Sprache

Klicks
3 Tsd.
Karnevalsscherze? - Eher nicht.

stefan4711
Viele Priesterseminare der deutschen Bistümer haben in den letzten Jahren neue Seminarkirchen oder -kapellen erhalten. Vor einigen Monaten wurde die "alte" Seminarkirche in Paderborn (umgebaut 1985) … Mehr

Kommentieren …
Lisi Sterndorfer
@stefan4711 Danke für dieses Video. Entsetzlich.
Marie M.
Da ist ja alles dabei: Von hübschhäßlich bis grauenvoll. Wen wundert's da, daß keiner mehr in diesen Diözesen Priester werden will.
dlawe
Ein TRAUERSPIEL nicht nur der ARCHITEKTEN sondern vor allem der BISCHÖFE die solches zulassen. Traurig!
Regina-Maria
Wer auch nur noch über einen einzigen Funken gesunden Menschenverstand verfügt, wird solche Betonbunker meiden und nicht mehr Priester werden wollen....Ich weiß von zwei jungen Männern - der eine wurde in Lantershofen auf den Priesterberuf „vorbereitet“ - der andere hatte eine zweite Ausbildung begonnen und - soweit mir bekannt ist - auch erfolgreich abgeschlossen. Der erste junge Mann hat sich … Mehr
Katharina Maria gefällt das. 
Theresia Katharina
@Regina sacratissimi RosariiJa, das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht!
Nur so mal zum Vergleich:
Fotos von der Seminarkapelle des Instituts Christus König und Hohenpriester bei Florenz
www.icrsp.org/Pages/Photos-2018.php
www.icrsp.org/Pages/Photos-2017.php
Katharina Maria gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
luna1
Im Bamberg hängt JESUS mit diesen verlängerten Armen, furchtbar so eine Kirche würde ich sofort verlassen. Außerdem sehen diese Kirchen aus wie ein erweiterter Op Saal.
Theresia Katharina gefällt das. 
Hofzwerg
Eine Zusammenstellung von Sakralgaragen.
PaulK gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Eremitin
sehr verschieden, manche etwas düster oder erdrückend--nun mein Geschmack war eigentlich keine Kapelle-Würzburg fand ich am schlimmsten,
JubilateDeo
@Theresia Katharina Solange alle wichtigen Dinge vorhanden sind (Altar, Tabernakel, ewiges Licht etc.) dann ist es doch egal ob die Kirche jetzt beispielsweise einen Turm hat oder nicht.
elisabethvonthüringen
@Schweizergardist...alles aber sehr gesund...
<<Dieses mineralische Kalkprodukt aus gelöschtem Kalk, Marmormehl und Wasser verleiht den Säulen eine ästhetisch stilvolle Steinoptik und trägt zu einem gesunden Raumklima bei: Das Material nimmt Feuchtigkeit aus der Raumluft auf und gibt diese nach und nach wieder ab. <<
elisabethvonthüringen
Hach jooo...Siehe do...

<<Man glaubt sich in einem mythischen Weiheraum, wenn man das exquisite Refugium des Silent Spa betritt. Die sakral anmutende Architektur, das Dämmerlicht, die Düfte und die Stille erinnern eher an einen römischen Tempel, als an ein Bad. Nur das sanfte Plätschern des warmen Thermalwassers und die komfortablen Liegen verweisen auf die Wellness-Funktion<<
JohannesT
Im Tabernakel wohnt der KÖNIG DER KÖNIGE, JESUS CHRISTUS UND MIT IHM DER VATER UND DER HEILIGE GEIST. Unsere Väter haben alles gegeben um Ihrem GOTT, KÖNIG UND RETTER das beste und schönste Haus zu errichten.
Virgina gefällt das. 
Theresia Katharina gefällt das. 
Schweizergardist
Allesamt kalt, nackt und rational. Wie Kapellen sehen diese Räume nicht aus. Grauenhaft.
luna1 gefällt das. 
Theresia Katharina gefällt das. 
Theresia Katharina
@JubilateDeo Keineswegs! Die Gläubigen stimmen dann mit den Füßen ab und bleiben weg, bis sie dann austreten! Eine Kapelle/Kirche muss bethaft, heimelig sein, damit man sich auch zu Hause fühlen kann!
JubilateDeo
@Theresia Katharina Naja das ist wohl Geschmackssache.
Nujaa gefällt das. 
Theresia Katharina
Kahl, kahler, am kahlsten! So treibt man die Leute aus der Kirche hinaus! Mehr
Katharina Maria gefällt das. 
Elista
Tja, hier werden die künftigen Priester schon "richtig vorbereitet"
Katharina Maria gefällt das. 
Fischl
Hiezu von "unterschiedlichen Auffassungen" zu reden, ist zwar eine richtige Diagnose der Krankheit, aber was ist die Therapie? Früher einmal wußten wenigstens die Architekten etwas von Schönheit. Im ernsthaften Studium der Baukunst konnte man seinen guten Geschmack bilden. Bei der Schönheit geht es nämlich nicht um Auffassungen, sondern um etwas, das Allgemeinheit beansprucht, also um den … Mehr
NAViCULUM
Ich dachte beim 1 Blick das wäre ein Sezierraum in einer Gerichtsmedizin
Viandonta gefällt das. 
3 weitere Likes anzeigen.
Severin
Ein großes Unterscheidungsmerkmal ist, dass in einigen Kirchen die Kniebänke fehlen, in anderen nicht. Also die sitzende bzw. die kniende Kirche ist eine der " Wasserscheiden", wenn auch nicht die Einzigste.
PaulK gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
SvataHora
Und dementsprechend sind die Priester (?), die aus solchen "Seminaren" kommen.
Katharina Maria gefällt das. 
CSc gefällt das. 
elisabethvonthüringen
@spiridon...jeder kann hier schreiben, solange es nicht in Obszönitäten abgleitet!
Zu Ihrem frühchristlichen Vergleich: Ja, damals war der Glaube so "normal" =stark, dass man die Nähe Gottes, seines Schöpfers "überall zu jeder Zeit" SPÜRTE!
Dann wurde "Kirche gemacht"...und das Elend nimmt bis zum heutigen Tage seinen Lauf!
Inagaddadavida
Wie der Herr, so s Gescherr.
Katharina Maria
@bombadil
Wenn es auch schönere Ausdrücke gibt - aber recht haben Sie.
Manchmal muss man eben anhand solcher Unverschämtheiten von besetztem Raum einfach Dampf ablassen.
bombadil
Diese Archtitektur ist nur Ausdruck der hundsgemeinen und primitiven Progressistenseele. Einfach nur gruselig!
CSc gefällt das. 
Katharina Maria gefällt das. 
Carlus
1. Das sind Raumgestaltungen zum Abgewöhnen!
2. In diesen Räumen kann keine seelische Bindung an das Christentum und an das Priesteramt entwickelt werden,
3. bereits an den Räumen können die Früchte erkant werden,
4. von NIX kann nur NIX kommen,
5. wo kein Same, da keine Frucht.
Katharina Maria gefällt das. 
Nujaa
Es gibt eben unterschiedliche Auffassungen, was schön ist.
Eremitin gefällt das. 
Viandonta gefällt das. 
Sancta
@spiridon
Auch in der Frühkirche gab es immer ein Altar und nie ein Tisch! Und der Priester stand vor dem Altar, und alle schauten gemeinsam zum Herrn hin richtung Osten wo man die Widerkunft des Herrn erwartet
Virgina gefällt das. 
3 weitere Likes anzeigen.
Caruso
@ spiridon
Das ist doch aber eine Frage der Möglichkeiten. Das die ersten Christen noch keine Kathedralen hatten ist klar. Angangs gingen sie ja auch noch in die Synagogen. Und trafen sich vmtl. in den Häusern oder auch an geheimen Orten (Verfolgung usw.).
Heute ist doch die Situation ganz eine andere. Die finanziellen und materiellen Mittel sind ja da und werden auch verausgabt. Aber anstatt … Mehr
Carlus gefällt das. 
4 weitere Likes anzeigen.
Katharina Maria
@Sancta
Natürlich ist dies schrecklich.
Aber das ist ja deren Plan.
Da kommt nichts von nichts!!!
Carlus gefällt das. 
Sancta gefällt das. 
Katharina Maria
Besetzter Raum halt.
Mietlingswerk.
Es soll nur ja niemand von einem Gefühl der Ehrfurcht und Heiligkeit umgeben sein (wie in alten Kirchen).
Ganz nüchtern eben.
Bekloppt!
Carlus gefällt das. 
Viandonta
@spiridon
Jas, so hat jeder sein Empfinden . Es gibt ja momentan noch Möglichkeiten sich seine Kapelle und Kirche (Gebäude) auszusuchen .
Carlus gefällt das. 
RupertvonSalzburg
So leer wie die Herzen, denen die Liebe fehlt!
DJP gefällt das. 
5 weitere Likes anzeigen.
Sancta
Schrecklich, die haben alles zerstört
DJP gefällt das. 
3 weitere Likes anzeigen.
Viandonta
Es wird auch mal wieder anders kommen. Hebt alle Figuren und Heiligenbilder etc. gut auf, sie werden noch einmal sehr gesucht werden.
Eine leere weiße Wand, hält kein Mensch auf die Dauer aus .
Elista gefällt das. 
Carlus gefällt das. 
Caruso
Herzlichen Dank für diese lehrreiche Zusammenstellung, stefan4711.
Wenn es auch Unterschiede gibt (z.B. "Passau" finde ich ganz OK) rangieren doch die meisten der Kapellen unter mehr oder weniger schlimm, mindestens unter lieblos und kalt. Natürlich hängt unser Glaube nicht an Gebäuden und Innenarchitektur. Aber wir Menschen - und wohl auch Seminaristen - sind doch im besten Sinne sinnliche … Mehr
Suworow Institut
Fürchterlich!
DJP gefällt das. 
JohannesT
Mutter Vogel: "Wenn das Volk ganz verstockt ist, kommt die schlimmste Plage, verblendete Priester." Beten wir für viel für die Priester!
Carlus gefällt das. 
elisabethvonthüringen
Gott sei Dank sind das keine Altäre, sondern Küchenblocks...
DJP gefällt das. 
Cremisan gefällt das. 
elisabethvonthüringen
Kardinal Müller: „Suizidale Modernisierung“ der Kirche

Früherer Präfekt der Glaubenskongregation äußert sich zu Amoris laetitia, Reformation und dem Vorschlag zur Segnung von Homopaaren.
[mehr]
stefan4711 hat diesen Beitrag in Kardinal Müller wird abgeschossen verlinkt.