Clicks5.4K

Gott wird Mensch

pfaffenheini
6
Eine schöne Einstimmung auf den Heiligen Abend. Es ist unendlich faszinierend, dass der große Gott, der Schöpfer des Universums, ein kleiner Mensch auf der kleinen Erde geworden ist.
louisa
Beindruckend!
Danke @kantate für die Ausführungen.
Monika Elisabeth
lieber Pfaffenheini,

vergelts Gott für ihre Arbeit im Weinberg des Herrn!

Vielen Dank für diese wundervolle Einstimmung, die hat mir gerade noch gefehlt

Ich wünsche ihnen eine gnadenreiche und frohe Weihnachtszeit!

Gottes Segen
pina
cantate
Milliarden Jahre waren vergangen, seit Gott im Anfang Himmel und Erde geschaffen;

Millionen Jahre, seit er den Menschen gebildet;

Jahrtausende seit der großen Flut.

Zweitausend Jahre waren vergangen seit der Berufung Abrahams;

eintausendfünfhundert Jahre, seit Mose das Volk Israel aus Ägypten herausgeführt;

tausend Jahre seit der Salbung Davids zum König.

In der fünfundsechzigsten Jahrwoch…More
Milliarden Jahre waren vergangen, seit Gott im Anfang Himmel und Erde geschaffen;

Millionen Jahre, seit er den Menschen gebildet;

Jahrtausende seit der großen Flut.

Zweitausend Jahre waren vergangen seit der Berufung Abrahams;

eintausendfünfhundert Jahre, seit Mose das Volk Israel aus Ägypten herausgeführt;

tausend Jahre seit der Salbung Davids zum König.

In der fünfundsechzigsten Jahrwoche nach der Weissagung Daniels;

in der hundertvierundneunzigsten Olympiade;

siebenhundertzweiundfünfzig Jahre nach Gründung der Stadt Rom:

im zweiundvierzigsten Regierungsjahr des Kaisers Octavianus Augustus,
als auf dem ganzen Erdkreis Friede war;

im sechsten Zeitalter der Welt;

vor zweitausend Jahren:

Da wollte Jesus Christus, ewiger Gott und Sohn des ewigen Vaters, Gott von Gott und Licht vom Licht, die Welt heiligen durch seine liebevolle Ankunft.
Durch den Heiligen Geist empfangen und nach neun Monaten von Maria der Jungfrau zu Bethlehem in Juda geboren, wird er Mensch.
Er, das wahre Licht, das jeden Menschen erleuchtet, kam in die Welt.

Heute feiern wir den Tag seiner Geburt in unserem Fleisch.
Eva
magister
Unendlich schön!

Sprachlos!