Clicks332

Dr. Mary Jane Even: Die Große Warnung

Dr. Mary Jane Even (+2010) I. DIE GROSSE WARNUNG 1.Januar 1997 Jesus: (…) Die große Warnung Es ist nicht mehr als recht und billig, dass die an Meine Tochter gegebenen Botschaften diese Informat…More
Dr. Mary Jane Even (+2010)

I. DIE GROSSE WARNUNG

1.Januar 1997

Jesus: (…)

Die große Warnung

Es ist nicht mehr als recht und billig, dass die an Meine Tochter gegebenen Botschaften diese Information enthalten, da sie die Vorgängerin dieser Warnung ist. Als Vorgängerin hat sie durch diese Botschaften und in ihren öffentlichen Vorträgen durch den Himmel geleitete Botschaften gegeben, um euch auf dieses große Ereignis aufmerksam zu machen. (…)

Ich wünsche im vornherein zu erwähnen, dass es für Meinen Ewigen Vater alles andere als einfach ist, ein so gewaltiges Ereignis stattfinden zu lassen, da Er weiß – so wie Ich und jetzt auch alle im Himmel – welch große weltweite Krise daraus hervorgehen wird. Wir sahen, welches zu Noe's Zeiten die Konsequenzen aus der großen Flut waren und kennen ebenfalls die totale Zerstörung von Sodoma und Gomorra. In einer anderen Ära sahen wir die Wirkung von Meteoren, die auf die Erde prallten. Wir sahen die Eiszeit, welche sich daraus ergab.

Wir, Gott Vater, Gott Sohn und der Heilige Geist haben beschlossen, dass wenn es wieder notwendig würde, eine solche Zerstörung auszulösen oder zuzulassen, es auch erlaubt sein sollte, den Menschen eine Chance zu geben, aus der Erfahrung zu lernen, und dass so nicht alle Leute sterben oder dem Ereignis völlig hilflos gegenüberstehen sollten.

Ich muss aber auch alle warnen. Obwohl wir erlauben, dass das Leben weitergeht, selbst für solche, die unsere Feinde sind, wird der Einfluss und die Wirkung dieser Großen Warnung eine solche Größenordnung erreichen, dass viele zu sterben wünschen. (…)

Nun möchte Ich das große Anfangsereignis der ganzen Serie der Ereignisse der letzten Tage beschreiben.

Ja, der Heilige Vater muss aus dem Vatikan fliehen. Ja, er wird beschützt werden. Ja, der Antipapst wird gewählt werden. Ja, der Sitz von Petrus wird nach Jerusalem verlegt werden. Ja, die Beherrschung der Welt durch den Antichrist wird eintreten. Ja, der Krieg wird beginnen. Ja, die Wirtschaft wird zusammenbrechen. All dies wird sich gleichzeitig ereignen mit dem Näherkommen und dem Ablauf der Ereignisse der Großen Warnung. Ich sage gleichzeitig, um auch zu zeigen, dass viele Dinge in allen Teilen der Welt sich gleichzeitig ereignen werden. (…)

Während der Großen Warnung sollen auch alle erkennen, wie sie Gott beleidigt haben und noch oft weiter beleidigen, welche Gnaden sie verloren oder erworben haben, welches der Ursprung der Wahrheit des katholischen Glaubens und seine Überlegenheit gegenüber den anderen Bekenntnissen ist. Alle Personen jeden Alters, die gesündigt haben, werden sehen, wie sich Gottes Gerechtigkeit für die Strafe ihrer Sünden auswirkt und dann die Leiden, die sie daraus erfahren werden. Jede Person wird verstehen, dass Gott Gott ist und dass es außer ihm keinen Gott gibt. Gott ist und kann nur in der Allerhöchsten und Heiligsten Dreieinigkeit als Vater, Sohn und Heiliger Geist sein. Es gibt keinen anderen Gott. Es gibt nur einen Gott. Ja, alle Personen werden dies erkennen und bekennen. Auch die bösen Geister werden dies bekennen. Alle himmlischen Personen werden es bekennen. Es gibt nur einen Gott in der Heiligen Dreieinigkeit. Alle, alle Personen die gesündigt haben, werden ihre Sünden bekennen. Jede Person wird ihre Sünden erkennen, und dass Gott in seiner Strafe und – wenn sie sterben würde – mit der ewigen Bestimmung gerecht ist. Ja, alle werden ihr ewiges Heim im Himmel oder in der Hölle sehen, wenn sie in diesem Moment sterben würden. Alle werden die enorme Last fühlen, die sie als Konsequenz ihrer Sünden für die Ewigkeit tragen müssten.

Die Schutzmantelmadonna

Meine süßen Kinder, die Kenntnis eurer Sünden wird euch durch die Allerseligste Jungfrau Maria gebracht, welche an jenem Tage als Morgenstern kommen und auf euch eine weiße Decke niedergehen lassen wird, sodass darunter niemand sich mehr bewegen und während einer gewissen Zeit etwas unternehmen kann. Alles wird angehalten. Alle Maschinen stehen still. Alle Leute bleiben dort stehen, wo sie sind. Meine Mutter ist Unsere Liebe Frau der Barmherzigkeit. Durch ihre Tränen und ihre Gebete in vielen Ländern der Erde hat sie für euch die Möglichkeit erwirkt, für eure Sünden um Verzeihung zu bitten und euch auf diese Zeit vorzubereiten.

Es wurde von einigen gesagt, dass diese Zeitperiode nur eine kurze Zeit dauern würde. Ich sage nein. Den Mädchen in Garabandal wurde ein kurzer Ausschnitt gezeigt, damit sie dies den anderen erklären konnten. Die Wirklichkeit der Dauer der Großen Warnung wurde am besten durch Meinen Ewigen Vater ausgedrückt, wenn Er sagte, es wird für alle so lange dauern wie nötig, damit sie feststellen können, dass Gott existiert und um Vergebung bitten können. Dies könnte für einige nur kurze Zeit dauern, für andere aber viel, viel länger. Diese Erfahrung könnte für einige Leute eine Woche beanspruchen. Maitreya (der künftige Antichrist) hat behauptet, dass dies seine Warnung sei. Wenn seine Leute ihm nun weiterhin ihre Huldigung anbieten, wird ihre Zeit des Verharrens in der Peinigung der Sünde die Zeit der andern überschreiten.

Umkehr ist gefordert

Alle Leute werden so lange wie notwendig in der Pein ihrer Sünden ausharren müssen. Wer umfassend gebeichtet, Wiedergutmachung geleistet, den Armen Seelen im Fegfeuer seine Leiden aufgeopfert und sich vorbereitet hat, wird weniger Strenge erfahren, jedoch erkennen, was er getan hat, welche Sünden er begangen, und welches sein Anteil an der Kreuzigung, den Leiden und den Schmerzen war, die Ich für euch alle erlitten habe. Dann wird jeder wissen, ob er jede erhaltene Gnade gut oder schlecht umgesetzt hat.

Wenn ihr das alles als eine gewaltige Gewissenserforschung empfindet, so kann Ich euch bestätigen, dass dem so ist. Deshalb wird eure Liste der bei nächster Gelegenheit erfolgenden Beichte so lang sein. (…)

2. Januar 1997

Jesus: (…)

Betet sehr inständig, Meine Kinder, und macht eure Häuser heilig, weil eure Welt buchstäblich aufhören wird, sich zu drehen, eure Sicht auf die Sonne wird blockiert, eure Tage des Tumultes werden andauern. Was einigen unendlich lang scheinen wird, wird etwa eine Woche dauern.

3. Januar 1997
Jesus: (…)

Der Grund, Meine Kinder, warum die Fenster vor dem Beginn der Warnung abgedichtet werden sollten, besteht darin zu verhindern, dass ihr die bösen Geister seht. Es wird ihnen zu jener Zeit erlaubt, sich euch zu zeigen. Dieser Grund würde genügen, aber es gibt noch andere, wie den Schutz vor fallenden Glassplittern, vor dem Eindringen von Insekten, um den Zorn Gottes nicht zu sehen und etwas Frieden in euren Herzen aufrecht zu erhalten, dass Gott für euch einen Schutz vorsehen kann gegen jene, die in einem Schockzustand sind, irr geworden, in Verzweiflung geraten oder von Dämonen besessen auf den Straßen umherirren. Um eure Familien zu behüten, werdet ihr die Fenster abdecken müssen. Wer zu dieser Zeit anderen helfen möchte, dem rate Ich zu warten, denn wenn ihr euch ins Freie wagt, werdet ihr durch den Säurestaub getötet und könnt niemandem helfen. Wartet, bis die Krise vorbei ist, der Staub sich gelegt hat und die Ruhe zurückgekehrt ist!

Ich versichere euch, dass viele zurückbleiben, die Hilfe benötigen.

Während dieser Zeit wird das Geschrei der bösen Geister an euren Fenstern zu hören sein. Diese werden Stimmen von Familienangehörigen nachahmen, um euch zu veranlassen, die Türen zu öffnen. Tut dies nicht! Denn wenn sich eine Person draußen aufhält – ob von der Familie oder nicht – wird sie sterben. Deshalb könnt ihr sicher sein, dass die Stimmen falsch sind und lediglich böse Geister versuchen, in das Haus zu gelangen. Wenn ihr die Türe öffnet, werdet ihr diese bösen Geister sehen. Ihr werdet viel Weihwasser und Gebet benötigen, um sie zu bekämpfen und am Eintritt zu hindern.

Andere Konfessionen?

Ich wurde gefragt, ob die Gläubigen anderer Konfessionen mehr werden leiden müssen als die Katholiken. Meine lieben katholischen Freunde, es gibt viele Protestanten, welche mit größtem Ernst die Tugenden der Heiligen Schrift leben.

Diese werden das Licht und das Geschenk des Glaubens erhalten, um der Katholischen Kirche beizutreten. Sie werden entsprechend der Schwere ihrer Sünden leiden wie alle Leute aller Bekenntnisse. Die Katholiken müssen mehr leiden als andere, weil sie durch die Sakramente die besondere heiligmachende Gnade erhalten haben.

Ich wurde auch gefragt, ob die Kinder werden leiden müssen. Alle Kinder, welche gesündigt haben, werden im Verhältnis zu ihren Sünden leiden, genau wie die Erwachsenen im Verhältnis zu ihren nicht gebeichteten Sünden werden leiden müssen.

Lasst uns nun von den ungetauften Erwachsenen und Kindern sprechen. Alle diese Ungetauften werden die volle Wucht der Misshandlungen durch die Hölle verspüren. Sie werden auch wissen, dass dies wegen der fehlenden Taufe so ist. Unmittelbar nach der Großen Warnung werden viele um die Taufe nachsuchen. Indessen werden die bösen Geister sie im großen Stil plagen, weil sie diese Seelen nicht an Gott, den Vater, verlieren wollen. Betet für sie, damit sie ihrem Gewissen folgen und getauft werden. Jene, die nicht getauft worden sind, haben ihre Entscheidung getroffen und werden sofort oder später während den Drei Tagen der Finsternis in die Hölle gehen, weil nur die dafür vorbereiteten ins Reich des Friedens gelangen werden. Alle, welche ihr Leben nach Satans Regeln ausrichten, werden ins Verderben gehen.

Aus diesem Grunde muss Ich sagen, dass in Tat und Wahrheit nur 1/4 der heute lebenden Bevölkerung, wenn nicht sogar weniger, überleben und in das Reich des Friedens eingehen wird.

Während diesen Tagen der Warnung werden sie vorgewarnt. Wenn sie die Wahl treffen, nicht getauft zu werden oder sich selber Satan übergeben, so tun sie das aus ihrem freien Willen heraus. Somit ist Gott gerechtfertigt.

Sehr alten und sehr kranken Leuten wird Barmherzigkeit widerfahren, indem sie in einen tiefen Schlaf versenkt oder vorzeitig entrückt werden. Alle Leute die sich wirklich bemühen, ein gutes und heiliges Leben zu führen, werden eine besondere Gnade erhalten. Alle kennen ihre Sünden und die Strafe, aber sie erhalten die besondere Gnade, um ihre Ängste rasch zu überwinden und um von größeren persönlichen Leiden befreit zu werden. Dies gilt für jene, die sich wirklich ernsthaft bemühen.

4. Januar 1997

Jesus: (…)

Vorzeichen

Meine Kinder, Ich will jetzt vom Beginn der Großen Warnung sprechen. Eines Tages werdet ihr feststellen, dass die natürlichen Ereignisse auf eurem Planeten sich verändert haben.

1. Eines Tages werdet ihr spüren, dass ein geistiges Ereignis in der Luft liegt, da ihr bereits ein Erwachen im Hinblick auf eure Sündhaftigkeit fühlt.

2. Die gewaltige Explosion, von der in den Prophezeiungen die Rede ist und die von der weißen Wolke gefolgt sein wird, die sich über alles senkt, wird dann erfolgen, wenn sich auf der Sonne mehrere Eruptionen ereignen. Diese Eruptionen sind das Zeichen, dass die Allerseligste Mutter als Morgenstern kommt, um die Erde mit ihrem Mantel zu bedecken, mit einer dicken weißen Wolke, mit einer dicken Schicht. Sie beginnt in der Internationalen Tageszeitzone (International date-time zone im Pazifik) und setzt sich nach Osten fort, um die Erde zu bedecken.

3. Infolge dieser Eruptionen auf der Sonne werdet ihr an jenem Tage den Sonnenaufgang überall zur gleichen Zeit sehen. Schließt eure Türen, deckt die Fenster ab und beginnt zu beten. Seht nicht nach draußen.

4. Als nächstes wird der Komet auf der Erde aufschlagen, welche ihre Rotation gestoppt hat und die weiße Wolke wird alles am Platz festsetzen.

5. Die Erde wird dann ihre Rotation fortsetzen, wenn alle die Wirkung der menschlichen Sünden bei sich selber festgestellt haben. Die weiße Wolke wird sich dann auflösen.

Die Erschütterungen der Erde werden zuerst dadurch erfolgen, dass alles gestoppt wird, dann durch den gewaltigen Einschlag des Kometen, durch die Explosionen und dann durch die Erdbeben.

6. Durch den vom Kometen verursachten Staub werden der Mond und die Sonne zugedeckt. Dies wird während der ganzen Zeit der Warnung anhalten, sodass ihr während einiger Zeit im Dunkeln sein werdet. Ihr werdet gesegnete Kerzen benötigen, damit ihr während diesen Tagen nicht ganz im Dunkeln seid, aber auch für etwas Wärme. Häuser und Städte werden in den Erdbeben und Überschwemmungen weggewischt werden. Verschiedene Sterne werden aus ihrer Position fallen.

7. Das nächste große Ereignis, welches aber keinen Schaden anrichten wird, besteht im großen Donner, der während 24 Stunden am Tag während der ganzen Woche der Warnung gehört werden wird.

8. Wenn ihr den großen Donner nicht mehr hört, ist dies das Zeichen, dass alles vorüber ist.

Am Anfang wird eine tödliche Ruhe herrschen, aber dann wird ein großes Donnern an Häusern, Fenstern, Türen und allen Gütern rütteln. In der Atmosphäre werden durch den kosmischen Staub, durch den Schweif des Kometen sowie durch den Staub von seinem Aufschlag Feuer, Hitze und Blitze erzeugt werden. Dies sind Wirkungen des Kometenaufschlags auf die Erde.

Feuer und Blitze werden selbst in geschlossenen Häusern Schaden anrichten, wenn Sünder darin wohnen.

Oh Meine Kinder, ist dies nicht besser als eine Sintflut? Ist dies nicht besser, als dass alles durch einen einzigen Donnerschlag weggefegt würde? Zum mindesten habt ihr eine Chance, weiterzuleben, euer Leben zu verbessern, eure Sünden zu bekennen. Ja, obwohl sehr streng, ist dies besser.

Als Ergebnis dieser weltweiten Krisen werden der Antipapst und der Antichrist (Maitreya) auftreten und viele Wege aufzeigen, um angeblich die Kirche und die Welt neu aufzubauen. Wehe jenen, die ihren Häresien und Lügen glauben! In jener Zeit wird die Untergrundkirche existieren. Dies wird die Zeit sein, wo die Apostel und Jünger der Allerseligsten Jungfrau Maria euch heilige Hoffnung und Glauben bringen werden.

5. Januar 1997
Jesus: (…)

Meine süßen Kinder, wir wollen nicht, das ihr für immer in der Hölle verloren geht. Wir wollen unsere Kinder bei uns im Himmel haben. Wir haben Wohnungen für euch vorgesehen und für alle einen Platz vorbereitet. Alles was ihr tun müsst, ist zu uns zurückzukehren, an Gott zu glauben, eure Sünden zu beichten und versuchen, ein heiliges Leben zu leben. (…)

Verlasst euch nicht auf eure Verdienste! Von jenen, die viel erhalten haben, wird auch viel erwartet. (…)

6. Januar 1997
Jesus: (…)

Die Zeit drängt!

Da die Sonneneruption in der Morgendämmerung eines Monats stattfindet, wo die Sonne nicht früh sondern spät aufgeht, werdet ihr den dramatischen Anfang jenes Tages hören und sehen und wissen, was sich ereignen wird. Deckt die Fenster sofort ab und legt Kerzen und Streichhölzer bereit. Besprengt die Wohnung mit Weihwasser und versammelt euch zum Gebet. Kinder und Erwachsene müssen angezogen sein. Legt die Rosenkränze bereit und bringt die Statuen in den für das Gebet vorgesehenen Raum.

Jetzt erwartet ihr die weiße Wolke, welche alles zudecken wird. Betet bis sie kommt und versucht, während diesen Tagen immer zu beten! Erinnert euch und jedermann daran, dass Gott alle liebt, allen ihre Sünden vergibt! So werdet ihr allen helfen, wenn sie beginnen, Schmerz und Leiden zu erfahren.

Ich habe früher von euch verlangt, versuchsweise jenen älteren Leuten zu helfen, die allein leben und sie einzuladen, rechtzeitig zu euch zu kommen und zu bleiben, bis alles vorbei ist. Einige werden ablehnen, weil sie in ihrem Haus bleiben wollen. Wenn sie kommen, solltet ihr ihnen einen Raum zum Beten, zum Essen und zum Schlafen bereitstellen.

Alle werden den Ruf Gottes erfahren, ihre Sünden zu bekennen und in ihrem Innern eine Hitze des Leidens für ihre Sünden und für die Sühne spüren. Allen, die sich durch eine gute Lebensbeichte vorbereitet und gebetet haben, habe Ich versprochen, dass sie einen intensiven, aber kürzeren Überblick auf ihre Sünden haben werden und so andern helfen können. Ich verspreche euch dies.

Eure Rolle wird darin bestehen, allen in der Familie zu helfen, mit ihrer Situation fertig zu werden und zu beten. Dann werdet ihr sie darüber unterrichten müssen, was draußen passiert mit den Elementen, dem Kometen und mit den verschiedenen Plagen. Sie werden euch jetzt zuhören, weil ihr ruhig und sicher sprecht und sie werden verstehen, dass euer Wissen der Wahrheit entspricht.

Wie Ich erklärt habe, soll niemandem erlaubt werden, hinauszusehen oder gar ins Freie zu gehen. Dies wird sehr schwierig sein. Sagt ihnen genau, warum und bittet Jesus und Maria, euch zu helfen, über diese Ereignisse in einer überzeugenden Weise zu sprechen.

Es wäre gut, die Tiere ins Haus zu bringen. Wenn euch dies nicht gelingt, könnt ihr ihnen eine St. Benediktus-Medaille um den Hals hängen. In sicheren Gebieten werden einige Tiere geschützt sein. An andern Orten können Tiere verletzt oder krank werden.

Es wäre gut, jetzt zu denken, welche Nahrungsmittel ihr jenen vorsetzen wollt, die hungrig sind und wie ihr sie kochen wollt, falls sie nicht kalt gegessen werden. Haltet Tassen und Wasser bereit! Denkt daran, dass vielleicht kein Wasser durch die Leitung fließt. Die Beseitigung des Kehrichts und der Fäkalien sollte geplant werden, unter Verwendung von Plastikbeuteln und großen Kübeln mit Deckel.

Wenn ihr ein Heim habt, wo gebetet wird, ein heiliges Heim, so werdet ihr einen besonderen Grad an Sicherheit erhalten. Betet, dass die Engel euch beschützen mögen gegen Feuer oder Stürme!

Beginnt jetzt zu beten, erzählt den Kindern Geschichten und helft ihnen, sich zu beschäftigen! Versucht rechtzeitig Spiele und Bücher bereitzustellen! Denkt daran, dass Säuglinge und Kleinkinder in einen anhaltenden Schlaf versetzt werden, so dass sie durch die Ereignisse nicht berührt werden! Lasst sie ruhig schlafen, auch tagelang! Hingegen müssen die anderen Kinder und die Erwachsenen beschäftigt werden und wach bleiben für das Gebet.

Euer ganzes Denken sollte nur auf das Gebet gerichtet werden. Betet, dass die Warnung rasch enden möge! Betet für die Seelen, welche verzweifeln, dass sie Gottes Barmherzigkeit verstehen und ihre Sünden bereuen! Betet ebenfalls für euch selber und zur Wiedergutmachung eurer Sünden! Betet, dass ihr euch der Untergrundkirche anschließen könnt! Bittet den Heiligen Josef um Hilfe!

Betet, damit die Völker der Welt ja sagen zu Gott und nein zu Satan! Betet viele, viele Rosenkränze! Passt gut auf während dieser Zeit! Stets sei jemand wach, um das Haus gegen Eindringlinge und Vandalen zu schützen, vor allem in Gebieten, wo Überschwemmungen und Erdbeben ein großes Durcheinander und Zerstörungen verursachen werden!

Betet auch, dass eure Familie überleben möge! Betet für andere Familien, für eure Verwandten und andere! Übergebt euch selber dem Allerheiligsten Herzen Jesu sowie dem Unbefleckten Herzen Mariens und fleht um ihre Fürsprache für euch und für die, die zu Satan halten, damit sie die Einsicht über ihre Irrtümer erhalten! Betet, dass die Welt bekennen möge, dass Gott existiert und um Vergebung ihrer Sünden nachsuche! Betet für alle diese Dinge, aber insbesondere dafür, dass ihr den Glauben bewahren und den Mut sowie die Gnade zum Durchhalten haben werdet!

Oh Meine lieben Kinder, Ich habe euch eine Wegleitung gegeben, um die Zeit der Großen Warnung durchzustehen. Ihr könnt noch andere Dinge beifügen, aber Ich würde nichts von dem wegnehmen, was Ich vorgeschlagen habe, weil diese Dinge für euer Überleben grundlegend wichtig sind.

In diesen Tagen werdet ihr um euer Überleben kämpfen müssen, da die Wirtschaft durcheinander gerät und die Lebensmittel rar werden. Betet, dass ihr genug habt und bittet Mich, eure Vorräte wieder aufzufüllen! Ich kann dies mit eurem Vertrauen und Glauben tun.

Versucht einen Rosenkranz zu beten, wenn ihr diese Botschaften gelesen habt, damit ihr durchhalten möget und allem gewachsen seid! Das Leben wird nie mehr so sein, wie ihr es jetzt kennt. Versucht euren Angehörigen zu helfen, damit sie dies verstehen!

Meine süßen Kinder, wir vom Himmel werden euch helfen, wenn ihr euch an uns wendet. Wir werden euch zu Hilfe kommen. Gebt Mir euren Mund, damit Ich durch euch weise und nützlich spreche! Bittet Meine Mutter um Gnade für die Familie, damit sie in dieser Zeit zum Glauben kommen möge und sich richtig vorbereite!

Denkt daran Meine Kinder, dass wir euch nie verlassen werden! Aber ihr müsst durch diese Warnung hindurchgehen, weil der Ewige Vater dies so angeordnet hat. Ich liebe euch.

9. Januar 1997
Jesus: (…)

Weitere Vorzeichen ...

Meine Mutter hat euch vorausgesagt, dass viele Zeichen am Himmel und auf der Erde euch warnen werden, dass die Große Warnung unmittelbar bevorsteht. Sie erwähnt, dass ein großes weißes Kreuz am Himmel erscheinen und dass jedermann sich wundern würde über seine Größe und die Dauer, während der es sichtbar ist. Es wird in der Woche vor der Warnung während 24 Stunden sichtbar sein.

Ein anderes Zeichen besteht im Verschwinden aller Vögel, Eichhörnchen, Kaninchen und anderen kleinen Tieren in der Natur. Sie werden verschwinden und während vielen Monaten nicht mehr gesehen werden. Viele werden sterben.

Das entscheidende aller Zeichen wird durch die Nachricht kommen, dass der Heilige Vater den Vatikan verlassen hat und nicht mehr gefunden werden kann. (…)

Innerlich werdet ihr langsam die Wirkung eurer Sünden spüren, ja, selbst vor der Warnung. Viele werden Bilder von bösen Geistern sehen, aber auch spontane Visionen von Engeln und Heiligen haben, denn dort, wo es böse Geister hat, werden wir auch für gute Engel sorgen.

Ihr werdet auch einen großen Sturz der Börse und eine eigentliche finanzielle Panik erleben. In der Finanzwirtschaft wird es drunter und drüber gehen. Gleichzeitig werden die Zeitungen von Kriegen und Vergeltung berichten. Einen größeren Raum werden die Medien allerdings dem Näherkommen des Kometen und der Spekulationen über seine Größe widmen, dem Ort des Aufpralls und den Problemen, die durch seine Kollision mit der Erde entstehen. Der Himmel gibt euch eine umfassende Serie von Zeichen über die Warnung. Sie sind zahlreich. Wenn ihr ein Zeichen verfehlt, könnt ihr euch auf ein anderes stützen. Wir wünschen, dass ihr alle über dieses große Ereignis und seinen Zweck wirklich im Bilde seid. Die Kenntnis des Ereignisses wird helfen, Seelen zu retten und das angestrebte Ziel besser zu erreichen.

1. März 1997
Maria: (…)

Es dürfte euch klar sein, dass der ganze Zorn Gottes während der Großen Warnung auf euch niedergehen wird wegen der vielen Ereignisse mit ihren Folgen. Ja Meine Kinder, selbst bei diesem großen Ereignis wird das Erbarmen Gottes, seine unermessliche Liebe seine große Gerechtigkeit übersteigen, indem Er dem Menschen erlaubt zu leben, aus seiner Erfahrung zu lernen und indem Er ihm Zeit gibt, sein Leben zu ändern.

1. März 1997
Jesus: (…)

Diese großen Ereignisse der Warnung, des Wunders und der Züchtigung sind eure Werkzeuge, um Gnaden für den Eintritt in den Himmel zu erlangen. Ihr werdet die Gnade erhalten, euer Fegfeuer auf der Erde zu erleiden. Keine andere Generation wird sie haben oder hat diese Gelegenheit gehabt. Ihr seid reich beschenkt.

1. Mai 1997
Jesus: (…)

Ihr könntet euch fragen: "Warum sollte Ich Mich jetzt in Eile um Beichte und Buße bemühen, da Ich noch viele Tage vor Mir habe?" Meine Kinder, der Grund dafür ist klar. Je länger ihr wartet, desto stärker ist die Macht, welche die bösen Geister auf euch ausüben. Es ist wie eine Krankheit, während der ihr euch weigert, die richtige Medizin einzunehmen. Je länger ihr zuwartet, desto tiefer nistet sich die Krankheit in eurem geschwächten Körper ein. Würdet ihr die Medizin sofort nehmen, könnte die Krankheit sich in eurem Körper nicht breitmachen. Für die sofortige Beichte gibt es noch einen anderen Grund. Er ist schwieriger zu erklären. Bemüht euch aber um Verständnis! Wir haben gesagt, dass zur Zeit der Warnung die bösen Geister die Erlaubnis haben, sich euch zu zeigen. Sie werden wissen, wer mit dem Zeichen des Kreuzes markiert ist, wer seinen Rosenkranz und sein Skapulier trägt. Sie werden wissen, wer seine Sakramentalien trägt. Diese Kenntnis wird sie wütend machen. Sie werden sowohl physisch wie spirituell angreifen. (…)

1. März 1999
Maria: (…)

Lasst Mich zuerst sagen, dass nach der Warnung nichts mehr normal sein wird. Sie wird eure Probleme nicht lösen, sondern vergrößern. Euer spirituelles Leben wird größere Aufmerksamkeit benötigen, nicht weniger! (…)
Joannes Baptista
Siehe auch die anderen 11 Kapitel des Albums Dr. Mary Jane Even: Essentielle Botschaften zur Apokalypse
Tina 13
„Während der Großen Warnung sollen auch alle erkennen, wie sie Gott beleidigt haben und noch oft weiter beleidigen, welche Gnaden sie verloren oder erworben haben, welches der Ursprung der Wahrheit des katholischen Glaubens und seine Überlegenheit gegenüber den anderen Bekenntnissen ist. Alle Personen jeden Alters, die gesündigt haben, werden sehen, wie sich Gottes Gerechtigkeit für die Strafe …More
„Während der Großen Warnung sollen auch alle erkennen, wie sie Gott beleidigt haben und noch oft weiter beleidigen, welche Gnaden sie verloren oder erworben haben, welches der Ursprung der Wahrheit des katholischen Glaubens und seine Überlegenheit gegenüber den anderen Bekenntnissen ist. Alle Personen jeden Alters, die gesündigt haben, werden sehen, wie sich Gottes Gerechtigkeit für die Strafe ihrer Sünden auswirkt und dann die Leiden, die sie daraus erfahren werden. Jede Person wird verstehen, dass Gott Gott ist und dass es außer ihm keinen Gott gibt. Gott ist und kann nur in der Allerhöchsten und Heiligsten Dreieinigkeit als Vater, Sohn und Heiliger Geist sein. Es gibt keinen anderen Gott. Es gibt nur einen Gott. Ja, alle Personen werden dies erkennen und bekennen. Auch die bösen Geister werden dies bekennen. Alle himmlischen Personen werden es bekennen. Es gibt nur einen Gott in der Heiligen Dreieinigkeit. Alle, alle Personen die gesündigt haben, werden ihre Sünden bekennen. Jede Person wird ihre Sünden erkennen, und dass Gott in seiner Strafe und – wenn sie sterben würde – mit der ewigen Bestimmung gerecht ist. Ja, alle werden ihr ewiges Heim im Himmel oder in der Hölle sehen, wenn sie in diesem Moment sterben würden. Alle werden die enorme Last fühlen, die sie als Konsequenz ihrer Sünden für die Ewigkeit tragen müssten.„