Klicks4,3 Tsd.

"Kneipengottesdienst" mit Bischof Dieser

Am 13. Januar feierten rund 200 Menschen den zweiten Kneipengottesdienst in Eschweiler. Der erste Kneipengottesdienst war im November. Bischof Helmut Dieser von Aachen war im Januar dabei. Das Motto …Mehr
Am 13. Januar feierten rund 200 Menschen den zweiten Kneipengottesdienst in Eschweiler. Der erste Kneipengottesdienst war im November. Bischof Helmut Dieser von Aachen war im Januar dabei. Das Motto des Kneipengottesdienstes lautet daran angelehnt „Heute beim Bier“.
Leserkommentar
Sunamis 46 gefällt das.
Die Kirche hat wirklich ein Problem.
Gemeinschaft ist etwas Heiliges: "Wo 2 oder 3 in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter Ihnen." Das gilt es zu pflegen, in Seinem Namen.
Und doch ist die Gottesverehrung etwas anderes: Sie ist wesentlich liturgisch, zeremoniell, ritual. Und sie ist - wunderbar zwingend - ehrfürchtig, verlangsamend, aufmerksam, gottgefällig. Sie wendet sich …Mehr
Die Kirche hat wirklich ein Problem.
Gemeinschaft ist etwas Heiliges: "Wo 2 oder 3 in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter Ihnen." Das gilt es zu pflegen, in Seinem Namen.
Und doch ist die Gottesverehrung etwas anderes: Sie ist wesentlich liturgisch, zeremoniell, ritual. Und sie ist - wunderbar zwingend - ehrfürchtig, verlangsamend, aufmerksam, gottgefällig. Sie wendet sich bewusst vom Profanen ab. Hin nach Osten, gemeinsam mit dem Priester als Anführer des Glaubens.
Die ganze Gemeinde wird so zu Seiner Gemeinde.
SvataHora
"Dieser" Bischof - ob der wohl überhaupt einer ist?!
Eine Leserin
Vielleicht ist es gut, das ganze Evangelisierungs- Projekt im Bistum Aachen,nachzulesen. Ein Kneipengottesdienst ,ist dieser Event , nicht. Im Bistum Aachen, ist, immerhin, auch die Hl. Messe im Tridentischen Ritus, regelmässig, möglich.Zuletzt sah ich Herrn Bischof Helmut Dieser, unter den Zuhörern eines Vortrages des Weihbischof's Schneider im Rahmen einer Wallfahrt ( Wo hier, im voraus …Mehr
Vielleicht ist es gut, das ganze Evangelisierungs- Projekt im Bistum Aachen,nachzulesen. Ein Kneipengottesdienst ,ist dieser Event , nicht. Im Bistum Aachen, ist, immerhin, auch die Hl. Messe im Tridentischen Ritus, regelmässig, möglich.Zuletzt sah ich Herrn Bischof Helmut Dieser, unter den Zuhörern eines Vortrages des Weihbischof's Schneider im Rahmen einer Wallfahrt ( Wo hier, im voraus geschrieben wurde, dass er nicht kommt.. )Ja, statt sich zu empören, besser ,sich zu informieren... und dann urteilen, besonders, bei der Aufschriff, die, wie ein begehrter Happen, hier, zum Empören, vorgeworfen wird. Das heisst nicht, dass ich zu diesem Event, gehen würde, ... scheue mich, vom weiteren ,,Aufbruch".
Amazing grace und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Amazing grace gefällt das.
CollarUri gefällt das.
Hildegard51
Furchtbar!
Maria Katharina und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Maria Katharina gefällt das.
Vered Lavan gefällt das.
Marie M.
Und dann kam der Tornado.
Maria Katharina und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Maria Katharina gefällt das.
Vered Lavan gefällt das.
Seidenspinner gefällt das.
Waagerl
Jesus ist auch in das Haus von Sündern gegangen und hat mit ihnen gegessen und getrunken und sicherlich auch missioniert. Und da waren sicherlich auch viele ungebildete dabei und was wurde ihm von den Pharisäern nachgesagt?

Natürlich empfinden wir das als Kindergartenniveau was wir hier sehen, aber würden diese Menschen von allein in die Kirche finden? Gott schreibt auch auf krummen Zeilen …
Mehr
Jesus ist auch in das Haus von Sündern gegangen und hat mit ihnen gegessen und getrunken und sicherlich auch missioniert. Und da waren sicherlich auch viele ungebildete dabei und was wurde ihm von den Pharisäern nachgesagt?

Natürlich empfinden wir das als Kindergartenniveau was wir hier sehen, aber würden diese Menschen von allein in die Kirche finden? Gott schreibt auch auf krummen Zeilen gerade!
Amazing grace und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Amazing grace gefällt das.
CollarUri gefällt das.
Eine Leserin gefällt das.
Mir vsjem
Dementsprechend wird das unvergleichliche und unbeschreibliche Strafgericht sein, das sich immer mehr nähert - mit Sicherheit!
Die Sintflut war von der Zahl der Umgekommenen bedeutungslos im Vergleich zum Kommenden.
Maria Katharina gefällt das.
Amazing grace
Es ist keine Eucharistiefeier. Die Priester sind als solche erkennbar. Es ist ein Missionsevent. Warum nicht? Kneipenmission.
Eine Leserin und 3 weiteren Benutzern gefällt das.
Eine Leserin gefällt das.
Waagerl gefällt das.
sudetus gefällt das.
Antiquas gefällt das.
Nicolaus
Na ja, einmal gehen die schon hin, danach saufen sie ihr Bier in der Jogginghose vor dem eigenen Fernseher.
Eremitin
Ein gewaltiger und blasphemischer Irrtum, wer glaubt,damit die Männer in die Kirche zu kriegen.
Maria Katharina und 3 weiteren Benutzern gefällt das.
Maria Katharina gefällt das.
Vered Lavan gefällt das.
Theresia Katharina gefällt das.
Carlus gefällt das.
Severin
Proselytenmacherei auf niedriger Ebene. Die Leute werden nicht da abgeholt wo sie stehen, sondern bekräftigt in ihrer falschen Lebensweise, von der örtlich höchsten Kirchenebene.
Maria Katharina und 4 weiteren Benutzern gefällt das.
Maria Katharina gefällt das.
Mir vsjem gefällt das.
Theresia Katharina gefällt das.
TraditionundKontinuität gefällt das.
Carlus gefällt das.
Welchen Gott verehren die eigentlich? Den Gott des Bauches? Den Gott des Essens und Trinkens? Den Gott von seichten Filmchen mit seichter Unterhaltung und mit blöder Lacherei der bereits alkoholisch Angesäuselten?
Maria Katharina und 3 weiteren Benutzern gefällt das.
Maria Katharina gefällt das.
Vered Lavan gefällt das.
Carlus gefällt das.
Bibiana gefällt das.
Marienfloss
Wer dieses "Spektakel" ansieht kann Gott nur um Barmherzigkeit und Verzeihung bitten.
Carlus und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Carlus gefällt das.
Bibiana gefällt das.
esra gefällt das.
Ein Frevel jagt bei Bischof Dr. Dieser den anderen!
Er will der Gottesmutter Maria, der Königin des Himmels und der Erde, im seinem Dom zu Aachen trotz Protesten von Hunderten von Gläubigen die herrlichen fürstlichen Kleider wegnehmen lassen, die einst fromme Gläubige gestiftet haben mit Hilfe eines gotteslästerlichen Projektes, das der Gottesmutter Arbeitskleidung verpassen will mit Hilfe …Mehr
Ein Frevel jagt bei Bischof Dr. Dieser den anderen!
Er will der Gottesmutter Maria, der Königin des Himmels und der Erde, im seinem Dom zu Aachen trotz Protesten von Hunderten von Gläubigen die herrlichen fürstlichen Kleider wegnehmen lassen, die einst fromme Gläubige gestiftet haben mit Hilfe eines gotteslästerlichen Projektes, das der Gottesmutter Arbeitskleidung verpassen will mit Hilfe von glaubensfernen Pseudokünstlern, die anderweitig durchaus mit widerlichen künstlerischen Darstellungen bekannt geworden sind!
Zur Finanzierung dieses Frevels will sein Domkapitel den Pseudokünstlern auch die 7000.-Euro geben, die ein Gläubiger vor einiger Zeit für die Renovierung des Domes gespendet hat!
Beten wir, dass unser Herr Jesus Christus bald eingreifen und diese untreuen Hirten, die das Gottesvolk in den Abgrund führen, in hohem Bogen aus dem Amt schleudern möge samt ihrer Handlanger, auch der schweigenden!
Nicolaus und 3 weiteren Benutzern gefällt das.
Nicolaus gefällt das.
Vered Lavan gefällt das.
Carlus gefällt das.
esra gefällt das.