Felix Staratschek
Felix Staratschek

Informationen zu Weihnachten 2020 - MWGFD

"Totenstau im Krematorium" in Sachsen in Meißen.

Aber nicht dieses Jahr sondern 2018 durch Grippe: bild.de/…krematorium-55077310.bild.html

Sterbewelle – Krematorien stossen an ihre Grenzen 2013 in der Schweiz durch Grippe
20min.ch/…n-an-ihre-grenzen-708246146789


Notaufnahmen in Bayern vollKliniken durch Grippe überlastet 2015
n-tv.de/…berlastet-article14584426.html

Grippewelle sorgt für …More
"Totenstau im Krematorium" in Sachsen in Meißen.

Aber nicht dieses Jahr sondern 2018 durch Grippe: bild.de/…krematorium-55077310.bild.html

Sterbewelle – Krematorien stossen an ihre Grenzen 2013 in der Schweiz durch Grippe
20min.ch/…n-an-ihre-grenzen-708246146789


Notaufnahmen in Bayern vollKliniken durch Grippe überlastet 2015
n-tv.de/…berlastet-article14584426.html

Grippewelle sorgt für Totenstau im Krematorium Österreich 2018

heute.at/…enstau-im-krematorium-48304381


» Seinen Angaben zufolge kümmert sich sein Bestattungsinstitut um 80 Prozent aller Todesfälle im Seebezirk. In seiner Region sei es dieses Jahr gar ruhiger als in anderen Jahren. Während dem Grippejahr 2015 hätten er und sein Team sich um viel mehr Todesfälle kümmern müssen."

freiburger-nachrichten.ch/…t-alle-bestatter-sind-am-limit
Felix Staratschek

Informationen zu Weihnachten 2020 - MWGFD

Der Versuch dass mit den Querdenkern in Zusammenhang zu bringen, hat einen Haken, da die auch in Baden Württemberg eine Hochburg haben und die bsiher zu einem großen Teil die Grünen gewählt haben. Die AfD versucht sich anzubiedern, hat es aber bisher nicht geschafft, die Mehrheit zu gewinnen. Es ist traurig zu sehen, das ein grüner Ministerpräsdent die Zuständigkeiten der Bundesländer für die …More
Der Versuch dass mit den Querdenkern in Zusammenhang zu bringen, hat einen Haken, da die auch in Baden Württemberg eine Hochburg haben und die bsiher zu einem großen Teil die Grünen gewählt haben. Die AfD versucht sich anzubiedern, hat es aber bisher nicht geschafft, die Mehrheit zu gewinnen. Es ist traurig zu sehen, das ein grüner Ministerpräsdent die Zuständigkeiten der Bundesländer für die Gesundheit nicht nutzt, hier grüne Akzente in der Gesundheitspolitik zu setzen. Warum stehen die Grünen nicht an erster Stelle, um die naturnahe orthomolekulare Medizin im Gesundheitssystem zu verankern? Wo bleibt der Einsatz der Grünen für eine bessere Zukunft?
Felix Staratschek

Informationen zu Weihnachten 2020 - MWGFD

"Warum sind die Altenheime nicht auf die zweite Welle vorbereitet?"
Gute Frage. Wie müsste denn die Vorbreitung aussehen.

Die Politik kannte nur eine Strategie, wie das Kanninchen vor der Schlange sitzen und auf die Impfung warten.

Hätten die Entscheider mehr Eigenvernatwortung gezeigt und sich mit dem Thema befasst, hätten die entdecken können, dass das Immunsystem optimiert werden muss. …More
"Warum sind die Altenheime nicht auf die zweite Welle vorbereitet?"
Gute Frage. Wie müsste denn die Vorbreitung aussehen.

Die Politik kannte nur eine Strategie, wie das Kanninchen vor der Schlange sitzen und auf die Impfung warten.

Hätten die Entscheider mehr Eigenvernatwortung gezeigt und sich mit dem Thema befasst, hätten die entdecken können, dass das Immunsystem optimiert werden muss. Fachleuten sind die Gründe schon lange bekannt, warum Heimbewohner gefärhdet sind, aber Dank einer verantwortungslosen Politik werden diese Erkenntnisse nicht in die Schulmedizin integriert und angewendet.

Denn wer das ganze Jahr vor der 2. Welle warnt hätte doch nach Wegen suchen müssen, echte Wellenbrecher zu errichten, z.B. dass man mal die Versorgung der Bevölkerung mit Mikronährstoffen untersucht und umgehend die Defizite therapiert durch Beratung für eine bessere Lebernsführung und wo das nicht reicht oder klappt eine an den individuellen Bedarf angepasste Nahrungsergänzung. Das würde nicht nur gegen Corona helfen und würde viele Leiden lindern oder heilen.

Mikronährstoffe sind Teil der Schöpfung Gottes, wir müssen sie nur finden, aber nicht neu schaffen, dafür haben wir den Verstand bekommen. Daher sind Mikronährstoffe quasi ein Geschenk Gottes für unser irdisches Heil. Warum wird das von Kircehn, Politikern und Medizinern ignoriert?
youtube.com/…3FxlSdO9VOYVmPEXctwsqFe8dzlme9
Felix Staratschek

Kardinal hat jetzt einen Titular-Schlafsaal

Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet. Ohne Detailkenntnis der Umstände kann man das nicht verurteilen. Aber wenn so einigen Menschen durch den Winter geholfen wird, ist das Gott bestimmt lieber, als leere und kaum besuchte Kirchen. WC werden wohl in der Nähe sein und sind als Dixi auch schnell vor die Türe zu stellen. Wenn es um Regeln ging, war Jesus immer auf der Seite der …More
Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet. Ohne Detailkenntnis der Umstände kann man das nicht verurteilen. Aber wenn so einigen Menschen durch den Winter geholfen wird, ist das Gott bestimmt lieber, als leere und kaum besuchte Kirchen. WC werden wohl in der Nähe sein und sind als Dixi auch schnell vor die Türe zu stellen. Wenn es um Regeln ging, war Jesus immer auf der Seite der Menschlichkeit. Es ist nur Schade, wenn man deswegen Gottesdiuenste ausfallen läst, man könnte auch mit den Gästen eine Messe feiern und so auch geistige Nahrung anbieten. Wer das nicht mag, kann ja auf seinem Bett bleiben. Und früher schliefen auch Wallfahrer in Kirchen - und das nicht nur zur Predigt. youtube.com/watch?v=m9CkI7H3PP8
Felix Staratschek

Untergrundkirche

Was sagte Don Camillo, als er mit dem großen Kreuz auf die Straßensperre der Kommunisten traf? "Halte dich fest, Jesus!" Und alle Kommunisten wussten es und beutgten die Knie. thecathwalk.de/…16/11/don-camillo-original.jpg
Felix Staratschek

Wir werden täglich mehr

Mein Pprotestschild über der Altentasche, jeden Tag in Bus und Bahn dabei.
Felix Staratschek

Informationen zu Weihnachten 2020 - MWGFD

Ich habe bisher keine Vergleiche gesehen, wie die Belastung des Gesundheitssystem in anderen Jahren aussah. Weil unsere Krankenhäuser wirtschaften müssen, versuchen die die Betten genau dem Bedarf anzupassen. Das ist politisch so gewollt und macht das Gesundheissystem anfällig für Krisen. Die Kirche leistet keinen Widerstand und zieht sich zu oft aus dem Gesundheitsbereich zurück, durch …More
Ich habe bisher keine Vergleiche gesehen, wie die Belastung des Gesundheitssystem in anderen Jahren aussah. Weil unsere Krankenhäuser wirtschaften müssen, versuchen die die Betten genau dem Bedarf anzupassen. Das ist politisch so gewollt und macht das Gesundheissystem anfällig für Krisen. Die Kirche leistet keinen Widerstand und zieht sich zu oft aus dem Gesundheitsbereich zurück, durch Schließung und Abgabe der Einrichtung an Private. Ähnlich sieht es bei vielen öffentlichen Kliniken der Kreise und Kommunen aus. Wer in NRW wohnt kann eine Volksinitiative unterstützen: gesunde-krankenhaeuser-nrw.de

Ich glaube nicht, dass Coorna geplant war, dann wäre der Einstieg anders gewesen. zumindest waren unsere Politiker nicht die planenden. Aber ich habe den Eindruck, dass hier Schalter umgelegt wurden, dass plötzlich Leute erkannt haben, wozu man die Corona-Welle brauchen kann und dann ihren Einfluss ausgeübt haben. Vielleicht lag dafür ein Plan in der Schublade. Aber wenn ich daran denke, wie Spahn noch davor warnte, Fakenews zu glauben, die einen Lockdown ankündigen oder von Drosten, der meinte, die meisten wird es nicht tangieren, dann frage ich mich, wer gab dazu den Auschlag.

Dann hieß es im Sommer: Wenn wir gewust hätten was wir heute wissen hätte es den Lockdown nie gegeben, das wird nicht wieder passieren.

Und jetzt? Nicht mal für die Feier in der Kleinfamilie kann man sich Feuerwerk für den Garten kaufen. Auch auf den Straßen wäre genug Abstand möglich, selbst bei einer gefährlichen Seuche. Die Leute werden sowieso auf die Straße gehen, um zu sehen wer noch was vom letzten Jahr hat oder aus dem Netz bezogen hat. Sollte diese Ware eine schlechtere Qualität haben, als das, was jetzt nicht verkauft werden darf, könnte das Arbeit für die Krankenhäuser bedeuten. Insgesamt kann ich mich nicht erinnern, dass ab Mitternacht der Krankenwagen Amok rast, wegen der vielen Anrufe von Raketenopfern. Wenn aber unsere eigenen Betriebe jetzt pleite gehen, wird Aldi nächstes jahr nur noch Polenböller anbieten können. Den Kommunen mit Pyrotechnik-Fabriken gehen dann weitere Steuergelder verloren.
Felix Staratschek

Acht Schwestern sterben "an Covid-19"

Kurz bevor auf Corona umgeschaltet wurde, erschien dieser Artikel, wo alles, was Corona macht, der Grippe zugeschrieben wird. Und seid es Corona gibt scheint sich die Grippe aus dem Staub gemacht zu haben.

Was für mich ein Skandal ist, dass die Kirche nicht die Nutzung der Mittel einfordert, die uns Gott in seiner Schöpfung geschenkt hat, wie Vitamine, Spurenelemente und Mineralien. In …More
Kurz bevor auf Corona umgeschaltet wurde, erschien dieser Artikel, wo alles, was Corona macht, der Grippe zugeschrieben wird. Und seid es Corona gibt scheint sich die Grippe aus dem Staub gemacht zu haben.

Was für mich ein Skandal ist, dass die Kirche nicht die Nutzung der Mittel einfordert, die uns Gott in seiner Schöpfung geschenkt hat, wie Vitamine, Spurenelemente und Mineralien. In kirchlichen Heimen und Kranklenhäusern leiden unzählige Menschen völlig unnötig an einer elicht feststellbaren und behebbaren Mangelversorgung mit Stoffen, die Gott geschaffen hat. Deren Nutzung würde dazu führen, dass viele von Menschen geschaffenen Stoffe nicht oder weniger benötigt werden. Das letztere ist nicht schlecht, da Gott uns den Verstand gegeben hat, sowas zu entwickeln. Aber der Verstand sollte auch die Potentiale dessen erkennen, was Gott

schon für uns entwickelt hat. Und über kirchliche Heime und Krankenhäuser könnte das in die Gesellschaft kommen, kirchliche Verbände und Bischöfe in Hirtenworten müssen das von der Politik einfordern und ihre Gemeinden darauf hinweisen, welchgen Segen die Nutzung der mazeriellen Geschenke Gottes bedeutet.

Jeder kann den Kanal der hier zusammen gestelltenb Videos abonnieen und die Videos in digitalen Netzwerken streuen: youtube.com/…3FxlSdO9VOYVmPEXctwsqFe8dzlme9
.
Felix Staratschek

Wort zum Sonntag für Querdenker

Ich kann das Video normal hören. Lauter kann ich nicht reden, sonst wecke ich den Mieter unter mir. Meine Videos entstehen alle mit dem Tablet-PC, ich habe keine beosndere technische Ausrüstung. Ich habe mir nur eine Art Stativ gebastelt.
Felix Staratschek

ZDF HD planet e Der wahre Preis der Elektroautos

Ich habe nicht gesagt, dass jeder das Auto abschaffen muss. Aber gut 80% leben so, dass man ein Leben ohne Auto organisieren kann. Dann würde auch automatioch der ÖPNV viel besser und es gäbe mehr Radfahrer. Und auch für die 20% kann ein Netz von Sammeltaxen geschaffen werden. Ein Auto wird am Tag nur 40 Minuten bewegt und ist daher mehr Stehzeug als Fahrzeug. Ein Bus oder Sammeltaxi macht eine …More
Ich habe nicht gesagt, dass jeder das Auto abschaffen muss. Aber gut 80% leben so, dass man ein Leben ohne Auto organisieren kann. Dann würde auch automatioch der ÖPNV viel besser und es gäbe mehr Radfahrer. Und auch für die 20% kann ein Netz von Sammeltaxen geschaffen werden. Ein Auto wird am Tag nur 40 Minuten bewegt und ist daher mehr Stehzeug als Fahrzeug. Ein Bus oder Sammeltaxi macht eine Runde nach der anderen und transportiert immer wieder Leute.

Und ein Land mit wenig Autoverkehr entwickelt Strukturen, die für viele die Wege kürzer machen, gestärkte Innenstädte dienen allen, die diese zu Fuß erreichen können. Die Supermärkte im Außenberiech oder zentralisierte Outlets sind aber für die Mehrheit nur per Auto zu erreichen. Aber im Wettbewerb damit gehen die Innenstädte ein. Also müssen dann noch mehr Leute Auto fahren.

Aber akut befürchte ich, dass man mit Corona den ÖPNV zerstört, damit Uber und Co ihr Geschäft machen können. Noch werden die Fahrgastausfälle ausgeglichen, aber wie lange noch? Die Maskenpflicht verleidet vielen den ÖPNV, obwohl dieser vor der Maskenpflicht nie ein Hotspot war. Und die Botschaft der Maske ist "Fahre nicht mit Bus und Bahn, da greifen dich die Viren an!". Und das, obwohl ÖPNV-Dauernutzer gesünder sind als Autofahrer, weil die ihr Immunsystem schulen und Fußwege haben, die die Atemwege reinigen und den Körper stärken. Auch die Sicherheit ist im ÖPNV höher. Aber trotzdem laufen die Fahrgäste weg. Wenn das auf das Angebot durchschlägt, werden noch mehr abwandern und wir sind wieder da, wo wir vor 30 Jahren waren.

Akut streite ich dafür, dass die Maske unter der Nase getragen werden darf, den freie Atmung ist gesund und die verbrauchte Luft wird nach unten geblasen. Bei einer Maske wird dies unterbunden und die Luft in voller Maskenbreite in hohe Luftschichten gebracht, wo andere diese Luft direkt wieder einatmen.
Felix Staratschek

ZDF HD planet e Der wahre Preis der Elektroautos

Es muss gelingen Wohlstand von der Produktion zu entkoppeln. Wozu braucht man ein eigenes Auto wenn die meisten keines brauchen und derr kleine Rest wofür man es bräuchte per Carsharing zu bedienen wäre. Wenn alle Produkte in der besten Qujalität hergestellt werden und nur so genutzt werden, wie es nötig ist, brauchen wir viel weniger. Kommt beim Auto der große Platzverbrauch hinzu, zum Fahren …More
Es muss gelingen Wohlstand von der Produktion zu entkoppeln. Wozu braucht man ein eigenes Auto wenn die meisten keines brauchen und derr kleine Rest wofür man es bräuchte per Carsharing zu bedienen wäre. Wenn alle Produkte in der besten Qujalität hergestellt werden und nur so genutzt werden, wie es nötig ist, brauchen wir viel weniger. Kommt beim Auto der große Platzverbrauch hinzu, zum Fahren und mindestens 2 mal zum Abstellen. Was könnten wir mit diesen Flächen und Gatagenräumen alles machen? E- Mobilität ist gut, in Solingen beim O-Bus, bei der Straßenbahn und auch beim Batteriebus, denn bezogen auf die einzelnen Fahrten der Fahrgäste ist der Bedarf von Batterien am geringsten.

Natürlich darf man nicht vergessen, dass das was hier für das Auito gesagt wird auch für jeden Computer und jedes Handy gilt.

Bliebt noch die Frage, ob das die einzige Form der Lithiumgewinnung ist und ob dass was man hier sieht, Folge des Bergbaus odes des paralell stattfindenden Klimawandels ist?

Arbeit ist genug da, aber beim derzeitigen Geldsystem nicht bezahlbar. Und so wird sinnlose Arbeit geschaffen durch sinnlose Produkte und kurze Nutzungszeiten der Produkte.

1980 erklärten die Deutschen Bischöfe:

"Es ist falsch durch das künstliche Hervorlocken immer neuer, überflüssiger, ja schädlicher Bedürfnisse die Vollbeschäöftigung erreichen und sichern zu wollen."

Leidr haben auch kirchliche Unis nicht weiter geforscht, wie das organisiert werden kann und wie eine Orbung aussieht, die dem Menschen dienst.
Felix Staratschek

Solarenergie ist nicht gut für die Umwelt

Es müssten nur alle Dächer genutzt werden. Und in Wüsten ist das auch gut, besser als Braunkohlentagebauten.
Felix Staratschek

Kirche in den USA: Der Coronavirus-Kollaps steht noch bevor

Das ist der Preis wenn man das Lügen unhinterfragt mitmacht. Hat denn wirklich keiner in der Kirche was von der Kritik an CoronamAßnahmen
Felix Staratschek

FDP will Beflaggung am Christopher Street Day

Ich warv da, die Demo soll 8 km lang gewesen sein. Gehe ich von einer Person pro Meter aus und 15 Personen nebeneinander wären es 120.00 Teilnehmer. Angesichts der Tatsache, dass die Netzwerke, die sonst Großdemos organisierten hier schwiegen oder gar warnten, war die Demo ein großer Erfolg, selbst wenn die Millionen weit verfehlt wurden. Ich weiß nicht, wer diese Zahl in die welt gesetzt hat, …More
Ich warv da, die Demo soll 8 km lang gewesen sein. Gehe ich von einer Person pro Meter aus und 15 Personen nebeneinander wären es 120.00 Teilnehmer. Angesichts der Tatsache, dass die Netzwerke, die sonst Großdemos organisierten hier schwiegen oder gar warnten, war die Demo ein großer Erfolg, selbst wenn die Millionen weit verfehlt wurden. Ich weiß nicht, wer diese Zahl in die welt gesetzt hat, dass kann durchaus Strategie sein, um die Veranstalter unglaubwürdig zu machen. Ich war auch zuerst euphorisch, als ich die Zahl hörte. Aber dann habe ich mich gefragt, was so eine Zahl an Verkehrslogistik bedeutet und ad gehe ich eher vom Ausmaß eines Katholikentages aus. Ich verfolge die Entwicklung weiter, wie welche Zahlen begründet werden. Wollte ich so eine Demo in ein schiefes Licht bringen, würde ich inoffiziell übertrieben Zahlen an die Veranstalter bringen, die man nachher dementieren kann, weil die nie ofiziell waren. Aber Correktiv kann dann wieder einen schönen Bericht schreiben und sagen, wenn die so mit Zahlen umgehen, ist denen nicht zu glauben. Das könnte eine Falle gewesen sein. Künftig muss man darauf achten,
Felix Staratschek

ÖDP startet Petition zur Coronakrise: Mai 2020 // Bürgerräte als neues wegweisendes demokratisches Instrument

Jetzt bitte alle diese Petition zeichnen und diesen Artikel teilen und verbreiten.
Felix Staratschek

ANSCHAUEN! Papst Franziskus segnete die Gottheit "Pachamama"

Zu den Korankuss habe ich mal gelesen, dass es Johannes Paul II an dem Tag nicht gut ging, ihm wurde das Buch gereicht und er setzte reflexhaft zum Kuss an, soll dann aber doch noch rechtzeitig zurückgeschreckt sein, als er merkte, dass er einen Koran in Händen hält. Wenn ich das Buch auf dem Bild sehe, könnte man die Kaligraphie auch für ein Kreuz halten, wenn man nicht so genau hinsieht.
Felix Staratschek

Greta Thunberg bei Thomas Cook, in einer Form die den krankhaften Zustand verdeutlicht

Greta Thunbergs Rede im Original.

"....you would be evil...."

Das ist das Problem, ganz unabhängig von der Klimaproblematik. Denn eine vernünftige Politik, die Zukunft schafft und die Zerstörung der Erde beendet schafft ganz nebenbei dass was man Klimaschutz nennt. Aber Konzerngelder an die Politik haben weltweit eine Politik der Zerstörung eingekauft. Das vermisse ich in der Rede aber auch …More
Greta Thunbergs Rede im Original.

"....you would be evil...."

Das ist das Problem, ganz unabhängig von der Klimaproblematik. Denn eine vernünftige Politik, die Zukunft schafft und die Zerstörung der Erde beendet schafft ganz nebenbei dass was man Klimaschutz nennt. Aber Konzerngelder an die Politik haben weltweit eine Politik der Zerstörung eingekauft. Das vermisse ich in der Rede aber auch Aspekte für eine gerechtere Welt, denn selbst ohne Umweltkrise würde das Unrecht zum Himmel schreien. Kein Wort zu den sogenannten Freihandelsverträgen, die akut auf der ganzen Welt verhandelt werden und alles andere zum Ziel haben, aber nicht den Schutz sozialer Strukturen, von Menschlichkeit und Umweltschutz.

Aber hier besteht auch eine Gefahr, wenn etewas gesagt wird, was man gerne hört, neigt man eher zur Zustimmung.

Wer hat die Idee gehabt, mit dem Segelschhiff über den Atlantik zu fahren? Es wäre ökologhischer, auf einem Containerschiff mitzufahren, dass sowieso fährt.

Und ist die Rede wirklich ein eigenes Produkt oder gibt es einen Goastwriter?

Grundlegendes muss in der weltweiten Ökonomie festgeschrieben werden. Neben sozialen Standarts wäre ein Vertrag nötig der alle Unternehmen dazu verpflichtet, Produktion und Design ökologisch zu optimieren. Alles muss auf Langlebigkeit, Reparierbarkeit und Recycelbarkeit hin optimiert werden. Verstöße müssen geahndet werden.

Warum passiert das nicht? Weil dies die Konzerne nicht wollen, Produkte die länger leben müssen seltener produziert werden. Müllverbrennung vernichtet so viel Energie. Denn für die Neusysnthese der in der MVA zerstörten Stoffe wird ein vielfaches der Energie benötigt, als durch deren Verbrennung gewonnen werden kann. Und es entstehen viele Gifte, die bestenfalls über die Filteranlagen als giftiger Sondermüll zurück gehalten wird......

Wir haben das Insektensterben, wir reichern die Umwelt mit Giften an, die schlimmer wirken als CO2, wir setzen die Welt ohne Rücksicht auf Verluste immer mehr Mobilfunkstrahlung aus und ignorieren Konzepte, die mit weniger Strahlenbelastung auskommen, wir gieren nach billigen Produkten, die unter menschenunwürdigen Zuständen hergesetllt werden und auch bei hochpreisigen Waren kann man sicher sein, wievoel Blut an denen klebt.

Und Greta spricht vor den Leuten, die all dies angehen können! Warum spricht die nur zum CO2?

Meine Empfehlung: Was Greta hier nicht sagt, müssen wir sagen und auf die Demos der Fridays for Future bringen. Klimaschutz ist wichtig für die Zukunft, aber Zukunft ist viel mehr als Klimaschutz.

Die Angst um die eigene Zukunft mag manchen antreiben, aber es wäre schön, wenn sich alle persönlich etwas zurücknehmen können und wegen der Zukunft der vielen anderen aktiv werden. Mit Fridays for Future hat ein Zug Fahrt aufgenommen, nutzen wir diese Fahrt und den Schwung im Windschatten des Klimaschutzes all die wichtigen anderen Themen nach vorne zu bringen. Das schöne ist, dass viele dieser besseren Wege im Nebeneffekt auch mehr Klimaschutz bringen.
Felix Staratschek

Gloria Global am 26. September 2019

"Europa erhebt sich" ist leider eine selbstüberschätzung. Riesige Demos haben mehr als 10.000 Teilnehmer. Wenn von den 4 Mio. Eonwohnern der Region Berlin noch 5% Christen sind, wären das 200.000. Alle Pfarrer und Priester hätten da mit ihren Gemeinden hingehen können. Aber als Stachel im Fleisch sind die Demos groß genug.
Felix Staratschek

Samstag, 16.03.2019 in Münster: Gebetszug 1000 Kreuze für das Leben

Ich war da und durfte dann auch einen der beiden Lautsprecher abschnittsweise tragen. Und geworben habe ich auch.
Felix Staratschek

Samstag, 16.03.2019 in Münster: Gebetszug 1000 Kreuze für das Leben

Es wäre sinnvoll den Treffpunkt und die Uhrzeit zu nennen.