Clicks9.2K

Gloria Global am 2. April

Bischof gegen Zölibat Playmobil droht Pastor Papst wünscht baldige Seligsprechung Belgierin euthanasiertMore
Bischof gegen Zölibat
Playmobil droht Pastor
Papst wünscht baldige Seligsprechung
Belgierin euthanasiert
pina
lieber camillo,da stimme ich voll zu-und ich muss sagen dassauch an PP statement was dran ist-----vielleicht solte ich noch ergänzen,dass die kirche der zukunft auch eine ökumenische sein könnte,mit den evangelischen und den ostkirchen vereint?
Rübezahl
Leider ein völlig unbrauchbares Zitat, lieber Petrus-et-Paulus, da es bei der Aussage Camillos um den Papst Benedikt XVI. ging, der in seiner Funktion als Papst (siehe die angesprochenen Ad limina Besuche) zu diesem Thema Stellung bezieht.

Und eben nicht um den noch-nicht Papst, ja nicht noch nicht einmal Kardinal, geschweige denn (Erz)Bischof Ratzinger.

Denn Ihr Zitat stammt aus dem Jahre …More
Leider ein völlig unbrauchbares Zitat, lieber Petrus-et-Paulus, da es bei der Aussage Camillos um den Papst Benedikt XVI. ging, der in seiner Funktion als Papst (siehe die angesprochenen Ad limina Besuche) zu diesem Thema Stellung bezieht.

Und eben nicht um den noch-nicht Papst, ja nicht noch nicht einmal Kardinal, geschweige denn (Erz)Bischof Ratzinger.

Denn Ihr Zitat stammt aus dem Jahre 1970. Und in diesem Jahr spricht Ratzinger rein für sich persönlich - und nicht als höherer kirchlicher Würdenträger; denn damals war er noch nicht einmal Bischof ...

Ferner ist es überaus wahrscheinlich, dass der frühere Ratzinger in diesem Punkt eine Gesinnungswandlung vollzog - wie bekannterweise ja auch in Bezug auf einige Ansichten aus seinem Buch "Einführung in das Christentum", welches in die gleiche Zeit fällt.

Von einer Forcierung oder eines Vorschlages von Viri probati durch den Papst in seiner Amtszeit ist nämlich m. E. nichts bekannt.
Petrus-et-Paulus
Ein Beispiel will ich Ihnen gerne nennen, Herr RÜbezahl: "Die Kirche der Zukunft wird klein werden, weithin ganz von vorn anfangen müssen. Sie wird viele der Bauten nicht mehr füllen können, die in der Hochkonjunktur geschaffen wurden. Sie wird mit der Zahl der Anhänger viele ihrer Privilegien verlieren. Sie wird als Freiwilligengemeinschaft sehr viel stärker die Initiative ihrer einzelnen …More
Ein Beispiel will ich Ihnen gerne nennen, Herr RÜbezahl: "Die Kirche der Zukunft wird klein werden, weithin ganz von vorn anfangen müssen. Sie wird viele der Bauten nicht mehr füllen können, die in der Hochkonjunktur geschaffen wurden. Sie wird mit der Zahl der Anhänger viele ihrer Privilegien verlieren. Sie wird als Freiwilligengemeinschaft sehr viel stärker die Initiative ihrer einzelnen Mitglieder beanspruchen. Sie wird neue Formen des Amtes kennen und bewährte Christen die im Beruf stehen, zu Priestern weihen
. Die Seelsorge wird in vielen kleineren Gemeinden, in zusammengehörigen sozialen Gruppen erfüllt werden. Es wird eine verinnerlichte Kirche sein."
In: Benedikt XVI./Ratzinger, Josef:
Glaube und Zukunft, Kösel Verlag.
Petrus-et-Paulus
Ein Beispiel will ich Ihnen gerne nennen: "
Die Kirche der Zukunft wird klein werden, weithin ganz von vorn anfangen müssen. Sie wird vieleder Bauten nicht mehr füllen können, die in der Hochkonjunktur geschaffen wurden. Sie wird mit der Zahl der Anhänger viele ihrer Privilegien verlieren. Sie wird als Freiwilligengemeinschaft sehr
viel stärker die Initiative ihrer einzelnen Mitglieder beanspruch…More
Ein Beispiel will ich Ihnen gerne nennen: "
Die Kirche der Zukunft wird klein werden, weithin ganz von vorn anfangen müssen. Sie wird vieleder Bauten nicht mehr füllen können, die in der Hochkonjunktur geschaffen wurden. Sie wird mit der Zahl der Anhänger viele ihrer Privilegien verlieren. Sie wird als Freiwilligengemeinschaft sehr
viel stärker die Initiative ihrer einzelnen Mitglieder beanspruchen. Sie wird neue Formen des Amtes kennen und bewährte Christen die im Beruf stehen, zu Priestern weihen. Die Seelsorge wird in vielen kleineren Gemeinden, in zusammengehörigen sozialen Gruppen erfüllt werden. Es wird eine verinnerlichte Kirche sein."

In: Benedikt XVI./Ratzinger, Josef:
Glaube und Zukunft, Kösel Verlag.
Rübezahl
>>Der hl. Vater Benedikt XVI, bringt das Thema offensichtlich selber auffallend oft ins Gespräch, zB. bei Ad limina Besuchen, etc.<<

Konkrete Beispiele bitte!

Vor allem für das "auffallend oft".

Es scheint, Sie verwechseln den Papst mit dem Vorsitzenden der Dt. Bischofskonferenz oder gar mit einem Sprecher des ZDK ...



Es muss jedem klar sein, dass sog. Viri probati insbesondere …More
>>Der hl. Vater Benedikt XVI, bringt das Thema offensichtlich selber auffallend oft ins Gespräch, zB. bei Ad limina Besuchen, etc.<<

Konkrete Beispiele bitte!

Vor allem für das "auffallend oft".

Es scheint, Sie verwechseln den Papst mit dem Vorsitzenden der Dt. Bischofskonferenz oder gar mit einem Sprecher des ZDK ...



Es muss jedem klar sein, dass sog. Viri probati insbesondere von jenen propagiert werden, die eine schrittweise Komplettaufhebung bzw. Freistellung des Zölibates für die Zukunft fordern.

Und gerade das wird sich die Kirche nicht antun - es sei denn, der Hl. Geist sollte es zulassen, dass sich die Kirche noch weiter in Richtung Boden des Abgrundes begeben soll ...
camillo
@gloria Global:

Der Bischof ist nicht gegen den Zölibat!!! Schließlich hat er ja nicht gefordert, dass es nur noch verheiratete Priester geben solle...

Wir haben ja katholische Priester, die verheiratet sind. Siehe da - das funktioniert! Ich spreche von den konvertierten evangelischen Pfarrern, die in der r-k Kirche die Priesterweihe empfangen haben und von den, mit Rom unierten, gr-k …More
@gloria Global:

Der Bischof ist nicht gegen den Zölibat!!! Schließlich hat er ja nicht gefordert, dass es nur noch verheiratete Priester geben solle...

Wir haben ja katholische Priester, die verheiratet sind. Siehe da - das funktioniert! Ich spreche von den konvertierten evangelischen Pfarrern, die in der r-k Kirche die Priesterweihe empfangen haben und von den, mit Rom unierten, gr-k Priestern, die ja auch dem Papst unterstehen.

Die Aufhebung würde natürlich nicht für die Ordenpriester gelten, die haben ja eh kein Zölibatsversprechen abgelegt, sondern haben vor ihrer Weihe ein Keuschheitsgelübde abgelegt.

Ich bin für den Zölibat!!! Und ich bin für die Möglichkeit der Priesterweihe für verheiratete Männer!!! Das eine schließt das andere nicht aus. Der hl. Vater Benedikt XVI, bringt das Thema offensichtlich selber auffallend oft ins Gespräch, zB. bei Ad limina Besuchen, etc. Die Versorgung der Gemeinden mit qualifizierten Hirten und die Versorgung der Gläubigen mit Hl. Messen ist eben das höhere Gut!

Komm Heiliger Geist, und das Antlitz der Erde wird neu...

Iacobus
@outrsc:
Gerne! Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an mich.

Und wenn Sie's ganz genau wissen wollen, fragen Sie Rübezahl der kennt sich von allen am Besten aus!
Aber wertes outsrc...
Wer wird denn gleich beleidigt sein?
Auch ich habe mich bemüht, Ihnen eine Hilfestellung auf Ihre Fragen zu vermitteln, indem ich auf echt wahrheitstreue Foren hingewiesen habe, sie verlinkt habe und wirklich das Beste zu tun glaubte.
Es gibt so tolle Zeugnisse junger Menschen, wie sie zum Glauben gefunden haben, es gibt wunderbare Biographien von Heiligen...
JP II sagte, …More
Aber wertes outsrc...
Wer wird denn gleich beleidigt sein?
Auch ich habe mich bemüht, Ihnen eine Hilfestellung auf Ihre Fragen zu vermitteln, indem ich auf echt wahrheitstreue Foren hingewiesen habe, sie verlinkt habe und wirklich das Beste zu tun glaubte.
Es gibt so tolle Zeugnisse junger Menschen, wie sie zum Glauben gefunden haben, es gibt wunderbare Biographien von Heiligen...
JP II sagte, nichts bräuchte unsere Welt mehr, als heilige Vorbilder.

Nun, wenn Sie diese Hinweise nicht für die NOT wendend erachten, erübrigt sich die Bereitschaft zu helfen ja.

Ich bin nicht beleidigt, fühle mich auch nicht angegriffen, trage outsrc auch nichts nach, nur möchte ich meinem Glauben treu bleiben dürfen.....
......ich habe in diesem Forum schon einiges aushalten gelernt!
outsrc
Na gut.... ich werde das Forum hier bleiben lassen - wenn mein Gefrage immer nur als Angriff gewertet wird... war mir eine Freude...

LG
@Bibiana & outsrc
<< Dieses Forum hier geht nur zurück auf eine Privatinitiative von katholischen Leuten, die es mehr oder weniger ernst mit ihrem katholischen Glauben nehmen und halt ihre Sicht der Dinge darlegen.<<

Ja, genau, es ist unsere Sicht der Dinge aus dem gläubigen Hintergrund heraus.
Deshalb soll man uns nicht so abwertend beurteilen.
Man könnte outsrc ja auch den Rat geben, sich "…More
@Bibiana & outsrc
<< Dieses Forum hier geht nur zurück auf eine Privatinitiative von katholischen Leuten, die es mehr oder weniger ernst mit ihrem katholischen Glauben nehmen und halt ihre Sicht der Dinge darlegen.<<

Ja, genau, es ist unsere Sicht der Dinge aus dem gläubigen Hintergrund heraus.
Deshalb soll man uns nicht so abwertend beurteilen.
Man könnte outsrc ja auch den Rat geben, sich "offizielle Mitteilungen" der Kirche zu Gemüte zu führen...das wären Enzykliken, päpstliche Lehrschreiben usw.
Es gibt das LEHRAMT in der röm. kath. Kirche, es gibt die Hl. Schrift, es gibt die 10 Gebote, lässliche und schwere Sünden, Hauptsünden, Wurzelsünden und viele hochphilosophische Meinungen dazu....

Es gibt in diesem Forum aber auch Poster, die das Lehramt der Kirche durchaus seriös darzulegen im Stande sind.
Ich verstehe das outsrc'sche Gefrage nicht, einerseits betont es immer wieder, dass es nicht interessiert, andererseits liest es Blabla-Artikel im Standard...

Wenn ernsthaftes Suchen vorhanden wäre, dann ergäbe alles einen Sinn, so habe ich einfach das Gefühl, dass es ihm, dem Nichtwissenwollenden Menschen, ums Veräppeln geht, um es vornehm auszudrücken.

Und um wahrhaftige Antworten auf die Frage: Was ist Aufklärung? zu bekommen, wäre eine Usermitgliedschaft im Forum einer philosophischen Universität hilfreicher, als in GTV, wo NUR irgendwelche Leute ihre Privatmeinungen vertreten...und dann angeblich beleidigt sind, wenn man diese nicht teilt...
outsrc
@Bibiana:
Ja, also mir war schon von Anfang klar, dass hier nicht Laizismus gelebt wird. Nachdem ja in Österreich noch immer eine Trennung zwischen Kirche und Staat herrscht - schon ok, wer glauben will soll glauben.
Ich fühle mich hier auch nicht persönlich Beleidigt wenn irgendjemand Augrund seiner religiösen Überzeugung in den Angriff übergeht.

Für mich gilt eher folgender Spruch: Was ist …More
@Bibiana:
Ja, also mir war schon von Anfang klar, dass hier nicht Laizismus gelebt wird. Nachdem ja in Österreich noch immer eine Trennung zwischen Kirche und Staat herrscht - schon ok, wer glauben will soll glauben.
Ich fühle mich hier auch nicht persönlich Beleidigt wenn irgendjemand Augrund seiner religiösen Überzeugung in den Angriff übergeht.

Für mich gilt eher folgender Spruch: Was ist Aufklärung? Das Ergebnis des Menschen selbst verschuldeter Unmündigkeit.
Ich halte nichts von Religion und ich versuche mich auch nicht darüber lustig zu machen. Ich liebe Filme wie Dogma oder Religious, sehe dieser aber auch mit kritischen Augen.

Aber es gibt ja doch noch Leute hier die Fragen ernsthaft benatworten: Danke Iacobus
Wie gesagt, ich versuche nur Erklärungen zu religiösen Sichtweisen zu finden... :-)
Rübezahl
>>Dieses Forum hier geht nur zurück auf eine Privatinitiative von katholischen Leuten, die es mehr oder weniger ernst mit ihrem katholischen Glauben nehmen und halt ihre Sicht der Dinge darlegen.<<

In sämtlichen Beiträgen, welche von gloria.tv selbst produziert werden und in denen die kirchliche Lehre erklärt wird, wird die Lehre der römisch-katholischen Kirche authentisch dargelegt.

Insofern…More
>>Dieses Forum hier geht nur zurück auf eine Privatinitiative von katholischen Leuten, die es mehr oder weniger ernst mit ihrem katholischen Glauben nehmen und halt ihre Sicht der Dinge darlegen.<<

In sämtlichen Beiträgen, welche von gloria.tv selbst produziert werden und in denen die kirchliche Lehre erklärt wird, wird die Lehre der römisch-katholischen Kirche authentisch dargelegt.

Insofern stellen solche Beiträge nicht eine private Sicht der Dinge dar, sondern die katholische Sicht der Dinge.

Wer Gegenteiliges behauptet, ist in der Beweispflicht - und zwar an Hand von konkret genannten Beispielen!



PS:

Für alle anderen Beiträge gilt:

AGB:

>> ... Die Verantwortung für sämtliche Informationen, Daten, Texte, ... oder sonstige Materialien ... liegt ausschließlich und uneingeschränkt bei der Person, von der ein solcher Inhalt stammt ...

... Gloria.tv kontrolliert Inhalte, die Sie oder andere Nutzer über unsere Dienste speichern, veröffentlichen und/oder übermitteln, grundsätzlich nicht und übernimmt deshalb keine Gewähr für die Richtigkeit, Angemessenheit und Qualität solcher Inhalte
. <<
pina
danke,bibiana- ganz meine meinung inzwischen-auch ich ziehe konsequenzen-die smilies haben mir in diesem forum am besten gefallen,sonst immer weniger-besonders kann ich mit den vielen tradi-beiträgen nichts anfangen und überlasse ihnen das feld----
Monika Elisabeth
Ach outsrc!

Nicht doch...

der/die/das Standard

Übrigends gibts eigentlich keine religiöse Sichtweise - man sollte stets versuchen seinen Glauben in allen Bereichen zu leben und einzubringen - sonst wird man schneller lau, als man Amen sagen kann.

Christ zu sein, hat eben auch mal Konsequenzen.

Aber da du nicht katholisch bist, dürfte dich das nicht so sehr interessieren, oder? …More
Ach outsrc!

Nicht doch...

der/die/das Standard

Übrigends gibts eigentlich keine religiöse Sichtweise - man sollte stets versuchen seinen Glauben in allen Bereichen zu leben und einzubringen - sonst wird man schneller lau, als man Amen sagen kann.

Christ zu sein, hat eben auch mal Konsequenzen.

Aber da du nicht katholisch bist, dürfte dich das nicht so sehr interessieren, oder? Ich lass es trotzdem mal stehen. Vielleicht wirds ja noch was
outsrc
@Claudine:
Ja, in ihrer religiösen Sichtweise sollten sie mich auf keinen Fall ernst nehmen, sonst schon...
outsrc
Ja genau - ich nehm religiöse Dinge nicht ernst, gesellschaftliche und rechtliche schon.

Bin hier in diesem Forum wegen diesem Standard Artikel gelandet:
derstandard.at

Und ich versuche hier nur Gründe für die Weltanschaung und Meinungen gläubiger Katholiken zu verstehen, bzw. zu erfragen...

Somit, dankeIacobus!
Claudine
@outsrc

Da Sie kein Mitglied der kath. Kirche sind, aber trotzdem permanent ihren Senf zu etwas abgeben, wovon Sie nichts verstehen und wo sie auch gar nicht dazugehören möchten nehme ich Sie einfach nicht ernst.

So einfach ist das.
Liebes Nichtmitglied der röm. kath. Kirche!
Ich verstehe sehr gut, dass Sie sich gerade deswegen so gerne in diesem Forum aufhalten.
Es ist echt spannend, nicht?
Man kann alles ernst nehmen oder auch nichts...ganz nach Belieben.
outsrc
@Iacobus:
Ah - d.h aber Priester verheiratet auf Ewigkeit steht dann aus Kirchensicht zumindest mal in keinem Widerspruch, außer dass es zusammen zuviel "Aufwand" wäre?
Richtig ?
outsrc
@sonnengesang:
Ok - falls ich mal einen treffe werd ich ihn drauf ansprechen.... Vielleicht kann ich's mir dann erklären...
One more comment from outsrc
outsrc
@elisabethvonthüringen:
Nein, keine Namen, kein Alter...

Nachdem ich kein Mitglied der kath. Kirche bin, nehm ich ihr letztes Kommentar jetzt auch nicht ernst.
-> kein Kommentar.
@outsrc
Dürfen wir Ihr Alter erfahren?
Soviel Lebensweisheit, Kindlichkeit, Unbefangenheit, Naivität etc.... auf einem Fleck ist ungewöhnlich.
outsrc
@elisabethvonthüringen:Ja, denen gehts bestens, bist jetzt zumindest.. :-)

Offiziell hat die Messe eh wer anderer gehalten, somit - am Papier stimmts.
Sie wollte ihn unbedingt haben, und er hat seine Sache gute gemacht...
outsrc
@sonnengesang:
Ja, das ist eine mögliche Erklärung - ich kenn eingentlich keinen "richtigen" Priester persönlich. Nur kirchennahe Leute...
@outsrc
Sie "outen" aber viel...
Ist denn die illegale "Eheschließung" von Segen gekrönt geblieben??
Die sehr nette Messe war nicht gültig, aber das stört eigentlich niemand mehr.
Und für Ihr NICHTWISSEN können Sie wirklich nichts dafür!
outsrc
Tja, Tragödien gibts immer. Die Ehe oder die Kirche ist ja auch kein Schutz vor Tragödien. Es liegt immer an einem selbst was man draus macht, und wenns mal gar nicht mehr geht, dann liegts auch wieder an einem selbst ob man in Frieden oder Krieg auseinander geht.

Willkommen im Leben... :-)
Aber auch Ärzte und andere Leute haben eine heimliche Geliebte, das nimmt auch viel Zeit und Geld in Anspruch ....die wenigsten schaffen diesen Spagat und enden dann halt in Tragödien.
Iacobus
@outsrc:
Das katholische Priestertum ist ein Sakral-Priestertum und die katholische Ehe ist eine sakramentale Ehe ; beide können vom Menschen nicht aufgelöst werden - die Ehe wird vom Tod geschieden, Priester ist man aber in Ewigkeit...
outsrc
@elisabethvonthüringen:
Es musste sein Amt zurücklegen, er hätte schon gerne weitergemacht. Vor 2 Jahren hat er "illegalerweise" die Hochzeit einer Schulkollegin abgehalten.
War eine sehr nette Messe...
@outsrc
<<<Mein Lieblingsreligionslehrer ist damals auch aus der Kirche gefolgen, warum weiß ich nicht mehr.<<<
Ist er aus der Kirche GEFLOGEN oder GEFLOHEN?
Beídes würde mich nicht wundern...bei seinem Geistesgut!!!!
outsrc
@Iacobus:
Ah, verstehe... Ja das kann ich mir sowieso nicht vorstellen, warum gerade ein Priester 0/24 Priester sein muss. Schon klar dass das ein Zeitaufwendiger Job ist, aber Ärzte oder andere Leute schaffen das auch.

Klar, eine Beziehung (Ehe) zu einer Frau nimmt auch Zeit in Anspruch, aber aktuell haben auch viele Priester eine geheime Geliebte, und ich glaube nicht, dass diese dadurch den …More
@Iacobus:
Ah, verstehe... Ja das kann ich mir sowieso nicht vorstellen, warum gerade ein Priester 0/24 Priester sein muss. Schon klar dass das ein Zeitaufwendiger Job ist, aber Ärzte oder andere Leute schaffen das auch.

Klar, eine Beziehung (Ehe) zu einer Frau nimmt auch Zeit in Anspruch, aber aktuell haben auch viele Priester eine geheime Geliebte, und ich glaube nicht, dass diese dadurch den Job besser oder schlechter machen als andere...
Iacobus
@outsrc:
Ein Verheirateter Priester kann nicht nicht ganz Priester und nicht ganz Ehemann sein, da beides den ganzen Mann abverlangt, und ein Mann eben nur EIN Mann ist.
outsrc
@Iacobus:
Mmmh... da komm ich jetzt nicht ganz mit... "Mit dem Priestertum ist es wie mit der Ehe" Was genau meinen sie?

Priestertum == gut
Ehe == gut
Priesterum plus Ehe == schlecht ? (zuviel des Guten?)
Danke, liebe Sonnengesang. Leider ist hier heute so nebeliges Wetter, da ist der Name "Sonnengesang" schon alles wert.
Iacobus
...beide erfordern Ganzhingabe.

- und Ganzhingabe erfordert "Ausschließlichkeit".
Iacobus
@outsrc:
Sehen Sie, mit dem Priestertum ist es wie mit der Ehe.
outsrc
@Iacobus:
Also ich persönlich wünsch mir das nicht, da ich sowieso kein Mitglied der kath. Kirche bin.
Aber ich würds weder schlecht noch verwerflich finden wenn sich Menschen nicht nur rechtlich sondern auch kirchlich scheiden lassen könnten.
Iacobus
@outsrc:
ja, "kirchliche Scheidung".
Hochmut, liebe, ich danke herzlich für die Glückwünsche und die netten Worte.
Sowohl den Geburtstag gestern, als auch den heutigen Tag, muss ich alleine verbringen, d. h. ohne Ehegatten.
Der ist in Sachen "Allgemeinwohl "unterwegs, als Bürgermeister.
Wohl auch deshalb kam mein untenstehender Kommentar so rüber.
Es ist einfach so,mit dem Alleinsein umgehen können ist eine Gnade und das Einsamse…More
Hochmut, liebe, ich danke herzlich für die Glückwünsche und die netten Worte.
Sowohl den Geburtstag gestern, als auch den heutigen Tag, muss ich alleine verbringen, d. h. ohne Ehegatten.
Der ist in Sachen "Allgemeinwohl "unterwegs, als Bürgermeister.
Wohl auch deshalb kam mein untenstehender Kommentar so rüber.
Es ist einfach so,mit dem Alleinsein umgehen können ist eine Gnade und das Einsamsein nicht mit mürrisch verrichtetem Tagewerk ausgleichen, ist ein Geschenk.
Letztendlich trägt eine ausgeglichene Gattin des Bürgermeisters auch zum Gemeinwohl bei.
Natürlich ist das nicht IMMER leicht!!! Manchmal ist es auch so:
outsrc
@Iacobus:
Was? Eine Scheidung?
Iacobus
@outsrc:
...aber, würden Sie sich das wünschen?
outsrc
@Iacobus:

Naja, Scheidungen sind jetzt schon nicht vorgesehen - somit wär das überhaupt ein eigenes Thema...Aber nachdem es Scheidungen im realen Leben gibt, warum auch nicht in der Kirche?
Misericordia
@outsrc
...In der Bibel steht xyz und deshalb solltet ihr blabla...
Ohne ein solides Glaubenswissen ist an eine eifrige Glaubenspraxis überhaupt nicht zu denken.

@Iacobus
Das wird den Leuten egal sein, denn ein Versprechen vor Gott ist heutzutage nichts mehr wert,
.
Iacobus
@outsrc:
nein, ich meinte, wären Sie dafür, die Möglichkeit einzuführen, kirchliche Ehen kirchlich zu scheiden, also, nicht zu annulieren, sondern zu scheiden.
outsrc
@Iacobus:
Ja ich wär dafür die Ehe zu ermöglichen - warum soll ein Priester ohne (Ehe)Frau leben müssen?
Das würde ersten die vielen geheimen Beziehungen endlich mal der Kirche gegenüber "legalisieren" und die Pfarrer müssten nicht dauernd ein schlechtes Gewissen haben.

Ein vernünftiger Ehevertrag dazu damit im Falle einer Scheidung nix schiefgeht und kein Pfarrer über den Tisch gezogen werden …More
@Iacobus:
Ja ich wär dafür die Ehe zu ermöglichen - warum soll ein Priester ohne (Ehe)Frau leben müssen?
Das würde ersten die vielen geheimen Beziehungen endlich mal der Kirche gegenüber "legalisieren" und die Pfarrer müssten nicht dauernd ein schlechtes Gewissen haben.

Ein vernünftiger Ehevertrag dazu damit im Falle einer Scheidung nix schiefgeht und kein Pfarrer über den Tisch gezogen werden kann, und fertig...

Mein Lieblingsreligionslehrer ist damals auch aus der Kirche gefolgen, warum weiß ich nicht mehr.
Aber er war einer der wenigen der uns Jugendlichen damals nicht mit religiösem Stoff zugemüllt hat, sondern versucht hat Themen und Probleme die uns beschäftigt haben einfach zu diskutieren.
Das Religionsbuch wurde weggelassen, d.h. er hat etwas Bezug zu Kirche aufgebaut, aber er hat nie Meinungen vertreten wie: In der Bibel steht xyz und deshalb solltet ihr blabla...
Misericordia
Liebe eli,

hiermit möchte ich Ihnen nachträglich Alles Liebe und Gute zu Ihrem Geburtstag wünschen!!!
Ihre Beiträge im Forum finde ich immer bereichernd, glaubensstärkend (außer wenn Br. Angelico sich meldet) und niemals verletzend. Seit Jahrzehnten sind Sie dran am Geschehen und ich profitiere sehr von Ihren Erfahrungen und Erzählungen.
Wünsch noch einen gaaaaaaaanz schönen Tag!…
More
Liebe eli,

hiermit möchte ich Ihnen nachträglich Alles Liebe und Gute zu Ihrem Geburtstag wünschen!!!
Ihre Beiträge im Forum finde ich immer bereichernd, glaubensstärkend (außer wenn Br. Angelico sich meldet) und niemals verletzend. Seit Jahrzehnten sind Sie dran am Geschehen und ich profitiere sehr von Ihren Erfahrungen und Erzählungen.
Wünsch noch einen gaaaaaaaanz schönen Tag!
Iacobus
@outsrc:
...sind Sie auch für die Einführung "kirchlicher Ehescheidungen"?
- und ich meine damit nicht "Annulierungen".
Liebste Sonnengesang!
Na wenn du meinst<<

Ich meine noch viel mehr...
Dieses Geschrei nach den "viri probati" kenne ich schon aus meiner frühen Jugendzeit (gestern war ich 57,kein Aprilscherz!), also es kehrt immer wieder.
Nur sollte man sich jetzt aber mit der Umsetzung nicht mehr allzu viel Zeit lassen.
Jede zweite Ehe wird geschieden.
Und der kärgliche Rest an bewährten und leidgeprüften …More
Liebste Sonnengesang!
Na wenn du meinst<<

Ich meine noch viel mehr...
Dieses Geschrei nach den "viri probati" kenne ich schon aus meiner frühen Jugendzeit (gestern war ich 57,kein Aprilscherz!), also es kehrt immer wieder.
Nur sollte man sich jetzt aber mit der Umsetzung nicht mehr allzu viel Zeit lassen.
Jede zweite Ehe wird geschieden.
Und der kärgliche Rest an bewährten und leidgeprüften Ehemännern wird sich eine, von welchem Bischof auch immer, aufgebrummte Priesterweihe x-mal überlegen.

Die priesterlichen Ehegatten haben mit ihrer eigenen Frau genug. Und deshalb wohl wenig Lust, sich herrschsüchtigen PGR-Oberfrauen zu unterwerfen und umgekehrt ist es so, dass sich keine einzige Priestersgattin ihren Priesterehegatten von solchen Frauinnen madig machen lassen wird.
Die Diözesen werden Schlichtungsstellen einrichten müssen, für die vielerorts aufflammenden "Zickenkriege", die Kinder bezw. Enkelkinder werden den Arbeitsplatz (=Altar) ihres Vaters und Opas meiden, wie der Teufel das Weihwasser.
Denn sie sehen sich nicht in der Lage, die erforderliche Andacht zu bewahren.

Diese "Sience-fiction Geschichte" ließe sich noch weiter ausführen.
Ich denke, dass man sich auch über die "viri probatinnen" Gedanken machen sollte, das werden dann nämlich Frauen sein, die ihr eigenes Leben dem des Mannes hintanstellen werden müssen. (Dazu werden aber wenige bereit sein, nach getanem Lebenswerk sich noch eine SOLCHE Belastung auferlegen lassen.....)
Und wenn sie es nicht tun, dann werden auch diese "viri probati-Ehen" in Scherben fallen.

Auch hier und nicht nur in der Politik, gilt der Satz von Marie Ebner-Eschenbach:
Wer in die Öffentlichkeit tritt, hat keine Nachsicht zu erwarten und keine zu fordern!
pina
der bischof hat recht-die playmobilfiguren finde ich gut,denn damit kann man kinder für die bibel begeistern