언어

클릭 수
6.9천
Gloria Global am 20. April 2017

Wiederheirat schlimmer als Ehebruch USA. Paul Schultz erinnert im „Remnant“ daran, dass das Kirchenrecht von 1917 die Wiederheirat von Geschiedenen als schwerwiegender beurteilt als einen anderen Ehebruch. Wer vor dem Staat eine Zweitehe eingehe, … [더보기]

댓글 쓰기…
Sandorn
“Der Brief” von Anonimi della Croce

anonimidellacroce.wordpress.com/…/la-lettera-di-a…

Finan : „Hallo, Fra Cristoforo, heute ist der große Tag?“

Fra Christoforo: „Ja, ich bin hier, um diese Geschichte zu erzählen, die euch auf jeden Fall interessieren wird und es wird euch bewusst werden, dass die Ereignisse, die vor vier Jahren geschehen sind, nicht der Wahrheit entsprechend vorgelegt wurden.“

Finan : „Vielleicht ist es so geschehen, um die Gläubigen nicht zu schockieren?“

Fra Christoforo… [더보기]
alfredus
Entgegen der Aufweichung des Ehesakramentes durch kirchliche, bis in die Spitze reichenden Autoritäten, steht fest : Die Ehe ist ein Sakrament das von Gott gegeben ist, das heißt unauflöslich ! Eine Ehe wird im Himmel mit dem Segen Gottes geschlossen und darf vom Menschen nicht getrennt werden. Die neue Theologie nähert sich Luther an, der gemeint hat: .. die Ehe ist ein weltlich Ding .. ? Lucia, die Seherin von Fatima hat mehrfach gesagt : .. der letzte Kampf zwischen Gott und dem Teufel gehe … [더보기]
Sunamis 46
Ich halte diesen amerikanischen bischof für mutig
Sunamis 46
Zu nr 1
Ich erkläre es
Mir damit, das die geschiedenen wiederverheirateten im ständigen ehebruch leben
Und ein einmaliger ehebruch leichter zu vergeben ist
Obwohl man da das sprichwort anwenden kann
Wer einmal lügt ,dem glaubt man nicht selbst wenn er auch die wahrheit spricht-
Selbst wenn ein ehemann nur einmal seine ehefrau betrügt bleibt der riss doch- es ist ein siegel auf der stirn
Zu 2
Welch ein wunderbarer bischof
Ihn hätte ich gerne als bischof-
Welch ein mitiger mensch
Wenn sein bistum… [더보기]
VeonikaCz
@Priska
Ich habe auf eine Frage geantwortet
Priska
@VeonikaCz mein Gott wo sind wir denn, bei einen Deutsch Kurs...bitte seien Sie nicht so pingelig...
Zurigo84
@VeonikaCz
Ich bin nun mal nicht Deutscher, und hier in der CH kann man diese Form, wenn man mehrere Personen per Sie anspricht, auch in der Höflichkeitsform gebrauchen.
Wenn Sie aber zum Du wechseln wollen bzw. wenn du willst, dann können wir das sehr gerne :D
Liebe Grüsse
VeonikaCz
Zurigo84
Zu Ihrer P.S.-Frage:
"ich kann bestimmt auch von Euch viel lernen."
Die "Sie-Form" wäre statt "Euch" "Ihnen".
Matthias Lutz
Jungfrau Mutter Gottes mein Jungfrau Mutter Gottes mein lass mich ganz Dein eigen sein Dein im Leben, Dein im Tod, Dein in Unglück, Angst und Not Dein in Kreuz und bittrem Leid, Dein für Zeit und Ewigkeit Jungfrau, Mutter Gottes mein, lass mich ganz Dein eigen sein Mutter auf Dich hoff und baue ich Mutter zu Dir ruf und seufze ich Mutter Du gütigste, steh mir bei Mutter Du mächtigste, Schutz mir verleih O Mutter, so komm, hilf beten mir O Mutter so komm, hilf streiten mir O Mutter so komm hilf … [더보기]
7 명 더 보기
MilitiaAvantgarde
@Zuriga84

Der liebe Gott glaube ich hat mich nicht gemacht um nett zu sein sondern um aufrichtig zu sein. Natürlich kann das was ich als aufrichtig erachte auch manchmal ein Irrtum sein und ich bin dankbar für jede Zurechtweisungen gesetz dem Fall sie kommt von einem wahren Bruder der katholisch ist. Das Sie so einer sind will ich mal nicht anzweifeln
Zur Sache: Ich denke ich dass der Hauptangriffspunkt des Satans heute die Familie ist. Demnach sind alle Settings der Gesellschaft … [더보기]
5 명 더 보기
Matthias Lutz
In dem Buch " Das letzte Geheimnis von Fatima" von Michael Hesemann zweigt der Autor durch gute Recherche das große Wirken Gottes durch die Heilige Jungfrau von Fatima in Europa das den totlitären Mächten die Niederlage erbrachte. Mann kann nur große Achtung haben vor Portugal und ihrem Wallfahrtsort Fatima.
Cristine 8
2 Kor 6,9 / Rom 1,26-27 / Tim 1,10

Gene 1,27 / 2,18 22-24 / Lev 18,22
Cristine 8
Röm 1,26-27

Gerichtsrede

Homosexueller Verkehr ist Folge von Götzendienst
Cristine 8
1 Kor 6,9

Lasterkatalog

Päderastie gehört zu den Taten Gottloser, die sie vom Reich Gottes ausschließt

Röm 1,26-27

Gerichtsrede

Homosexueller Verkehr ist Folge von Götzendienst

1 Tim 1,10

Lasterkatalog

Päderastie gehört zu den Kennzeichen Ungläubiger
Cristine 8
Gen 19,5

Erzählung

Männergruppe verlangt Vergewaltigung zweier männlicher Gäste

Neues Testament (NT)

1 Kor 6,9

Lasterkatalog

Päderastie gehört zu den Taten Gottloser, die sie vom Reich Gottes ausschließt

Röm 1,26-27

Gerichtsrede

Homosexueller Verkehr ist Folge von Götzendienst

1 Tim 1,10

Lasterkatalog

Päderastie gehört zu den Kennzeichen Ungläubiger

Bei weiteren Stellen im AT und NT ist umstritten, ob sie Homosexualität mitbetreffen:

Dtn 23,18

Rechtssatz

Verbot des Verkehrs … [더보기]
Cristine 8
Es Gibt europäische Länder, die die westliche Zivilisation gehören. Eine dieser ist Irland.
Diese Länder sind nicht zu bauen das beigetragen oder teilnehmen von westlichen Zivilisation.

Robert Mordio ist ein Analphabet. Er kann nicht lesen...!!! Das Neue Testament verbietet ausdrücklich männliche und weibliche Homosexualität. Die Bibel schreibt, dass die Homosexuellen das Reich Gottes nicht betreten werden.
Zurigo84
@VeonikaCz Danke für ihre Stellungnahme. Ich kenne mich im deutschen Eherecht nicht aus, ich sprach vom schweizerischen. Liebe Grüsse

Ps. Warum sagen Sie, ich täte jemanden duzen? Ich habe Sie stets per Sie angesprochen.
VeonikaCz
@CollarUri
Danke für Ihre Stellungnahme. Ich stimme ihnen 100% zu, wenn Sie sagen, dass die Respektierung staatlichen Rechts da aufhören muss, wo es göttlichem widerspricht.
Unser staatliches Recht beruht noch auf dem Christentum. Staatliches Recht ist oft diktatorisch, im besten Fall ein Recht, das über 50% der Bürgervertreter wollen. Je gottloser die Menschen werden, wird es dazu kommen, dass das staatliche Recht antigöttliches Recht ist/wird z.B. das eingeforderte "Recht" auf Abtreibung, … [더보기]
VeonikaCz
@Zurigo84
Wir sind hier in einem katholischen Blog, bitte schreiben Sie sachlich, ohne Ironie und Sarkasmus und ohne "Duzerei".

Ich bin Ihrer Bitte um eine logische, sachliche Begründung nachgekommen und habe Sie meinerseits darum gebeten für Ihre Ansicht: "nur sehe ich die "Schwere" umgekehrt." Ich habe Ihnen damit überhaupt nichts und schon gar nichts gemein unterstellt, ich habe mit "anderenfalls" verdeutlicht, dass Sie mit Ihrer Antwort / Nichtantwort selbst deutlich machen, ob Sie … [더보기]
2 명 더 보기
CollarUri
@Zurigo84 Da könnte der Staat ja einen Weg einschlagen und an die Stelle der Zivilehe Verpflichtungen für den Fall von Eheschlüssen oder ähnlichen Vorgängen setzen, wenn er das weiterhin regeln will.
Zurigo84
@CollarUri Ist es aber nicht so, dass man bei der staatlichen Trauung auch Verpflichtungen eingeht, die wichtig sind? Die ebenfalls eine (in jenem Fall materielle!) Bindung haben, z.B. dass man dann automatisch für beide in die AHV/Pensionskasse einzahlt und niemand leer ausgeht? Zudem: Bei uns in der Schweiz würde es dann passieren, dass man zwar kirchlich heiraten würde, aber zivil liedig bliebe, um Steuern sparen zu können ("Heiratsstrafe"). Zudem würden sicher viele eher laue Christen eine … [더보기]
Gestas
@Collumno ist ein altbekannter Troll der hier schon öfter gelöscht wurde. Angemeldet um 09:46 Uhr.
Bitte entfernen sie sich.
CollarUri
@VeronikaCz Seitens der Kirche besteht die Verpflichtung nach wie vor, nämlich in Bezug auf Länder mit funktionierendem Zivilrecht. Die Rechtsänderung, die Sie nennen, fand im deutschen Zivilrecht statt, d. h. weder im Zivilrecht anderer Länder noch im kirchlichen Recht. Warum sich die Ortskirche diese Fessel nicht wenigstens in Westeuropa schnellstens abstreift, müssten Sie einen Klügeren als mich fragen. Bin mit Händen und Füssen dafür, dass die Respektierung staatlichen Rechts da aufhören … [더보기]
RupertvonSalzburg
Spruch des Tages: 20.04.2017

Wenn uns etwas fortgenommen wird, womit wir tief und wunderbar zusammenhängen, so ist viel von uns selber mit fortgenommen. Gott aber will, dass wir uns wiederfinden, reicher um alles Verlorene und vermehrt um jeden unendlichen Schmerz.
Rainer Martia Rilke
Wir leiden Verfolgung, aber wir werden nicht verlassen. Wir werden unterdrückt, aber wir kommen nicht um.
2 Korinther 4,9
5 명 더 보기
Zurigo84
@MilitiaAvantgarde Auch wenn Sie es mit +++ schreiben, finde ich es doch nicht grad die netteste Art einer Diskussionsentgegnung. Sie schreiben vom Fall einer "einmaligen Entgleisung, die bereut wird". Ich sprach in meinem Vergleich nicht davon. Ich verglich damit solche, die im Vordergrund die Ehe zwar aufrecht erhalten, sprich zusammenwohnen (usw.), gleichzeitig aber mit anderen ins Bett steigen vs. solche, die (menschlich gesehen!) sich trennten und dann schwach werden.
Dieses versuchen zu … [더보기]
VeonikaCz
CollarUri
Im Kulturkampf wurde 1875 vom säkularen Statt gegen den Willen der katholischen Kirche die vor einer kirchlichen Trauung vorzunehmende standesamtliche Ziviltrauung rechtlich beschlossen. Dieses Recht hat sich geändert. Seit 2009 ist es möglich ohne vorherige Ziviltrauung kirchlich zu heiraten.
Allein kirchlich getraute Katholiken gelten für den säkularen Staat als unverheiratet bezüglich aller weiteren staatlichen Regelungen. Ein Vorteil der Änderung von 2009 besteht für katholische … [더보기]
Melchiades
Zum 1. Bericht der heutigen Nachrichten, sollten wir vielleicht erst einmal wieder wissen, was eine sakramental geschlossene Ehe wirklich bedeutet. Denn im Gegensatz zur oft heutigen auftretenden Meinung und Verständnis hat die Ehe eben nicht hauptsächlich etwas, was mit Romantik zu tun, sondern mit, o Schreck, Überlegung ! Nein,dummerweise auch nicht die egoistische Form, wo der Andere nur Mittel zum Zweck ist, sondern halt dieses Ding ( ), wo sich aus Zwei ein tatsächliches Wir … [더보기]
3 명 더 보기
CollarUri
@Zurigo84 Die Gesellschaft sieht es wohl mehrheitlich so wie Sie und zwar wegen des christlichen Einflusses auf sie. Wer brachte denn den Leuten bei, den staatlichen Autoritäten Gehorsam zu leisten? "Jede Obrigkeit ist von Gott eingesetzt", sagt Paulus. Und solange der Staat den Ehebegriff des Protestantismus hatte, folgte daraus, dass auch gute Christen eine Zweitehe bis zu einem gewissen Grade respektierten, sofern es eben eine staatlich geschlossene und keine wilde Ehe war. Dieses Argument … [더보기]
MilitiaAvantgarde
"Ich sehe auch einen Unterschied, nur sehe ich die "Schwere" umgekehrt."

so ein +++++ mit Verlaub. Es ist etwas anderes schwach zu werden Fehler zu begehen und zu fallen aber seiner Frau treu zu bleiben, als wegen einer anderen Frau eine Frau zu entsorgen der man ewige Treue versprach. Erstere sind schwach, zweitere moralisch minderwertig.
3 명 더 보기
Anemone
Die Aufforderung zur Hinwendung zum Tabernakel und zur Gegenwart des HERRN in der Heiligen Messe geht in die richtige Richtung.
VeonikaCz
Zurigo84
Sie bitten um logische und sachliche Begründung. Einmaliger Ehebruch ist selbst, wenn er bereut und gebeichtet wurde für den Ehepartner furchtbar - welch ein Zerstörung des Vertrauens. Der Ehebrecher wird zukünftig alle Situationen meiden, die ihn wieder in Versuchung und zu weiteren Ehebrüchen führen. Wenn der betrogene Ehepartner verzeiht, können aber zerstörerische finanzielle Folgen und zerstörerische Folgen für die Kinder vermieden werden.
Bei einer Scheidung und Wiederverheiratun… [더보기]
alfredus
In der Tat ist es ein Unterschied, obwohl beides sündhaft ist. Der Ehebruch kann besagen, dass es ein böser Fehltritt war, der dann gleich bereut wird. Während die Wiederheirat den Ehebruch und die ständige Sünde beinhaltet und fortführt. Natürlich gibt es Schicksale die unverschuldet sich einstellen können, aber Ehebruch bleibt Ehebruch und ist eine schwere Sünde, selbst wenn kirchliche Autoritäten das nicht so eng sehen.
alfredus
Kniende Mundkommunion .. ? ! ..Tabernakel ins Zentrum der Kirche .. ? ! Das sind Fremdworte in der deutschen Kirche. Überall wo kein Denkmal-Schutz besteht, werden spätestens bei der nächsten Kirchen-Renovierung die Tabernakel versetzt und sogar versteckt. Modernisten brauchen keinen Tabernakel der als Brotkasten benannt wird. Sie wollen immer frisches Brot, dass die Kirchenbesucher selbst in die Opferschale legen. Mundkommunion macht doch kein Mensch mehr, höchsten noch die Oma, sagt man. Der … [더보기]
3 명 더 보기
Viandonta
@Tobias.12

Da gibt es wohl sehr viele "Varianten" eines Ehebruchs. Wie z.Bp. wird gerichtet, bei Einvernehmlichkeit aus diversen Gründen, die gibt es ja auch .
Viandonta
@Zurigo84

Könnten Sie das etwas genauer erklären ?
Tobias.12
@Zurigo84 - Jesus sagt im Evangelium folgendes:
(Ich zitiere den Abschnitt komplett, wobei der letzte Absatz entscheidend ist)

Von der Ehescheidung: Mk 10,2-12
Da kamen Pharisäer zu ihm und fragten: Darf ein Mann seine Frau aus der Ehe entlassen? Damit wollten sie ihm eine Falle stellen. Er antwortete ihnen: Was hat euch Mose vorgeschrieben? Sie sagten: Mose hat erlaubt, eine Scheidungsurkunde auszustellen und (die Frau) aus der Ehe zu entlassen.
Jesus entgegnete ihnen: Nur weil ihr so harth… [더보기]
2 명 더 보기
Zurigo84
@Viandonta Ich sehe auch einen Unterschied, nur sehe ich die "Schwere" umgekehrt.
Viandonta
@Zurigo84
Bei (nur) Ehebruch versorgt der Ehebrecher in der Regel seine Frau oder seinen Mann weiter, er verläßt ihn nicht, überläßt ihn nicht sich selbst.
Bei Wiederverheirat , bleibt einer unversorgt ( nicht nur materiell) zurück bzw. wird verlassen und ad.acta gelegt. Einer bleibt auf der Strecke sozusagen.
Da sehe ich auch einen kleinen Unterschied.
Und nun können einige mit Schuhen und Strümpfen über mich herfallen das habe ich riskiert

Der Gauck hat das vermutlich auch so verstanden.
2 명 더 보기
Nujaa
Wer braucht einen Blog für Gerüchte? ich nicht.
Zurigo84
Kann mir jemand bitte mal diese ungeheure Aussage "die Wiederheirat von Geschiedenen als schwerwiegender beurteilt als einen anderen Ehebruch" logisch und sachlich begründen? [더보기]
stefan4711
Es sind offenbar schon viele verrückt geworden. Da veröffentlicht ein (selbsternannter?) "Seelenführer" einen Brief mit "interessanten" und doch sehr "persönlichen" Details.
Einfach nur noch widerlich.
Satan wirkt eben überall. Ein Meister der Täuschung und Lüge.
Tobias.12
Es mag sein, dass der eine oder andere Inhalt von Anonimi della Croce "interessant" war. Aber ebenso war er zersetzerisch - und zwar in zwei Richtungen.
Gut so dass die Seite gelöscht ist, finde ich.
pio molaioni
Mir graut jetzt schon vor "Dominus aschendit".