Language
05:43

Wenn Frauen zu Nonnen werden

Wenn Frauen der Welt entsagen und zu "Mönchinen" werden. Aufnahmen vom "Ritus der Einkleidung" in der Russisch-Orthodoxen Kirche. Sie werden dann Nonnen, Mönchinen oder auch "Gotttragenden Mütter" genannt.
Write a comment …
RellümKath
@Anno sie erhebt sich nicht mehr, sondern ist gerade im russischen Raum im Niedergang wie zu Anfang des 20.Jh.
Anno
Es ist erstaunlich und beglückend wie die sich die Orthodoxie wieder erhebt!!
View 2 more likes.
Carlus
ICXPNIKA

Die röm. kath. Kirche ist voller Häresien!!!

****************

1. nicht die Heilige Katholische Kirche ist voller Häresien, was die Kirche einmal gebunden hat ist gebunden im Himmel und auf Erden, ebenso was die Kirche gelöst hat ist im Himmel und auf Erden gelöst,

2. ein angebliches Konzil und die Folgejahre haben Gläubige und eine Teil des Klerus von der katholischen Wahrheit … More
Carlus
Bethlehem 2014

vielen Dank für die Klarstellung, mit Sicherheit sprachen wir aneinander vorbei.
1. ich liebe die Eine Heilige Katholische und Apostolische Kirche mit ihren zwei Lungenflügeln, mit dem weltlichen und dem östlichen
2. unter den Abspaltungen sowohl im westlichen wie im östlichen Lungenflügel leide ich,
3. bei den Abspaltungen in der Ostkirche gibt es die aus theologischen Gründen … More
ICXPNIKA
Die röm. kath. Kirche ist voller Häresien!!!
@Lutheraner.de Lieber Jubiläums-Freund! -
Außer Ketzer sind Sie noch bekehrungswürdig!!! - Das mein ich nicht bös, aber durchaus ernst! - Und: bitte beten Sie auch für meine Bekehrung...
@Carlus
Ich stimme Ihnen vollkommen zu, wenn es um die "Ostkirche" im Sinne der einen, heiligen, katholischen und apostolischen Kirche geht! - Mir ist bekannt, daß die Unierten in der "Ostkirche" (nahezu) dieselbe Liturgie feiern, wie die Orthodoxen. Ich liebe diese Liturgie und sie liegt mir sehr am Herzen; gerade die Chrysostomus-Liturgie. Sie gefällt mir übrigens in der kirchenslawischen … More
Carlus likes this.
Carlus
Bethlehem 2014

@Carlus SIE hatten die Beschränkung auf die Riten gewählt - nicht ich.

****************************

1. etwas mehr bei der Wahrheit würde auch Ihnen besser zu Gesicht stehen!

2. das Thema lautet "Wenn Frauen zu Nonnen werden!" und hier waren Fragen zum Ritus allgemein gestellt und hier hatte @Eremitin Fragen in den Raum gestellt, welche ich beantwortet habe zu den Riten,… More
Bibiana
Wahrlich kein schönes Ritual für Nonnen in der Russisch-Orthodoxen Kirche!
View 2 more likes.
@Carlus SIE hatten die Beschränkung auf die Riten gewählt - nicht ich. Ich brauche mich also nicht daran zu halten. - Ich lehne die "orthodoxen" Riten aber selbstverständlich ab, da sie prinzipiell (!) den Stellvertreter Jesu Christi ausschließen. Damit handelt es sich im strengen Sinne (!) nicht um die Liturgie des Neuen Bundes, sondern um eine Nachäffung (Entschuldigung für dieses harte Wort;… More
View 2 more likes.
@St Georgsband: Durch Ausweichen auf "intaktes Mönchsleben" sowie den Modernismus "erfahrbare Gnade" scheinen Sie ja indirekt die Kritik, dass die Orthodoxe Kirche die christliche Lehre von der Unauflöslichkeit der Ehe über den Haufen geworfen hat, anzuerkennen.
Dann kann ich halt nicht verstehen, warum Sie denn einer solchen Kirche, die so unvollkommen ist, angehören wollen? Warum streben Sie nicht nach der Kirche, die die unverfälschte Lehre Christi verkündet?
Carlus
Bethlehem 2014

@Carlus
Genau das tu ich doch: zu meinem Umfeld darf doch wohl noch "Gloria-TV" gehören, oder etwa nicht? -

*******************************

1. Lieber Bethlehem, wir hatten einen Dialog über eine Ritusform, die nicht vollständig verstanden wurde,

2. ich hatte versucht den Gedanken von der Orthodoxie zu entfernen, um wenn über die Riten gesprochen wird , dann sollte über … More
@St Georgsband
Sie setzen hier "die" Orthodoxie gegen "den" Westen; also eine religiöse Gemeinschaft gegen eine "politische". Das ist in sich schon nicht korrekt.
Noch zwei Dinge: a) Das von Ihnen erwähnte "sichtlich intakte monastische Leben" ist laut Auskunft meiner orthodoxen Bekannten sehr häufig von unglaublichen homosexuellen Praktiken begleitet. Ich weiß das zweifellos nicht aus eigener … More
View 2 more likes.
@Carlus
Genau das tu ich doch: zu meinem Umfeld darf doch wohl noch "Gloria-TV" gehören, oder etwa nicht? -
Ich werde mich Ihnen sicherlich nicht "anschließen" - schon allein Ihre Wortwahl warnt mich davor! Ein Katholik hätte gesagt: "mit mir zusammenschließen". Aber das ist wohl auf diesem Forum auch nicht möglich aufgrund der Anonymität.
"Gleichschritt" mag es in der Politik geben; ich kirchlichen Bereich sprechen wir von Nächstenliebe. - Schade, daß dieser Begriff hier kaum Verwendung findet...
@RellümKath: Das Nach-Geld-Betteln der Orthodoxen kann ganz unangenehme Ausmaße annehmen, wie ich es selbst erfahren habe.
Ich besichtigte mal die Salvator-Kirche in München. Ein anderer war auch da und zündete eine Kerze an, tat eine Mark hinein und glaubte, seine Schuldigkeit bezahlt zu haben. Doch dann kam so einer, der aussah wie ein Priester, zerrte ihn am Arm und sagte: "pente, pente!"… More
View 2 more likes.
RellümKath
Deswegen soll man diese Nonnen ja "verehren" und ihnen schön viel Geld schenken, dass man in den Himmel kommt... Sie werden dann im Auto umher gefahren um schön Geld zu sammeln....
Gestas
@Maria lieben
Lassen sie bitte ihre blöde Kritik an @pio molaioni. Es ist seine Sache, ob er Präsident Putin sympathisch findet oder nicht.
Ich finde orthodoxe Beiträge passen hier rein.
Die Endzeitgebete die hier @geringstes Rädchen hier hochlädt sind sehr schön. Was sie wieder dagegen haben! Das die Endzeitgebete von Siebentagsadventisten sind, das behaupten sie.
Es ist irgendwie lächerlic… More
Carlus likes this.
St Georgsband
Die Orthodoxie hat zwei Realitäten bewahrt, welche der Westen bereits nicht mehr hat: das sichtlich intakte monastische Leben und die erfahrbare und sichtbare Gnade More
View 4 more likes.
Sunamis 46
Man sieht das täglich
Maria lieben
Es ist so Sunamis 46

Katholiken werben für Protestanten! Kürzlich wieder einmal " Göttliche Höllenvision" (oder so ähnlich)
Dann werden Videos von Siebentagsadventisten verbreitet (unter: "Endzeitgebet").
Katholiken können nicht mehr unterscheiden was katholisch ist und was nicht!
Sunamis 46
Werben hier evangelische auch?
Maria lieben
Die eine Kirche

Am 29. Juni 2007 hat der Heilige Vater ein Dokument veröffentlicht mit einer Klarstellung zum Gebrauch des Begriffes Kirche. Grundsätzlich hält er fest, dass es nur „eine Kirche“ und nicht mehrere Kirchen gibt, die Christus gegründet hat. Diese eine Kirche existiert seit der Gründung bis jetzt in der katholischen Kirche. Darum kann im eigentlichen Sinn das Wort „Kirche“ nur auf … More
Carlus
Bethlehem 2014

@Gestas
Mag sein, daß die Orthodoxen uns Katholiken in vielem näherstehen. Darüber muß Gott urteilen. Aber Häresie bleibt Häresie. Wer von der Kirche Jesu Christi getrennt ist, ist getrennt. - Das muß man der Ehrlichkeit halber auch so benennen. Das bin ich den Häretikern schuldig.

****************************

1. wir hatten zuvor über den Ritus und hier das auf dem Boden … More
Maria lieben
@Bethlehem 2014
Ich bin auf Ihrer Seite! Es wird viel zu viel Werbung für die Orthodoxe Gemeinschaft gemacht. Noch schlimmer wird es wenn es einen politischen Anstrich bekommt.
Ein „katholischer“ Priester (ich bin mir nicht sicher, dass er es ist) hier, bei Gloria, himmelt einen Präsident Putin an. Ich bin lange schon Katholikin, aber solches Interesse für einen Staatspräsidenten habe ich von … More
View 2 more likes.
Eugenia-Sarto
Ist es nicht so, dass sie, die Orthodoxen, viele schöne Riten von uns Katholiken haben? Und natürlich haben Sie viele Häresien. Was schön ist, sehe ich mir gern an.
@Gestas
Mag sein, daß die Orthodoxen uns Katholiken in vielem näherstehen. Darüber muß Gott urteilen. Aber Häresie bleibt Häresie. Wer von der Kirche Jesu Christi getrennt ist, ist getrennt. - Das muß man der Ehrlichkeit halber auch so benennen. Das bin ich den Häretikern schuldig. Ich kann und darf sie nicht in dem Glauben lassen, sie hätten die Wahrheit. Von der sind sie nämlich getrennt. … More
@Vered Lavan
Natürlich kann ich Sie gut verstehen. Sie haben auch recht: man kann da ruhig ein "like" geben. Hab ich auch schon gemacht. Mich stört nur diese "orthodoxe Prosleytenmacherei" auf diesem katholischen Forum. Wer hier Gast ist, d. h. nicht katholisch, soll sich bitte auch wie ein Gast benehmen. Wer sich in meinem Wohnzimmer danebenbenimmt, sollte auch damit rechnen, rausgeschmissen … More
@Carlus
Eigentlich dachte ich immer, daß ich mich ganz gut in der überlieferten kath. Liturgie auskenne, aber: wo/wann werden (wurden) bei einer Priesterweihe (!) Haare abgeschnitten? -
Es gibt/gab herkömmlich die feierliche erste Tonsur. Danach die 4 niederen Weihen, dann die 3 (bzw. 4) höheren. Bei den Weihen jedoch wurden nie Haare abgeschnitten und die feierliche erste Tonsur ist keine Weihe, sondern der Aufnahmeritus in den kath. Klerus.
Gestas
@Bethlehem 2014
Ich bin dagegen dass man Nutzer die orthodoxe Beiträge bringen sperrt. Die orthodoxe Kirche ist uns näher als die evangelisch Kirche.
@Bethlehem 2014: Dieselben Gedanken hatte ich auch. Das Haare-Abschneiden gibt es bei den katholischen Klöstern ebenso, und beim Rutschen der Einzukleidenden auf dem Boden hat mich an die Prostration bei der Priesterweihe erinnert. Mich persönlich würde es nicht stören, Riten der orthodoxen Kirche zu sehen, wüsste ich nicht, dass es hier um ein Abwerben der Katholiken, die man offenbar in der … More
View 2 more likes.
Vered Lavan
@Bethlehem 2014 - Ich respektiere und achte die Ostkirchen. Indoktirinieren oder abwerben lasse ich mich nicht. Man kann meines Erachtens trotzdem ein Like geben, wenn einem etwas gefällt, ohne dass man zum Apostat wird.
View 3 more likes.
Carlus
Bethlehem 2014

@Eremitin
In Vielem kann ich Sie verstehen; aber: Haare-Abschneiden gibt's auch auf katholisch! - "Herumrutschen" ist auch mir fremd,

*****************************

1. im lateinischen Ritus findet und dies auch beim NOM noch die Allerheiligenlitanei statt und da liegen die Weihekandidaten einschließlich Bischofsweihe, die ewige Profess wurde bereits herausgelöst auf dem … More
Carlus
Eremitin

Mir ist die orthodoxe Kirche in vielem fremd,

*******************************

1. bei dieser Kommentierung liegen große Unkenntnisse über die liturgische Ausdrucksform der Ost- und Westkirche vor,

2. der Ritus welcher in der Orthodoxie gefeiert wird, wird auch in den katholischen Kirchen des Osten gefeiert und gelebt,

3. hier findet keine Unterwerfung unter den Mann statt, die … More
@Eremitin
In Vielem kann ich Sie verstehen; aber: Haare-Abschneiden gibt's auch auf katholisch! - "Herumrutschen" ist auch mir fremd, aber bei einer kath. Priesterweihe liegen die Weihekandidaten auch auf dem Boden. - Was mich aber vor allem stört - und das hab ich hier schon oft zum Ausdruck gebracht! - ist diese ständige Propaganda für die "russische Häresie"! - Wir sind hier auf einem katho… More
View 3 more likes.
Carlus
1. vielen Dank, wunderschön.
2. der russische Ritus in der russisch katholischen und in der orthodoxen Kirche ist etwas herrliches,
3. in der lateinischen Kirche hat jedoch die Räubersynode die liturgische Sprache zerstört, indem alle sichtbaren Zeichen vernichtet wurden, dies führt auch zur Entehrung vom Allerheiligsten Altarsakrament und so zur Glaubenszerstörung,

Merke
zeige mir wie und was du betest und ich sage dir, was du glaubst
niclaas
Bemerkenswert, daß die Kirchen bauen, welche auch wie solche aussehen. Die Architektur ordnet sich der Liturgie unter, die reinster Gotteskult ist. Wenn unsere heutigen Kirchbauten im Gegensatz zu früher wie Mehrzweckräume daherkommen, sagt das viel über den NOM aus …
Carlus likes this.
Eremitin
Mir ist die orthodoxe Kirche in vielem fremd, besonders in diesen ungewöhnlichen Ritualen .Katholisch gefällt mir besser. Was mir nicht gefällt ist diese völlige Unterwerfung unter die Männer: Schere hinwerfen, Haare abschneiden....auch das Herumrutschen auf dem Boden zwischen dem Liturgen und der Äbtissin ist komisch. Wie gesagt, so was bleibt mir fremd.
St Georgsband
Das sind oft keine "Spätberufenen", sondern Frauen, die sehr lange Novizinen waren.
View 2 more likes.
Vered Lavan
So wie man sehen kann, sind auch Spätberufene darunter. Das ist wunderbar!