Waidler
Waidler
312

Gebetsflyer Trösterin der Betrübten

Gebetsflyer Trösterin der Betrübten mit Mariengebeten und der Litanei Trösterin der Betrübten
2 pages
Waidler
85383

Rosenkranzbeten um die Islamisierung von Europa abzuwenden

Bereits 1529 und 1683 waren die Muslime vor dem Toren Wiens, auch versuchten es die Türken erneut 1571 in der Meerenge bei Lepanto mit Kriegsschiffen Europäisches Festland zu erreichen und dann …More
Bereits 1529 und 1683 waren die Muslime vor dem Toren Wiens, auch versuchten es die Türken erneut 1571 in der Meerenge bei Lepanto mit Kriegsschiffen Europäisches Festland zu erreichen und dann nochmals 1716, damals waren sie auch schon fast an der Grenze vor Österreich mit dem Ziel Europa zu Islamisieren jedesmal konnte die Islamisierung durch das Rosenkranz beten abgewendet werden.
Jetzt kommen die Wölfe im Schafspelz, da machen sich die Täter zu Opfern, die Muslime die jetzt nach Deutschland kommen die haben nur das eine Ziel, "Europa zu Islamisieren" und dabei noch den Deutschen Sozialstaat auszunutzen. In den Muslimischen Ländern werden keine Mohamedaner verfolgt, alles nur Lüge um den Deutschen Sozialstaat auszubeuten und um die Islamisierung von Europa vorbereiten.
Bezugnehmend der unfähigen Deutschen Regierung mit einer Reichskanzlerin an der Spitze und der Lügenpresse die auch aus Wirtschaftsflüchtlingen Kriegsflüchtlinge macht, können wir eine Islamisierung nur noch durch …More
2 pages
Gerti Harzl
Der Mensch von heute ist bemüht, alles was nur in seiner Macht steht, unfruchtbar zu machen bzw. die totale Kontrolle darüber erlangen. Dies betrifft…More
Der Mensch von heute ist bemüht, alles was nur in seiner Macht steht, unfruchtbar zu machen bzw. die totale Kontrolle darüber erlangen. Dies betrifft den Menschen, das Tier, die Pflanze. Nur das Geld ist er bemüht, zu vermehren.
"Die Masseneinwanderung als Gottesgericht" ... Dem Gericht Gottes geht immer ein Glaubensabfall voraus. Dem Volk Israel hatte Gott Segen und Fluch …More
"Die Masseneinwanderung als Gottesgericht"
...
Dem Gericht Gottes geht immer ein Glaubensabfall voraus. Dem Volk Israel hatte Gott Segen und Fluch vorgelegt: „Siehe, ich lege euch heute vor den Segen und den Fluch: Den Segen, wenn ihr gehorcht den Geboten des Herrn, eures Gottes, die ich euch heute gebiete, den Fluch aber, wenn ihr nicht gehorchen werdet den Geboten des Herrn, eures Gottes, und abweicht von dem Wege, den ich euch heute gebiete, daß ihr anderen Göttern nachwandelt, die ihr nicht kennt.“ (5. Mose, 11,26-28) Dazu zwei Beispiele: Immer wieder hat Gott sein Volk Israel in Zeiten des Glaubensabfalls durch Propheten zur Umkehr gerufen. „O Land, Land, Land, höre des Herrn Wort“, rief der Bußprediger Jeremia dem Volk seiner Zeit zu (Jer. 22,29). Vergeblich. Das Volk war verblendet und wandelte neben dem lebendigen Gott auch weiterhin anderen Göttern nach, die Konsequenz war das Gericht, die Babylonische Gefangenschaft. „Jerusalem, Jerusalem, die du tötest die Propheten und …More
View 6 more comments.