Clicks168

Lachnummer "Feministische Außenpolitik" | Petr Bystron kommentiert | Grüner Neo-Marxismus VS. AfD

Heilwasser
41
www.youtube.com/watch Seit eine Frau an oberster Stelle regiert, ist immer mehr das Chaos ausgebrochen. Die hat ja noch nicht mal was übrig für unser Land. Und die ehem. Verteidigungs- …More
www.youtube.com/watch
Seit eine Frau an oberster Stelle regiert, ist immer
mehr das Chaos ausgebrochen. Die hat ja noch nicht mal
was übrig für unser Land. Und die ehem. Verteidigungs-
ministerin ? Hat sie nicht die Bundeswehr fast ruiniert und
zu einer Lachnummer gemacht ? Und die Grünen, die
die meisten Frauen (Feministinnen) haben, sind es nicht
gerade die, die die feministische Planwirtschaft vorantrei-
ben, Kinder bis zum 9. Monat abtreiben wollen, mittels
Gender-Gaga unsere Familien zerstören wollen und mittels
ständiger Verbotspolitik und Abgabenlast unsere Wirtschaft
völlig lahm legen wollen ? Diese Art von Frauenpolitik haben
wir längst satt. Frauenquoten gibt es nicht mit der AfD, weil
sich sowas als fatal erwiesen hat. Die grüne Partei ist Zeugnis
genug dafür. Die Frauen in der AfD brauchen keine Quote,
weil sich eine Frau, die sich für Politik interessiert, ganz
normal wie jeder Mann auch, durch Leistung empfehlen
kann. Außerdem interessieren sich Frauen naturgemäß
nicht sooo sehr wie Männer für Politik. Frauenquoten
sind familienfeindlich, Männer diskriminierend ("toxische
Männlichkeit" ) und daher völlig unsinnig, übrigens
auch gegen das Grundgesetz.

Wichtige Gebete für Deutschland !
Bibiana
1. Wenn deutsche oder auch andere Politikerinnen sich in islamischen Ländern dem dortigen Verschleierungsgebot ergeben, (auch Künstlerinnen! etc.) bin ich total dagegen.

2. Feminismus ist nicht erstrebenswert, aber Gerechtigkeit für Männer UND Frauen.
Alle "ismen" sind von Übel, weil zumeist rigoros übertrieben und dann an der Gerechtigkeit vorbei.
Ich sag mal so, im Ausland kann man den dortigen Kulturen schon ein Stück entgegenkommen, beispielsweise als Frau ein Kopftuch aufsetzen, wenn die es so wollen. Da beißt die Maus keinen Faden ab, aber unsere Politprofis predigen ja hierzulande gegen alle christliche Moral, aber den superextremen Islam wollen sie reinholen. D.h. das, was sie im Christentum als streng empfanden, wollten sie nicht, …More
Ich sag mal so, im Ausland kann man den dortigen Kulturen schon ein Stück entgegenkommen, beispielsweise als Frau ein Kopftuch aufsetzen, wenn die es so wollen. Da beißt die Maus keinen Faden ab, aber unsere Politprofis predigen ja hierzulande gegen alle christliche Moral, aber den superextremen Islam wollen sie reinholen. D.h. das, was sie im Christentum als streng empfanden, wollten sie nicht, aber das, was im Islam noch viel strenger ist (weil teils mit Todesstrafe belegt), das wollen sie. Das ist zynisch und hat nur ein Ziel: die deutsche Kultur zu zerstören.
Bibiana
Heilwasser, Ich soll als Frau in islamischen Ländern ein Kopftuch aufsetzen, wenn die es so wollen? Sind Sie noch bei Trost?
Das käme für mich überhaupt nicht in Frage und würde ich islamische Länder sowieso vonvornherein erst gar nicht kennen lernen wollen. Als der Kommunismus einst in Jugoslawien herrschte, fuhren wir "auf Urlaub" dort auch nie hin. Ich habe die vielen Deutschen, denen das …More
Heilwasser, Ich soll als Frau in islamischen Ländern ein Kopftuch aufsetzen, wenn die es so wollen? Sind Sie noch bei Trost?
Das käme für mich überhaupt nicht in Frage und würde ich islamische Länder sowieso vonvornherein erst gar nicht kennen lernen wollen. Als der Kommunismus einst in Jugoslawien herrschte, fuhren wir "auf Urlaub" dort auch nie hin. Ich habe die vielen Deutschen, denen das offensichtlich aber gleichgültig war, nie verstanden. 'Ja, die sind aber nett', lächelten sie so glücklich, 'sicher, aber Kommunisten sind sie wohl'...
Zweihundert and one more user like this.