwicklungshilfe mehr an korrupte Regierungen, sondern vor Ort hineingeben und selber überwachen durch deutsche Direktoren an den Schulen, die die Finanzhoheit haben. Einbinden der ansässigen BevölkerungMore
@elisabethvonthüringen Der einzige Weg ist Grenzen dicht, alle zurück transportieren und in Afrika vernünftige Bildungshilfe leisten: kostenlose Schulen und Ausbildungsstätten. Keine Entwicklungshilfe mehr an korrupte Regierungen, sondern vor Ort hineingeben und selber überwachen durch deutsche Direktoren an den Schulen, die die Finanzhoheit haben. Einbinden der ansässigen Bevölkerung in die wirtschaftlichen Belange der Schul-und Ausbildungszentren (einheimische Lehrer und Erzieher, einheimische Lehrmittel, einheimischer Koch, Lebensmittel vom einheimischen Markt). Bewachung der Zentren durch einheimische Soldaten, die von uns bezahlt werden. Für weit weg wohnende Kinder und Jugendliche, die besonders gut sind, kostenloses Internat.
An diese Zentren muss ein medizinisches Grundversorgungszentrum mit einheimischem Personal angeschlossen werden, nur Chefarzt deutsch. Ebenso muss es eine Genossenschaftsbank, ebenfalls mit einheimischem Personal geben, nur der Bankdirektor muss deutsch sein, die Kleinkredite zum Aufbau gibt. Die jeweiligen deutschen Direktoren (Vizedirektor einheimisch) bekommen das Geld direkt von Deutschland mit jährlichem Rechenschaftsbericht.
@Ratzi@Vered Lavan@Gestas@Sunamis 46@Tina 13@Matthias Lutz@SimonK@reiser mathias@schorsch60@Juan Austriaco@diana 1@ertzt@Josephus @a.t.m@Carlus @Die Bärin@Sieglinde
Sunamis 46 likes this.
Theresia Katharina
Afrika verliert durch die Massenmigration nach Europa nicht, sondern gewinnt! Die Massenmigration nach Europa ist das Überdruckventil Afrikas aufgrund der ungebremsten Vermehrung, denn die Bevölkerung der meisten afrikanischen Staaten verdoppelt sich alle 20 Jahre, egal wie schlecht die wirtschaftliche Lage ist. Die Migranten haben im Regelfall keinen schulischen Abschluss und keine Berufsa…More
Afrika verliert durch die Massenmigration nach Europa nicht, sondern gewinnt! Die Massenmigration nach Europa ist das Überdruckventil Afrikas aufgrund der ungebremsten Vermehrung, denn die Bevölkerung der meisten afrikanischen Staaten verdoppelt sich alle 20 Jahre, egal wie schlecht die wirtschaftliche Lage ist. Die Migranten haben im Regelfall keinen schulischen Abschluss und keine Berufsausbildung, die sie hier auf unsere Kosten bekommen! Die Migranten bekommen Vollversorgung und schicken vom Sozialgeld auch gleich Geld heim und locken damit neue Migranten nach Europa.

@Ratzi@Vered Lavan@Gestas@Sunamis 46@Tina 13@Matthias Lutz@SimonK@reiser mathias@schorsch60@Juan Austriaco @diana 1@ertzt@Josephus @a.t.m@Carlus @Die Bärin@Sieglinde
Sunamis 46 and one more user like this.
Sunamis 46 likes this.
Gestas likes this.
Carlus and one more user like this.
Carlus likes this.
Sonia Chrisye likes this.
Es gibt keine andere vernünftige Lösung, als den Menschen zu helfen, dort wo sie leben. Entwicklungshilfe und Solidarität!
Sunamis 46 and 2 more users like this.
Sunamis 46 likes this.
Carlus likes this.
Sonia Chrisye likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
Eremitin
gerade eben eine wunderschöne hl. Messe mit Prof. Dr.Karl Wallner mitgefeiert, der in seiner glühenden aufrüttelnden Predigt über das Gebet Tansania erwähnte, wo allein dieses Jahr in ein einziges Priesterseminar 250 junge Männer eingetreten sind.
iKKK - Inkompetenzkompensationskompetenz and 2 more users like this.
Sonia Chrisye likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.