Sprache
02:03

Gloria Global am 13. Februar 2017

Kirchenspaltung USA. Es gibt in der Kirche eine Spaltung. Das sagt der Publizist Phil Lawler auf „Catholic Culture“. Zitat: „Es wird schwierig, die Schlussfolgerung zu vermeiden, dass der Papst … Mehr
Kommentieren
alfredus
@Gerti Harzl Entschuldigen Sie, es tut mir leid ! Das kommt vom ungenauen Lesen und es passiert immer wieder mal, weil man oft zu hitzig ist.
Gerti Harzl gefällt das. 
Gerti Harzl
@alfredus "Kein vernünftiger Mensch würde selbst im Traum sagen, die katholische Kirche ist eine Sekte. ..."
---
Wieso schreiben Sie mich an? Schreiben Sie Kathama an! Ich habe diese doch nur zitiert.
alfredus gefällt das. 
DJP
@a.t.m Herzlichen Dank für Ihre Antwort.
Wir haben wohl recht ähnliche Beweggründe. Beste Wünsche für Sie und weiter den Mut "in der ersten Reihe zu stehen", wie Pfarrer Milch das nannte.
alfredus
@Gerti Harzl Kein vernünftiger Mensch würde selbst im Traum sagen, die katholische Kirche ist eine Sekte. Sekten werden von Menschen ins Leben gerufen und gegründet. Die katholische Kirche wurde von ihrem göttlichen Haupt JESUS CHRISTUS gegründet und wird nie untergehen. Alle anderen Gemeinschaften haben sich durch menschlichen Stolz, Hochmut und Besserwisserei von dem Weinstock der Christus … Mehr
a.t.m
@Priska wenn ich an den immer mehr ausufernden liturgischen Missbrauch im NOM = Nicht Ordentliche Messe denke, oder den angedachten Versuch von PF diesen NOCH MEHR zu Lutherisieren dann ja. Aber es gibt auch Priester die im deutschsprachigen Raum diese noch ordentlich und nach dem gültigen Messbuch des deutschsprachigen Raumes aus dem Jahre 1975 zelebrieren, nur diese kann man an einer … Mehr
a.t.m
@DJP Nein im Gegenteil er hat mich alles andere gestört, ich möchte mich sogar bei ihnen dafür bedanken, habe eben nur kurz meine Beweggründe hier zu Wirken darlegen wollen. Und es stört , ja sogar noch schlimmer es ärgert mich, eben wenn User/innen Wahrheitsgemäße Kritik an den innerkirchlichen antikatholischen "Irrlehrern und Wölfen in Schafskleidern" die nach dem Unseligen VK II das Kommando … Mehr
DJP
@a.t.m Danke für Ihre Antwort.
Irgendwie habe ich den Eindruck, dass Sie die Unterstützug für Sie in meinem Kommentar nicht wahrgenommen haben.
Mir müssen Sie wirklich nicht die Ursachen für den heutigen Zustand dieser postkonziliaren Vereinigung aufzeigen.
Langer Rede kurzer Sinn, wenn Sie mein Kommentar stört, in dem ich Sie erwähne,
sagen Sie es bitte. Dann werde ich mich umgehend um die … Mehr
Gerti Harzl
ETWAS DIE DAME (Kathama)
Zitat: "Oder wer denn will glauben, daß Karol Wojtyla vor Gott ein Heiliger war? Weder dieser noch Roncalli, noch Montini waren nicht nur nicht heilig, sondern gar nicht gläubig und auch nicht katholisch."
Winfried gefällt das. 
a.t.m
@DJP was Glauben sie warum ich hier schreibe? Aber es ist den meisten nicht einmal Ansatzweise Bewusst wie massiv - gewaltig das "Geistige Schisma" schon die Herde gespalten hat, siehe eben diese Zahlen

Das Kirchenvolksbegehren 1995 haben in Österreich
505.154 Katholikinnen und in Deutschland 1.845.141 Unterschrieben. Und weil eben die irdische kirchliche Obrigkeit nichts dagegen unternommen … Mehr
DJP
@a.t.m Es gibt einen gravierenden Unterschied zwischen Loyalität und Opportunismus.
Bringen Sie Ihre Kritik in Liebe und Sorge um die Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche ruhig vor, wo immer sie auch sein mag, denn das ist loyal.
a.t.m gefällt das. 
Gerti Harzl
Nun fühlen sich wieder manche angesprochen (PN an mich), die gar nicht gemeint waren. Daher folgendes Zitat von Kathama: "Pius IX. warnte in seiner Ansprache »Multiplices inter» vom 25. September 1865 mit einer strengen Warnung der Gläubigen vor jenen, mit denen die Piusbrüder nun einig gehen wollen:

"Die Anhänger dieser Sekten sind wie die Wölfe, von denen unser Herr Jesus Christus gesagt hat,… Mehr
Gerti Harzl hat diesen Beitrag in Gloria Global am 13. Februar 2017 verlinkt.
Gerti Harzl
@a.t.m Jaja, schon gut. Ihnen kann man einfach nicht bös sein trotz Ihres ganz speziellen Charms.
a.t.m
@Gerti Harzl Es sind doch genau solche Personen wie sie, die sich ihren Eigenen Glauben zusammenbasteln und die jedes antikatholische Wirken der innerkirchlichen antikatholischen "Irrlehrer und Wölfe im Schafskleidern" mit Jubel und in einen blind fanatischen "Kadaver - Führergehorsam" umsetzen und Verteidigen und die die Wahrheit als auch jedes Wirken im Sinne Gottes unseres Herrn und seiner … Mehr
DJP gefällt das. 
Gerti Harzl
Sonntags wird gebetet: " Ich glaube an den Heiligen Geist, die Heilige katholische Kirche, Gemeinschaft der Heiligen, Vergebung der Sünden, Auferstehung der Toten und das ewige Leben. Amen." Und dann geht man heim und teilt wieder bedenkenlos verbale Fußtritte aus gegen die krank darniederliegende heilige katholische Kirche, von der es heißt, dass sie die Sancta Mater Ecclesia, die heilige … Mehr
Gerti Harzl
@Gestas Dann haben Sie nicht genau mitgelesen! Hier wird immer stärker die Meinung vertreten, die römisch-katholische Kirche sei seit dem Zweiten Vatikanum nur noch eine Sekte und gar nicht mehr die Kirche. Und aus dieser Haltung heraus erlaubt man sich dann all das, was ich angesprochen habe. Beobachten Sie das einmal drei Tage lang. Notfalls könnte ich es auch mit Zitaten belegen, aber so … Mehr
alfredus
@Kathama Kathama, Kathama, Sie haben sich ja mächtig ins Zeug gelegt und machen Sie weiter so. Aber Sie haben jetzt auch festgestellt, dass es immer wieder und das immer erneut, Widersprüche gibt, egal zu welchem Thema auch immer. Wenn man zum Beispiel die dreitägige Finsternis anspricht, die seit Jahrzehnten voraus gesagt worden ist, stößt man sofort auf Unglauben und Ablehnung. Dabei wäre es … Mehr
a.t.m gefällt das. 
Gestas gefällt das. 
Gestas
@Gerti Harzl
Falla man überhaupt behaupten kann, die heilige Mutter Kirche hier Tag und Nacht beschimpft, getreten, verhöhnt, verächtlich gemacht wird, dann geschieht das aus Sorge um sie. Sie hat sich unter Franziskus sehr zum negativen entwickelt. Außerdem wird hier die katholische Kirche nicht als solche beschimpft , sondern nur ihr momentaner Zustand. Und das mit Recht.
a.t.m gefällt das. 
3 weitere Likes anzeigen.
Gerti Harzl
@Falko Ich erbarme mich meiner getretenen, geschundenen heiligen Mutter Kirche.
alfredus gefällt das. 
Falko
@Gerti Harzl Sie erscheinen jetzt aber wenig barmherzig.....
Falko
Schaut auf den 13.5. Da wird alles offenbar werden in Fatima. Auch der wirkliche Inhalt des dritten Geheimnisses. Es erfüllt sich ja schon.
alfredus gefällt das. 
DrMartinBachmaier
Genauso habe ich mir das Luther-Jahr 2017 vorgestellt: Da wird irgendso eine "ökumenische Messe" konstruiert, die dann keine gültige heilige Messe mehr ist. In Kraft tritt sie wohl erst kurz vor Ausbruch des Krieges (vielleicht zwei Jahre davor). Das ist dann das Messverbot, von dem Pfarrer Handwercher spricht:

7. SONNTAG (Aller Gottesdienst erloschen)

Eines Hochamts ernste Feier
Hatt‘ ich … Mehr
a.t.m gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Gerti Harzl
Hier wird meine heilige Mutter Kirche Tag und Nacht beschimpft, getreten, verhöhnt, verächtlich gemacht. Sie wird auch das überstehen, denn was den internen Feinden der Kirche entgeht, ist die Kleinigkeit, dass in ihr immer neues Leben aufblüht, dass sie lebt und existiert in unzähligen Gläubigen und ihren Hirten, den Bischöfen und Priestern. Ihr meint, die Lizenz zum Beleidigen und Verhöhnen zu … Mehr
Kathama
Pius IX. warnte in seiner Ansprache »Multiplices inter» vom 25. September 1865 mit einer strengen Warnung der Gläubigen vor jenen, mit denen die Piusbrüder nun einig gehen wollen:

"Die Anhänger dieser Sekten sind wie die Wölfe, von denen unser Herr Jesus Christus gesagt hat, daß sie, in Schafspelze gehüllt, kommen werden, um die Herde zu verschlingen: Mögen sie wissen, daß sie zu denen zu zähle… Mehr
Falko gefällt das. 
Kathama
@Fantasticmax: "Wenn Sie dem katholischen Glauben Treu bleiben wollen, dann verbreiten Sie bitte nicht die Irrlehre der "3-tägigen Finsternis". Diese "Prophetie" ist gegen die Schrift und fördert den Sedisvakantismus (mit Irlmaier als dessen Schutzpatron)."

Dann hört urplötzlich alles Lästern auf - denn es tritt die Dreitägige Finsternis ein. Und sie wird kommen.
"Ein furchtbares Donnern wird… Mehr
Eugenia-Sarto gefällt das. 
4 weitere Likes anzeigen.
Cölestine
An alle die meine Iinterpretation über die sogenannte "dreitägige Finsternis" nicht verstanden haben. Hier meine bessere Erklärung: Ich höre immer wieder davon. Ich glaube dass die Botschaft vom Seher Irlmaier ist. Die Botschaft findet man sicher im Netz. Wie geschrieben ich denke manchmal, dass es simbolisch gemeint sein könnte. Ich weiss es nicht....
Elisabetta
Zitat: „Es wird schwierig, die Schlussfolgerung zu vermeiden, dass der Papst selbst die Quelle der Spaltung ist.“ Den Beweis hat Papst Franziskus ja schon geliefert - falls diese Aussage stimmt, die auch meines Erachtens aber mit Vorsicht zu behandeln ist.
kreuzknappe.blogspot.co.at/…/papst-franzisku…
Kathama
"Kirchenspaltung USA. Es gibt in der Kirche eine Spaltung. Das sagt der Publizist Phil Lawler auf „Catholic Culture“. Zitat: „Es wird schwierig, die Schlussfolgerung zu vermeiden, dass der Papst selbst die Quelle der Spaltung ist.“"

Die "Quelle der Spaltung" geht zurück bis zum Eröffner des Zweiten Vatikanums.
Es war damals, als Roncalli die Fenster weit öffnete und sich der Welt anbiederte.

"… Mehr
a.t.m gefällt das. 
Kathama
"Vatikan. Papst Franziskus will den Messritus ökumenisch umkonstruieren. Das berichtet ein Priester anonym auf dem Blog „anonimidellacroce“. Franziskus wolle eine Messe, die mit den Protestanten in Gemeinschaft gefeiert werden könne."

Hat dann die Piusbruderschaft ihre ehebrecherische Verbindung mit dem ehebrecherischen Geschlecht in Rom vollzogen, wird sie sich dem Befehl niemals entziehen … Mehr
Tiberias Magnus
Zu 1.
Gut erkannt.

Zu 2.
Braucht keinen weiteren Kommentar.
Könnte aber auch ein Gründschüler erklären, wenn es denn einen (brauchbaren) Katechismus-Unterricht gäbe.

Zu 3.
Also folgt Teil II der "Bemühungen" von Paul VI. und seinen Genossen.

Wie ich das eben so hörte, fiel mir spontan die Entmündigung König Ludwigs ein. Und dass nur wegen ein "paar" Schlösschen.
Der andere zerstört de facto … Mehr
Sunamis 46 gefällt das. 
Eugenia-Sarto gefällt das. 
alfredus
Mit der Wiederkunft Christi scheiden sich die Geister, weil ein jeder etwas gelesen haben will und andere sich eine Meinung aneignen, die auf Vermutungen fußt. Tatsache ist, dass nach der Himmelfahrt Jesu, die Christen glaubten, Jesu Wiederkunft werde in der nahen Zukunft erfolgen. Deshalb haben sie alles verkauft und unter sich aufgeteilt. Schon bald haben sie verstanden, dass das Zeitenende … Mehr
a.t.m gefällt das. 
Gestas gefällt das. 
Paulus.von.Tarsus
@Franzl
Da steht nicht wann die Ernte ist.


Sie müssen nur lesen...
Da entließ Jesus die Volksmenge und ging in das Haus. Und seine Jünger traten zu ihm und sprachen: Erkläre uns das Gleichnis vom Unkraut auf dem Acker! 37 Und er antwortete und sprach zu ihnen: Der den guten Samen sät, ist der Sohn des Menschen. 38 Der Acker ist die Welt; der gute Same sind die Kinder des Reichs; das Unkraut … Mehr
Gestas gefällt das. 
Bibiana
Streitende Kinder laufen auch immer zur Mutter.
Wenden wir uns an Maria, zur Mutter der Kirche. Tun wir so, wird sie auch helfen.

Sunamis 46 gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
studiosus
eine "Öku-Liturgie"?? Katastrophale Idee weil es zeigt wie sehr Rom den katholischen, eucharistischen Glauben bereits verloren hat... ABER immerhin, besser noch eine "Abschaffung" der neuen Liturgie durch einen Öku-Ritus als eine "Reform der Reform", denn diese würde die alte Liturgie gefährden (Hybridisierung), während eine Öku-Liturgie kaum dazu in der Lage sein wird, im Gegenteil
Eugenia-Sarto gefällt das. 
Gestas
@Katholische Tradition mit Vernunft KTmV
"In GloriaTv herrscht Krisenstimmung, nur, 95% der Katholiken wissen nichts davon und es macht ihnen auch nicht allzuviel aus"
Warum wohl?
Weil die meisten nicht informiert sind, bewusst falsch informiert werden oder es interessiert sie nicht
Massoulié gefällt das. 
4 weitere Likes anzeigen.
Paulus.von.Tarsus
@Franzl
Verstehen Sie das?
Die Kongregation für die Glaubenslehre der römisch-katholischen Kirche wies 1944 den „gemäßigten Millenarismus“, wonach Jesus Christus vor dem Jüngsten Gericht sichtbar auf die Erde zurückkehren und dort [1000 Jahre] herrschen werde, als nicht sicher lehrbar zurück.[6]
Paulus.von.Tarsus
@Franzl

Der Millenarismus wurde von den Kirchenvätern abgelehnt!

Katechismus
676 Dieser gegen Christus gerichtete Betrug zeichnet sich auf der Welt jedesmal ab, wenn man vorgibt, schon innerhalb der Geschichte die messianisehe Hoffnung zu erfüllen, die nur nachgeschichtlich durch das eschatologische Gericht zu ihrem Ziel gelangen kann. Die Kirche hat diese Verfälschung des künftigen Reiches,… Mehr
Santiago74 gefällt das. 
alfredus
Die Jesuiten sollen endlich den Namen JESU ablegen, denn sie haben sich schon seit Jahrzehnten von ihrem Auftrag eine Elite der Kirche zu sein ins Gegenteil gekehrt. Einer der schlimmsten Kirchenzerstörer der Neuzeit war der Jesuit Karl Rahner, dessen konfuse
Theologie das 2.Vatikanum beeinflusst hat und dessen unseliger Geist noch heute durch die Kirche geistert. Nach dem Konzil waren seine … Mehr
Sunamis 46 gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Paulus.von.Tarsus
@Franzl

So kenne ich es auch. Nur passen dann gewissen Dinge nicht zusammen! So eine Aktion müsste weit vor der Wiederkunft Christi stattfinden, da es bei der Wiederkunft Christi kaum Glauben auf der Erde geben wird - so Christus! Wenn es aber vorher stattfindet, so findet ein globales Gericht über alle Gottlosen statt. So etwas ist in der Hl. Schrift nicht enthalten. Es würde Mt 13,30 … Mehr
Eugenia-Sarto
Mönchsregel des heiligen Kirchenlehrers Isidor von Sevilla:

Bücher von Häretikern soll der Mönch sich hüten zu lesen; besser ist es nämlich, ihre verderblichen Lehren nicht zu kennen, als durch Kontakt mit ihnen in einen Fallstrick des Irrtums zu geraten.
Ginsterbusch gefällt das. 
Paulus.von.Tarsus
@Franzl
Was bedeutet "Probleme"? Werden die Gottlosen es überleben - gem. den Botschaften?
Eugenia-Sarto
@Lutz Matthias: Solche Leute, die sich auf eigene sog. Offenbarungen stützen, meinen immer, dass sie authentisch sind. Und gerade wegen des Mangels an Demut sind sie gefährlich.
Sunamis 46 gefällt das. 
Eugenia-Sarto
Einen guten Hinweis zur Gefahr, die im Oekumenismus liegt, gibt der Autor Heinz Lothar Barth: "Freilich sollten nun nicht die Katholiken von den Abgefallenen lernen, indem sie Teile von deren Positionen übernehmen, sondern gerade im Gegenteil liegt der Sinn der Trennung darin, dass fürderhin gläubigen Christen durch den Zwang zur Abwehr des Irrtums tiefer in die eigene Lehre eindringen, zugleich … Mehr
Sunamis 46 gefällt das. 
Glauben und Treue
@Sunamis 46
eigentlich gelten die 10 gebote für alle menschen
würden sie alle die 10 gebote annehmen wäre es frieden auf erden
Dies sollten sich unsere Politiker zu Herzen nehmen.
Besonders Trump und Putin.
Eugenia-Sarto gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Paulus.von.Tarsus
@Franzl
Man kann manche Dinge wissen, ohne den Tag und die Stunde zu kennen. Zum Beispiel wissen wir, dass der Antichrist wenige Jahre vor der Wiederkunft Christi auftreten muss und Christus ihn mit seiner Wiederkunft tötet. In diesem Sinne war meine Frage gestellt.

Wenn ich recht informiert bin - bin mir aber nicht sicher - sollen alle Gottlosen während dieser Finsternis umkommen. Richtig?
Eugenia-Sarto gefällt das.