Copertino

Der klassische römische Ritus als Kristallisationspunkt der europäischen Kultur

Der klassische römische Ritus, die so genannte Tridentinische Messe ist nicht nur Ausdruck christlicher Religion, sondern mit einer ungebrochenen Rezeptionsgeschichte von mehr als 1500 Jahren und …More
Der klassische römische Ritus, die so genannte Tridentinische Messe ist nicht nur Ausdruck christlicher Religion, sondern mit einer ungebrochenen Rezeptionsgeschichte von mehr als 1500 Jahren und Millionen von Aufführungen das mit Abstand erfolgreichste Schauspiel der Menschheitsgeschichte. Der klassische Ritus gehört ( wenngleich nicht formal, so doch der Sache nach ) zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit.
Wenn nun die Kirchgemeinde Arth am 24. November 2019 nach schätzungsweise 10’000 Gottesdiensten im neuen Ritus für ein Mal den Sonntagsgottesdienst im alten Ritus feiert, und damit diese unsägliche Konnotation ‚Klassischer Ritus = reaktionär' aufhebt, dann ist das ein Ereignis von ausserordentlicher kultureller Bedeutung.
www.missa.lat
Sonntag, 24. November 10:00 Uhr Pfarrkirche St. Georg und Zeno, Arth (Schweiz)
Messformular : Dominica XXIV post Pentecosten – letzter Sonntag nach Pfingsten
Ordinarium : Wolfgang Amadeus Mozart : Missa in C KV 259 „Orgelsolomesse“
Proprium :…More
View 2 more comments.
Copertino
38

Kein Zölibat, aber evangelische Kirche hat auch ein Missbrauchsproblem

"In Deutschland hat das Thema die offizielle evangelische Kirche mittlerweile vollends eingeholt. Auch bei den Protestanten gibt es Macht- und Abhängigkeitsstrukturen, ähnlich wie bei den Katholiken.…More
"In Deutschland hat das Thema die offizielle evangelische Kirche mittlerweile vollends eingeholt. Auch bei den Protestanten gibt es Macht- und Abhängigkeitsstrukturen, ähnlich wie bei den Katholiken."
"Der zurückgetretene Papst Benedikt XVI. machte im Frühjahr in einem Aufsatz die 68er Bewegung mitverantwortlich für den massenhaften Kindesmissbrauch in der katholischen Kirche. Was auf diese absurde These folgte, war vielerorts ein öffentlicher Aufschrei, dem sich auch der EKD-Kulturbeauftragte Johann Hinrich Claussen anschloss. Dennoch wies Claussen in einem Zeitungsbeitrag auf die «dunkle Seite der sogenannten sexuellen Befreiung» der 68er hin. Der antiautoritäre Protest habe hergebrachte Machtstrukturen und unzeitgemässe Regeln aufgebrochen. «Zugleich jedoch konnte er auch dazu führen, dass unter dem Deckmantel der Liberalität andere Formen sexualisierter Gewalt entstanden», schrieb er in einem Zeitungsbeitrag."

Zitate aus einem aktuellen NZZ-Artikel

Amazonas-Synode: Kirchenreform-Netzwerk hofft auf Laien-Eucharistiefeiern

Die diesjährige Konferenz des ICRN (International Church Reform Network) in Warschau von Ende September 2019 bekannte sich öffentlich zum Irrglauben, es wäre in der Frühzeit der Kirche einst Brauch …More
Die diesjährige Konferenz des ICRN (International Church Reform Network) in Warschau von Ende September 2019 bekannte sich öffentlich zum Irrglauben, es wäre in der Frühzeit der Kirche einst Brauch gewesen, dass männliche und weibliche Laien ohne spezielle Weihe die Eucharistie gefeiert hätten und dass die Priesterweihe erst später eingeführt worden sei. Die Versammlung beschloss aus dieser Haltung heraus, welche der historischen Forschung und dem übereinstimmenden Zeugnis der Kirchenväter diametral entgegensteht, Pfarreien zu unterstützen, in denen Frauen und Männer berufen und ausgebildet würden, um (unglültigen) Eucharistiefeiern vorzustehen. „Diese Leitung beinhaltet, verantwortlich zu sein für Seelsorge und Sakramente innerhalb der Gemeinde, wie es in der frühen Kirche Brauch war, bevor die priesterliche Weihe eingeführt wurde“, heißt es in der Abschlusserklärung besserwisserisch.
Dazu meint kathpedia:
"Das dem getauften Mann vorbehaltene Priestertum "nach der Ordnung Melch…More
thomas11
Amazonas-Synode: IST DER IRRGLAUBE ICH RUF DEN PAPST NOCHMALS AUF DAMIT AUF ZU HÖREN DENN ER RUFT EINE SPALTUNG IN DER KIRCHE AUF …More
Amazonas-Synode: IST DER IRRGLAUBE ICH RUF DEN PAPST NOCHMALS AUF DAMIT AUF ZU HÖREN DENN ER RUFT EINE SPALTUNG IN DER KIRCHE AUF DENN ES GIBT NUR EINE HL.MESSE IM ALTEN RITUS DENN DA WIRD DAS KEUZESOPFER NOCH GEFEIERT
man muss einen Bogen um alles machen, wehe wenn man da hinein gerät
View one more comment.

Frage: Was tut der Basler Bischof Gmür am 3. Oktober?

Antwort: Er treibt in Rom seine Selbstentmachtung weiter voran: voicesoffaith.org/german-october-2019-eventMore
Antwort: Er treibt in Rom seine Selbstentmachtung weiter voran:
voicesoffaith.org/german-october-2019-event
alfredus
Auch die Emanzipation, die als Befreiung gefeiert wird, wurde wie alle politischen Bewegungen gesteuert ! Natürlich ist die erkämpfte und notwendige …More
Auch die Emanzipation, die als Befreiung gefeiert wird, wurde wie alle politischen Bewegungen gesteuert ! Natürlich ist die erkämpfte und notwendige Gleichberechtigung als notwendig anzusehen, aber die Überspitzung " Frauen an die Macht " ist genauso unsinnig. Von einem Extrem ins andere, ist die moderne Ausrichtung, so dass die Frauen in der Welt, immer mehr Spitzenpositionen übernehmen, oft ohne eine entsprechende Qualifikation. Das wollen jetzt einige wilde Gruppen von Frauen auf die Kirche übertragen ! Ohne die Lehre und den Glauben zu respektieren, verlangen sie das Weiheamt ! Diese Frauen sehen ihre Aufgabe nicht im Dienen, sondern im Herrschen !
View 3 more comments.

Liturgischer Fortschritt: 54 Jahre später

Einst Weihrauchduft, nun Narrentreiben. Wenn Wort' im Halse stecken bleiben, was soll man da noch schreiben? Einst mit Choral, jetzt Gospelsang, Statt "Gloria" nun Steelbandklang, das Volk des Herrn …More
Einst Weihrauchduft, nun Narrentreiben.
Wenn Wort' im Halse stecken bleiben,
was soll man da noch schreiben?
Einst mit Choral, jetzt Gospelsang,
Statt "Gloria" nun Steelbandklang,
das Volk des Herrn 'ne Narren-Gang.
Einst am Altar mit Kasel, Albe,
nun Krausperücke, Schminkensalbe beim Tanz ums Regenbogenkalbe. "Amazonas!" - Meine Güte! Federn, Tierkostüme, Hüte, kommen hier zur vollen Blüte. Nachdem das Tröten ist verklungen von solchen Fasnachtsmahlvereinigungen braucht's dringend Tempelreinigungen! Wie anders einst die Messe war! Das Ganze ist zu sonderbar, was braucht es einen Kommentar? www.youtube.com/watch
SvataHora
Gut getroffen!
alfredus
Nein, sagen die Gutmenschen, das hat mit dem Konzil nichts zu tun ?! Die Frage stellt sich : seit wann ist so etwas möglich ? Der Bazillus ist im …More
Nein, sagen die Gutmenschen, das hat mit dem Konzil nichts zu tun ?! Die Frage stellt sich : seit wann ist so etwas möglich ? Der Bazillus ist im Konzil gelegt worden, durch Experimente, Freiheit und der nicht beachteten und gerügten Sakrilegien. Überall hat man versucht, vor allem wenn das Fernsehen kam, mit neuen Events mit Schaueinlagen von sich Reden zu machen! So kommt es, dass es die Christen immer weniger stört, man hat sich einfach daran gewöhnt, auch wenn die Kirchenbänke sich dabei immer mehr leeren !
View one more comment.
Copertino
Vor 13 Jahre hielt Benedikt XVI. seine Regensburger Rede, ihr Titel war "Glaube, Vernunft und Universität. Erinnerungen und Reflexionen". Die zentrale These, die der Papst dabei aufstellte, war wede…More
Vor 13 Jahre hielt Benedikt XVI. seine Regensburger Rede, ihr Titel war "Glaube, Vernunft und Universität. Erinnerungen und Reflexionen". Die zentrale These, die der Papst dabei aufstellte, war weder anstößig noch problematisch, zumindest auf den ersten Blick. Sie lautete: "Nicht vernunftgemäß handeln ist dem Wesen Gottes zuwider." Doch die Aussagen der Rede waren ausreichend, um eine seit Jahrzehnten brennende Kontroverse neu zu entfachen, die wiederum mit einer Kampagne gegen die Figur des Papstes verknüpft wurde.
catholicnewsagency.com

Die Wahrheit über Papst Benedikts Regensburger Rede und die "interessierten Kreise"

Heute sind es genau 13 Jahre: Im Festsaal der Universität Regensburg, an der der junge Joseph Ratzinger als Professor gelehrt hatte, hielt Papst …
Copertino
75

Prof. Stefan Heid, Autor des Buches "Altar und Kirche", über die Priester

Sehr empfehlenswertes Interview über das Priestertum. Heids Fazit: Priester sollen keine Levitationen einüben, sondern auf dem Boden bleiben, als normale und robuste Menschen, die gewissenhaft …More
Sehr empfehlenswertes Interview über das Priestertum. Heids Fazit: Priester sollen keine Levitationen einüben, sondern auf dem Boden bleiben, als normale und robuste Menschen, die gewissenhaft predigen und die Sakramente verwalten, und die auch einstecken können!
Copertino
177

Verzweifelte frauen*kirchliche Suche nach dem imaginären "Vor-Römischen"

Lisa Kötter, Mit-Initiantin der feministischen Aktion "Maria 2.0" in Münster, im O-Ton in der jüngsten Ausgabe von "Sternstunde - Blickpunkt Religion" im Schweizer Fernsehen SRF: "Wir müssen auch …More
Lisa Kötter, Mit-Initiantin der feministischen Aktion "Maria 2.0" in Münster, im O-Ton in der jüngsten Ausgabe von "Sternstunde - Blickpunkt Religion" im Schweizer Fernsehen SRF:
"Wir müssen auch immer bedenken, wir rütteln an Grundfesten, wir rütteln ja an Grundfesten des persönlichen Werdegangs dieser Männer [gemeint sind Bischöfe]. Ich habe da wirklich auch ein gewisses Verständnis. Es ist ja ein Teppich-Wegziehen, wenn wir zum Beispiel sagen, was ich persönlich auch sage: Wir müssen die Weihe überdenken, also die Weihe an sich ... Wir müssen im Grunde ins Vor-Römische zurück. Es darf nicht mehr der eine Überheiligte sich mitten in die Apsis stellen und sagen: 'Ich bin heiliger als Ihr.' Wir müssen um den Altar alle rumstehen. Kommt und esst alle. Es geht auch gegen Ausgrenzung gleichzeitig."
Was Frau Kötter offensichtlich verkennt ist, dass es dieses behauptete "Vor-Römische" der Kirche so gar nie gegeben hat. Das zeigen namentlich neue Erkenntnisse, die z.B. Prof. Stefan …More
Es steht der Dame doch offen, heidnische Kulte neu zu beleben. Wie wäre es mit neuen Vestalinnen? Sicher eine hübsche Sache, aber dann bitte ausserha…More
Es steht der Dame doch offen, heidnische Kulte neu zu beleben. Wie wäre es mit neuen Vestalinnen? Sicher eine hübsche Sache, aber dann bitte ausserhalb der rk Kirche.
Copertino
60

Christenverfolgung: Sollen Urchristen als "privilegiert" angeprangert werden?

Bisherige historische Ansichten über Christenverfolgungen in der Antike seien verzerrt und müssten revidiert werden. Dies scheint ein aktueller Beitrag des Schweizer Fernsehens SRF nahezulegen. Der …More
Bisherige historische Ansichten über Christenverfolgungen in der Antike seien verzerrt und müssten revidiert werden. Dies scheint ein aktueller Beitrag des Schweizer Fernsehens SRF nahezulegen. Der Bericht hat die bereits gemeldete Entzifferung des Papyrusbrief eines Christen in spätrömischer Zeit zum Thema. Christen seien demnach nicht etwa ständig den Löwen vorgeworfen worden, sondern im Gegenteil in die Oberschicht integriert und gar privilegiert gewesen, hätten sich Ferienreisen und Luxusprodukte (Fischsauce) leisten können, so der Tenor auf SRF:
www.srf.ch/…/aeltester-brief…
Während SRF bekanntermassen zu jenen Medien gehört, welche sich bei der Berichterstattung über aktuelle Christenverfolgungen eher zurückhalten, wird hingegen sofort zugeschlagen mit "unabhängigen Expertenmeinungen", wo Christen für ihre Werte, z.B. den Lebensschutz von Müttern und Ungeborenen eintreten, siehe hier:
www.srf.ch/…/abtreibungsrech…
So hinterlässt es ein "Gschmäckle", wenn auf SRF ein im übrigen …More
Copertino
54

Weihbischof A. Schneider für echte Glaubenserneuerung im Amazonasgebiet

In einem Interview mit dem ORF vom 14. Juli 2019 hatte Bischof Erwin Kräutler betont, es sei "beinahe ein Skandal", dass in vielen Gemeinden Amazoniens die Eucharistie kaum gefeiert werde. So zitier…More
In einem Interview mit dem ORF vom 14. Juli 2019 hatte Bischof Erwin Kräutler betont, es sei "beinahe ein Skandal", dass in vielen Gemeinden Amazoniens die Eucharistie kaum gefeiert werde. So zitiert Weihbischof Schneider die medial favorisierte Leitfigur der bevorstehenden Synode und kritisiert, dass diese Sprechweise an sich schon unklar und tendenziös sei. Niemand habe ein Recht auf die Eucharistie betont der Schneider. Von einem Skandal in den katholischen Gemeinden könne man sprechen, wenn dort der Glaube nicht gelebt, wenn dort Gott beleidigt werde durch die Verachtung Seiner Gebote, durch Sünden gegen die Nächstenliebe oder Götzendienst und Schamanismus.
In der Folge zeigt der kasachische Hirte detailliert auf, wie echte Glaubenserneuerung im Hinblick auf echte Priesterberufungen im Amazonasgebiet äussehen könnte. Er begründet dies mit dem Erfahrungsschatz der Kirche, veranschaulicht durch eigene Beobachtungen im früheren atheistischen Sowjetsystem und belegt durch erhellende …More

Neue Neue Vorwürfe gegen Planned Parenthood: Babies lebend abgetrieben zur Ernte "steriler" Organe?

Eine häufige Reaktion auf die bahnbrechenden Videos, die der investigative Journalist David Daleiden ab dem Jahr 2015 veröffentlicht hat und die Planned Parenthood zum Abbruch des Handels mit fetale…More
Eine häufige Reaktion auf die bahnbrechenden Videos, die der investigative Journalist David Daleiden ab dem Jahr 2015 veröffentlicht hat und die Planned Parenthood zum Abbruch des Handels mit fetalen Körperteilen veranlasste, war Schock und Unglaube. Millionen von Amerikanern sahen ihnen zu, entsetzt über den offensichtlichen Handel mit abgetriebenen fetalen Körperteilen, um damit finanzielle Gewinne zu erzielen.
Mehrere hochrangige Führungskräfte von Planned Parenthood bestätigten die Fakten vor der Kamera mit abschätzigen Bemerkungen. Ein mit Planned Parenthood verbündetes, abtreibungsfreundliches Medium versuchte die Videos zu diskreditieren und Daleiden und die Mitermittlerin Sandra Merritt zu Unrecht zu verfolgen, um alles unter den Teppich zu kehren.
Anfangs dieses Monats schrieb Daleiden eine Stellungnahme für den Washington Examiner, in der er Beweise mitteilte, wonach Säuglinge im zweiten Drittel der Schwangerschaft möglicherweise durch Induktionsabtreibung lebend …More

"Marsch fürs Läbe" Zürich: Stadtrat weiter gegen Gleichbehandlungsprinzip

Christliche Kreise organisieren am 14. September 2019 einen «Marsch fürs Läbe» durch Zürich-West. Der Zürcher Stadtrat kämpft juristisch gegen den Umzug. Er schiebt als Begründung grössere Sachbe…More
Christliche Kreise organisieren am 14. September 2019 einen «Marsch fürs Läbe» durch Zürich-West. Der Zürcher Stadtrat kämpft juristisch gegen den Umzug. Er schiebt als Begründung grössere Sachbeschädigungen und Verletzungen durch linksradikale Gewalttäter vor, erlaubt aber jährlich 1.-Mai-Demos, wo die Folgeschäden bisher jeweils um ein Mehrfaches grösser waren. Die Zürcher Polizeivorsteherin Karin Rykart (Grüne) wollte lediglich eine stehende Kundgebung auf dem Turbinenplatz erlauben. Der beantragte Demonstrationszug durch die Stadtkreise 4 und 5 hingegen wurde nicht bewilligt. Gegen dieses ungerechte Marschverbot rekurrierten die Veranstalter beim Statthalteramt Bezirk Zürich. Der Statthalter hiess die Beschwerde des Vereins „Marsch fürs Läbe“ gut und erlaubte den geplanten Lebensrechtsmarsch vom 14. September. Über den Entscheid zugunsten des Gleichbehandlungsprinzips sowie der Meinungs- und Versammlungsfreiheit zeigten sich die Organisatoren erfreut. Die Verfügung des …More
Copertino
Willkommen in Zürich, der besten Diktatur der Welt! So titelt die SonntagsZeitung und bemerkt: Rechtzeitig zum Züri-Fäscht macht die grösste Schwei…More
Willkommen in Zürich, der besten Diktatur der Welt! So titelt die SonntagsZeitung und bemerkt: Rechtzeitig zum Züri-Fäscht macht die grösste Schweizer Stadt vorwärts beim Umbau in ein links-grünes Paradies.
View 3 more comments.
Copertino shares from Tesa
74
Ein britischer Homosexuellen-Lobbyist sagte Kardinal Newman eine intime Beziehung zu einem guten Freund nach und löste im Jahre 2008 grosse mediale Aufregung aus. Ein führender Newman-Experte widerl…More
Ein britischer Homosexuellen-Lobbyist sagte Kardinal Newman eine intime Beziehung zu einem guten Freund nach und löste im Jahre 2008 grosse mediale Aufregung aus. Ein führender Newman-Experte widerlegt die Behauptung.
vaticannews.va

John Henry Newman wird heiliggesprochen - Vatican News

Papst Franziskus hat den Weg für eine Heiligsprechung von John Henry Newman (1801-90) freigemacht. Der große britische Denker und Kardinal wird …
Nicky41
In einer Rede beschreibt er die eigentlichen Beweggründe seines Denkens, die ihn im Jahre 1845 von der anglikanischen zur katholischen Kirche …More
In einer Rede beschreibt er die eigentlichen Beweggründe seines Denkens, die ihn im Jahre 1845 von der anglikanischen zur katholischen Kirche geführt haben. Er stellt darin zwei Grundhaltungen vor, wie man sich zur Offenbarung Gottes und zu ihrem zum Glauben verpflichtenden Wahrheitsanspruch verhalten kann. Die eine Haltung nennt er den Liberalismus; ihn lehnt er ab. Die andere Haltung bezeichnet er als dogmatisches Denken. "Liberalismus in der Religion ist die Lehre, dass es in der Religion keine positive Wahrheit gibt, sondern dass ein Bekenntnis so gut ist wie das andere, und dies ist die Lehre, die Tag für Tag an Einfluss und Macht gewinnt. Sie ist unvereinbar mit irgendeiner Anerkennung irgendeiner Religion als wahr. Sie lehrt, alles müsste toleriert werden, denn alles sei schließlich eine Sache der persönlichen Ansicht. Geoffenbarte Religion ist keine Wahrheit, sondern eine Sache des Gefühls und des Geschmacks, sie ist kein objektives Faktum, gehört in den Bereich des …More
Waagerl
Vom Traditionalisten in der Anglikanischen Kirche wandelte sich Newman nun zum Reformer in der römisch-katholischen, der die Kirche aus ihrer Ghet…More
Vom Traditionalisten in der Anglikanischen Kirche wandelte sich Newman nun zum Reformer in der römisch-katholischen, der die Kirche aus ihrer Ghetto-Mentalität befreien und in die Auseinandersetzung mit der Moderne lenken wollte.
www.heiligenlexikon.de/BiographienJ/John_Henry_Newm…
View 5 more comments.

Die NASA als Zentrale einer neuen Heilslehre?

Eine neue Erweckungsbewegung aus den USA ist über den Ozean geschwappt. Sucht unter dem Emblem der NASA eine quasireligiöse Heilsreligion neue Anhänger, vor allem unter Jugendlichen und jungen …More
Eine neue Erweckungsbewegung aus den USA ist über den Ozean geschwappt. Sucht unter dem Emblem der NASA eine quasireligiöse Heilsreligion neue Anhänger, vor allem unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen?
50 Jahre nach der ersten Mondlandung im Rahmen des Apollo-Raumfahrtprogramms der NASA scheint der Zeitpunkt gekommen, einer neuen Generation die legendären Gestalten eines Neal Armstrong, Buzz Aldrin und Michael Collins als Propheten eines neuen Zeitalters vorzustellen. Dabei fällt auf, dass das NASA-Logo - gerade unter Jugendlichen - als Dekor plötzlich überall auftaucht, aufgedruckt auf T-Shirts, Caps und modischem Accessoires. Ein Zufall wohl nicht, ist dieses Logo doch markenrechtlich geschützt. Es wird also bewusst lanciert, vermutlich um die neuen Initiativen im US-Raumfahrtprogramm auch unterschwellig zu begleiten und in breitesten Bevölkerungsschichten positiv zu konnotieren.
Ein neues Propagandavideo mit "We are going" als eingängigem Slogan soll junge Menschen wiede…More
Susi 47
Spaceforce- gabs letztes jahr mal ein liedMore
Spaceforce-
gabs letztes jahr mal ein lied
Das Vorhaben könnte schon daran scheitern, weil immer mehr begreifen, dass die Amis nie auf dem Mond waren.
View 9 more comments.
Copertino shares from Nachrichten
314729
Es gibt in der Zürcher Behörde doch noch Entscheidungsträger, die einen Funken natürlichen Anstand haben, mehr als der Zürcher Stadtrat zusammen.

Sieg der Lebensschützer in Zürich, Marschverbot aufgehoben

Der Zürcher Statthalter hat die Beschwerde des Vereins „Marsch fürs Läbe“ gutgeheissen und erlaubt den geplanten Lebensrechtsmarsch vom 14. September 2019. Die Organisatoren zeigen sich erfreut über …
Sieglinde
Wer mir nachfolgen will, nehme Täglich sein Kreuz auf sich .......... Haben sie mich verfolgt werden sie auch euch verfolgen.......... Das Leben ist …More
Wer mir nachfolgen will, nehme Täglich sein Kreuz auf sich .......... Haben sie mich verfolgt werden sie auch euch verfolgen.......... Das Leben ist ein ständiger Kampf, vor allem wenn man ihn mit GOTT leben möchte.
michael7
Aber eigentlich sollte es selbstverständich sein und nicht erst "erkämpft" werden müssen, dass ein friedlicher Marsch nicht wegen aggressi…More
Aber eigentlich sollte es selbstverständich sein und nicht erst "erkämpft" werden müssen, dass ein friedlicher Marsch nicht wegen aggressiver Gegendemonstranten "verboten" werden kann!!
View one more comment.
Copertino
144

ORF-Dok "50 Jahre Piusbruderschaft"

Eine aktuelle ORF-Dokumentation gibt unter dem Titel "Päpstlicher als der Papst" Einblicke in ein real gelebtes Universum, wie es noch vor 50 Jahren als überall verbreitete katholische Normalität…More
Eine aktuelle ORF-Dokumentation gibt unter dem Titel "Päpstlicher als der Papst" Einblicke in ein real gelebtes Universum, wie es noch vor 50 Jahren als überall verbreitete katholische Normalität und als "so päpstlich wie der Papst" galt. Der Film gibt ganz beiläufig auch einige Denkansätze zur Frage, die ein erfahrener Priester auf Catholic News Agency aufgeworfen hat, warum heute so viele Menschen wirklich aus der Kirche austreten.
Copertino shares from De Profundis
23
Stefan Heid, ein Name, den Christen sich merken sollten, wenn sie in die Tiefe wachsen wollen, um die Kirche besser kennen und ihre Heilsgeschichte lieben lernen möchten.
catholicnewsagency.com

Phantom Hauskirchen

Die Theorie, das Urchristentum habe mit Hauskirchen begonnen, ist ein "Wissenschaftsphantom des 20. Jahrhunderts"
Walpurga50
Es hat in Ägypten begonnen...
CSc
Wie man einen Bischof degradiert, oder: die Weisheit der Alten Kardinal McCarrick hätte bei seiner Laisierung früher eine höchst schmerzliche Prozedu…More
Wie man einen Bischof degradiert, oder: die Weisheit der Alten
Kardinal McCarrick hätte bei seiner Laisierung früher eine höchst schmerzliche Prozedur erwartet.
Von Stefan Heid
Copertino and 2 more users like this.
Copertino
180

"GENDER BACK TO SENDER"

Dieses augenfällige Logo war mir an einem Auto angebracht aufgefallen. Zwar brachte eine kurze Google-Recherche über "People Against The Rainbowe Abuse" keine spontane Treffer, dafür aber ein …More
Dieses augenfällige Logo war mir an einem Auto angebracht aufgefallen. Zwar brachte eine kurze Google-Recherche über "People Against The Rainbowe Abuse" keine spontane Treffer, dafür aber ein stilles Nachdenken, denn "das Volk sind wir alle". Dieser Slogan ist derart eingängig, dass ihm das Potential zu einer weiten Verbreitung nicht abzusprechen ist.
Zudem ist mir aufgefallen, dass hier die Regenbogenflagge, wie sie üblicherweise politisch-agitatorische Verwendung findet, auf den Kopf gestellt wurde. Das wird wohl vor allem Queerbewegten selbst auffallen, dürfte aber gerade deshalb das entscheidende Unterscheidungsmerkmal sein.
Ad Orientem likes this.

Nur die allergrössten Kälber...

...wählen ihre Metzger selber. Es ist zum Weinen oder Lachen, wenn Hirten auch noch Werbung machen, für das Spektakel dieser Damen. Gleich erbrech ich und Punkt. Amen.More
...wählen ihre Metzger selber.
Es ist zum Weinen oder Lachen,
wenn Hirten auch noch Werbung machen,
für das Spektakel dieser Damen.
Gleich erbrech ich und Punkt. Amen.
Copertino
75

Als sich das reformierte Zürich mit Spuk und Armen-Seelen-Phänomenen herumschlagen musste

Bemerkenswerte Recherchen der Historikerin Eveline Szarka, die aktenkundige Fälle über ausserordentliche Phänomene in Zürich in der Zeit nach der Reformation ausgewertet hat. Sie hat bei ihrer …More
Bemerkenswerte Recherchen der Historikerin Eveline Szarka, die aktenkundige Fälle über ausserordentliche Phänomene in Zürich in der Zeit nach der Reformation ausgewertet hat. Sie hat bei ihrer Forschung über Spukerscheinungen in der Zwinglistadt Erstaunliches aufgedeckt. Ihr kommt das Verdienst zu, Licht auf ein verschwiegenes und vergessenes Kapitel der Reformationsgeschichte geworfen zu haben.
www.tagesanzeiger.ch/…/30238645
Mit der Reformation hatten Phänomene von Spuk und Geistererscheinungen auf Zürcher Kantonsgebiet nämlich nicht etwa aufgehört, im Gegenteil. Szarkas Recherchen zeigen, dass die Aggressivität solcher Erscheinungen nach der Reformation gar noch zunahm, die von den Reformatoren gerne katholischer Hysterie zugeschrieben wurde. Da konnten die Reformatoren den Glauben an unerlöste verstorbene Seelen noch so sehr als Aberglauben abtun, nun sahen sie sich zu ihrem Entsetzen weiterhin mit Fällen konfrontiert, wo Menschen über Erscheinungen von Verstorbenen oder von …More