언어
댓글 쓰기…
DrMartinBachmaier
@Eugenia-Sarto: Wenn Sie sich schon auf das Autoritäs-Argument ("Theologe") berufen, dann sollten Sie einem Professor Ratzinger oder einem EB Gänswein mehr zutrauen als einem einfachen Pater. Und EB Gänswein sagte doch, Papst Benedikt XVI. führe sein Papst-Amt noch weiter.
augustinus 4
Leider nur ist jener, der der echte sein sollte, ungültig
gewählt. D.h. dass zur rechten Zeit, also wenn diese
Erkenntnis eine genügend große Anzahl von Kardinälen
erreicht hat, ein neues Konklave ausgerufen werden muss.
Das macht natürlich nur Sinn, wenn der Lügenwahn
überwunden werden kann.
augustinus 4
Vielen Dank an P. Wildfeuer für den klaren Durchblick
in der Papstfrage:

Es gibt immer nur einen echten Papst.
Das war schon immer so und wird immer so bleiben, solange
es Päpste gibt.
----------------
Warum Johannes Paul II. zurecht "St." genannt wird !
Eugenia-Sarto
Der Theologe ist hier Pater Wildfeuer. Er wird es ja wohl wissen, dass ein emeritierter Papst unmöglich ist..
Plaisch
Ich sage immer im Zusammenhang mit B16 "der alte Papst" im Sinne von DER PAPST DER VORHER WAR.

Aber ich sage nie (wie Gläubige von mir) ich bete für Papst B16.
Plaisch
@archangelus
Einverstanden ontologisch. Der Begriff emeritierter Papst ist eine "Konvention" um den Mann zu bezeichnen, der Papst war. Aber jetzt ist er es NICHT mehr, war immer klar (im gegensatz zu Bachmaier).
DrMartinBachmaier 이(가) 이 게시물을 Franziskus: "Es ist schwierig, mit diesem Papst zu arbeiten" 에 언급했습니다.
DrMartinBachmaier
Hier in diesem Artikel bin ich auf den Begriff der Emeritierung näher eingegangen:
Ist ein Papa emeritus möglich? Ja! - Das Durcheinanderbringen zweier Thesen

Was an der Pater Wildfeuers Rede noch falsch ist, ist, dass Papst Benedikt XVI. seine Leitungsfunktion der Kirche abgegeben hätte. Davon steht doch nichts im "Rücktritts"-Text.
DrMartinBachmaier
@archangelus:
a) richtig
b) richtig
c) falsch
Ein Professor war früher (wie heute der Papst) auf Lebenszeit berufen. Nach der Emeritierung blieb er zu 100% Professor, genauso wie ein Papst nach der Emeritierung zu 100% Papst bleibt.
archangelus
Von P. Michael Wildfeuer

Klar, Benedikt XVI. hat seine Demission am 11.2.2013 erklärt nicht am 27.2.2013.

Klar auch, dass Cölestin im Jahre 1294 zum Papst gewählt worden war und nicht im Jahre 1594. Ich bitte, diese Flüchtigkeitsfehler zu entschuldigen.

Nun aber zu dem Begriffen Papst und emeritierter Papst. Ich danke den Usern, die hier Einwände gemacht haben. Diese regen mich an, die Sache… 더보기
4 명 더 보기
DrMartinBachmaier
@Plaisch: Nein, ich hatte doch den Unterschied zwischen Emeritierung und Pensionierung dargelet. Emeritieren tun die, die auf Lebenszeit berufen sind, sie treten nicht zurück, sondern werden nur entpflichtet, behalten aber ihre Rechte. So behält eben ein Papst auch das Recht, unfehlbar was über die katholische Lehre zu definieren.

Jeder Papst ist in gewisser Weise ein Emeritus, da ihm als absolu… 더보기
Plaisch
@DrMartinBachmaier
Es stört, dass Sie Franziskus als Papst leugnen. Das ist ein theologischer Unsinn. Er ist Papst, und Benedikt nicht mehr, wie Sie ja selber gut dargelegt haben am Begriff "emeritus".
Franz macht seine Kardinäle, das ist offensichtlich, ein Stück weit auch gut. Benedikt war sehr systemhörig. Aber warum machte er den EB von Brüssel nicht zum Kardinal, und warum liess er den Danneels solange am Ruder?

Das sind nicht unbedingt Auszeichnungen für Benedikts Kirchentreue.
Eugenia-Sarto
@Matthias Lutz Ich verstehe nicht ganz Ihre ablehnende Haltung gegenüber echten Visionen. Hatte nicht der heilige Apostel Paulus in der arabischen Wüste drei Jahre lang Visionen und die göttlichen Offenbarung des Glaubensgutes empfangen? Und der heilige Petrus hatte ebenfalls eine wichtige Vision, um zu verstehen, dass Gott auch die Heiden annehmen wolle. Hatten nicht die Heiligen Drei Könige … 더보기
Eugenia-Sarto
@Nujaa Wir wissen es aus den Aussagen der seligen AK Emmerick.
Eugenia-Sarto
@Matthias Lutz Gerade solche mystischen Schriften fördern die Tugenden. Wenn sie nicht wichtig für uns wären, würde Gott sie nicht schicken.
Matthias Lutz
Für die Kirche ist es wichtig das Begnadete Menschen die heroischen Tugendgrade besitzen. Visionen sind da völlig unwichtig. Und die Echtheit ist noch einmal ein andere Thema die, die Kirche oftmals gar nicht auswertet und an die man sowieso nicht glauben muß.
Nujaa
Woher wissen wir, dass Brentano Gottes Werkzeug ist? Die Glaubenskongregation der Seligsprechungsprozesse wußte das nicht. Das sie eine große Mystikerin ist, hat niemand bestritten.
Eugenia-Sarto
@Glaubenstreu ".... des Lebens der Katharina Emerich und dessen Prophezeiungen, die sie von Jesus über Jahre hinweg bekommen hat. K. Emmerich war eine grosse Leidensseele und vom Kleinkinds-Alter an nahm sie das Jesuskind überall hin mit und durfte alles sehen, von der Erschaffung der Welt bis zum Ende der Welt. Dank ihren genauen Hinweisen fanden die Archäologen im heiligen Land, ganz viele … 더보기
Eugenia-Sarto
Was AK Emmerick betrifft: eine internationale Theologenkommission hat sie für die grösste Visionärin aller Zeiten erklärt. Und Clemens von Brentano wurde, wie wir wissen, von Gott als das Werkzeug auserwählt, diese Visionen aufzuschreiben, was er mit grosser Hingabe getan hat.
3 명 더 보기
CollarUri
@DrMartinBachmaier Mich stört die hypothetische Möglichkeit, durch einen Willensakt zwingende Formen zu umgehen. Oder anders gesagt: Kann nicht glauben, dass Benedikt der Mumm gefehlt habe, Dinge wie Kardinalsernennungen bis zur Unterschriftsreife zu delegieren und nicht dazu zu stehen, vielmehr sie einem Scheinnachfolger aufzubürden. Wenn der Nachfolger echt ist, sollte Benedikt in Sack und … 더보기
Nujaa
Die Inhalte der Prophezeiungen hat die Kirche nicht anerkannt, da sie völlig mit der Sprache und den Ideen des Schriftsteller Brentano durchsetzt sind. An ihnen ist der erste Seeligsprechungsprozeß gescheitert.
Glaubenstreu
Paisch - gestern: "Solche "Prophezeihungen" können Sie getrost in den Müll werfen, denn Gott macht nicht Offenbarungen gegen sich selbst. Selbst die verdorbensten Päpste wurden nie von Gott öffentlich gemassregelt."
Solches Zeug können Sie nur schreiben in Unkenntnis des Lebens der Katharina Emerich und dessen Prophezeiungen, die sie von Jesus über Jahre hinweg bekommen hat. K. Emmerich war eine … 더보기
DrMartinBachmaier
@Plaisch: Im letzten Abschnitt hatte ich mich auf jeden Fall mit "während "Franziskus" dessen Pflichten erfüllt" missverständlich ausgedrückt. Eins ist klar, dass Kardinal Bergoglio Benedikt aufgedrängt wurde. Ich gehe aber zumindest davon aus, dass Benedikt dem Franziskus die Vollmacht, Kardinäle und Bischöfe zu ernennen - wären diese Ernennungen ungültig, würde ja totales Chaos herrschen -, … 더보기
wongbay
Wäre der Berggockel ein wirklicher Papst, könnte ich der Predigt nicht widersprechen. Papst ist und bleibt aber bis zu seinem Lebensende Benedikt und sonst keiner. Nur weiß angezogen ist auch ein Arzt, ja sogar ein Maurer.
Plaisch
@DrMartinBachmaier
Ohne den letzten Abschnitt ("gänswein"...) hätte ich gerne einen Like gegeben.
DrMartinBachmaier
Emeritiert heißt ja nichts anderes als entpflichtet, sodass er den Dienst (lateinisch: ministerium) nicht mehr tun muss. Und genau das tat Benedikt XVI. am 11. (nicht 27., wie im Text) Februar, wo er nicht das munus (Amt) eines Papstes, sondern das ministerium (den Dienst) eines Bischofs von/in Rom niederlegte. Freilich muss man dazu erst das Latein-Kauderwelch korrigieren (commissum zu 더보기
Eugenia-Sarto
@Plaisch da haben Sie selbstverständlich Recht. Die Interpretationen sind Spekulation.
Plaisch
Die Visionen sind eine Sache, deren Interpretation eine andere. Lege mir einmal jemand hier Apok 4 aus oder Apok 22, sehr schwierige Texte.

So ist es auch mit AKE, und man kann sie nicht so buchstäblich gegen eine bestimmte Person zu Felde führen.
Matthias Lutz
Bis zum Tod am Kreuz hatten die Juden das Recht sich als die wahre Religion zu bezeichnen. Danach war es definitiv eine falsche Religion die den Erlöser ablehnt. Deshalb bitte nicht shalom verwenden!
Plaisch
@Eugenia-Sarto
Ich habe nichts gegen die Visionen der AKE, wenn es denn Visionen sind. Aber der Keulenschlag gegen den alten Papst hat nun mit AKE gar nichts zu tun.
Plaisch
@esra
Warum immer shalom ??
Von solchen egozentrischen demütigen Werkzeugen wissen wir genug, wenn ich an den Schwachsinn denke, welche eine Annegret Mewis zur Lästerung der Allerseligsten Jungfrau verbreiten lässt.

DA denke ich an das Heilandswort von den Wölfen im Schafspelz: unter Verwendung schöner Worte reissen sie die Seelen. Und diese "demütigen" Werkzeuge sind nicht selten in Dauerkrach mit den Bischöfen, die nur schauen wollen. Ist das "shalom" ?
Theresia Katharina
@Zurigo84 @esra
Katholische Christen sollten stets mit "laudetur Jesus Christus! " grüßen, um Missverständnisse zu vermeiden (Antwort: "in aeternum. Amen") und keine Anleihen bei fremden Religionen nehmen!
5 명 더 보기
Eugenia-Sarto
Die Predigt von Pater Wildfeuer war für mich klar verständlich. Vielen Dank!
Und werter @Plaisch: Was haben Sie gegen die tiefgründigen Visionen der AK Emmerick. Sie sollten Sie mal lesen, das würde Ihren Glauben sehr stärken und auch trösten.
Ich finde diese Visionen die Besten, die mir je begegnet sind.
3 명 더 보기
Eugenia-Sarto
@Zurigo84 Nun seien Sie doch grosszügig. Was soll der Streit über Shalom. Lassen Sie esra sagen, was sie will.
esra
Shalom ! @Plaisch Eigenverliebtheit und Neunmal_Klugsein_wollen verblinden immer. Die Mitteilungen des
Himmels durch das demütige Werkzeug K. Emmerick Müll zu nennen, ist Verblindung pur, einfach nur tragisch.
Shalom !
Plaisch
@Glaubenstreu
Solche "Prophezeihungen" können Sie getrost in den Müll werfen, denn Gott macht nicht Offenbarungen gegen sich selbst. Selbst die verdorbensten Päpste wurden nie von Gott öffentlich gemassregelt.

Der Vater legt das Urteil in die Hand des Sohnes, und dieser gibt es den Päpsten weiter. Amen.
Plaisch
@Boni
Natürlich ist ER frei, aber wir nicht.

im übrigen gibt es eine Anrufung in der Herz Jesu-Litanei (18.) desiderium collium aeternorum, welche das Papsttum als Schatzkammer bezeichnet. Jesus ist der Gipfel der Propheten, aber nicht der alttestamentlichen, sondern der männlichen Heiligen die nicht Martyrer sind (confessores) : derjenigen die aus Gott geboren sind.

Dies wird in Apokalypse 4 … 더보기
Glaubenstreu
Es gibt Hinweise in den Prophezeiungen von Katharina Emerich, dass "Papst Franziskus" in Anführungs- und Schlusszeichen, nicht "Papst" ist sondern ein Räuberpapst!? Lesen sie hier weiter...

Die selige Anna Katharina Emmerick: Schauungen über eine “Afterkirche, eine andere dunkle Kirche in Rom”

Emmerick, die Liturgiereform und zwei Päpste


Zu den Visionen der Augustinerin gehören auch einige … 더보기
5 명 더 보기
a.t.m
In der aus dem Unseligen VK II hervorgekrochenen und aus dem Rauch Satans geformten Nach VK II Religionsgemeinschaft, Konzilssekte, Der Besetzte Raum, Afterkirche usw. ist eben vieles möglich, wenn es nur eben Böse Früchte also Früchte Wider Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche hervorbringt. Das Ratzinger zeitlebens ein Modernist und als solcher eben … 더보기
Boni
@Plaisch,
Gott ist nicht absolut frei. Sein Wort bindet.
Plaisch
@Fantasticmax hat recht, dass P. Wildfeuer schon besser gepredigt hat, oder anders gesagt: wenn er predigt, predigt er gut, aber das hier war keine liturgische Predigt, sondern ein politisches statement.

Fehler:
1. Coelestin wurde 1294 gewählt, nicht 1594
2. B 16 hat Demission am 11.2. und nicht am 27.2.2013 erklärt
3. Keine andere Möglichkeit? natürlich. Das Kanonische Recht stipuliert NICHT … 더보기
Fantasticmax
@pio molaioni Bin gespannt, ob das unsere Franziskusgegner auch so sehen. Wetten, die interpretieren das anders!