Clicks6K

Erstkommunion in der Basilika von Frauenkirchen

Manfred Reisner
211
Der wichtigste Moment des Erstkommuniontages "Jesus, Jesus, komm zu mir!" Die Filmsequenz wurde gefilmt von Ronald Meidlinger und mit freundlicher Genehmigung eingestellt. mrMore
Der wichtigste Moment des Erstkommuniontages "Jesus, Jesus, komm zu mir!"
Die Filmsequenz wurde gefilmt von Ronald Meidlinger und mit freundlicher Genehmigung eingestellt.
mr
Bibiana
Wunderschön diese Kommunionkinder zu sehen... Nur finde ich weniger schön, dass die Kinder paarweise wie kleine Bräute und Bräutigame zum Tisch des Herrn gehen. Lieber 2 Mädchen, dann 2 Jungen undsofort. Das Altarsakrament ist ein anderes als das Ehesakrament.
cyprian
Wow!!! Deo gratias!: Knieende Mundkommunion! Ein wunderschöner Anblick! Und auch das wunderschöne alte "Jesuskindlein"-Lied, das heute als vielfach als Kitsch bezeichnet wird.
intellego1
Vorbildlich.
Franzi
Wenn ich da an die Erstkommunion meiner Großnichte denke, die alles andere als ehrfürchtig war, da kommen einem fast die Tränen wenn man dagegen diesen schönen
traditnionellen Kommunionsempfang betrachtet.

Vorbildlich!
Traditionalist likes this.
Monika Elisabeth
Genau. Vieles wäre damit gut getan.

Conde_Barroco
Ich verstehe einfach nicht, warum man ständig herumexperimentiert, wenn man im überlieferten Usus diese ganzen Probleme nicht hat. Feiert doch einfach den überlieferten Ritus und Punkt.

Sogar der heilige Vater "hat ihn erlaubt" (weil er ja nie verboten war).

Also liebe Priester, traut euch.
Monika Elisabeth
Die Patene kommt nicht zum Einsatz - dies ist sogar bei der Handkommunion Pflicht. Wenigstens wird die Hostienschale etwas näher ans Kinn gehalten.

Aber allgemein: versteh einer mal diese Eigenmächtigkeiten, die sich die meisten Pfarreien seit Jahrzehnten herausnehmen. Hoffentlich ist damit bald Schluss!

Und ansonsten ist es ja löblich, dass die Mundkommunion gespendet wird. Sehr schön, ja. …More
Die Patene kommt nicht zum Einsatz - dies ist sogar bei der Handkommunion Pflicht. Wenigstens wird die Hostienschale etwas näher ans Kinn gehalten.

Aber allgemein: versteh einer mal diese Eigenmächtigkeiten, die sich die meisten Pfarreien seit Jahrzehnten herausnehmen. Hoffentlich ist damit bald Schluss!

Und ansonsten ist es ja löblich, dass die Mundkommunion gespendet wird. Sehr schön, ja. Nur ohne Patene ist das eben ein Risiko, vor allem bei Kindern und alten Menschen.
Traditionalist
@Petrus & Paulus
"Die Abwesenheit von Kniebanken trägt eindeutig dazu bei. Dass auch keine Kniebeuge vor dem Empfang der hl. Kommunion gemacht wird, passt zum gesamten Bild."

Die Kinder empfangen die Mundkommunion im Knien, eine Kniebank ist vorhanden. Die Hände sind schön gefaltet, was man oft auch bei Erwachsenen nicht mehr sieht. Die Kinder sind wahrscheinlich nicht älter als 8-9. Soweit …More
@Petrus & Paulus
"Die Abwesenheit von Kniebanken trägt eindeutig dazu bei. Dass auch keine Kniebeuge vor dem Empfang der hl. Kommunion gemacht wird, passt zum gesamten Bild."

Die Kinder empfangen die Mundkommunion im Knien, eine Kniebank ist vorhanden. Die Hände sind schön gefaltet, was man oft auch bei Erwachsenen nicht mehr sieht. Die Kinder sind wahrscheinlich nicht älter als 8-9. Soweit ich es beurteilen kann, benehmen sie sich für ihr Alter, insbesondere im Vergleich zu ihren Altersgenossen in D, schon sehr ordentlich. Es wäre schön, wenn man die Erstkommunion überall mindestens mit so viel Andacht feiern würde.
Petrus & Paulus
Die Kinder empfangen Jesus fürs erste Mal und sind nicht fähig eine ordentliche Andacht und Danksagung zu halten, man sieht deutlich wie sie nicht bei der Sache sind, wenn sie an ihren Platz zurück sind. Die Abwesenheit von Kniebanken trägt eindeutig dazu bei. Dass auch keine Kniebeuge vor dem Empfang der hl. Kommunion gemacht wird, passt zum gesamten Bild. So stelle ich mir Erstkommunion anders …More
Die Kinder empfangen Jesus fürs erste Mal und sind nicht fähig eine ordentliche Andacht und Danksagung zu halten, man sieht deutlich wie sie nicht bei der Sache sind, wenn sie an ihren Platz zurück sind. Die Abwesenheit von Kniebanken trägt eindeutig dazu bei. Dass auch keine Kniebeuge vor dem Empfang der hl. Kommunion gemacht wird, passt zum gesamten Bild. So stelle ich mir Erstkommunion anders vor.
Sehr Schön, Diese Kinder beugen das Knie vor dem König aller Könige, so gehört es sich auch. Diese Kinder sind ein Vorbild für viele Erwachsene
Paul M.
So ist es recht und würdig!

Weit und breit keine Mannweiber... äh... Kampfemanzen, äh... weltliche, altliberale Gemeindereferentinnen, die die Erstkommunion-Kinder verderben und die Kirche, sowie Liturgie in diesen wertvollen Minuten zeitgeistverspaßt entweihen könnten!
Manfred Reisner
Liebe Rosalia,
Sie sollten Menschen und vor allem Kinder nicht nach äußerlichen Merkmalen und Beobachtungen beurteilen - natürlich wissen sie dem Alter entsprechend noch nicht viel von der Existenz Gottes, und auch die Heilsgeschichte müssen sie erst begreifen lernen ... aber sie sind auf dem Weg dahin und das unter guter Führung. Maßgeblich für das Gelingen einer Integration in die Glaubensgemei…More
Liebe Rosalia,
Sie sollten Menschen und vor allem Kinder nicht nach äußerlichen Merkmalen und Beobachtungen beurteilen - natürlich wissen sie dem Alter entsprechend noch nicht viel von der Existenz Gottes, und auch die Heilsgeschichte müssen sie erst begreifen lernen ... aber sie sind auf dem Weg dahin und das unter guter Führung. Maßgeblich für das Gelingen einer Integration in die Glaubensgemeinschaft sind wir Erwachsenen - stimmt da alles von den Eltern über die Taufpaten bis hin zum bewussten Zusammenhalt dieser Gemeinschaft, die sich jederzeit der Vorbildwirkung bewusst sein muss, ohne Fehler - wir dürfen keine Doppelmoral dulden. Vielleicht ist das nicht für jedes dieser Kinder verbindlich, aber den Versuch mit unserer Überzeugung muss es wert sein ... und: Toleranz und Verständnis, gepaart mit gutem Willen muss wohl auch auf unseren Fahnen stehen. Irgendwo.
Aber wer aus der Glaubensgemeinschaft der Kirchensteuer wegen austreten muss, hat mit dieser auch nichts gemein.
mr
Rosalia
Wisse diese Kinder überhaupt, was sie da tun?
Wurde ihnen gesagt, dass sie den Heiland empfangen?
Das ganze sieht einem Theater gleich, wo man etwas nachzumachen sucht. Hier fehlt jede Andacht und Sammlung.
Diese Kinder werden bestimmt nicht eine wirkliche Liebe zum Heiland haben. Sie werden ihn vergessen, denn sie kennen ihn nicht.
Schade.
Albertus Magnus
Jöööö! Fast wie bei den Tradis
Iacobus
Katholisch!
RellümKath
Sieht irgendwie altrituell aus.
Wenigstens haben die Kinder keine Mühl-Säcke an, wie hier üblich. So können die Mädchen sich schon einmal an das Brautkleid gewöhnen - vielleicht hilfts die Heiratsstatistik zu verbessern.
Übrigens sehr interessant, dass die Kinder wie Paare zur Kommunion gehen - Mägdelein+Bübelein....
Latina
wunderschön,ja so sollte das fest der heiligen Erstkommunion ÜBERALL gefeiert werden...
capestrano
Ich wünschte mir, bei uns in der Schweiz würde es auch so schön gefeiert werden. Danke, P.Elias! Weiter so! Gruss der OFM's aus Christiregis in Helvetia.
cyprian
Das ist ja super! Sieht man sowas, dann kommt man sich vor wie im falschen Film: zu schön, um wahr zu sein. Wenn die kidz auch noch lernen würden, dass man vor und nach dem Empfang der hl. Kommunion jeweils eine Kniebeuge macht, dann wär's noch besser.
ursula
so wunderschön und würdig!
Franziskus
Jesus, Jesus komm zu mir,
o, wie sehn ich mich nach Dir.
Meiner Seele bester Freund,
wann werd ich mit Dir vereint?

Keine Lust ist in der Welt,
die mein Herz zufrieden stellt,
Deine Lieb’, o Herr, allein
kann in Wahrheit mich erfreu’n.

Innig sehn’ ich mich nach Dir,
eile, Jesus, komm zu mir!
Nimm mein ganzes Herz für Dich
und besitz es ewiglich.

Zwar bin ich, o Herr, nicht rein,
dass Du kehre…More
Jesus, Jesus komm zu mir,
o, wie sehn ich mich nach Dir.
Meiner Seele bester Freund,
wann werd ich mit Dir vereint?

Keine Lust ist in der Welt,
die mein Herz zufrieden stellt,
Deine Lieb’, o Herr, allein
kann in Wahrheit mich erfreu’n.

Innig sehn’ ich mich nach Dir,
eile, Jesus, komm zu mir!
Nimm mein ganzes Herz für Dich
und besitz es ewiglich.

Zwar bin ich, o Herr, nicht rein,
dass Du kehrest bei mir ein,
doch ein Wort aus Deinem Mund
und die Seele wird gesund.

Komm o Jesus, komm geschwind,
mache mich zum Gotteskind;
meine Seel’ bewahre Dir,
ewig, ewig bleib bei mir!