Sprache

Klicks
2 Tsd.
Die Messe - das Zentrum des ganzen lutherischen Neuansatzes

Dr. Barth in Hohenfurth 15 11
Martin Luther im Jahr 1623 über die Messe: Man gebe ihr jeden frommen Namen, Sakrament, Mahl, Gedächtnis - aber nur nicht Opfer. Vortrag von Dr. Heinz-Lothar Barth in Hohenfurth, Tschechien.

Kommentieren …
Sanctus Bonifatius hat diesen Beitrag in Papst Paul VI. hat die alte Liturgie bewusst geopfert verlinkt.
caeli64
,Auf die Messe, wie auf einen Felsen, stützt sich ja das ganze Papsttum mit seinen Klöstern, Bistümern, Gemeinschaften, Altären, Ämtern und Lehren oder vielmehr mit seinem ganzen Wanst. Notwendigerweise bricht dies alles zusammen, wenn ihre gotteslästerliche und verabscheuungswürdige Messe zusammenbricht...., (Luther)
a.t.m gefällt das. 
DJP
Auch in Hochheim am Main feiert man die Reformation mit einer Veranstaltung.
1. Ökumenischer Kirchentag, 20.8.2017
„KostBAR – miteinander auf den Geschmack kommen“

Veranstaltungsort ist der Park des Antoniushauses, einer großen Behinderteneinrichtung.
In einer Behinderteneinrichtung feiern vermeintliche Katholiken mit Protestanten ,
deren Religionsstifter Martin Luther Behinderte als "Wechsel… Mehr
caeli64
In der Schweiz feiert man dieses Jahr den 600.Geburtstag des Landesheiligen Niklaus von Flüe.

Dabei wurde bereits im April ein ,berührendes Zeichen, der Einheit des Christentums gesetzt. Viel Prominenz aus Staat, Wissenschaft und Kirche feierten zusammen 600 Jahre Nikolaus von Flüe und ..... 500 Jahre Reformation:

Gemeinsam zur Mitte - nationaler ökumenischer Gedenk- und Feiertag.

Der Höhepun… Mehr
Harmonia celestiala gefällt das. 
Tiberias Magnus
Die Hirten (vom obersten Hirten gar nicht zu reden), welche ihre Schafe in die Irre geführt haben bzw. davor nicht geschützt haben, sind im Gericht sicher am schlimmsten betroffen. Das ist eh klar.
Jedoch der Katholik der guten alten Zeit, hat ja auch nichts mehr weitergegeben. Da hätte man sicher individuell das Absacken in Irrlehren verhindern können.

Ich meine es ist ja schon bezeichnend, … Mehr
Eugenia-Sarto
@Sanctus Bonifatius das stimmt natürlich und gilt grundsätzlich. Die grössere Sünde aber haben "die da oben."
Sanctus Bonifatius gefällt das. 
Sanctus Bonifatius
@Eugenia-Sarto Die Katholiken können nicht dafür. Die Veranwortlichen sind die Bischöfe.

So undifferenziert würde ich das nicht sehen. Manche Katholiken haben sicher auch Gefallen an der neuen Religion gefunden und leben gerne in der Lüge.
Eugenia-Sarto
Man hat die Herde sich zertreuen lassen. Man hat ihnen die wahre Lehre nicht mehr gepredigt. Die Gewissen sind verwüstet.
Theotokion
Jeder ist doch für sein eigenes Gewissen verantwortlich. Jeder Katholik muss Aussagen nach der wahren Glaubenslehre beurteilen.
Eugenia-Sarto
@Theotokion Die Katholiken können nicht dafür. Die Veranwortlichen sind die Bischöfe.
a.t.m gefällt das. 
Theotokion
"Martin Luther im Jahr 1623 über die Messe: Man gebe ihr jeden frommen Namen, Sakrament, Mahl, Gedächtnis - aber nur nicht Opfer. Vortrag von Dr. Heinz-Lothar Barth in Hohenfurth, Tschechien."

Dessen ungeachtet halten ganze Massen heute diese Luthermesse in der Konzilssekte für gültig mit dem vielsagenden Hinweis: 'Vielleicht ist die Alte Messe ein bisschen besser'.
Das ist also die Gläubigkeit …
Mehr
Una Voce Austria
Da hat es einen Tippfehler: 1623 war Luther schon ...
Bethlehem 2014 gefällt das. 
Eugenia-Sarto
Es ist eine Wohltat, in der heutigen Glaubens- und Kirchenkrise einen gebildeten katholischen Laien zu erleben, der die katholische Lehre unverkürzt vertritt!
Herzlichen Dank!
Saebisch gefällt das.