Defensor Fidei
Defensor Fidei

Der Regensburger Diözesan-Administrator stichelt gegen Glaubenspräfekt Müller

Schon mit der Wahl von Wilhelm Gegenfurtner hat sich das Regensburger Domkapitel in ganz Deutschland - und Rom - blamiert. Wann kam es in der Vergangenheit schon mal vor, daß der vorhandene Weihbischof übergangen wurde?? Ich kann mich nicht entsinnen.

Das zeigt jedoch sehr klar, wie die Machtverhältnisse in Regensburg aussehen. Eben jene Truppe hat Gerhard Ludwig in seiner Zeit als Bischof oft …More
Schon mit der Wahl von Wilhelm Gegenfurtner hat sich das Regensburger Domkapitel in ganz Deutschland - und Rom - blamiert. Wann kam es in der Vergangenheit schon mal vor, daß der vorhandene Weihbischof übergangen wurde?? Ich kann mich nicht entsinnen.

Das zeigt jedoch sehr klar, wie die Machtverhältnisse in Regensburg aussehen. Eben jene Truppe hat Gerhard Ludwig in seiner Zeit als Bischof oft genug auflaufen lassen. [Leider hat dieser das jedoch erst viel zu spät gemerkt]

In jedem Fall ist das Gefasel vom Administrator mal wieder unerträglich.

Und wer glaubt, daß er damals als GV nur deshalb zurücktrat, weil er theologische Differenzen mit dem Bischof hatte, der irrt!!!

Mehr möchte ich dazu jetzt nicht sagen. 🤐

Nur soviel: Ein machthungriger, intriganter Strippenzieher tritt nicht ohne SCHWERWIEGENDEN !!!!!!!!! Grund von seinem geliebten Amt zurück und wird Spiritual bei den Schwestern in Mallersdorf.

Mein Rat an den Diözesananministrator lautet deshalb:
Nehmen Sie sich etwas zurück und treiben es nicht auf die Spitze!

Es könnte sonst durchaus sein, daß doch noch mal jemandem der Kragen platzt und Dinge zur Sprache gebracht werden, die bislang mehr oder minder totgeschwiegen wurden.
😲 😲 😲
Defensor Fidei

Zollitsch: Bischöfe bemühen sich um Lösung für Wiederverheiratete

Hoffentlich hat Erzbischof Zollitsch bei seinen Überlegungen auch die Haltung des neuen Präfekten der Glaubenskongregation mit eingeplant:

In der Frage nach den wiederverheirateten Geschiedenen gebe es für die deutschen Bischöfe keinen ‚Spielraum‘, „weil es hier nichts zu spielen gibt und weil die Sache sehr ernst ist“, so der Präfekt der Glaubenskongregation. Er bezeichnete es als „eine …More
Hoffentlich hat Erzbischof Zollitsch bei seinen Überlegungen auch die Haltung des neuen Präfekten der Glaubenskongregation mit eingeplant:

In der Frage nach den wiederverheirateten Geschiedenen gebe es für die deutschen Bischöfe keinen ‚Spielraum‘, „weil es hier nichts zu spielen gibt und weil die Sache sehr ernst ist“, so der Präfekt der Glaubenskongregation. Er bezeichnete es als „eine Tatsache“, „dass man nur im Stand der heiligmachenden Gnade zur heiligen Kommunion gehen kann, wenn man also frei ist von persönlichen schweren Sünden und sich in seinem Lebensstand in Übereinstimmung mit der Lehre der Kirche befindet“.

Denn die Ehe, so erläuterte Erzbischof Müller, „ist nach Gottes Gebot eine sakramentale Wirklichkeit, die nicht einfach nur von der persönlichen Befindlichkeit der Partner, von Mann und Frau, abhängt“. Die Zulassung oder Nichtzulassung zur Kommunion sei nicht „Belohnung oder Strafe“ – „auch wenn das manchmal falsch dargestellt“ werde -, sondern ergebe sich aus der Natur des Sakramentes selber. „Ein neuer Lebensbund ist nicht möglich, solange die erste Ehe gültig besteht.“ Auch sei die Rede von wiederverheirateten Geschiedenen „theologisch ungenau“, denn es „gibt ja keine Scheidung und es gibt auch keine Wiederheirat – es sei denn, dass der Partner verstorben ist. Hier wird also ein zivilrechtlicher Begriff manchmal vermischt mit der kirchlichen und theologischen Begrifflichkeit.“ Kirchlicherseits müssten sich die Hauptanstrengungen darauf richten, „dass Ehe gelingt im Sinn des Wohls der Ehepartner, vor allem auch der Kinder“. Erst von da aus könnte man dann „über pastorale Maßnahmen zu Gunsten der Menschen sprechen, die sich in einer irregulären Situation befinden“.
Defensor Fidei

Zwei altrituelle Personalpfarreien im Bistum Chur

Was für eine große Freude! 👍

Ich selber kenne die Gruppe aus Zürich und kann dem Bischof in seiner Einschätzung nur Zustimmen.

Mit P. Ramm haben sie auch einen exzellenten Pfarrer bekommen. Ich freue mich für die Gläubigen, jedoch auch für P. Ramm, der es wahrhaft verdient hat.

Alles erdenklich Gute und Gottes reichen Segen für die neuen Personalpfarreien.
🙏 🙏 🙏

Mögen noch viele weitere …More
Was für eine große Freude! 👍

Ich selber kenne die Gruppe aus Zürich und kann dem Bischof in seiner Einschätzung nur Zustimmen.

Mit P. Ramm haben sie auch einen exzellenten Pfarrer bekommen. Ich freue mich für die Gläubigen, jedoch auch für P. Ramm, der es wahrhaft verdient hat.

Alles erdenklich Gute und Gottes reichen Segen für die neuen Personalpfarreien.
🙏 🙏 🙏

Mögen noch viele weitere Bischöfe diesem Vorbild folgen!
😇 😇 😇
Defensor Fidei

Marx: Lebensform der Priester kritisch diskutieren

Tja...eine gespaltene Persönlichkeit eben. In der modernen Kirche kommt das häufiger vor. Und das verrückte: Die haben noch nicht mal ein Problem damit.

Vermutlich ist kard. Schönborn das Vorbild von Marx. Der schafft diesen Spagat auch regelmäßig.

Wenn ich schon dieses "kritische diskutieren" höre. Letztendlich heißt das doch nichts anderes als relativieren. Konkret: 2. sakramentale Ehe geht …More
Tja...eine gespaltene Persönlichkeit eben. In der modernen Kirche kommt das häufiger vor. Und das verrückte: Die haben noch nicht mal ein Problem damit.

Vermutlich ist kard. Schönborn das Vorbild von Marx. Der schafft diesen Spagat auch regelmäßig.

Wenn ich schon dieses "kritische diskutieren" höre. Letztendlich heißt das doch nichts anderes als relativieren. Konkret: 2. sakramentale Ehe geht zwar nicht, aber vielleicht Segnung und in jedem Falle Zulassung zur Kommunion, wenn man mit sich und seinem früheren Parner "im Reinen" ist.

🤮 🤮 🤮

Außenvor steht nur Gott. Naja...das kennen wir ja. Heutzutage steht ja der Mensch im Mittelpunkt.
Defensor Fidei

Strafverfahren gegen Bischof Williamson vorläufig eingestellt

@Eva:

Ich halte den Beschluß des OLG für vollkommen korrekt. Deshalb habe ich ihn verlinkt. Die Entscheidung ist dort gut und nachvollziehbar begründet.

Nur wird es trotzdem Leute geben, die sich empören, weil sie diese Entscheidung für politisch falsch halten und nicht verstehen, daß die Justiz nicht politische Maßstäbe, sondern Gesetze zu ihrer Entscheidungsgrundlage macht.

Deshalb auch …More
@Eva:

Ich halte den Beschluß des OLG für vollkommen korrekt. Deshalb habe ich ihn verlinkt. Die Entscheidung ist dort gut und nachvollziehbar begründet.

Nur wird es trotzdem Leute geben, die sich empören, weil sie diese Entscheidung für politisch falsch halten und nicht verstehen, daß die Justiz nicht politische Maßstäbe, sondern Gesetze zu ihrer Entscheidungsgrundlage macht.

Deshalb auch mein Hinweis - vor evtl geäußerter Kritik - doch mal die Entscheidung zu lesen. Anderenfalls wird doch nur wieder Blödsinn geschrieben, der leicht hätte vermieden werden können, wenn man die Entscheidung vorher gelesen hätte.
Defensor Fidei

Strafverfahren gegen Bischof Williamson vorläufig eingestellt

Wer den ganzen Beschluß des OLG lesen will, kann HIER schauen.

Ist vielleicht ganz sinnvoll. Vor allem für jene, die vor haben, sich hier über die Justiz zu empören, weil sie von der Materie keine Ahnung haben und meinen, die Justiz habe den Fall politisch zu behandeln.
Defensor Fidei

Xaver Naidoo diskutiert mit einen katholischen Theologen!

Ich rate euch dringend, die Bibel zu lesen, damit ihr endlich einmal aufwacht.

Ihr katholiken macht euch leider kein eigenes Bild von dem Glauben. Ihr braucht nämlich einen Vermittler, der euch zeigt, wie irgendetwas geht. Wie kleine Kinder, die noch nicht wissen, was gut und böse ist und dazu ihr Eltern brauchen.


Na, dann lesen wir doch mal in der Hl. Schrift. Und eben da steht bei Matthäus …More
Ich rate euch dringend, die Bibel zu lesen, damit ihr endlich einmal aufwacht.

Ihr katholiken macht euch leider kein eigenes Bild von dem Glauben. Ihr braucht nämlich einen Vermittler, der euch zeigt, wie irgendetwas geht. Wie kleine Kinder, die noch nicht wissen, was gut und böse ist und dazu ihr Eltern brauchen.


Na, dann lesen wir doch mal in der Hl. Schrift. Und eben da steht bei Matthäus im 28 Kapitel, daß Christus zu seinen Aposteln sagt:

Darum geht zu allen Völkern und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe. Seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt.

So viel zur Unmündigkeit...
Defensor Fidei

Vatikanist Tornielli verkauft Verhandlungen der Piusbruderschaft als gescheitert

🤨 ...
...nicht gut...das wäre gar nicht gut.

Alleine die praktischen Konsequenzen wären verheerend.
Defensor Fidei

Zeitschrift: Immer mehr Italiener suchen Hilfe beim Exorzisten

Ursprünglich musste das Gebet am Ende jeder Heiligen Messe gesprochen werden

Nach jeder Stillmesse. Nach einem Amt nicht...
Defensor Fidei

Tanzende Nonnen (Flashmob) vor der Kathedrale Notre Dame

Service national pour l'évangélisation...

Da sage ich jetzt mal nichts dazu...
Ich weiß schon warum ich am 29. Jan. die Stadt verlassen habe.

Falls man in Paris echten service national pour l'évangélisation sucht, findet man den 650 Meter südöstlich von Notre Dame...
Defensor Fidei

Zeitschrift: Immer mehr Italiener suchen Hilfe beim Exorzisten

Rund 500.000 Italiener haben sich im vergangenen Jahr nach Angaben der Vereinigung katholischer Psychologen und Psychiater an einen Exorzisten gewandt.

Tja...das liegt wohl daran, daß die Dämonen seit dem Fall der Anneliese Michel um Deutschland einen großen Bogen machen und stattdessen nach Italien ausweichen.

Besessenheit gibt es bei uns seit der Causa Michel ja nicht mehr.
Anderenfalls hätte…More
Rund 500.000 Italiener haben sich im vergangenen Jahr nach Angaben der Vereinigung katholischer Psychologen und Psychiater an einen Exorzisten gewandt.

Tja...das liegt wohl daran, daß die Dämonen seit dem Fall der Anneliese Michel um Deutschland einen großen Bogen machen und stattdessen nach Italien ausweichen.

Besessenheit gibt es bei uns seit der Causa Michel ja nicht mehr.
Anderenfalls hätten unsere großartigen Bischöfe sicherlich nicht die Exorzismen de facto abgeschafft.

🤨
Defensor Fidei

Jesuit: Gott wird das Blasphemie Theater „cool lassen“

Selbst Jesus sei mit einem seiner letzten Worte «Mein Gott, warum hast du mich verlassen?» im Kern blasphemisch gewesen, wollte sich Breulmann der Kritik der Protestierenden nicht anschließen.

So ein grotesker Schwachsinn und das auch noch von einem Jesuiten.

Wie weit kann ein katholischer Priester...wie weit die Jesuiten noch sinken?

Das hat ja mit Keller schon nichts mehr zu tun. Der befinde…More
Selbst Jesus sei mit einem seiner letzten Worte «Mein Gott, warum hast du mich verlassen?» im Kern blasphemisch gewesen, wollte sich Breulmann der Kritik der Protestierenden nicht anschließen.

So ein grotesker Schwachsinn und das auch noch von einem Jesuiten.

Wie weit kann ein katholischer Priester...wie weit die Jesuiten noch sinken?

Das hat ja mit Keller schon nichts mehr zu tun. Der befindet sich ja schon auf Tiefseeniveau.
Defensor Fidei

Regensburger Bischof weiht Altar in Adlkofen

Was hat es mit dieser Kindersegnung auf sich? Das lese ich fast nur bei Berichten zum Bischof von Regensburg.

Tja...das ist doch allgemein bekannt. Vor allem Diktatoren haben die "Kinderkarte" immer besonders gerne gezogen. Das ist unglaublich gut fürs Image.

Je mehr Bilder mit Kindern, desto besser ist es. Und so ist es eben auch bei Bischof Müller: Ein Bischof der Feuerwehrautos segnet und …More
Was hat es mit dieser Kindersegnung auf sich? Das lese ich fast nur bei Berichten zum Bischof von Regensburg.

Tja...das ist doch allgemein bekannt. Vor allem Diktatoren haben die "Kinderkarte" immer besonders gerne gezogen. Das ist unglaublich gut fürs Image.

Je mehr Bilder mit Kindern, desto besser ist es. Und so ist es eben auch bei Bischof Müller: Ein Bischof der Feuerwehrautos segnet und kleine Kinder herzt,der sammelt bei der Landbevölkerung die Pluspunkte, die er so dringend braucht.

Ansonsten ist es ja doch recht einsam um ihn. Die Linken mögen ihn nicht, obwohl er - die Hirarchie ausgenommen - einer von ihnen ist. Die Rechten mögen ihn auch nicht, weil er nicht wirklich konservativ ist, sondern nur so tut. Tja...und der Rest, der mag ihn oftmals auch nicht. Entweder, weil den Leuten seine Art nicht paßt oder weil sie Dinge über ihn wissen, die es ihnen unmöglich machen, ihn sonderlich zu mögen.

Nur der neokonservative Fanclub, der mehrheitlich natürlich nur aus Speichelleckern denn aus echten Sympathisanten besteht, ist auf die Dauer halt auch nicht so recht befriedigend.

Und Rom??? Ob man ihn da wirklich so doll mag, wie er vorgibt, wage ich manchmal auch zu bezweifeln. Bislang hat man ihn jedenfalls am ausgestreckten Arm verhungern lassen. Hoffnung scheint es für GL aber noch zu geben. Die Rubrik "Dem Bischof begegnen" reicht nur bis zum 5. Februar. Sonst wurde immer langfristiger terminiert.

Schaun wir mal...
Defensor Fidei

Regensburger Bischof weiht Altar in Adlkofen

Altarweihe durch GLM... 🙄
Wenn ich das schon höre... 🤮 🤮

Erneut ist eine Kirche mit einem "Volksaltar" (wie sehr ich dieses Wort doch hasse) verschandelt worden.

Und auch dieses Mal war das offensichtlich völlig überflüssig. Im Artikel hieß es ja ausdrücklich:

Die Pfarrkirche St. Thomas bekam ihre heutige Ausstattung in den Jahren von 1720 bis 1770 mit prunkvollen barocken Haupt- und Seitenal…More
Altarweihe durch GLM... 🙄
Wenn ich das schon höre... 🤮 🤮

Erneut ist eine Kirche mit einem "Volksaltar" (wie sehr ich dieses Wort doch hasse) verschandelt worden.

Und auch dieses Mal war das offensichtlich völlig überflüssig. Im Artikel hieß es ja ausdrücklich:

Die Pfarrkirche St. Thomas bekam ihre heutige Ausstattung in den Jahren von 1720 bis 1770 mit prunkvollen barocken Haupt- und Seitenaltären.

Wozu also braucht es diesen häßlichen Klotz, der nur im Wege steht?

Aber wie ich den GröBaZ so kenne, wird er vermutlich auch dieses Mal wieder ein Hohelied auf den Volksaltar gesungen haben. Wie bei jeder anderen Altarweihe vorher.

Wen wundert es da noch, daß er offensichtlich auch einen neuen Volksaltar im Dom plant und damit die nächste Verschandelung der Kathedrale ins Auge faßt. Und all das, obwohl wir einen so schönen Hochaltar haben.
Defensor Fidei

Rechtliche Schritte gegen Golgota Picnic eingeleitet

Da wird nach dem letzten Konzil immer von der Trennung zwischen Staat und Kirche schwadroniert, womit letztendlich auch die Religionsfreiheit aus DH begründet wird.

Vor allem Neokonservative wollen mir oft erklären, daß das heute so sein müsse und auch seinen Sinn habe, weil es nicht mehr Aufgabe des Staates sei, die Rechte der Kirche oder die Rechte der Wahrheit zu sichern.

Diese Dinge seien -…More
Da wird nach dem letzten Konzil immer von der Trennung zwischen Staat und Kirche schwadroniert, womit letztendlich auch die Religionsfreiheit aus DH begründet wird.

Vor allem Neokonservative wollen mir oft erklären, daß das heute so sein müsse und auch seinen Sinn habe, weil es nicht mehr Aufgabe des Staates sei, die Rechte der Kirche oder die Rechte der Wahrheit zu sichern.

Diese Dinge seien - so hört man - heute vornehmlich Aufgabe der Kirche, die das viel besser und glaubwürdiger könne.

Und wie schaut das Ergebnis nun konkret aus?

Dem Staat ist eine öffentliche Blasphemie schnurzpiep egal.

Und der Kirche? Tja...der wohl auch. Von Proteststürmen ist weit und breit nichts zu sehen oder zu hören.

🤬 🤬 🤬
Defensor Fidei

Rechtliche Schritte gegen Golgota Picnic eingeleitet

...Grundsatz der Versammlungsfreiheit (GG §8)...

Wenn man schon einen Gesetzestext zitiert, dann bitte richtig:
Der Grundsatz der Versammlungsfreiheit ist in Art. 8 GG dargelegt.

Das GG kennt keine §§.
Defensor Fidei

Die Progressisten des Konzils wundern sich und anerkennen die Krise

Latina
die bücher des sarto-verlages sind aus dem blickwinkel der piusbruderschaft geschrieben--Jedin und Lubac waren große Gestalten des 2. Vaticanums.man kann das auch völlig anders sehen.


Diese Schlußfolgerung ist beim vorliegenden Buch sicherlich vollkommen unzutreffend.

Das Buch ist im Original bereits 2010 in einem renomierten italienischen Verlag erschienen. Außerdem erhielt de Mattei …More
Latina
die bücher des sarto-verlages sind aus dem blickwinkel der piusbruderschaft geschrieben--Jedin und Lubac waren große Gestalten des 2. Vaticanums.man kann das auch völlig anders sehen.


Diese Schlußfolgerung ist beim vorliegenden Buch sicherlich vollkommen unzutreffend.

Das Buch ist im Original bereits 2010 in einem renomierten italienischen Verlag erschienen. Außerdem erhielt de Mattei für dieses Buch 2011 den berühmten italienischen Historikerpreis "Premio Acqui Storia".

Glaubt hier wirklich irgendjemand, daß er den dafür bekommen hat, daß er den Blickwinkel der FSSPX zu Papier gebracht hat?

Und warum ist er bei uns nun vom Sarto-Verlag herausgebracht worden? Diese Frage sollte ziemlich einfach zu beantworten sein.

Weil sich in Deutschland kein größerer Verlag getraut hätte, dieses Buch herauszubringen. Man möchte ja auch in Zukunft noch den lukrativen Mist von A. Grün und Konsorten vermarkten dürfen.

Insofern ist dem Sarto-Verlag herzlich zu danken.

Und bitte...Latina...
Sie erwarten hier nicht wirklich, daß Leute wie ich oder andere glaubenstreue Katholiken die Werke eines Henri de Lubac sonderlich schätzen, oder gar als Maßstab hernehmen, oder?

Dieser Mann hatte wegen seiner Gnadenlehre vom Orden acht Jahre Lehrverbot und veröffentlichte in dieser Zeit drei Bücher über den Buddhismus. Darüber ist Lubac ein Vorkämpfer der Nouvelle theologie.
Defensor Fidei

Sonder-Mahl-Liturgie des Neokatechumenats anerkannt

Die Spatzen haben es ja schon seit geraumer Zeit von den Dächern gepfiffen.

Besser wird es dadurch aber nicht.

Diese Entscheidung ist eine Katastrophe!

Eine judaisierende Mahlfeier, die mit einem völlig falschen Historismus begründet wird und mit römisch-katholisch nicht mehr viel zu tun hat wird approbiert und wegen der überlieferten römischen Form der Liturgie wird von unseren Bischöfen so …More
Die Spatzen haben es ja schon seit geraumer Zeit von den Dächern gepfiffen.

Besser wird es dadurch aber nicht.

Diese Entscheidung ist eine Katastrophe!

Eine judaisierende Mahlfeier, die mit einem völlig falschen Historismus begründet wird und mit römisch-katholisch nicht mehr viel zu tun hat wird approbiert und wegen der überlieferten römischen Form der Liturgie wird von unseren Bischöfen so ein Geschrei gemacht.

Da langt man sich wirklich an den Kopf und bittet: Oh Herr, laß es Hirn vom Himmel regnen!

Dieses Zugeständnis ist für die sog. Reform der Reform jedenfalls ein gewaltiger Rückschritt. Ein großer Fortschritt aber für all jene, die es auf Beliebigkeit und Protestantisierung angelegt haben.
Defensor Fidei

Gloria Global am 18. Januar

Und schließlich will ich noch in Erinnerung rufen:

Martin Luther spottete über die "Bescheißerei von Trier". Wallfahrten wie die zum "Heiligen Rock" in Deutschlands ältester Stadt waren für ihn reiner "Teufelsspuk".

Und wie schaut es heute aus? Im Prinzip nicht anders!

Auf der Landessynode in Bad Neuenahr äußerten etliche Delegierte Zweifel daran, daß eine Wallfahrt zu einer Reliquie mit …More
Und schließlich will ich noch in Erinnerung rufen:

Martin Luther spottete über die "Bescheißerei von Trier". Wallfahrten wie die zum "Heiligen Rock" in Deutschlands ältester Stadt waren für ihn reiner "Teufelsspuk".

Und wie schaut es heute aus? Im Prinzip nicht anders!

Auf der Landessynode in Bad Neuenahr äußerten etliche Delegierte Zweifel daran, daß eine Wallfahrt zu einer Reliquie mit protestantischen Grundsätzen im Einklang stehe.

Ein Diktum von Margot Käßmann, der ehemaligen Ratsvorsitzenden, variierend ("Nichts ist gut in Afghanistan"), formulierte ein Synodaler: "Nichts ist heilig an dem Rock zu Trier".

Das könne er ebenfalls so sagen, antwortete der Präses, denn das Neue Testament nenne Menschen heilig, nicht Gegenstände.

Weiß Bischof Ackermann das nicht oder ist es ihm egal??
Defensor Fidei

Gloria Global am 18. Januar

Außerdem hat Präses Schneider auch schon eine herzliche Gegeneinladung ausgesprochen:

Er lade „die römisch-katholischen Geschwister herzlich ein, das Reformationsjubiläum 2017 mit uns zu feiern“, sagte der 64-jährige Theologe: „Das Reformationsjubiläum ist im Kern ein Christusjubiläum, die Umkehr zu Christus als Grund allen Glaubens war das zentrale Anliegen der Reformation. In der Umkehr zu …More
Außerdem hat Präses Schneider auch schon eine herzliche Gegeneinladung ausgesprochen:

Er lade „die römisch-katholischen Geschwister herzlich ein, das Reformationsjubiläum 2017 mit uns zu feiern“, sagte der 64-jährige Theologe: „Das Reformationsjubiläum ist im Kern ein Christusjubiläum, die Umkehr zu Christus als Grund allen Glaubens war das zentrale Anliegen der Reformation. In der Umkehr zu Christus wird unser ökumenischer Weg neue – und vielleicht auch manche uns überraschende – Impulse erhalten.“

Für mich ist diese Einladung ein Schlag ins Gesicht. Wir können diese Evangelischen es ernsthaft wagen, uns zur 500-jährigen Trennungsfeier einzuladen und das dann auch noch als ein Christusjubiläum zu bezeichnen?

Wenn unsere Bischöfe auch nur noch einen Rest an Würde haben, dann sollten sie Herrn Schneider darauf die passende Antwort geben.

🤬 🤬 🤬