Clicks13.8K

Kinderschänder im EU-Parlament?

Arthur
29
Aufnahme vom April 1982 im französischen Sender 'Antenne 2'. Der EU-Abgeordnete Daniel Cohn-Bendit über die "Sexualität von Kindern".More
Aufnahme vom April 1982 im französischen Sender 'Antenne 2'.
Der EU-Abgeordnete Daniel Cohn-Bendit über die "Sexualität von Kindern".
Ottov.Freising
Paul M.
Sind die atheistischen GRÜNEN und die polyamanten, ebenfalls gottlosen PIRATEN nicht alle Menschenrechts-Schänder?
Michael2
@m sr a, alfons maria stickler:

Volle Zustimmung.
Kinderschänder sind therapieresistent.

"Das ist ein Zeitdokument.
Seit wann eliminiert man Dokumente, die wichtig sind?
Dies hier ist ein Beweis dafür, warum wir heute da angekommen sind, wo wir heute sind."


So ist es. Das erklärt auch die Sympathie der Pädo-Linksfaschisten für die sexistische Islam-Ideologie.

Gültige Fatwa:

"Es ist dem …More
@m sr a, alfons maria stickler:

Volle Zustimmung.
Kinderschänder sind therapieresistent.

"Das ist ein Zeitdokument.
Seit wann eliminiert man Dokumente, die wichtig sind?
Dies hier ist ein Beweis dafür, warum wir heute da angekommen sind, wo wir heute sind."


So ist es. Das erklärt auch die Sympathie der Pädo-Linksfaschisten für die sexistische Islam-Ideologie.

Gültige Fatwa:

"Es ist dem Mann erlaubt, sich mit einem Baby sexuell zu vergnügen.
Er sollte es jedoch nicht penetrieren. Falls er es denoch tut und das Kind einen Schaden erleidet, soll er für seinen lebenslangen Unterhalt aufkommen. Allerdings wird das Mädchen nicht unter seine vier (möglichen) Frauen fallen."

'Tahrir ol vasyleh', Ayatollah Ruhollah Khomeini; Darol Elm, Ghom, Iran, 1990

"A man can have sexual pleasure from a child as young as a baby. However he should not penetrate, sodomising the child is OK. If the man penetrates and damages the child then he should be responsible for her subsistence all her life. This girl, however does not count as one of his four permanent wives. The man will not be eligible to marry the girls sister."
- From Khomeini's book "Tahrir ol vasyleh", fourth volume, Darol Elm, Qom, Iran 1990
m sr a
Jeder stellt ein. Wer dabei schlecht wegkommt wird vom Betrachter entschieden. Zeitzeugnis ist Wahrheit und sie ist zu suchen!
Das ist ein Zeitdokument. Seit wann eliminiert man Dokumente, die wichtig sind? Dies hier ist ein Beweis dafür, warum wir heute da angekommen sind, wo wir heute sind.
hans03
... Jemand, der den katholischen Glauben ernst nimmt, liebe Eli!
hans03...Internetpranger...Talkrundenpranger...wer prangt denn heutzutage nicht gerne?
hans03
Dear Arthur, please delete this video. It is 28 years old. Maybe Mr. Cohn-Bendit has changed his opinion? I hope so. If he did not rued it, we shoud pray for him. Everybody needs the prayers of outhers and forgiveness, this is our catholic believe. We are not here to accuse anyone but to forgive all and to pray for all sinners! Best wishes to U.S.A.!
hans03
Man sollte dieses Video entfernen. Dieses Video wirkt auf mich wie ein Internetpranger. Vor 28 Jahren entstand es offenbar in einer Talkshow. Was haben alle, die jetzt aufschreien schon für Sünden begangen? Nicht in den letzten 25 Jahren, sondern allein in den letzten vier Wochen? Was haben sie vielleicht nicht so recht überlegt gesagt?
Ich stelle täglich fest, dass ich falsches gesagt und getan …More
Man sollte dieses Video entfernen. Dieses Video wirkt auf mich wie ein Internetpranger. Vor 28 Jahren entstand es offenbar in einer Talkshow. Was haben alle, die jetzt aufschreien schon für Sünden begangen? Nicht in den letzten 25 Jahren, sondern allein in den letzten vier Wochen? Was haben sie vielleicht nicht so recht überlegt gesagt?
Ich stelle täglich fest, dass ich falsches gesagt und getan habe. Wir alle leben von der Vergebung und das Fürbiittgebet anderer. Betet auch für Daniel Cohn Bendit! Hoffentlich denkt er heute anders? Hoffentlich bereut er solch Gesagtes? Falls nicht, dann wollen wir um seine Bekehrung beten, um das Öffnen seiner Augen für das Heilige, für die Würde anderer,besonders der unschuldigen Kinder.
Klaus
ok ... an einem Tag bin ich auf Gloria TV gleich zwei Mal geschockt!
m sr a
Distanz zu jedermann, der hier oder aderswo "Kastrierung ohne Narkose" oder andere Formen der Folter anbietet, rate ich!

m sr a
Natürlich, die Taten waren und sind abscheulich. Der Nazi-Scherge hatte ja die Hitler-Phantasien der Eugenik als Tarnkappe!

Kinsey wurde auch angegriffen aber z.B. die Rockefeller Foundation, die auch Planned Parenthood unterstützt, halt hat die Greueltaten Kinsey's immer wieder zur Profilierung nutzen wollen nachdem das Firmen-Imperium noch während der deutschen Bombardierung kriegsnotwendige …More
Natürlich, die Taten waren und sind abscheulich. Der Nazi-Scherge hatte ja die Hitler-Phantasien der Eugenik als Tarnkappe!

Kinsey wurde auch angegriffen aber z.B. die Rockefeller Foundation, die auch Planned Parenthood unterstützt, halt hat die Greueltaten Kinsey's immer wieder zur Profilierung nutzen wollen nachdem das Firmen-Imperium noch während der deutschen Bombardierung kriegsnotwendige Güter geliefert hatte.

Große Finanziers der Entrechtung der Träger jungen Lebens nennen sich heutzutage "Good Club" vgl. www.guardian.co.uk/…/new-york-billio…!
Misericordia
@m sr a
Dieser Link ist wirklich abscheulich. Wie konnte Kinsey nur ungeschoren davonkommen. Zumindest die Eltern wussten doch von seinen "Versuchen".
m sr a
Freunde, schaut euch doch mal den ganzen Film Kinsey's Pedophiles video.google.de/videoplay# an!

Dort sind die Folterszenen dargestellt, die weltweit als "Befreiung" zur "Sexualität des Kindes" herangezogen wurden und werden.
Monika Elisabeth
*spei*
barbaramaria
Das ist genau das Gehabe, wie ich es aus dieser Zeit kenne: schwarze Lederjacke, einen Lappen um den Hals, meist ein Pali-Tuch, bekifft und in einem permanenten Revolutionsmodus. Aus Gesprächen mit Frauen meines Jahrgangs wurde mir diese Erfahrung bestätigt. Diesen Typus gab es in jeder größeren Gewerkschaftsgruppe, als Sozialarbeiter und wohl auch in der kirchlichen Jugendarbeit. In der wohl …More
Das ist genau das Gehabe, wie ich es aus dieser Zeit kenne: schwarze Lederjacke, einen Lappen um den Hals, meist ein Pali-Tuch, bekifft und in einem permanenten Revolutionsmodus. Aus Gesprächen mit Frauen meines Jahrgangs wurde mir diese Erfahrung bestätigt. Diesen Typus gab es in jeder größeren Gewerkschaftsgruppe, als Sozialarbeiter und wohl auch in der kirchlichen Jugendarbeit. In der wohl wichtigsten Zeitschrift der damaligen Linken, dem "Kursbuch" finden sich folgende Anmerkungen:
"Eine positive Einstellung zur kindlichen Sexualität bedeutet für uns nicht nur, daß man den Kindern offen die Sexualfunktion erklärt, sondern daß man die von den Genitalien ausgehenden Lustempfindungen der Kinder affektiv bejaht."( Christel Bookhagen/Eike Hemmer/ Jan Raspe/ Eberhard Schulz, In:Kursbuch 17/1969, Nachdruck 1976 , Zweitausendeins)
Die "affektive Bejahung" führt unmittelbar nach diesen Sätzen zur Schilderung sexueller Szenen mit Kindern aus der Kommune, die ich hier nicht zitieren will.
theresiamaria

Furchtbar ekelig, dumm und pervers! Und sowas läuft noch frei herum.
Raphael
"Ich weiß auch nicht,ob ein homosexueller Außenminister mit Profilierungssucht auf Kosten der Ärmsten des Landes das beste Aushängeschild für Deutschland ist.Na ja,solange er nicht für die Justiz zuständig ist....",meinte neulich jemand.Habe natürlich heftigst widersprochen.......
Monika Elisabeth
Was mich hier zusätzlich aufregt, ist das dümmliche Gelächter der Weibsbilder im Hintergrund.
Misericordia
..........Weiter muss man sehen, ob die Erwähnung von Fehlverhalten wirklich für die Abwendung von Gefahr sowohl notwendig als auch angemessen ist..........

Das Fehlverhalten "Pädophilie" eines Individuums muss in seinem Umfeld IMMER thematisiert werden zum Schutz unserer Kinder. Hier gilt: Opferschutz vor Täterschutz!
Beruflich dürfen diese Menschen keinen Umgang mit Kindern haben und im priva…More
..........Weiter muss man sehen, ob die Erwähnung von Fehlverhalten wirklich für die Abwendung von Gefahr sowohl notwendig als auch angemessen ist..........

Das Fehlverhalten "Pädophilie" eines Individuums muss in seinem Umfeld IMMER thematisiert werden zum Schutz unserer Kinder. Hier gilt: Opferschutz vor Täterschutz!
Beruflich dürfen diese Menschen keinen Umgang mit Kindern haben und im privaten Umfeld sollte man dafür sorgen, dass die nie die Gelegenheit haben ihre perversen Gefühlsverirrungen auszuleben.

Was Cohn-Bendit betrifft so meine ich, dass nicht wir danach suchen müssen ob er sich gebessert hat oder bekehrt hat, sondern er ist dazu aufgerufen in dieser Richtung tätig zu werden. Sehr begrüßenswert, dass er diesen Schritt getan hat, indem er Polanski keine Rückendeckung gab. Das ist allerdings noch kein Beweis für Cohn-Bendits tatsächliche Einstellung. Man müsste sich damit mehr beschäftigen.
m sr a
Die Liebe verlangt, dass man aktiv nach Allem sucht, was einen Menschen entlastet

Weiter muss man sehen, ob die Erwähnung von Fehlverhalten wirklich für die Abwendung von Gefahr sowohl notwendig als auch angemessen ist.

In diesem Zusammenhang finde ich die geheimen Treffen der Angela Merkel mit Abtreibungs-Propheten mehr Öfentlichkeit suchend als öffenliche …More
Die Liebe verlangt, dass man aktiv nach Allem sucht, was einen Menschen entlastet

Weiter muss man sehen, ob die Erwähnung von Fehlverhalten wirklich für die Abwendung von Gefahr sowohl notwendig als auch angemessen ist.

In diesem Zusammenhang finde ich die geheimen Treffen der Angela Merkel mit Abtreibungs-Propheten mehr Öfentlichkeit suchend als öffenliche Bekenntnisse gewaltbereiter Steine-Werfer.
Misericordia
Nicht nur die Gesprächspartner von Cohn-Bendit verhalten sich wie Schlafwandler, sondern ich wundere mich darüber, dass es hier auf gloria.tv über die Äußerungen Cohn-Bendits keinen größeren Aufreger gibt.
(Wollte eigentlich gestern abend schon dazu posten, aber dachte: Mal abwarten ob bzw. was sich tut. Wie man sieht, recht wenig.)

@m rs a
Ob sich Cohn-Bendit tatsächlich vom Pädophilen ins …More
Nicht nur die Gesprächspartner von Cohn-Bendit verhalten sich wie Schlafwandler, sondern ich wundere mich darüber, dass es hier auf gloria.tv über die Äußerungen Cohn-Bendits keinen größeren Aufreger gibt.
(Wollte eigentlich gestern abend schon dazu posten, aber dachte: Mal abwarten ob bzw. was sich tut. Wie man sieht, recht wenig.)

@m rs a
Ob sich Cohn-Bendit tatsächlich vom Pädophilen ins Gegenteil gewandelt hat, müsste man sich näher ansehen. Kann es nicht auf Anhieb glauben, sondern verständlicherweise denkt man erstmal an eine Taktik, um sich selbst von öffentlichen Auftritten wie dem im Video abzugrenzen.
Raphael
@alfons maria stickler "Wer einen von diesen Kleinen...."
Ergänzung:Vor dem Mühlstein öffentlich,namentlich durch die Presse ziehen und ohne Narkose kastrieren....


Wer einen von diesen Kleinen, die an mich glauben, zum Bösen verführt, für den wäre es besser, wenn er mit einem Mühlstein um den Hals im tiefen Meer versenkt würde.

DoctorAngelicus
Iacobus
Die ganze Tragweite dieses Phänomens sexueller Perversion im Menschen und des Salonfähig-Machens derselbigen versteht man erst, wenn man sich des Geistes dahinter eingedenk ist:

Siehe hierzu folgende zwei Videos:
Pädophilie & Satanismus
Die Religion Satans
Iacobus
Die Mitdiskutanten kichern wohlig amüsiert als Kohn-Bendit von seiner 'erotischen Erfahrung' mit einer ihn ausziehenden Fünfjärigen berichtet...

...Abstoßend.

Kein Wunder, sind diese Diskutanten, so wie auch unser herrschendes System, Kinder der "Aufklärung"....
m sr a
Herr Cohn-Bendit hat sich gegen die Vertuschung von Roman Polanski's Vergewaltigung eines dreizehn Jahre alten Mädchens ausgesprochen. Und das gegen mächtige Teile der französichen Mittäterschaft in Regierung, Kultur und Gesellschaft:

"Es handelt sich um ein Problem der Justiz, und ich finde, daß ein Kultusminister, auch wenn er Mitterand heißt, sagen sollte: Ich möchte erst einmal die Akten …More
Herr Cohn-Bendit hat sich gegen die Vertuschung von Roman Polanski's Vergewaltigung eines dreizehn Jahre alten Mädchens ausgesprochen. Und das gegen mächtige Teile der französichen Mittäterschaft in Regierung, Kultur und Gesellschaft:

"Es handelt sich um ein Problem der Justiz, und ich finde, daß ein Kultusminister, auch wenn er Mitterand heißt, sagen sollte: Ich möchte erst einmal die Akten sehen", fügte der einstige Anführer des Mai 1968 hinzu. Damit positionierte er sich gegen zahlreiche Unterstützungen, die dem Regisseur in Frankreich zuteil geworden waren; auch innerhalb der Regierung und der Regierungskoalition.

Zitat aus: zettelsraum.blogspot.com/…/marginalie-scho…
Bridget
.