언어
CSc

Wen wählt der Christ und Katholik bei den kommenden Bundestagswahlen? (Flugblatt)

@Sanctus Bonifatius
Erzbischof Lefebvre stufte den NOM nicht als eindeutig antikatholisch, sondern als doppeldeutig ein. Er erklärte, dass man den NOM in katholischer und in antikatholischer Weise auffassen kann. Da der NOM doppeldeutig ist, ist er sehr gefährlich und darum auch zu meiden. Da der NOM aber nicht eindeutig antikatholisch ist, kann er nicht als in sich schlecht bezeichnet werden. … 더보기
CSc

Wen wählt der Christ und Katholik bei den kommenden Bundestagswahlen? (Flugblatt)

@Sanctus Bonifatius
Ich denke nicht, dass diese Zitate beweisen, dass Erzbischof Lefebvre den NOM für in sich schlecht hielt. Hier noch einmal die Worte von Bischof Tissier: "Bald [Ende der 70er] nahm es Mgr. Lefebvre nicht mehr hin, daß jemand an der nach dem neuen Ritus gefeierten Messe teilnahm, außer gelegentlich als unbeteiligter Zuschauer, zum Beispiel bei einer Beisetzung. Er wollte die … 더보기
CSc

Wen wählt der Christ und Katholik bei den kommenden Bundestagswahlen? (Flugblatt)

Zusammenfassung

1.) Einige preisen die AfD gleichsam als Heilsbringerin, da sie mit Recht erkannt haben, dass diese Partei viel besser ist, als alle anderen erfolgreichen Parteien. Andere wollen die AfD nicht einmal wählen, da sie mit Recht erkannt haben, dass diese Partei keineswegs das Ideal darstellt. Wir müssen diese beiden verheerenden Extreme meiden und jene Ausgewogenheit suchen, die … 더보기
CSc

Wen wählt der Christ und Katholik bei den kommenden Bundestagswahlen? (Flugblatt)

@Falko

Ihr Irrtum besteht darin, dass Sie die Wahl des kleineren Übels für ein Übel halten, obwohl es ein Gut ist, und dass Sie die Verweigerung der Wahl des kleineren Übels für ein Gut halten, obwohl es ein Übel ist. Die Wahl der AfD ist kein Übel, sondern ein Gut, da Sie auf diese Weise das Gute unterstützen und das Übel bekämpfen. Die Weigerung der Wahl der AfD ist ein Übel, da Sie sich in … 더보기
CSc

Wen wählt der Christ und Katholik bei den kommenden Bundestagswahlen? (Flugblatt)

@Falko

Jedermann zieht das kleinere Übel dem größeren Übel vor. Denn wer das kleinere Übel wählt, der vermehrt das Gute und verringert das Übel. Darum ist die Wahl des kleineren Übels eine tugendhafte Handlung. Wer sich weigert das kleinere Übel zu wählen, der lehnt es ab, das Gute zu vermehren und das Übel zu verringern. Wer sich also weigert, das kleinere Übel zu wählen, obwohl er die … 더보기
CSc

Gültige Sonntagspflicht im NOM?

Es kann nicht falsch sein auf die Gefahren des NOMs hinzuweisen, den die Feinde Christi kreiert haben (Prophezeiung des NOMs (1904)). Das hat auch Erzbischof Lefebvre getan.

Bischof Tissier schreibt: "Bald [Ende der 70er] nahm es Mgr. Lefebvre nicht mehr hin, daß jemand an der nach dem neuen Ritus gefeierten Messe teilnahm, außer gelegentlich als unbeteiligter Zuschauer, zum Beispiel bei … 더보기
2 명 더 보기
CSc

Deutsche Diözese bejubelt Homosexuellen-Marsch

Hören wir lieber auf das, was Gott zu uns spricht. Durch Moses spricht Gott: „Du darfst einem Manne nicht beiwohnen, wie man einer Frau beiwohnt; das wäre ein Gräuel. [...] Personen, die solche Gräueltaten verüben, sollen ausgerottet werden aus der Mitte ihres Volkes.“ (Lev 18,22.29) „Wohnt ein Mann seinesgleichen wie einer Frau bei, so haben beide Abscheuliches getan; sie sollen des Todes … 더보기
CSc

Heftiges Bild: Jesus Christus liegt wegen Handkommunion blutend im Kirchengang...!

@Viandonta
"Es ist unwürdig die Mundkommunion zu empfangen im Glauben dadurch der bessere Katholik zu sein."
Um gute Katholiken zu sein, genügt es nicht, den Glauben nur im Herzen zu tragen oder mit den Lippen zu bekennen. Wir müssen den Glauben auch leben, da es sonst ein toter Glaube ist. Wir leben unseren Glauben an die Realpräsenz Christi im Allerheiligsten auch dadurch, dass wir die … 더보기
CSc

Heftiges Bild: Jesus Christus liegt wegen Handkommunion blutend im Kirchengang...!

@Seelenklempner
Wie auch immer Christus die erste hl. Kommunion gespendet haben mag, jedenfalls geschah es (anders als bei der heutigen Handkommunion) sicherlich in angemessener Weise. Über die frühchristliche Kommunionspendung wissen wir jedenfalls: Die Kommunikanten traten mit Gebärden der Anbetung heran und legten ihre beiden Hände in Kreuzesform übereinander, wobei die rechte Hand über der … 더보기
CSc

„Tatbestand Tierquälerei“: Ulrike Folkerts für PETA

Die katholische Lehre über den Umgang mit Tieren zeigt die erforderliche Ausgewogenheit auf.
CSc

Heftiges Bild: Jesus Christus liegt wegen Handkommunion blutend im Kirchengang...!

Die Handkommunion ist ein abscheuliches Verbrechen. Nicht einmal Luther ist so weit gegangen, sie zu erlauben: Handkommunion
CSc

Wen wählt der Christ und Katholik bei den kommenden Bundestagswahlen? (Flugblatt)

@Falko
"Daß das Unkraut mitwachsen soll heißt ja nicht, das wir als Weizen uns dem Wesen des Unkrautes annähern"
In der Tat, wir dürfen uns nicht dem Wesen des Unkrauts annähern. In der AfD ist aber nicht nur Unkrautwucherung (z.B. Wucherung der liberalen Unkultur der Aufklärung, Säkularisation und Schamlosigkeit), sondern auch Weizenschutz (z.B. Schutz der christlichen Kultur durch Eindämmung … 더보기
CSc

Wen wählt der Christ und Katholik bei den kommenden Bundestagswahlen? (Flugblatt)

@Falko
"Hat Christus euch gelehrt das kleinere Übel zu wählen?"
Ja, Christus hat uns mit dem Gleichnis vom Unkraut unter dem Weizen gelehrt, das kleinere Übel zu wählen, um das größere Übel zu verhindern. Es ist ein Übel, wenn das Unkraut wuchert. Dennoch will Christus, dass wir vom Ausreißen des Unkrauts absehen, wenn andernfalls der Weizen Schaden erleidet. Mit diesem Gleichnis zeigt Christus,… 더보기
3 명 더 보기
CSc

Sr. Lucia von Fatima: Deutschland wird sich bekehren

Es liegt an uns, die Bekehrung Deutschlands vom Himmel zu erflehen. Es liegt auch an uns, bis zu dieser Bekehrung das Schlimmste zu verhüten. Darum: Wen wählt der Christ und Katholik bei den kommenden Bundestagswahlen? (Flugblatt)
2 명 더 보기
CSc

Wen wählt der Christ und Katholik bei den kommenden Bundestagswahlen? (Flugblatt)

Wir müssen gegenüber der AfD dieselbe Haltung einnehmen, die Erzbischof Lefebvre gegenüber dem Front National einnahm. Einerseits bewunderte Erzbischof Lefebvre den Mut von Jean-Marie Le Pen und erlaubte auch dessen politischen Kampf zu unterstützen. Andererseits wies er darauf hin, dass diese Bewegung der Neuen Rechten (genauso wie die Linken) heidnisch geprägt sei und das Soziale Königtum … 더보기
CSc

Ukrainische Politiker wollen das Vater Unser im Parlament beten

Man will Christus einfach nicht mehr als König über die Gesellschaft anerkennen. Aus diesem Grund wurden auch nach dem II. Vatikanum folgende Strophen aus dem Hymnus des Christkönigsfests gestrichen:

2. Es ruft der Gegner wilde Schar:
„Wir wollen nicht,
dass Christus herrscht!“
Doch wir erklären freudig, gern,
als allerhöchsten Herren ihn.

6. Dir schuldet jede Staatsgewalt
Verehrung, öffentlich… 더보기
2 명 더 보기
CSc

„Jesus ist schwul“ = Meinungsfreiheit – „Allah ist schwul“ = Hassrede

Darf man den Feind verfluchen/verwünschen (= ihm Böses wünschen)?

Der hl. Thomas von Aquin lehrt: „Befiehlt oder wünscht [...] einer das Üble eines andern, insofern es Übles ist, sozusagen den Blick auf das Üble selbst gerichtet, so ist [es] [...] unerlaubt. So wird Verfluchen an sich verstanden. - Befiehlt oder wünscht aber einer das Üble des andern unter dem Gesichtspunkte von Gut, so ist … 더보기
CSc

Medjugorje-Betrug entlarvt: "Seher" sind nicht in Ekstase

Zur Frage nach der Gültigkeit des NOMs erklärte Erzbischof Lefebvre am 24. Februar 1977 in Ecône: „Man muß somit hinsichtlich der offiziellen reformierten Texte zu dem Urteil kommen: ‚faventes haeresim‘ (sie begünstigen die Häresie). Durch diese Texte wird schließlich bei vielen Priestern, besonders bei den jungen, auch ein Einfluß auf die Intention, in der sie die Messe feiern, ausgeübt und … 더보기
CSc

Theologe zu den Erfolgsaussichten von Medjugorje | domradio.de

@Winfried

Sie behaupten, der Teufel könnte sich nicht erfolgreich über Jahrzehnte hinweg gegenüber Millionen von Gläubigen, Priestern und Laien, als Muttergottes ausgeben.

Warum sollte er dies nicht können? Christus hat uns gelehrt, dass der Großteil der Menschheit der Verdammnis verfällt, d.h. dem Teufel folgt. Der Apostel Paulus hat uns gelehrt, dass vor der Wiederkunft Christi ein großer … 더보기
CSc

Theologe zu den Erfolgsaussichten von Medjugorje | domradio.de

@augustinus 4
Wäre Medjugorje ein Ort, an dem der Himmel die Erde berührt, dann gäbe es dort definitiv keinen NOM. Wie könnte die Muttergottes zulassen, dass die Gläubigen, die zu ihr kommen, einer Messe beiwohnen müssen, die Gott beleidigt und die Seelen verdirbt?
3 명 더 보기
CSc

Theologe zu den Erfolgsaussichten von Medjugorje | domradio.de

@Winfried

Sie schreiben: „Bei aller berechtigten Kritik am Konzil und dessen Folgen möchte ich Sie doch bitten, objektiv zu bleiben. So ausgedrückt, kann ich Ihre Äußerungen nicht ernst nehmen.“

Es ist ganz und gar gerechtfertigt von einer von Satan gegründeten Vatikanum-2-Sekte zu sprechen, insofern das II. Vatikanum eine neuartige „Kirche“ (mit neuartiger Lehre, neuartiger Liturgie, … 더보기
CSc

Theologe zu den Erfolgsaussichten von Medjugorje | domradio.de

@augustinus 4

Sie behaupten: "Sicher ist, dort sind die Leute viel frömmer als in den normalen Pfarreien und sie erleben einen riesigen Glaubens-Aufschwung. Und das ist das Wichtigste. Sie erleben den Glauben und leben ihn dann weiter."

Ich war vor einiger Zeit mehrere Tage in Medjugorje und konnte mich bei den täglichen Frühmessen selbst davon überzeugen, dass in Medjugorje die Messe noch … 더보기
3 명 더 보기
CSc

Theologe zu den Erfolgsaussichten von Medjugorje | domradio.de

@Winfried

Die Argumente überzeugen mich nicht. Zum Bekehrungs-Argument: Wer sich in Medjugorje bekehrt, der bekehrt sich nicht zur von Gott gegründeten Römisch-Katholischen Kirche, sondern zur von Satan gegründeten Vatikanum-2-Sekte. Zum Lebensbeichte-Argument: Lebensbeichten gibt es auch in den "orthodoxen" Sekten und dennoch sind diese Sekten nicht himmlischen, sondern höllischen Ursprungs, … 더보기
CSc

Wie Gott das Unkraut bekämpft - Predigt zum 16. Sonntag A

Wie wir gesehen haben, verlangt Christus keineswegs grundsätzlich "vom Ausreißen des Unkrauts abzusehen", sondern nur, "damit der Weizen geschont wird" (Thomas v. Aq., S. th. II-II q. 64 a. 2 ad 1). Indem der Mensch sich nun an das Gleichnis vom Unkraut unter dem Weizen hält, ahmt er Gott nach. Der hl. Thomas von Aquin erklärt: "Die menschliche Regierung wird von der göttlichen Regierung … 더보기
CSc

Theologe zu den Erfolgsaussichten von Medjugorje | domradio.de

In Medjugorje werden die unzulässigen Neuerungen des II. Vatikanums bestätigt. Zudem werden Messfeier und Sakramentenspendung in unwürdiger und vielfach wohl auch in ungültiger Weise vollzogen, da die neuen Riten verwendet werden. Daraus wird deutlich ersichtlich, dass Medjugorje vom Teufel stammen muss. (Der teuflische Ursprung Medjugorjes wird auch hier nachgewiesen: Erscheint die Muttergottes… 더보기
3 명 더 보기
CSc

Wie Gott das Unkraut bekämpft - Predigt zum 16. Sonntag A

Die richtige Auslegung dieses Gleichnisses finden wir, wie immer, in der überlieferten Lehre und Praxis der von Gott gegründeten und geleiteten Römisch-Katholischen Kirche. Nachdem im Gleichnis die Knechte den Hausherrn gefragt hatten, ob sie das Unkraut sammeln sollten, erwiderte der Hausherr: „Nein; damit ihr nicht etwa, wenn ihr das Unkraut sammelt, mit ihm zugleich den Weizen herausreißt“ (… 더보기
CSc

Gloria von Thurn und Taxis über die Regensburger Domspatzen: "Totaler Schmarrn"

"Wer seine Rute schont, hasst seinen Sohn, doch wer ihn liebhat, nimmt ihn früh in Zucht." (Spr 13,24)
5 명 더 보기
CSc

Kardinal sorgt sich um “Homo-Rechte”, nicht um die Ehe

@CollarUri
In einem Rechtsstaat werden Verbrechen bestraft und nicht besteuert.
CSc

Kardinal sorgt sich um “Homo-Rechte”, nicht um die Ehe

@CollarUri
Der hl. Papst Pius V. schreibt: "Wenn jemand dieses verruchte, widernatürliche Verbrechen [der homosexuellen Handlung] begeht, dessentwegen Gottes Zorn über die Söhne des Unglaubens kam, soll er zur Strafe der weltlichen Gewalt übergeben werden, und wenn es ein Kleriker ist, soll ihm eine ähnliche Strafe auferlegt werden, nachdem ihm jeder kirchliche Rang aberkannt worden ist." (… 더보기
CSc

“Es gibt Weltkrisen, weil es an Heiligen fehlt.”

Durch "Heilige" wie Josemaría Escrivá wird der falsche Frieden einer Neuen Weltordnung gepredigt, die das Soziale Königtum Christi verwirft. Hinsichtlich der Lehre des II. Vatikanums über die Religionsfreiheit erklärte er, dass er sich "über die Lehren des Konzils zu diesem Thema gefreut habe" (de.escrivaworks.org/book/gesprache-nummern-44.htm). Die Lehre des Konzils von einem Menschenrecht … 더보기
CSc

Kardinal sorgt sich um “Homo-Rechte”, nicht um die Ehe

Dem göttlichen Gesetz entsprechend hat sich die göttliche Kirche immer für die strafrechtliche Verfolgung der homosexuellen Verbrechen eingesetzt. Im Alten Bund verfügte Gott: „Du darfst einem Manne nicht beiwohnen, wie man einer Frau beiwohnt; das wäre ein Gräuel. [...] Personen, die solche Gräueltaten verüben, sollen ausgerottet werden aus der Mitte ihres Volkes.“ (Lev 18,22.29) „Wohnt ein … 더보기
3 명 더 보기
CSc

Russland - Der Retter Europas?

Die Kommentatoren @Sanctus Bonifatius und @a.t.m verteidigen den katholischen Glauben, wie die folgenden Worte von vier verschiedenen Päpsten beweisen.

Papst Innozenz III. erklärte dem Patriarchen von Konstantinopel, Christus habe dem Petrus „seine Schafe zur Weide anvertraut, so daß, wer ihn nicht auch in seinen Nachfolgern zum Hirten haben will, als der Herde des Herrn fremd erachtet … 더보기
CSc

«Gott, zeig mir, ob du Allah, Buddha oder Jesus bist...»

@prince0357
Gegen formelle Häretiker, d.h. vormalige Katholiken die zu hartnäckigen Glaubensabweichlern wurden, darf die rechtstaatliche Gewalt durchaus ein Todesurteil verhängen und vollstrecken, da dies von Gott erlaubt zum Wohl des Gemeinwesens und des Häretikers selbst geschieht. Jeder Staat muss die Gedankenfreiheit der Bürger bis zu einem bestimmten Grad einschränken, um die eigenen … 더보기
CSc

„Das Gebet ist liebevolles Gespräch mit Jesus.”

Auch Erzbischof Lefebvre warnte vor dem Opus Dei: „Eines ist klar: das sind die Menschenrechte, die Religionsfreiheit, der Ökumenismus. Das ist satanisch. Und der Kardinal [Ratzinger] sagt: 'Das ist eine vollendete Tatsache, jetzt muß man nach einem neuen Gleichgewicht suchen.' Er sagt nicht, man müsse die Prinzipien und Werte, die von der liberalen Kultur herrühren, beseitigen, sondern man … 더보기
CSc

Glauben Christen und Muslime an denselben Gott?

@Rückkehr-Ökumene

Sie weisen zu Recht darauf hin, dass die Muslime (wie z.B. auch die Juden) den Vater nicht haben, da sie den Sohn leugnen, denn Christus lehrt: „niemand kommt zum Vater außer durch Mich.“ (Joh 14,6) Dennoch spricht Christus zu jenen Juden, die Ihn, den Sohn, ablehnen: „Mein Vater ist es, Der Mich ehrt, Er, von Dem ihr sagt: Er ist unser Gott. Doch ihr erkanntet Ihn nicht“ … 더보기
CSc

Glauben Christen und Muslime an denselben Gott?

@Geächteter von allen Seiten

Götzendienst besteht in der Anbetung des Geschöpfes anstelle des Schöpfers. Götzendiener ist also der, dessen Anbetung auf das Geschöpf anstelle des Schöpfers gerichtet ist. Es stellt sich also folgende Frage: Worauf richtet sich die Anbetung der Muslime? Auf den bösen Geist, der sich im Koran als wahrer Gott ausgibt, oder auf den wahren Gott, der der böse Geist zu … 더보기
CSc

Glauben Christen und Muslime an denselben Gott?

@Bethlehem 2014
Ich widerspreche entschieden: Meine Zitate sind von hervorragender "Qualität". Die Worte des hl. Damaszenus und des hl. Venerabilis bringen zum Ausdruck, dass durch die Annahme der Irrlehre des Mohammed der Götzendienst ein Ende fand. Die Worte des hl. Justin betreffen zwar die Juden, die Christus ablehnen, aber diese können mit den Muslimen verglichen werden, insofern auch sie … 더보기
CSc

Glauben Christen und Muslime an denselben Gott?

Als Ergänzung zu den Worten des hl. Gregor VII., die von @Bethlehem 2014 zitiert wurden, hier noch weitere Zitate von drei Heiligen, die darauf schließen lassen, dass Christen und Muslime denselben Gott bekennen und verehren.

Der hl. Johannes Damaszenus schreibt im zweiten Teil seines Werks Quelle des Wissens mit dem Titel Häresien in Epitome: Wie sie begannen und auf welche Ursprünge … 더보기
CSc

Glauben Christen und Muslime an denselben Gott?

Ich bin mir nicht so sicher, ob @Rückkehr-Ökumene die Sache auf den Punkt bringt.

Vor einiger Zeit brachte ich folgende Argumentation: Muslimsein heißt, sich zum im Koran offenbarenden Gott zu bekennen. Der wahre Gott offenbart sich aber nicht im Koran. Also bekennen sich Muslime zu einem nichtexistenten Gott bzw. zu jenem bösen Geist, der der Urheber des Korans war, d.h. zu einem falschen … 더보기
CSc

Glauben Christen und Muslime an denselben Gott?

Unabhängig von der nicht ganz einfachen Antwort auf die Frage, ob Muslime an einen falschen Gott oder an den wahren Gott auf falsche Weise glauben, kann festgehalten werden, dass der Islam genauso wie das II. Vatikanum eine Ausgeburt der Hölle darstellt. Darum arbeitet die Konzilssekte auch mit dem Islam zusammen. Johannes Paul II. ist ein Papst und Heiliger der Konzilssekte und er hat … 더보기
CSc

PETITION - Verfassungsfeindliches „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ stoppen – Meinungsfreiheit verteidi…

@elisabethvonthüringen
Die Konzilssekte hat die Fluchpsalmen bereits der Zensur unterworfen. Erzbischof Lefebvre erklärte am 29. Dezember 1975 in einem Vortrag in Barcelona: "Aus dem Brevier der Priester wurden alle Fluchpsalmen entfernt, die Gott bitten, die Feinde der Religion und der Kirche zunichte zu machen. Warum? Müssen wir nun den Heiligen Geist der Zensur unterwerfen?"
3 명 더 보기
CSc

Opus Dei: "Es war ein Auftrag Gottes"

Mgr. Lefebvre warnte vor dem Opus Dei: „Eines ist klar: das sind die Menschenrechte, die Religionsfreiheit, der Ökumenismus. Das ist satanisch. Und der Kardinal [Ratzinger] sagt: 'Das ist eine vollendete Tatsache, jetzt muß man nach einem neuen Gleichgewicht suchen.' Er sagt nicht, man müsse die Prinzipien und Werte, die von der liberalen Kultur herrühren, beseitigen, sondern man müsse versuchen,… 더보기