Clicks4.8K

Wirken von Bischof Padovese

AlexBKaiser
2
Der Apostel Paulus und seine Nachfolger im Land der Urkirche Video von Deutsche Welle. Vor wahrscheinlich 2000 Jahren wurde der Apostel Paulus geboren - Anlass für Papst Benedikt XVI ein weltweites "…More
Der Apostel Paulus und seine Nachfolger im Land der Urkirche

Video von Deutsche Welle.

Vor wahrscheinlich 2000 Jahren wurde der Apostel Paulus geboren - Anlass für Papst Benedikt XVI ein weltweites "Paulus-Jahr" auszurufen mit seinem offiziellen Beginn am Gedenktag der Apostel Petrus und Paulus am 29. Juni. Zahlreiche Feiern aus diesem Anlass sind auch in der Türkei geplant, unter anderen in Tarsus, der Geburtsstadt Paulus'. Der verstorbene Papst Johannes Paul II. hat die Türkei "ein heiliges Land der Urkirche" genannt. So wie Palästina das Land Jesu ist, gebührt der Türkei der Beiname "Land der katholischen Kirche". In Antiochien, dem heutigen Antakya, sind die Jünger Jesu zum ersten Male "Christen" genannt worden, wie der Evangelist Lukas in der Apostelgeschichte berichtet. Die Judengemeinde dort wird zum Kristallisationspunkt einer neutestamentlichen Gemeinde, aus der sich die junge Kirche in einem langen Entwicklungsprozess zur Weltkirche entwickelte. Von Antiochien aus startete Paulus mit Barnabas zu seinen drei Missionsreisen.
Doch wie leben die Nachfolger des Apostel heute in der muslimischen Türkei? Glaubenssachen hat den katholischen Bischof von Anatolien, Luigi Padovese und den Pfarrer der deutschsprachigen Istanbuler Gemeinde St. Paul, Peter Wehr, in ihrem Alltag begleitet. Welche Einschränkungen und auch Bedrohungen erleben sie? Wie beeinflusst das Wirken Paulus' ihr Leben heute? Der Film begibt sich auch auf die zahlreichen Spuren des Völkerapostels in Kleinasien. So entsteht ein lebendiges Bild desjenigen, der das Evangelium in die Welt brachte.
bekenner
Sehr gut, Unitate!Voran, das Kreuz in der Hand. Was für ein wunderbares Beispiel kann uns Bischof Padovese, ein Märtyrer, sein.
UNITATE!
ja es ist wirklich schwer zu missionieren:
beim ökt war ich an einen leeren s bahn haltestelle und sah eine komplett verschleierte frau mit drei kindern-ich hatte eine kleien kinderbibel von kirche in not und eien wundertätige emdille sowie ein bild mit der muttergottes.
nach paar stationen fasste ich mut und drückte die sachen einem der kinder in die hand und verließ den zug.
das christentum …More
ja es ist wirklich schwer zu missionieren:
beim ökt war ich an einen leeren s bahn haltestelle und sah eine komplett verschleierte frau mit drei kindern-ich hatte eine kleien kinderbibel von kirche in not und eien wundertätige emdille sowie ein bild mit der muttergottes.
nach paar stationen fasste ich mut und drückte die sachen einem der kinder in die hand und verließ den zug.
das christentum ist unvergleichbar mit dme islam-wir müssen sie missionieren gerade die frauen und kinder sind offen-vor allem die mutter gottes zieht sie an!