Clicks3.5K

Ein gesegneter Tag, der 5. Juli 2013 !!

Eigentlich habe es nur eine ganz normale Einweihung einer neuen, von Antonio Lomuscio geschaffenen Skulptur des Erzengels Michael in den Vaticanischen Gärten werden sollen. Aber Papst Franziskus ist …More
Eigentlich habe es nur eine ganz normale Einweihung einer neuen, von Antonio Lomuscio geschaffenen Skulptur des Erzengels Michael in den Vaticanischen Gärten werden sollen.
Aber Papst Franziskus ist immer für Überraschungen gut.

Die erste war die Teilnahme seines Vorgängers an der Zeremonie, den er persönlich und explizit dazu eingeladen hatte und der von den Anwesenden mit Wärme und Applaus begrüßt wurde ( er quittierte das mit einem Lächeln für alle).
Just an dem Tag, an dem die gemeinsame Enzyklika vorgestellt wird. Damit habe er auf seine nonchalante Art alle kursierenden Gerüchten und Behauptungen über einen Dissenz zwischen altem und neuen Papst aus der Welt geschafft.
Für Papst Franziskus -so schreibt G.Valente weiter- sei Papa Benedetto nicht nur der "geliebte Großvater des Vaticans" sondern auch "ein wunderbares Beispiel dafür, was es heißt, dem Willen Gottes zu gehorchen".

beiboot-petri.blogspot.co.at
US-Bischof: St. Michaels-Gebet zum Ende jeder Messe

Bischof Sticka: „Heute erinnere ich alle Pfarreien des Bistums Knoxville daran, weiterhin das St. Michaels-Gebet nach allen Messfeiern zu beten. Dies ist eine bleibende Hinzufügung.“
[mehr]
Rom: Gebet zum Erzengel Michael um Schutz vor Feinden der Kirche

Um die ‚Mächte des Chaos’ zu besiegen, bedarf es der reinen Lehre, klarer Worte, beständigen Beispiels und Zusammenwirkens der Seelen und Werke, schreiben die Organisatoren einer Gebetswache vor der Engelsburg.
Rom (kath.net/lifesitenews/jg) 200 katholische Laien haben am 28. September vor der Engelsburg in Rom eine st...[mehr]
4 more comments from elisabethvonthüringen
Michael und seine Engel kämpften mit dem Drachen
Lesung aus der Offenbarung des Johannes
7Im Himmel entbrannte ein Kampf; Michael und seine Engel erhoben sich, um mit dem Drachen zu kämpfen. Der Drache und seine Engel kämpften,
8aber sie konnten sich nicht halten, und sie verloren ihren Platz im Himmel.
9Er wurde gestürzt, der große Drache, die alte Schlange, die Teufel oder Satan heißt und …
More
Michael und seine Engel kämpften mit dem Drachen
Lesung aus der Offenbarung des Johannes
7Im Himmel entbrannte ein Kampf; Michael und seine Engel erhoben sich, um mit dem Drachen zu kämpfen. Der Drache und seine Engel kämpften,
8aber sie konnten sich nicht halten, und sie verloren ihren Platz im Himmel.
9Er wurde gestürzt, der große Drache, die alte Schlange, die Teufel oder Satan heißt und die ganze Welt verführt; der Drache wurde auf die Erde gestürzt, und mit ihm wurden seine Engel hinabgeworfen.
10Da hörte ich eine laute Stimme im Himmel rufen: Jetzt ist er da, der rettende Sieg, die Macht und die Herrschaft unseres Gottes und die Vollmacht seines Gesalbten; denn gestürzt wurde der Ankläger unserer Brüder, der sie bei Tag und bei Nacht vor unserem Gott verklagte.
11Sie haben ihn besiegt durch das Blut des Lammes und durch ihr Wort und Zeugnis; sie hielten ihr Leben nicht fest, bis hinein in den Tod.
12aDarum jubelt, ihr Himmel und alle, die darin wohnen.
Vatikan-Experte: Papst trotzt den Skandalen

Papst Franziskus lässt sich nach Ansicht des Vatikan-Experten Marco Politi durch die aktuellen Skandale nicht bremsen. Die „Vatileaks 2“-Affäre betrachtet Politi als „Manöver einzelner intriganter Persönlichkeiten“.
Mehr dazu in religion.orf.at/stories/2742086/
"Heiliger Erzengel Michael, du Fürst der himmlischen Heerscharen, schirme uns im Kampf gegen die Bosheiten und die Arglist des Teufels, sei du unser Schutz. Gott gebiete ihm, so bitten wir flehentlich. Du aber, Fürst der himmlischen Heerscharen, stürze den Satan und die anderen bösen Geister, die zum Verderben der Seelen die Welt durchschweifen, in der Kraft Gottes hinab in die Hölle. Amen".
'Gegen die Nachstellungen und Fallen des Teufels schützen'

Papst Franziskus ruft per Twitter zum Gebet zum Heiligen Erzengel Michael auf [mehr]
„Viele Pläne – außer den eigenen Sünden – doch viele Pläne zur Entmenschlichung des Menschen sind sein Werk, einfach weil er den Menschen hasst. Er ist schlau: dies steht auf den ersten Seiten des Buchs Genesis (vgl. 3,1). Er ist schlau. Er präsentiert die Dinge, als seien sie gut. Doch seine Absicht ist die Zerstörung. Und die Engel verteidigen uns. Sie verteidigen den Menschen und sie …More
„Viele Pläne – außer den eigenen Sünden – doch viele Pläne zur Entmenschlichung des Menschen sind sein Werk, einfach weil er den Menschen hasst. Er ist schlau: dies steht auf den ersten Seiten des Buchs Genesis (vgl. 3,1). Er ist schlau. Er präsentiert die Dinge, als seien sie gut. Doch seine Absicht ist die Zerstörung. Und die Engel verteidigen uns. Sie verteidigen den Menschen und sie verteidigen den Gott-Menschen, den höheren Menschen, Jesus Christus, der die Vollendung der Menschheit ist, der Vollkommenste. Aus diesem Grund ehrt die Kirche die Engel, denn sie sind jene, die in der Herrlichkeit Gottes sein werden – sie sind in der Herrlichkeit Gottes –, da sie das große und verborgene Geheimnis Gottes verteidigen, das heißt: dass das Wort Fleisch geworden ist“.
www.kath.net/news/47728
Gebet zum heiligen Erzengel Michael (Papst Leo XIII., 1886):

Heiliger Erzengel Michael,
schirme uns im Streite.
Gegen die Bosheit und Arglist des Teufels sei unser Schutz.
Gott gebiete ihm, so bitten wir flehentlich;
du aber, Fürst der himmlischen Heerscharen,
stürze den Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchschweifen,
in der Kraft Gottes hinab in die …More
Gebet zum heiligen Erzengel Michael (Papst Leo XIII., 1886):

Heiliger Erzengel Michael,
schirme uns im Streite.
Gegen die Bosheit und Arglist des Teufels sei unser Schutz.
Gott gebiete ihm, so bitten wir flehentlich;
du aber, Fürst der himmlischen Heerscharen,
stürze den Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchschweifen,
in der Kraft Gottes hinab in die Hölle. Amen.

Sancte Michael Archangele,
defende nos in proelio;
contra nequitiam et insidias diaboli esto praesidium.
Imperet illi Deus, supplices deprecamur:
tuque, Princeps militiae caelestis,
Satanam aliosque spiritus malignos,
qui ad perditionem animarum pervagantur in mundo,
divina virtute in infernum detrude. Amen
Ach, diese strukturellen Umbauten sind überflüssig wie ein Kropf. Dadurch wird der Glaube auch nicht gestärkt. Gut finde ich nur die Idee von einem kuriales Moderator. Franziskus regiert offensichtlich an der Kurie vorbei, mit seinen acht Getreuen und einem Aufpasser (Paladin). Selten war eine Regierung im Vatikan so absolutistisch
Aha...es geht im Vatikan also zu ,wie in jedem Pfarrgemeinderat...wer-was- wo -warum- wie -zu tun hat!!

Nicht Modifizierungen, sondern ein völlig neuer Wurf

Papst Franziskus plant neue Konstitution der römischen Kurie. Von Johannes Schidelko (KNA)

Vatikanstadt (kath.net/KNA) Die von Papst Franziskus geplante Kurienreform soll einen völlig neuen Entwurf liefern und nicht nur kosmeti…More
Aha...es geht im Vatikan also zu ,wie in jedem Pfarrgemeinderat...wer-was- wo -warum- wie -zu tun hat!!

Nicht Modifizierungen, sondern ein völlig neuer Wurf

Papst Franziskus plant neue Konstitution der römischen Kurie. Von Johannes Schidelko (KNA)

Vatikanstadt (kath.net/KNA) Die von Papst Franziskus geplante Kurienreform soll einen völlig neuen Entwurf liefern und nicht nur kosmetische Korrekturen der bestehenden Strukturen vornehmen. Am Ende des absehbar langen Pro...[mehr]
Das ist ja wohl beabsichtigt; bevor die Neukirche nicht am Boden zerschellt ist, gibt's keinen "Aufschwung"...und dafür ist der Hl. Erzengel Michael zuständig! Franziskus wusste schon, wen er sich da an die Seite holt!!

Außerdem hätte diesen "Fall" der "letzte" gar nicht aufhalten können; seine Kräfte haben ihn verlassen und er wusste: die Zeit ist da!!
10 more comments from elisabethvonthüringen
Noch mal zum Interview
von Cicero | 1. Oktober 2013 - 13:37

Ein ausgezeichneter Blogartikel zum Interview, das Papst Franziskus den Jesuitenzeitschriften gegeben hat, findet sich bei Markus Gehling.
Lambi...der Hl. Erzengel Michael ist grade dabei, wieder Einzug in die Neukirche zu halten; die deutschen Buchmacher haben das nur nicht (mehr) geschnallt!!
Ach ja..

Michaelslied von Friedrich von Spee aus dem neuen Gotteslob gestrichen.
Von meiner Seite bleibt das unkommentiert.

clamormeus hat alles Wichtige nämlich dazu gesagt. Danke.
Schon bald zwei Wochen her...
Angstfrei

Dieser Papst ist und bleibt beeindruckend. Sein Reformdenken wird seinen Einfluss haben, sowohl auf die Strukturen hier im Vatikan als auch auf die geistliche Gestalt der Kirche weltweit.
Denn seine Predigt zeigt auch noch etwas anderes: Keine Angst haben – das ist auch ein Charakteristikum seiner selbst. Papst Franziskus hat keine Angst, und das sieht man ihm geradezu an. Die besten …More
Angstfrei

Dieser Papst ist und bleibt beeindruckend. Sein Reformdenken wird seinen Einfluss haben, sowohl auf die Strukturen hier im Vatikan als auch auf die geistliche Gestalt der Kirche weltweit.
Denn seine Predigt zeigt auch noch etwas anderes: Keine Angst haben – das ist auch ein Charakteristikum seiner selbst. Papst Franziskus hat keine Angst, und das sieht man ihm geradezu an. Die besten Voraussetzungen für Reform, meiner selbst wie auch der Strukturen.
"Papa Francesco e Benedetto XVI insieme per la consacrazione del Vaticano all'arcangelo Michele "

"Beide Päpste vor dem neuen Monument des Erzengels Michael, dem Anführer der Himmlischen Heerscharen, der sich Satan entgegenstellt, ihn besiegt und in die Hölle hinabstürzt"....Papst Franziskus hat zwei Gebete gesprochen- eines zum Hl. Michael und eines zum Hl. Joseph -als er ihnen den Kirchenstaat…More
"Papa Francesco e Benedetto XVI insieme per la consacrazione del Vaticano all'arcangelo Michele "

"Beide Päpste vor dem neuen Monument des Erzengels Michael, dem Anführer der Himmlischen Heerscharen, der sich Satan entgegenstellt, ihn besiegt und in die Hölle hinabstürzt"....Papst Franziskus hat zwei Gebete gesprochen- eines zum Hl. Michael und eines zum Hl. Joseph -als er ihnen den Kirchenstaat anvertraute."
Zum Hl. Erzengel sagte der Papst: " Michael ist der Kämpfer für den Primat, die Transzendenz und die Macht Gottes. Er kämpft, um die göttliche Gerechtigkeit wieder herzustellen und das Volk Gottes gegen seine Feinde und den Teufel zu verteidigen".

Starke Worte, die man in den Kreisen der "Progressisten" sicher nicht gern gehört hat.

Quelle: IlGiornale, Koranzym.org
Von Erzengeln und Teufeln Der Papst spricht Klartext!!

Eigene Übersetzung: »Michael kämpft um die Gerechtigkeit wieder aufzurichten; er verteidigt das Volk Gottes gegen seine Feinde und v.a. gegen seinen größten Feind, den Teufel. Und Sankt Michael siegt, weil in ihm Gott handelt. Diese Skulptur erinnert uns daran, dass das Böse besiegt, der Ankläger entlarvt, sein Kopf zertreten …More
Von Erzengeln und Teufeln Der Papst spricht Klartext!!

Eigene Übersetzung: »Michael kämpft um die Gerechtigkeit wieder aufzurichten; er verteidigt das Volk Gottes gegen seine Feinde und v.a. gegen seinen größten Feind, den Teufel. Und Sankt Michael siegt, weil in ihm Gott handelt. Diese Skulptur erinnert uns daran, dass das Böse besiegt, der Ankläger entlarvt, sein Kopf zertreten ist, denn die Erlösung ist ein für alle Mal vollbracht im Blute Christi. Auch wenn der Teufel immer versucht, das Antlitz des Erzengels und des Menschen zu zerkratzen - Gott ist stärker; sein ist der Sieg und sein Heil ist jedem Menschen angeboten.«
Hier passt wohl auch die Erzählung aus früheren Zeiten...unter Conversi ad Dominum - Wendet euch hin zum Herrn! zu lesen...

<<Über Peter Paul Meßner (geb. in Albeins am 24.1. 1831), der als Kaplan im Juni 1868 nach Grafendorf kam und bis 1897 hier Pfarrer war, erzählte man sich, dass er ein „Managementtalent“ gewesen sei, das Zusammenhänge jeglicher Art erkannte. Soviel ich mich erinnere, …More
Hier passt wohl auch die Erzählung aus früheren Zeiten...unter Conversi ad Dominum - Wendet euch hin zum Herrn! zu lesen...

<<Über Peter Paul Meßner (geb. in Albeins am 24.1. 1831), der als Kaplan im Juni 1868 nach Grafendorf kam und bis 1897 hier Pfarrer war, erzählte man sich, dass er ein „Managementtalent“ gewesen sei, das Zusammenhänge jeglicher Art erkannte. Soviel ich mich erinnere, hatten die alten Leute (meine Großtante war bei seinem Tod 13 Jahre alt) davon berichtet, dass er so beflissen „Wetter läutete“; und es hätte immer geholfen. Diese „Kleine Glocke“ (ich vermute, es ist die alte Sterbeglocke - heute bei der Aufbahrungshalle hängend), hätte mit ihrem durchdringenden Klang alle Wetter vertrieben. Er hätte auch sehr gut predigen können, vor allem immer wieder auf die Heiligen und ihre „Zuständigkeiten“ verwiesen. Pfarrer Meßner kannte alle ihre Stärken und Attribute und beschäftigte sie als seine „Angestellten“ in hohem Maße. Wohl nicht zuletzt deshalb wurde ihm im Jahre 1891 die Leitung der Kaplanei als Pfarrer übertragen und damit Grafendorf wieder eine eigene Pfarre. Peter Paul Meßner sei als begnadeter Seelsorger gestorben (16.10.1897) und liegt auch hier begraben.<<
@Ocicat...Ihre Assoziationen behalten Sie lieber für sich!
Im Übrigen wird sich DIE Lobby hüten, täglich am "Denkmal" vorbei zu spazieren und daran erinnert zu werden, was einem blüht, wenn man die Gesetze Gottes missachtet!!

Dass der Rücktritt dem Willen Gottes entsprach, bestätigte "das Opfer", Benedikt XVI., selber; er war wohl mit IHM mehr in "Verhandlungen" als unsereiner ahnen kann!!

@…More
@Ocicat...Ihre Assoziationen behalten Sie lieber für sich!
Im Übrigen wird sich DIE Lobby hüten, täglich am "Denkmal" vorbei zu spazieren und daran erinnert zu werden, was einem blüht, wenn man die Gesetze Gottes missachtet!!

Dass der Rücktritt dem Willen Gottes entsprach, bestätigte "das Opfer", Benedikt XVI., selber; er war wohl mit IHM mehr in "Verhandlungen" als unsereiner ahnen kann!!

@Zet. echt zum Gänsehautkriegen! Ich freue mich soooo!!!

Verantwortung, Unvermögen, Ängstlichkeit ...einfach nach OBEN zu delegieren, ist unheimlich erleichternd.
Franziskus und Benedikt XVI. weihen Vatikan St. Michael und St. Josef

Papst Franziskus und sein Vorgänger segneten gemeinsam eine Statue und weihten den Vatikan an den Heiligen Josef und den Erzengel Michael - MIT VIDEO
[mehr]
Hannes1
@Ocicat
Auf was Sie alles achten.Da habe ich gar nicht so genau hingeschaut.Mein Interesse gilt mehr dem Weiheakt des Vatikans an sich ,unter den Schutz von St.Michael!

@Zet
Gell,jetzt sehen Sie es auch ein,der Papst ist unheimlich gut!
Zet.
Unheimlich zum Gänsehautkriegen.
Ocicat
Die Statue ist ja ziemlich freizügig, was die Betonung des Maskulinen betrifft. Das wird die Lobby bei ihren Spaziergängen in den Vatikanischen Gärten aber freuen. Und was soll bedeuten, Benedetto sei ein wunderbares Beispiel dafür, was es heißt, dem Willen Gottes zu gehorchen? Wer sagt, dass sein Rücktritt dem Willen Gottes entsprach!? Eine solche Interpretation ist ja noch durchsichtiger, als …More
Die Statue ist ja ziemlich freizügig, was die Betonung des Maskulinen betrifft. Das wird die Lobby bei ihren Spaziergängen in den Vatikanischen Gärten aber freuen. Und was soll bedeuten, Benedetto sei ein wunderbares Beispiel dafür, was es heißt, dem Willen Gottes zu gehorchen? Wer sagt, dass sein Rücktritt dem Willen Gottes entsprach!? Eine solche Interpretation ist ja noch durchsichtiger, als es die Soutane des Bischofs von Rom in diesem Video ist. Pfui Spinne!
Hannes1
Jessi
Irgendjemand hat geschrieben,Papst Franziskus sei durch seine glaubensstarken Worte und Taten schon in persona "eine Enzyklika auf zwei Beinen".Wie hat er es geschafft,Papst Benedikt zu mobilisieren,sich doch wieder in der Öffentlichkeit zu zeigen?Prima
Das Monument des Erzengels Michael ist sehr beeindruckend.
Vatikanstadt (kath.net/KAP) Papst Franziskus ist am Freitagmorgen mit seinem Vorgänger Benedikt XVI. zusammengetroffen. Der emeritiere Papst erschien zur Segnung eines neuen Michael-Monuments in den vatikanische Gärten und nahm an der Weihe des Vatikanstaates an den Heiligen Josef und den Heiligen Erzengel Michael teil. Beide Initiativen gingen auf seine Amtszeit zurück.

Der zurückgetretene …More
Vatikanstadt (kath.net/KAP) Papst Franziskus ist am Freitagmorgen mit seinem Vorgänger Benedikt XVI. zusammengetroffen. Der emeritiere Papst erschien zur Segnung eines neuen Michael-Monuments in den vatikanische Gärten und nahm an der Weihe des Vatikanstaates an den Heiligen Josef und den Heiligen Erzengel Michael teil. Beide Initiativen gingen auf seine Amtszeit zurück.

Der zurückgetretene Papst traf kurz vor Beginn der Zeremonie am Governatorats-Gebäude, dem Amtssitz der vatikanischen Staatsverwaltung, ein und wurde von den Anwesenden herzlich begrüßt. Bei seiner Ankunft umarmte Franziskus seinen Vorgänger. Während der Zeremonie nahmen sie nebeneinander auf Stühlen vor dem Monument Platz.

In seiner kurzen Ansprache dankte Franziskus seinem Vorgänger, dass er an dieser von ihm eingeleiteten Zeremonie teilnehme. Gerade im "Jahr des Glaubens" habe die Weihe des Vatikanstaates an den Erzengel Michael, der für Gott gegen den Teufel kämpfte, hohe Bedeutung. Der heilige Josef sei der Beschützer der Familie Jesu gewesen. "Möge er uns Kraft und Mut geben, Raum für Gott in unseren Leben zu schaffen, und immer das Böse mit dem Guten zu besiegen".

Gegenüber dem neuen Michaels-Monument befindet sich vor dem Governatorat auch ein Josefs-Brunnen, der bereits vor einiger Zeit eingeweiht worden war.
Schöne Bilder auch hier...
One more comment from elisabethvonthüringen
Das Licht des Glaubens
5. Juli 2013

Jetzt auch als Enzyklika!
(Josef Bordat)