Klicks14,3 Tsd.

Gloria Global am 7. Jänner

Nachfolge-Seite von kreuz.net online Karmelit wechselt zur Piusbruderschaft Wo wird ein Bischof verprügelt? Gold für den König, Myrrhe für die PassionMehr
Nachfolge-Seite von kreuz.net online
Karmelit wechselt zur Piusbruderschaft
Wo wird ein Bischof verprügelt?
Gold für den König, Myrrhe für die Passion
Sankt Michael
Wurde kreuz-net.info bereits wieder zensiert?
Barbarella
Jetzt trifft es nicht nur kreuz.net sondern auch schon jene, die sich nicht ausreichend distanzieren..... Hatz.
(Die Linken distanzieren sich nie voneinander - nicht von einer SJ oder einer anderen extremistischen Gruppierung).
Claudius1
@Galahad:

Na dann hätten sie da aber die ganze Zeit dahintersitzen müssen um das zu kontrollieren. Das kann man ja gar nicht schaffen (außerdem war es so gewollt?)

Der Betreiber ist erst ab Kenntnisnahme verantwortlich. Da gibts also kein Problem.

Das sehe ich anders. In der christlichen Nächstenliebe und etwas mehr Achtung vor den Menschen, bei gleicher Klarheit hätten sie mehr Erfolg und …Mehr
@Galahad:

Na dann hätten sie da aber die ganze Zeit dahintersitzen müssen um das zu kontrollieren. Das kann man ja gar nicht schaffen (außerdem war es so gewollt?)

Der Betreiber ist erst ab Kenntnisnahme verantwortlich. Da gibts also kein Problem.

Das sehe ich anders. In der christlichen Nächstenliebe und etwas mehr Achtung vor den Menschen, bei gleicher Klarheit hätten sie mehr Erfolg und Durchschlagkraft gehabt, denke ich.

Christliche Nächstenliebe haben wir den Homos genug gegeben, und sie haben es uns auf ihre Weise "gedankt".
Man sollte immer daran denken: Wir haben es nicht nur mit armen, fehlgeleiteten Menschen zu tun, sondern mit einer organisierten, aggressiven Lobby, die Institutionen und Medien unterwandert, um dem Rest der Welt ihre kranken Vorstellungen aufzuzwingen.
Der muß man etwas entgegensetzen.

Aber hätte k.net. einen anderen Jargon gewählt, dann hätte man sie nicht so leicht angreifen können.

Solange man Dinge sagt, die nicht der political-correctness entsprechen, wird man immer angegriffen. Wegen Medienangriffen seinen Stil zu ändern, ist das dümmste, was man tun kann.
Soll jeder seine Seite so betreiben, wie er es für richtig hält. Ich hoffe, daß kreuz.net in seinem alten Stil bald zurückkehrt.
Wünschenswert sind selbstverständlich aber auch weitere Seiten, die das Thema etwas sachlicher angehen. Am besten von allem etwas.
Galahad
@Solche Kommentare kann man entfernen, und das wurde auf kreuz.net auch gemacht.
Daß einzelne Kommentare über die Stränge schlagen, ist gar nicht so schlimm.

Na dann hätten sie da aber die ganze Zeit dahintersitzen müssen um das zu kontrollieren. Das kann man ja gar nicht schaffen (außerdem war es so gewollt?)

@Jeder Medienbericht ist gute Werbung!

Na ob das eine gute Werbung war... Also …Mehr
@Solche Kommentare kann man entfernen, und das wurde auf kreuz.net auch gemacht.
Daß einzelne Kommentare über die Stränge schlagen, ist gar nicht so schlimm.

Na dann hätten sie da aber die ganze Zeit dahintersitzen müssen um das zu kontrollieren. Das kann man ja gar nicht schaffen (außerdem war es so gewollt?)

@Jeder Medienbericht ist gute Werbung!

Na ob das eine gute Werbung war... Also ich hätte, hätte ich eine Internetseite lieber eine andere gehabt (bin lieber möglichst freundlich aber bestimmt), auch wenn ich das "links-grüne" das hier häufig erwähnt wird, ebenso von Herzen ablehne, wie viele andere hier.

@kreuz.net hat alles richtig gemacht. Nur so konnte sie überhaupt bekannt werden. Hätte sie das nicht gemacht, wäre sie nur eine unbekannte Seite von vielen.

Das sehe ich anders. In der christlichen Nächstenliebe und etwas mehr Achtung vor den Menschen, bei gleicher Klarheit hätten sie mehr Erfolg und Durchschlagkraft gehabt, denke ich. Natürlich hätten sie auch nicht alle geliebt aber dann HÄTTE man sich guten Gewissens auf ihre Seite stellen können. Also wie es gemacht wurde finde ich so nicht korrekt.

@Natürlich sollte man die Diskussion auch versachlichen. Aber mit klaren Worten, und sich nicht die Sprache vom Gegner vorschreiben lassen.

Das stimmt natürlich. Aber man darf sich auch keine Angriffspunkte selbst verursachen. Man bleibe wie gesagt immer in der Liebe Christi, dann ist dem Teufel auch keine Brücke gebaut. Ich hoffe nun, daß das bei der neuen Seite nun eher der Fall ist. Wobei ich natürlich zugebe: Viele Feinde von k.net haben sich wohl auch mehr über das WAS dort gesagt wurde erbost als darüber WIE es gesagt wurde. Das befürworte ich natürlich nicht in allen Punkten (Einigen Punkten kann ich allerdings beim besten Willen nicht zustimmen). Da muß man einen klaren Unterschied machen. Aber hätte k.net. einen anderen Jargon gewählt, dann hätte man sie nicht so leicht angreifen können. Und ich denke der liebe Gott hätte das auch lieber gesehen. Das hätte der Eindeutigkeit und Klarheit keinen Abbruch getan, meine ich.

Viele Grüße in Christo,

Galahad
Claudius1
@Galahad:

Desweiteren hat er die Kommentarfunktion ausgelassen, was zur Folge haben wird, daß keine Diskussionen mit verachtend beleidigenden Entgleisungen mehr aufkommen können (@Claudius1: Das ist der Wert und Sinn, den das Abschalten dieser Funktion hat. Ich denke dadurch wird die Seite, wenn dann, eher besser als voher!)

Solche Kommentare kann man entfernen, und das wurde auf kreuz.…Mehr
@Galahad:

Desweiteren hat er die Kommentarfunktion ausgelassen, was zur Folge haben wird, daß keine Diskussionen mit verachtend beleidigenden Entgleisungen mehr aufkommen können (@Claudius1: Das ist der Wert und Sinn, den das Abschalten dieser Funktion hat. Ich denke dadurch wird die Seite, wenn dann, eher besser als voher!)

Solche Kommentare kann man entfernen, und das wurde auf kreuz.net auch gemacht.
Daß einzelne Kommentare über die Stränge schlagen, ist gar nicht so schlimm. Jeder Medienbericht ist gute Werbung!

kreuz.net hat alles richtig gemacht. Nur so konnte sie überhaupt bekannt werden. Hätte sie das nicht gemacht, wäre sie nur eine unbekannte Seite von vielen.

Natürlich sollte man die Diskussion auch versachlichen. Aber mit klaren Worten, und sich nicht die Sprache vom Gegner vorschreiben lassen.
Galahad
Feanor
@sieghild
Auch von mir ein herzliches  !

Diese Nazikeule ist von den amtierenden GutmenschInnen mittlerweile so ausgenudelt, daß sich ihre Schwinger_nnen noch glücklich preisen können, wenn - wie hier - überhaupt noch milde lächelnd auf diesen politreligiösen Blödfug reagiert wird.

Es ehrt Sie, auf derlei hirn- wie sittenloses Geblubber in so anständiger Weise …Mehr
@sieghild
Auch von mir ein herzliches  !

Diese Nazikeule ist von den amtierenden GutmenschInnen mittlerweile so ausgenudelt, daß sich ihre Schwinger_nnen noch glücklich preisen können, wenn - wie hier - überhaupt noch milde lächelnd auf diesen politreligiösen Blödfug reagiert wird.

Es ehrt Sie, auf derlei hirn- wie sittenloses Geblubber in so anständiger Weise einzugehen; ich selbst muß gestehen, in solchen Situationen gemein zu werden: solche rückgratlosen Schleimer_nnen ignoriere ich nicht einmal (um es berlinisch zu sagen).
Silmarillion
@ TcA-Fan
Natürlich ist Tolkiens Fantasiewelt stark vom christlichen Glauben geprägt. Mein Benutzername kommt nicht von ungefähr. Tolkiens Variante der Genesis ist wie aus der Bibel abgeschrieben.
Galahad
@Andreas, das hat nichts mit Umkehr-Taktik zu tun. Ich bin es einfach nur leid, daß jeder dem links-grünen Milieu nicht gleichgeschalteter Mensch sofort als menschenverachtender Nazi bezeichnet wird, bei dieser inflationären Nutzung der Nazikeule wird der tatsächliche Antisemitismus und das ganze damit verbundene Leid relativiert.

@sieghild

Sehe ich auch so! …Mehr
@Andreas, das hat nichts mit Umkehr-Taktik zu tun. Ich bin es einfach nur leid, daß jeder dem links-grünen Milieu nicht gleichgeschalteter Mensch sofort als menschenverachtender Nazi bezeichnet wird, bei dieser inflationären Nutzung der Nazikeule wird der tatsächliche Antisemitismus und das ganze damit verbundene Leid relativiert.

@sieghild

Sehe ich auch so! Sie werden mir immer sympathischer!

Viele Grüße und Gottes Schutz und Segen,

Galahad

Ps.: Sie hören ja was unser Heiliger Vater sagt sehr schön sagt: Der heutige Glaubende darf/soll/muß der gängigen Meinung ruhig mal deutlich wiedersprechen!
TvA-Fan
@evt:

Es ist interessant wie Ahnungslos die Leute sind, wenn es um Interpretation von Fantasy-Unterhaltung geht.

Manche bekommen es noch bei C.S. Lewis Narnia gebacken.

Aber das J.R.R. Tolkien Katholik war, dass weiß kaum einer.

Dem entsprechend selten werden seine Werke vernünftig interpretiert.

Allerdings ist es schwer die christlichen Spuren völlig zu verwischen...

Gut man hat das "…Mehr
@evt:

Es ist interessant wie Ahnungslos die Leute sind, wenn es um Interpretation von Fantasy-Unterhaltung geht.

Manche bekommen es noch bei C.S. Lewis Narnia gebacken.

Aber das J.R.R. Tolkien Katholik war, dass weiß kaum einer.

Dem entsprechend selten werden seine Werke vernünftig interpretiert.

Allerdings ist es schwer die christlichen Spuren völlig zu verwischen...

Gut man hat das "klein" aus dem Titel entfernt.
(Ich meine Bilbo war ein eher großer Hobbit ;-) , weiß es aber gerade nicht/ ist für die Interpretation aber egal.)

Allerdings ist der Film wirklich nicht besonders gut.
Das endlose Gemetzel geht mit der Zeit ganz schön auf die Nerven.

Aber die Unterredung von Saruman und Gandalf ist wirklich genial.
Ich glaube das ganze Buch sollte an sich etwas sehr schönes, sehr christliches veranschaulichen ;-)

___________

Ich finde es übrigens immer wieder interessant, dass kaum ein "erfolgreicher Film" ohne einen guten Keim auskommt.
Erinnert mich immer wieder an Faust:
" ... der stets das gut schafft"

_______

Zu dem Webseiten Remake kann ich nur hoffen, dass es diesmal besser wird.
Galahad
An einige Benutzer hier im Thread, die es sicher subjetiv gut meinen und besorgt sind:

Greifen Sie Frl. Doppelbaurer doch nicht sofort an. Sie meldet doch noch nur ganz sachlich, daß nun eine Seite "kreuznet.info" eine existiert und das der Katholik der sie betreibt ihrer Meinung nach Mut besitzt. Was ist daran schon gleich verwerflich. Sonst sagt man immer man solle erst einmal "positiv von …Mehr
An einige Benutzer hier im Thread, die es sicher subjetiv gut meinen und besorgt sind:

Greifen Sie Frl. Doppelbaurer doch nicht sofort an. Sie meldet doch noch nur ganz sachlich, daß nun eine Seite "kreuznet.info" eine existiert und das der Katholik der sie betreibt ihrer Meinung nach Mut besitzt. Was ist daran schon gleich verwerflich. Sonst sagt man immer man solle erst einmal "positiv von allem denken". Dann doch bitte auch hier.

Auf der neuen Seite, wie wir oben in den Nachrichten sehen, ist ein grünes statt ein rotes Logo. Damit zeigt der Betreiber doch schon das es zwar ähnlich aber nicht das Gleiche wie "kreuznet" sein soll.

Außerdem hat er diesmal ein "Impressum angegeben, was zeigt, daß er für alles, was er sagt Rede und Antwort zu stehen bereit ist, was vorher nicht der Fall war.

Desweiteren hat er die Kommentarfunktion ausgelassen, was zur Folge haben wird, daß keine Diskussionen mit verachtend beleidigenden Entgleisungen mehr aufkommen können (@Claudius1: Das ist der Wert und Sinn, den das Abschalten dieser Funktion hat. Ich denke dadurch wird die Seite, wenn dann, eher besser als voher!)

Nun heißt es erst einmal abwarten was diese Seite künftig bringt. Entweder sie ist genau wie die erste (dann wäre das sehr schade und traurig) oder sie wäre nur "ähnlich" wie gesagt wurde aber sachlicher und mehr in der christlichen Nächstenliebe und weniger menschenverachtend, dann wäre es doch ein Gewinn. Die Frage ist nun: Will der Betreiber "kreuznet" einfach wieder aufleben lassen wie früher oder will er eine Seite schaffen, die die gleichen Themen und die gleichen Problematiken anspricht, nur sachlicher, fundierter und wie gesagt respektvoller. Dann fände ich die Seite in Ordnung. Sie muß nur in der christlichen Nächstenliebe verharren (was früher übrigens auch unser Präfekt der Glaubenskongreation bei "kreuznet" zurecht vermißte). Eindeutig dürfte sie finde ich in diesem Falle schon sein. Einen politisch korrekten Maulkorb muß sich niemand verpaßen lassen. Nur bitte: Wie gesagt in der CHR. LIEBE MITEINANDER UMGEHEN! UND FUNDIERT SACHLICH! WENN DAS WIRKLICH DER FALL SEIN SOLLTE, dann gehört wirklich Mut dazu diese verfahrene Kreuznet-geschichte wieder gerade zu biegen und alles unter dem gleichen Namen wieder zu beseitigen was unversöhlich sein könnte (ich hätte diesen Namen nicht wieder gewählt. Muß ich ehrlich zugeben.)

Dafür bete ich
Claudius1
Ohne Kommentarfunktion ist die Seite wertlos.
Aber lustig, wie die Medien gleich wieder drüber herfallen...
sieghild
Andreas, das hat nichts mit Umkehr-Taktik zu tun. Ich bin es einfach nur leid, daß jeder dem links-grünen Milieu nicht gleichgeschalteter Mensch sofort als menschenverachtender Nazi bezeichnet wird, bei dieser inflationären Nutzung der Nazikeule wird der tatsächliche Antisemitismus und das ganze damit verbundene Leid relativiert.
Leute, das wesentliche vergesst Ihr: die nunmehrige +seite ist eindeutig eine österreichische Angelegenheit; es wird sich , wie ich meinen Vater Staat kenne, schon der Verfassungsschutz darum kümmern. Das tut der immer in Österreich, wenn meine Mutter Kirche versagt!

Wir sind ein niedliches Ländchen, etwas zurückgeblieben, aber ganz okay! Echte Probleme machen uns die Mitbürger, die Kein Sackerl…Mehr
Leute, das wesentliche vergesst Ihr: die nunmehrige +seite ist eindeutig eine österreichische Angelegenheit; es wird sich , wie ich meinen Vater Staat kenne, schon der Verfassungsschutz darum kümmern. Das tut der immer in Österreich, wenn meine Mutter Kirche versagt!

Wir sind ein niedliches Ländchen, etwas zurückgeblieben, aber ganz okay! Echte Probleme machen uns die Mitbürger, die Kein Sackerl fürs Gackerl mitführen, die blauen Radlfohrer und grünen Veganer!!

Jedenfalls freue ich mich, wenn Spiegelmänner sich nun in den 10. Bezirk begeben und ihnen ein verhutzeltes Mandl mit dem Rosenkranz um den Hals die Bürotür öffnen wird!
a.t.m
Welche Internetseite der Homolobby, hat denn dazu aufgerufen hier auf Gloria Tv Hetze gegen Gott dem Herrn und seiner Kirche zu betreiben?

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen.
Jesus vive
Ohne Kommentarfunktion bei kreuz-net.info - kein Vergleich mit kreuz.net. Die Berichterstattung ist wie bei den zensierten Medien nur einseitig. Die Leser können sich nur dann eine eigene Meinung bilden und die Wahrheit erkennen, wenn auch andere Meinungen zugelassen werden.
sieghild
Andreas 18.41 h, Sie sind schnell dabei einen Menschen zu verurteilen...Antisemitismus jemandem zu unterschieben, das ist wahrhaft menschenverachtend! Die Juden haben im 3. Reich sehr gelitten und dieses Leiden benutzen Sie jetzt um daraus eine Beleidigungs- und Verachtungsformel für einen Menschen zu zimmern, der Ihnen nicht gefällt.
studiosus
naja, kreuz.net war gut und schnell informiert (vermutlich ist das mit "Beitragsqualitaet" gemeint), aber sprachlich war es vom Niveau her doch eher unterirdisch... wenn dieselben Informationen und Hintergruende auf einem hoeheren und auch sachlicherem Niveau gebracht werden, dann kann das tatsaechlich zu einer guten Seite werden.
kreuz.net hat immer die allerekeligsten Bider gewaehlt die ihnen …Mehr
naja, kreuz.net war gut und schnell informiert (vermutlich ist das mit "Beitragsqualitaet" gemeint), aber sprachlich war es vom Niveau her doch eher unterirdisch... wenn dieselben Informationen und Hintergruende auf einem hoeheren und auch sachlicherem Niveau gebracht werden, dann kann das tatsaechlich zu einer guten Seite werden.
kreuz.net hat immer die allerekeligsten Bider gewaehlt die ihnen zur Verfuegung standen... daran sollte man sich auch kein beispiel nehmen ;)

Das Problem ist halt, wenn man eine an sich richtige Sache (dass Abtreibungen und Homosexualitaet Graeuel sind etc.) mit ungeeigneten Mitteln (Sprache, Bilder, etc.) darstellt, so kann das dazu fuehren, dass der eine oder andere sich aus diesem Grund von der rechten Meinung entfernt.

Ich wuerde viel mehr auf die Sachlichkeit und die Vernunftgruende setzen und diese immer wieder, fein ausgefaltet, darlegen... sonst wirft das nur ein schiefes Licht auf jene welche die kirchliche Lehre vertreten.
Diesen Fehler sollte man unbedingt vermeiden, sonst schadet man der Sache mehr als man ihr nuetzt.

a.t.m
Also von mir aus ein herzliches vergelt's Gott und desweiteren Wünsche ich Mag. Schneeweiß auch viel Erfolg mit der Internetseite, zum Glück gibt es ja keine Kommentarfunktion auf der Kreuz Net - info. Den letzendlich haben die Sodomiesüchtigen und andere Feinde Gottes unseres Herrn und seiner Kirche + net ruiniert.
Mehr
Also von mir aus ein herzliches vergelt's Gott und desweiteren Wünsche ich Mag. Schneeweiß auch viel Erfolg mit der Internetseite, zum Glück gibt es ja keine Kommentarfunktion auf der Kreuz Net - info. Den letzendlich haben die Sodomiesüchtigen und andere Feinde Gottes unseres Herrn und seiner Kirche + net ruiniert.


Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
jonatan
@Sankt Michael da haben sie recht, die kommentare waren es ja, aus denen ziemlich exklusiv die hingebogenen und verfaelschten zitate stammten, die von spiegel tv und anderen zur stimmungsmache verwendet wurden.
Jesajafuture
@hermann.holms: Jaja.....schnell mal bei Gloria.Tv angemeldet und rumgestänkert
Sankt Michael
Na da sind wir mal gespannt, was das wird mit kreuz-net.info.
Ein Fortschritt ist, dass es anscheinend keine Möglichkeit zur Kommentierung der Artikel gibt.
jonatan
dem kreuz.net revival sei von ganzem herzen Gottes segen und langes leben gewuenscht!
Silmarillion...
Das Problem ist mittlerweile, dass die Eltern bereits selber, sich selbst überlassen, vor der Glotze saßen.
Die nunmehrige Generation ist schon wieder ein Stück weiter...man trifft sich im WEB...sitzt dabei aber immer noch vor einer Glotze!

Die Verrohung der Gesellschaft ist die Summe von vielen Entwicklungen!
Und die Plagen wie...die Menschen nichts Sinnvolles mit ihrer Zeit …Mehr
Silmarillion...
Das Problem ist mittlerweile, dass die Eltern bereits selber, sich selbst überlassen, vor der Glotze saßen.
Die nunmehrige Generation ist schon wieder ein Stück weiter...man trifft sich im WEB...sitzt dabei aber immer noch vor einer Glotze!

Die Verrohung der Gesellschaft ist die Summe von vielen Entwicklungen!
Und die Plagen wie...die Menschen nichts Sinnvolles mit ihrer Zeit anfangen zu wissen, an Bildung mehr und mehr gespart wird und diese Gesellschaft es zulässt, dass jeder Fünfte (!!!) Jugendliche die Schule ohne einen Schulabschluss, ohne Aussicht auf eine vernünftige Ausbildung oder Beruf abschließt und sofort aufs Abstellgleis geschoben wird...werden sich vervielfältigen!!

Und es wird noch lange dauern, bis der Mensch erkennt, wofür/ wozu/ weshalb/ warum/ Gott ihn an SEINER Schöpfung teilhaben lässt...
Silmarillion
@elisabethvonthüringen:
Da es sich um kommerzielles Kino handelt, war mit "erfolgreich" einfach nur der Erfolg an der Kinokasse gemeint. Horror hat es immer gegeben, sei es in Gruselgeschichten am Lagerfeuer, Literatur oder eben entsprechende Filme. Niemals hat dieser fiktionale Horror auch nur annähernd das Schreckensausmaß von realem Horror - Krieg, Naturkatastrophen, Hungersnöte etc. …Mehr
@elisabethvonthüringen:
Da es sich um kommerzielles Kino handelt, war mit "erfolgreich" einfach nur der Erfolg an der Kinokasse gemeint. Horror hat es immer gegeben, sei es in Gruselgeschichten am Lagerfeuer, Literatur oder eben entsprechende Filme. Niemals hat dieser fiktionale Horror auch nur annähernd das Schreckensausmaß von realem Horror - Krieg, Naturkatastrophen, Hungersnöte etc. erreicht.

Man muss solche Filme nicht gutfinden. Mir persönlich wäre die Zeit zu schade, mir sowas anzusehen, geschweige denn Geld dafür auszugeben. Ich habe nur starke Zweifel, dass solche Filme wirklich der Grund für die Verrohung der Gesellschaft und damit indirekt für Gewaltverbrechen sind. Das ist für mich eine bequeme Ausrede und Ablenkung von den wahren Problemen. Das Problem besteht weniger darin, dass Jugendliche sich irgendwelchen Mist im Fernsehen ansehen, sondern vielmehr darin, dass Eltern Kinder überhaupt wahllos und unreflektiert vor der Glotze sitzen lassen, die Menschen nichts Sinnvolles mit ihrer Zeit anfangen zu wissen, an Bildung mehr und mehr gespart wird und diese Gesellschaft es zulässt, dass jeder Fünfte (!!!) Jugendliche die Schule ohne einen Schulabschluss, ohne Aussicht auf eine vernünftige Ausbildung oder Beruf abschließt und sofort aufs Abstellgleis geschoben wird. Ich könnte schäumen vor Wut, wenn ich mir anhören mus, dass man sich ein besseres Bildungssystem nicht leisten könne. Wenn man bedenkt, was es die Gesellschaft kostet, auf so viele Beitrags- und Steuerzahler und produktive Arbeitskräfte zu verzichten, die dann auch noch alle alimentiert werden müssen, dann muss doch jedem, der bis 3 zählen kann, klar werden, dass Einsparungen im Bildungswesen die reinste Milchmädchenrechnung sind.
hiti
Liebe Freunde!

Das Böse hassen oder besser: strickt ablehnen
ist in Ordnung!

Den Menschen dahinter aber gilt es zu lieben,
niemals zu hassen denn es heißt:
"Liebe deinen Nächsten wie dich selbst".

fg
Hiti (www.gottliebtuns.com)
Menschenfreund
kreuz.net war ehrlich gegenüber dem Bösen: es ist Sache dessen, der dem Guten anhängt, das Böse zu hassen, und er tuts, heuchelt er nicht. Man fragt sich immer, was die Katholiken von heute dazu treibt, die Ehrlichkeit gegenüber dem Bösen als schlecht zu bewerten. ....

Zitat aus einem Vortrag von Bischof Fellay ( ist schon länger her ): "Und wer sagt: Liebe zur Wahrheit, sagt unmittelbar: Ableh…Mehr
kreuz.net war ehrlich gegenüber dem Bösen: es ist Sache dessen, der dem Guten anhängt, das Böse zu hassen, und er tuts, heuchelt er nicht. Man fragt sich immer, was die Katholiken von heute dazu treibt, die Ehrlichkeit gegenüber dem Bösen als schlecht zu bewerten. ....

Zitat aus einem Vortrag von Bischof Fellay ( ist schon länger her ): "Und wer sagt: Liebe zur Wahrheit, sagt unmittelbar: Ablehnung, Hass gegenüber dem Irrtum, dem Übel, der Sünde. Da haben wir e contrario eines der besten Thermometer, um zu sehen, ob wir wirklich den lieben Gott lieben: Was ist unsere Reaktion dem Übel gegenüber? Wie reagieren wir gegenüber dem Bösen? Wenn wir das Böse nicht hassen, dann lieben wir den lieben Gott nicht, denn die Sünde ist das Gegenteil Gottes. Es gibt da wirklich ein Entweder-Oder."
Nun gut, es wäre hilfreich, den Terminus "erfolgreich" zu "erforschen"!
Für so manche Zeit(geist) genossen, galt ja die "Passion Christi" als der Horror-Schocker schlechthin!
Was blieb von "Die Passion Christi"?
Ein "Nachahmungsfaktor" wohl kaum...eher das Interesse für das "hinter" der Geschichte!

Was bleibt von "Horror-Schockern"? Wird die Phantasie beflügelt? Wie steht es da mit einem "Nachah…Mehr
Nun gut, es wäre hilfreich, den Terminus "erfolgreich" zu "erforschen"!
Für so manche Zeit(geist) genossen, galt ja die "Passion Christi" als der Horror-Schocker schlechthin!
Was blieb von "Die Passion Christi"?
Ein "Nachahmungsfaktor" wohl kaum...eher das Interesse für das "hinter" der Geschichte!

Was bleibt von "Horror-Schockern"? Wird die Phantasie beflügelt? Wie steht es da mit einem "Nachahmungsfaktor"?
Meiner Meinung nach bleibt durch Horror-Filme immer ein Spalt offen für das Böse, das sich der Zuseher bemächtigt.

Muss man sich wundern über Amokläufe, über Massenvergewaltigungen??? Ich glaube nicht.
Silmarillion
@elisabethvonthüringen:

Ich bezweifle stark, dass dieser Horrorfilm auch nur annähernd so erfolgreich sein wird wie die genannten Filme. Das mag an dem betreffenden Wochenende anders gewesen sein, wird aber voraussichtlich schnell verpuffen.

Meine Kinoempfehlung ist "Life of Pi" - großartige, faszinierende Bilder, eine bewegende Geschichte und ein klares Bekenntnis zum Glauben (wenn auch …Mehr
@elisabethvonthüringen:

Ich bezweifle stark, dass dieser Horrorfilm auch nur annähernd so erfolgreich sein wird wie die genannten Filme. Das mag an dem betreffenden Wochenende anders gewesen sein, wird aber voraussichtlich schnell verpuffen.

Meine Kinoempfehlung ist "Life of Pi" - großartige, faszinierende Bilder, eine bewegende Geschichte und ein klares Bekenntnis zum Glauben (wenn auch nicht zu einer bestimmten Konfession).
Was schließen wie daraus??

Horrorschocker schlägt „Django“ und „Hobbit“
Der Horrorschocker „Texas Chainsaw 3D“ hat der Konkurrenz an den US-Kinokassen am Wochenende keine Chance gelassen. Der siebente Film der Gruselreihe spielte in seiner ersten Woche rund 23 Millionen Dollar (etwa 18 Millionen Euro) ein, berichtete der „Hollywood Reporter“ gestern (Ortszeit).
Damit setzte sich der Film von …Mehr
Was schließen wie daraus??

Horrorschocker schlägt „Django“ und „Hobbit“
Der Horrorschocker „Texas Chainsaw 3D“ hat der Konkurrenz an den US-Kinokassen am Wochenende keine Chance gelassen. Der siebente Film der Gruselreihe spielte in seiner ersten Woche rund 23 Millionen Dollar (etwa 18 Millionen Euro) ein, berichtete der „Hollywood Reporter“ gestern (Ortszeit).
Damit setzte sich der Film von John Luessenhop in der Publikumsgunst vor Quentin Tarantinos Western „Django Unchained“, der in seiner zweiten Woche rund 20 Millionen Dollar einspielte, und Peter Jacksons „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ mit 17,5 Millionen Dollar.
sieghild
@Dolfi 09.12 h: Sie fragen mich zu welcher Kirche ich gehöre? Als Mitglied der römisch-katholischen Kirche gehöre ich der V2-Kirche an. Da aber zumindestens in meinem Wohnort Bremen die Messen nun in protestantische Gottesdienste verwandelt wurden, besuche ich fast keine V2 Messen mehr, sondern gehe in die Messe aller Zeiten. Die "katholischen" Gottesdienste in Bremen: kein Schuldbekenntnis und …Mehr
@Dolfi 09.12 h: Sie fragen mich zu welcher Kirche ich gehöre? Als Mitglied der römisch-katholischen Kirche gehöre ich der V2-Kirche an. Da aber zumindestens in meinem Wohnort Bremen die Messen nun in protestantische Gottesdienste verwandelt wurden, besuche ich fast keine V2 Messen mehr, sondern gehe in die Messe aller Zeiten. Die "katholischen" Gottesdienste in Bremen: kein Schuldbekenntnis und folglich auch keine Sündenvergebung (...der Herr erbarme sich unser, er nehme von uns Sünde und Schuld und führe uns ins ewige Leben), Abschaffung des Wortes Sünde, Gloria und Credo auf 3-Sätze Liedchen reduziert, Messe ein Mahlfeier, nur fast auschließlich Lieder mit dem "ö" f. ökomenisch, das Hochgebet wird verkürzt und eigenmächtig verändert, bei einigen Priestern ist die Hl. Gottesmutter auch keine Jungfrau mehr, keine Marienlieder, das Hochfest der Gottesmutter am 1.1. wurde völlig ignoriert, in Bremen hat noch keiner was vom Jahr des Glaubens gehört, es gibt Priester die scheuen das Weihwasser...verstehen Sie jetzt, warum viele Menschen nur noch von der V2 Kirche sprechen und froh sind/waren sich mit ähnlich gepeinigten Seelen per Internetforen auszutauschen?
Conde_Barroco
Zu dem neuen Priester in Litauen: Deo gratias!
Conde_Barroco
"Was hilft die Abschaltung von "kreuznet", wenn die ganze Sache unter gleichem Namen weitergeht - und schon wieder auf derselben Themenschiene"

Was haben diverse Themem mit schlechter Beiträgsqualität zu tun? Themen sind Themen und über alles kann gesprochen werden. Wir leben schließlich nicht (noch nicht) in einem totalitären Staat.

"Zumindest hoffe ich, dass diese wüsten Beschimpfungen und …Mehr
"Was hilft die Abschaltung von "kreuznet", wenn die ganze Sache unter gleichem Namen weitergeht - und schon wieder auf derselben Themenschiene"

Was haben diverse Themem mit schlechter Beiträgsqualität zu tun? Themen sind Themen und über alles kann gesprochen werden. Wir leben schließlich nicht (noch nicht) in einem totalitären Staat.

"Zumindest hoffe ich, dass diese wüsten Beschimpfungen und menschenverachtenden Ausdrücke dort nicht wieder Einzug halten!"

Das hoffe ich auch. Wobei mir ein Portal zur Vergeudung meiner wertvollen Zeit eigentlich reicht

"Eine klare Distanzierung der gloria.tv-Redaktion von "kreuznet" wird aber wohl leider auch künftig nicht zu erwarten sein"

Warum soll sich die Redaktion von etwas distanzieren, worin sie nicht verwickelt ist?

"Irgendwann macht es "schwupp" - und auch gloria wird samt dem "neuen kreuznet" in der Versenkung verschwinden! (Und unsere/eure ganzen Bilder- und Videobeiträge dazu...!)"

Dem kann ich nicht zustimmen.
Latina
@cyprianus-ganz deiner meinung!
gerdich
Ich hätte kreuz.net einen glücklicheren Neubeginn gewünscht.

Es bestand wirklich die Möglichkeit sich des alten Schmutzes zu entledigen und auf hohem Niveau Fehler in der modernen Kirche anzugreifen.

Aber offensichtlich will kreuz.net unter neuem Titel nun weiter im Schmuddelfahrwasser weiterfahren.

Da wurde eine grosse Chance vertan.
cyprian
Was hilft die Abschaltung von "kreuznet", wenn die ganze Sache unter gleichem Namen weitergeht - und schon wieder auf derselben Themenschiene! Zumindest hoffe ich, dass diese wüsten Beschimpfungen und menschenverachtenden Ausdrücke dort nicht wieder Einzug halten! - Eine klare Distanzierung der gloria.tv-Redaktion von "kreuznet" wird aber wohl leider auch künftig nicht zu erwarten sein. …Mehr
Was hilft die Abschaltung von "kreuznet", wenn die ganze Sache unter gleichem Namen weitergeht - und schon wieder auf derselben Themenschiene! Zumindest hoffe ich, dass diese wüsten Beschimpfungen und menschenverachtenden Ausdrücke dort nicht wieder Einzug halten! - Eine klare Distanzierung der gloria.tv-Redaktion von "kreuznet" wird aber wohl leider auch künftig nicht zu erwarten sein. Irgendwann macht es "schwupp" - und auch gloria wird samt dem "neuen kreuznet" in der Versenkung verschwinden! (Und unsere/eure ganzen Bilder- und Videobeiträge dazu...!)
Kirchturmspitze in Grazer Innenstadt drohte abzubrechen
Zu einem aufwendigen Feuerwehreinsatz hat am Wochenende stürmischer Wind auf dem Franziskanerplatz in der Grazer Altstadt geführt. Der Sturm löste eine Halterung der 40 Kilogramm schweren Sonnenscheibe der Kirche. Die Scheibe drohte abzubrechen.
Mehr dazu in oesterreich.ORF.at
„Es ist beleidigend und verletzend, wenn Journalisten oder Studienabbrecher Priesteramtskandidaten pauschal die geistige Gesundheit oder einen unehrlichen Umgang mit der Pflicht zum Zölibat unterstellen“, wies der Augsburger Regens deshalb die Behauptungen des Artikels zurück. Die Vielzahl der Aufgaben und die besondere Lebensform des Priesters verlange eine reife Persönlichkeit. Da keiner alles …Mehr
„Es ist beleidigend und verletzend, wenn Journalisten oder Studienabbrecher Priesteramtskandidaten pauschal die geistige Gesundheit oder einen unehrlichen Umgang mit der Pflicht zum Zölibat unterstellen“, wies der Augsburger Regens deshalb die Behauptungen des Artikels zurück. Die Vielzahl der Aufgaben und die besondere Lebensform des Priesters verlange eine reife Persönlichkeit. Da keiner alles könne, brauche der Priester einen wachen Sinn für Kooperation und Gemeinschaft. Er soll die Charismen einzelner entdecken und fördern können, damit sie für das Leben der Kirche reiche Frucht bringen. Dafür sei es wichtig, dass der Priester seine eigenen Stärken und Schwächen kenne und einen verantwortungsvollen Umgang damit finde. Daher lege die Ausbildung im Priesterseminar größten Wert auf die menschliche Reife der Kandidaten. Auf ihr ruhe das geistliche Leben und die freie Entscheidung für das Priestertum.
www.kath.net/detail.php
rudolpho-valentino
Habs mir gleich mal angeschaut:

Also Mutig ist der Kerl allemal!
Aber ich kann bei weitem nicht die Härte von Kreuz.net erkennen.

Was die "gleiche Beitragsqualität" angeht, so ist das ein Zitat von der Seite.

So bleibt als Ziel, eine ähnliche Beitragsqualität wie 'kreuz.net' zu erreichen, so daß das kolportierte Zitat eines Aachener Pfarrers Realität wird: „In Rom ist es so üblich, daß man …Mehr
Habs mir gleich mal angeschaut:

Also Mutig ist der Kerl allemal!
Aber ich kann bei weitem nicht die Härte von Kreuz.net erkennen.

Was die "gleiche Beitragsqualität" angeht, so ist das ein Zitat von der Seite.

So bleibt als Ziel, eine ähnliche Beitragsqualität wie 'kreuz.net' zu erreichen, so daß das kolportierte Zitat eines Aachener Pfarrers Realität wird: „In Rom ist es so üblich, daß man morgens, bevor man die Fensterläden aufmacht, erst mal 'kreuz.net' liest, um zu sehen, was es in Deutschland Neues gibt.“

Und bis jetzt gibt es (noch?) keine Kommentarfunktion.
Iacobus
Naja, kreuz.net ist mit der Sprache der Welt über die Welt hergezogen - hat den Jargon mit dem die Welt über die Kirche herzieht persiflierend gegen die Welt gerichtet und diesen dabei auch noch überspitzt...

Aber das versteht die Welt nicht.
Beati mites quoniam ipsi possidebunt terram.
cosimino
@Dolfi Danke für die einleuchtenden Ergänzungen!
Dolfi
@sieghild
Du sprichst für dich. Das wird ohne Wenn und Aber akzeptiert. Dass nur die von dir genannten mit ihren Kommentaren den Text "versaut" haben, ist möglich von deiner Sicht aus. ABER die Kreuz.net-ler haben mit Hass und Hohn alles überzogen... ALLES. Da gab es nur noch die V2-Kirche (zu welcher Kirche gehörten sie?), etc; o nein, ich wiederhole nicht die abschätzenden Bemerkungen und …Mehr
@sieghild
Du sprichst für dich. Das wird ohne Wenn und Aber akzeptiert. Dass nur die von dir genannten mit ihren Kommentaren den Text "versaut" haben, ist möglich von deiner Sicht aus. ABER die Kreuz.net-ler haben mit Hass und Hohn alles überzogen... ALLES. Da gab es nur noch die V2-Kirche (zu welcher Kirche gehörten sie?), etc; o nein, ich wiederhole nicht die abschätzenden Bemerkungen und Betitelungen, die dort verteilt wurden. Solten es je Christen (Achtung, nicht Katholiken, sonden Christen!) gewesen sein, dann schäme ich mich (und das tat ich schon recht lange vor ihrem verschwinden!!!) für sie, obwohl ich GANZ AM ANFANG auch 2-3 Postings schrieb, bis ich den "Pferdefuss" bemerkte. Und schliesslich: Bei gloriaTV gibt es ein Impressum, wo jeder sehen kann, wer er ist und wie er heisst. Der Hl. Vater ruft auf, sich dem Spott der Welt zu stellen... diese haben sich hinter ihrem Spott versteckt! Es ist gut, dass es sie nicht mehr gibt. Eine Korrektur deiner Aussage: Nein, es gibt kein "Pauschlaurteil" (anständiger Menschen), denn das negative Urteil richtet sich gegen die unbekannten Macher und nicht gegen "Unschuldige" User oder Forenschreiber!
cosimino
@sieghild Gelegentlich sprachlich daneben gelegen? Das ist eine schöne Umschreibung = Eupemismus. Ich möchte Ihnen an einem kurzen Beispiel zeigen, dass Sie möglicherweise gedanklich ein wenig daneben liegen: würde ich Ihnen auf der Straße unbekannterweise begegnen und mir gefiel Ihr Äußeres nicht und würde ich mich dann auf das Übelste in unflätigerweise darüber und über Sie als Person äußern, …Mehr
@sieghild Gelegentlich sprachlich daneben gelegen? Das ist eine schöne Umschreibung = Eupemismus. Ich möchte Ihnen an einem kurzen Beispiel zeigen, dass Sie möglicherweise gedanklich ein wenig daneben liegen: würde ich Ihnen auf der Straße unbekannterweise begegnen und mir gefiel Ihr Äußeres nicht und würde ich mich dann auf das Übelste in unflätigerweise darüber und über Sie als Person äußern, würden Sie es dann dabei belassen, wenn ich mich bei Ihnen entschuldigte, indem ich sagte: "Entschuldigung, ich glaube, ich lag wohl sprachlich ein wenig daneben?" Wohl kaum!
Die (berechtigte) Kritik an der Abtreibungspraxis, kann keine Entschuldigung für Beleidigungen und das Fehlen sachlicher Argumentation sein. Beati mites quoniam ipsi possidebunt terram!
Iacobus
@cantate:
Tja, vielleicht gibt es dann demnächst ein gloria-tv.info
sieghild
ja, haut ordentlich drauf! Ich habe auch auf kreuz.net im Kommentarbereich geschrieben und möchte euch sagen, daß ich niemals gegen irgendjemanden häßlich oder ausfallend war, dasselbe will ich auch bestätigen von anderen christlichen Foristen dort. Ich lehne die Verallgemeinerungen total ab, weil es immer auch Unschuldige trifft. Ich muß kreuz.net wirklich zugute halten, daß es die einzige …Mehr
ja, haut ordentlich drauf! Ich habe auch auf kreuz.net im Kommentarbereich geschrieben und möchte euch sagen, daß ich niemals gegen irgendjemanden häßlich oder ausfallend war, dasselbe will ich auch bestätigen von anderen christlichen Foristen dort. Ich lehne die Verallgemeinerungen total ab, weil es immer auch Unschuldige trifft. Ich muß kreuz.net wirklich zugute halten, daß es die einzige Seite war, die r e g e l m ä ß i g ! das Abtreibungsverbrechen angeprangert hat, und auch die unsäglichen Liturgiemißbräuche und Kirchenverschandelungen und -blasphemien und vor allem das gotteslästerliche gendermainstreaming! Was den Kommentarbereich angeht, da waren es eben die Katholiken, die anständige Texte und Kommentare geschrieben haben, und die Atheisten und Links-Grünen und die Homophilen haben mit ausfälliger Sprache den Kommentarbereich versaut. Mögen die Berichte mitunter sprachlich daneben gelegen haben - was ich nicht abstreite - so darf man jedoch nicht per "Kopfgeld" einem Portal die Kritik an kirchlichen und gesellschaftlichen Zuständen verbieten: das ist ganz widerwärtige Gesinnungsdiktatur.
cosimino
Was an kreuz.net qualitativ gewesen sein soll, bleibt das Geheimnis der Ex-Betreiber und aller derjenigen, die dieser Ansicht sind. Was an einer "Nachfolgeseite" ähnlicher oder gar gleicher "Beitragsqualität" sogar mutig sein soll, kann man allenfalls als blinden Wagemut bezeichnen. Dem Zeitgeist entgegenzutreten, kann - schon gar nicht nach dem Willen des Papstes - bedeuten, sich in wüsten …Mehr
Was an kreuz.net qualitativ gewesen sein soll, bleibt das Geheimnis der Ex-Betreiber und aller derjenigen, die dieser Ansicht sind. Was an einer "Nachfolgeseite" ähnlicher oder gar gleicher "Beitragsqualität" sogar mutig sein soll, kann man allenfalls als blinden Wagemut bezeichnen. Dem Zeitgeist entgegenzutreten, kann - schon gar nicht nach dem Willen des Papstes - bedeuten, sich in wüsten Beschimpfungen zu verlieren. Selig sind die Sanftmütigen...... Das kann man nicht oft genug wiederholen..
cantate
neues kreuznet:
- "von dem mutigen Katholiken"
- "Beitragsqualität"


Ja, liebe gloria.tv-Redaktion,
bekennt euch "mutig" zu kreuznet, ob alt oder neu!
Lobt es in hohen Tönen!

Das ist der beste Weg, die eigene Seite kaputt zu machen.