언어

클릭 수
1.1만
Gloria Global am 3. November

Gloria.tv Nachrichten
Hölzerne Muttergottes überlebte zwei Brände Bereit, auch 120 Tage zu fasten Jede irdische Hoffnung zerbricht Am selben Tag

댓글 쓰기…
Latina
ja liebe Raphael,da haben Sie sehr sehr recht,leider ist es so!die größte angst der bischöfe ist nicht etwa der unglaube,sondern der vermeintliche fundamentalismus ......weiß ich aus persönlicher erfahrung. mit diesem todschlagwort wird jedem gegenargument sofort der wind aus den segeln genommen.
a.t.m
Also schön langsam weis man ja wirklich nicht mehr was schlimmer ist, die Tatsache das die Ablasshandel" betreibende Körperschaft öffentlichen Rechts katholische Kirche" mit der Abtreibungsindustrie zusammenarbeitet, das sie mit Pornographischen, eosterischen, okkulten und satanischen Geld verdient, das sie durch den Ungehorsam die Häresie und das Schisma fördert, liturigschen Missbrauch und … 더보기
Jessi
>Die Kirche in Deutschland ist so überinstitutionalisiert, dass die Bischöfe sie überhaupt nicht mehr überschauen können. Und nur sie selbst können das ändern<
Die Stellungnahme Michael Schneider-Flagmeyer zum Weltbildverlag im Wortlaut:

>Da die Diözese Trier zu den Eigentümern des Weltbildverlages gehört, sehe ich mich zu folgender Stellungnahme veranlasst: Seit spätestens sechs Jahren werden … 더보기
Jessi
Nicht nur die deutschen Bischöfe handeln nicht so zielgerichtet wie Papst BenediktXVI.es wünscht.Es ist schon schlimm,dass der alte Herr in Rom die Bischöfe in Afrika erst dazu auffordern muss,sich gegen Hexerei und Tötung von Menschen engagierter einzusetzen!
>Papst verurteilt Hexerei in Afrika
Benedikt XVI. hat die Bischöfe Angolas zum entschiedenen Vorgehen gegen heidnische Praktiken wie die … 더보기
Jessi
Ich finde den unten verlinkten Artikel >Warum die deutschen Bischöfe sich vom Weltbild-Konzern trennen müssen. Ein Gastkommentar von Michael Schäfer<prima!Mir ist der Grund der Aufregung erst durch diesen Artikel klar geworden und meine auch,dass da die Bischöfe eine ihrem Sendungsauftrag entsprechende Entscheidung treffen müssten.Besonders gut finde ich diese Gedanken von Michael Schäfer:
> 더보기
elisabethvonthüringen
Na, ich weiß nicht, ob man mit 18 Jahren von diesen "Sudeleien" genug hat...die Sexindustrie macht gewaltige Umsätze.
Fängt ja schon im Kindergarten an...
barbaramaria

Der Kommentar von Michael Schäfer mit der Differenzierung von katholischem Unternehmer/ Unternehmen in "Kirchenbesitz" ist recht überzeugend. Also Verkauf an einen katholischen Unternehmer.
Vor Jahren in einer katholischen Verlagsbuchhandlung arbeitend , war ich recht erstaunt dort eine sehr gut sortierte Esoterik-Abteilung vorzufinden, die nicht unmaßgeblich für den Umsatz war. Für … 더보기
Raphael
Ich denke mal,den deutschen Bischöfen ist das so was von sch....egal,ob der Weltbildverlag Geist und Seele seiner Kunden auch mit Porno füttert....
Hat schon irgendein Bischof reagiert?Jeder hat doch Angst um seinen Ruf in der säkularen Gesellschaft.Da wird doch keiner mehr zu einer feucht fröhlichen Faschingsparty eingeladen,wo auch schon mal erotische Witzchen gemacht werden und Bischof,um der … 더보기
elisabethvonthüringen
Warum die deutschen Bischöfe sich vom Weltbild-Konzern trennen müssen. Ein Gastkommentar von Michael Schäfer

Stuttgart (kath.net) Die aktuelle Diskussion um die vom Weltbild-Konzern vertriebene und teilweise auch verlegte Erotik-Literatur läuft Gefahr, das eigentliche Problem in dieser Sache eher zu verdecken als zu seiner Lösung beizutragen. Denn dieses Problem besteht nicht in einigen … 더보기
Latina
misi ist begeistert,novene erhört. sie ist eben eine wunderbare gnadenfigur. toll misis seite wird hier genannt.

da wird der arme mann wohl noch schlanker!!!wünsche ihm ,eine baldige einigkeit.