Klicks4,5 Tsd.

Gabriele Kuby - Demonstration gegen den Bildungsplan in Stuttgart am 5.4.2014

Ottov.Freising
104
Gabriele Kuby auf der Demonstration gegen den Bildungsplan in Stuttgart am 5.4.2014. Quelle: www.youtube.com/watchMehr
Gabriele Kuby auf der Demonstration gegen den Bildungsplan in Stuttgart am 5.4.2014.

Quelle: www.youtube.com/watch
aninici
Es können nur bösartige, gewaltbereite Menschen den Sinn dieser Rede nicht verstehen, s. Grüne und Co. Danke Frau Kuby.
guitarwoman gefällt das.
Es braucht Menschen wie Gabriele Kuby und Birgit Kelle heute nötiger denn je...was da an Absurditäten auf uns zu kommt, lässt sich kaum mehr beschreiben...

Die Queer-Schläge des Nikolaus Schneider

Der Ratsvorsitzende der EKD hat bei der Eröffnung des umstrittenen "Gender"-Zentrums der Evangelischen Kirche die katholische Journalistin Birgit Kelle attackiert

Hannover (kath.net/red/idea) Nikol…Mehr
Es braucht Menschen wie Gabriele Kuby und Birgit Kelle heute nötiger denn je...was da an Absurditäten auf uns zu kommt, lässt sich kaum mehr beschreiben...

Die Queer-Schläge des Nikolaus Schneider

Der Ratsvorsitzende der EKD hat bei der Eröffnung des umstrittenen "Gender"-Zentrums der Evangelischen Kirche die katholische Journalistin Birgit Kelle attackiert

Hannover (kath.net/red/idea) Nikolaus Schneider, der Ratsvorsitzende der EKD, hat am Montag bei der Eröffnung des umstrittenen "Gender"-Zentrums der ...[mehr]
Delphina und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Delphina gefällt das.
Ottov.Freising gefällt das.
Josefine
Danke für das Engagement Gabriele Kuby: "Das ist sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen!"
Verlogener geht's nimmer...da lehrt man die Kinder Sexübungen und wenn sie's ausprobieren, dann verbietet man's...

Europarat mobilisiert gegen Sexsklaverei und Prostitution
Der Europarat ermahnt die Regierungen in Europa zu mehr Engagement gegen Sexsklaverei und Prostitution. Als Vorbild nannten die Abgeordneten Schweden, wo der Kauf von Sexleistungen verboten ist.
Der Kunde wird bestraft, die …Mehr
Verlogener geht's nimmer...da lehrt man die Kinder Sexübungen und wenn sie's ausprobieren, dann verbietet man's...

Europarat mobilisiert gegen Sexsklaverei und Prostitution
Der Europarat ermahnt die Regierungen in Europa zu mehr Engagement gegen Sexsklaverei und Prostitution. Als Vorbild nannten die Abgeordneten Schweden, wo der Kauf von Sexleistungen verboten ist.
Der Kunde wird bestraft, die Prostituierte aber bleibt straffrei. Der Menschenhandel mit Frauen sei in Schweden seither stark zurückgegangen, hieß es in dem heute veröffentlichten Bericht.
Ein generelles Verbot der Prostitution lehnte die Versammlung indes ab. Das verschlimmere häufig die Situation der Opfer von Sexsklaverei, hieß es in der Debatte. „Es ist ein Mythos, dass sich Frauen freiwillig zur Prostitution entschließen“, sagte der zuständige Berichterstatter, der portugiesische Christdemokrat Jose Mendes Bota.
Ottov.Freising gefällt das.
Paul M.
Gabriele Kuby ist eine vorbildliche, mutige Bekennerin des
unverfälschten katholischen Glaubens. Und das als Konvertitin!
Hut ab!
alleswirdgut


Im Frühjahr 2016 wird Rot Grün in BW spätestens abgewählt....
Hoffen wir, dass dann die neue CDU Regierung mit dem Spuk ein Ende macht....

Die Kundgebungen gehen jeden Monat weiter und jedesmals werden es mehr....
Jetzt ist die Zeit Farbe zu bekennen und aufzustehen....
Gottes Schutz und Segen an Frau Kuby und Frau Beverfoerde und alle Wahrheitsliebenden....
bert gefällt das.
a.t.m
Bei den nächsten Wahlen wird sich wieder einmal zeigen wie sehr das Volk schon indoktriniert wurde. Und wie leider zu erwarten ist, wird die Sodomiten- Abtreibungslobby auch diese Gewinnen, daher mein Fazit: die meisten Eltern wollen das die Kinder sexuell versaut werden, nur nicht die Eigenen, dann geht das jammern erst richtig los.

Und ich danke Fr. Gabriele Kuby sehr herzlich für diese ihre…Mehr
Bei den nächsten Wahlen wird sich wieder einmal zeigen wie sehr das Volk schon indoktriniert wurde. Und wie leider zu erwarten ist, wird die Sodomiten- Abtreibungslobby auch diese Gewinnen, daher mein Fazit: die meisten Eltern wollen das die Kinder sexuell versaut werden, nur nicht die Eigenen, dann geht das jammern erst richtig los.

Und ich danke Fr. Gabriele Kuby sehr herzlich für diese ihre Wörter.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Ottov.Freising gefällt das.
Delphina
Fischl und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Fischl gefällt das.
Delphina gefällt das.
Sehr starke Rede von Frau Kuby!
michael7