Clicks816

Liturgical Abuses at the Orthodox

Lisi Sterndorfer
3
Africa will not safe us.
Der Gesang fand doch offenbar nach der Liturgie statt, ist also kein "liturgical abuse". Was für uns im kühlen Norden das unbewegte Absingen deutscher Weihnachtslieder ist oder eine laut tönende Orchestermesse, das ist für Afrikaner wohl Singen mit leichter Bewegung des Körpers. In der Osternacht vor der geöffneten Ikonostase? Ja, wenn die Orthodoxen dort keinen Gemeindesaal haben, sollte man …More
Der Gesang fand doch offenbar nach der Liturgie statt, ist also kein "liturgical abuse". Was für uns im kühlen Norden das unbewegte Absingen deutscher Weihnachtslieder ist oder eine laut tönende Orchestermesse, das ist für Afrikaner wohl Singen mit leichter Bewegung des Körpers. In der Osternacht vor der geöffneten Ikonostase? Ja, wenn die Orthodoxen dort keinen Gemeindesaal haben, sollte man das nicht verurteilen.
Das haben sie sich von den "inkulturierten" (unkultivierten!!!!) sog. "Katholiken" abgeschaut!
Diese Leute haben auch die Möglichkeit draußen vor der Kirche zu singen und zu tanzen und so ihre Glaubensfreude auszudrücken. Aber in der Kirche während der Heiligen Liturgie hat dieser Firlefanz nichts zu suchen! (Aber was kümmern wir uns überhaupt um die "Orthodoxen"! Normalerweise vertreten die ein menschenverachtendes reaktionäres Weltbild und liegen den jeweils Mächtigen zu Füßen und leben …More
Diese Leute haben auch die Möglichkeit draußen vor der Kirche zu singen und zu tanzen und so ihre Glaubensfreude auszudrücken. Aber in der Kirche während der Heiligen Liturgie hat dieser Firlefanz nichts zu suchen! (Aber was kümmern wir uns überhaupt um die "Orthodoxen"! Normalerweise vertreten die ein menschenverachtendes reaktionäres Weltbild und liegen den jeweils Mächtigen zu Füßen und leben von deren Gunst. Mit Licht der Welt und Salz der Erde hat das nichts zu tun!)