Clicks678

J.S. Bach - Kantate BWV 156 "Ich steh mit einem Fuß im Grabe"

Klassikfreund
J.S. Bach - Kantate BWV 156 "Ich steh mit einem Fuß im Grabe" Ich steh mit Einem Fuß im Grabe BWV 156, ist eine Kirchenkantate von Johann Sebastian Bach. Er komponierte sie in Leipzig für den dritten…More
J.S. Bach - Kantate BWV 156 "Ich steh mit einem Fuß im Grabe"

Ich steh mit Einem Fuß im Grabe BWV 156, ist eine Kirchenkantate von Johann Sebastian Bach. Er komponierte sie in Leipzig für den dritten Sonntag nach Epiphanias und führte sie erstmals am 23. Januar 1729 auf.

BWV 156 war Bachs vierte und letzte Kantate für den dritten Sonntag nach Epiphanias. Und aus dem Evangelium des Matthäus, die Heilung eines Aussätzigen (Matthäus 8: 1-13): Die vorgeschriebenen Lesungen für den Sonntag wurden aus dem Brief an die Römer, Regeln für das Leben (17-21 Römer 12) genommen. Der Librettist war Picanders. Er baute zwei Choralmelodien. "Machs mit mir, Gott, nach deiner Güt" von Johann Herman Schein (1628) und "Herr, wie du willt, so Schicks mir mit" von Kaspar Bienemann (1582)

Die Sinfonia wurde wahrscheinlich von einem früheren Oboenkonzert abgeleitet und wurde später als Teil von Bachs Cembalokonzert in f-Moll angepasst.