Sprache

Klicks
3,9 Tsd.
Mundkommunionspendung

Eva 12
Papstmesse am 7. März in der römischen Pfarrgemeinde "San Giovanni della Croce"
Kommentieren
Misericordia
Gelobt sei Jesus Christus. Griiins.

Für mich sieht das so aus, als hätte sie gesagt: "Kennen Sie den schon, Hl. Vater? Da geht Klein-Resi ins Schwimmbad...Huch wer drängt mich denn da weg?!
Kommentieren
Monika Elisabeth
@misi

Jetzt müsste man italienische Lippen lesen können... und das auch noch im Dialekt

vielleicht hat die Dame ja sowas wie "Gelobt sei Jesus Christus" gesagt?
Kommentieren
Misericordia
@ThomasMorus

Ja genau! "Stellt Euch vor, liebe Kinder und Enkelkinder! Da durfte ich doch tatsächlich die Hl. Kommunion aus der Hand des Hl. Vaters empfangen und nutzte diese Gelegenheit, um ihm was Freundliches zu sagen."

Der Heilige Vater und kein Priester möchte während der Austeilung der Hl. Kommunion unnötigerweise angesprochen werden. Der Mittelpunkt des Geschehens ist doch Gott im … Mehr
Kommentieren
TAB
In unserer Gemeinde wird prinzipiell die gesamte Messe nicht gefilmt. Mir ist sowas sehr suspekt.
Kommentieren
ThomasMorus
Prinzipiell natürlich richtig, dass man die Kommunion nicht filmen sollte, aber in dem Fall denke ich heiligt der missionarische Zweck die Mittel
Ansonsten wäre ich nicht so streng mit der Frau. Klar, sie empfängt den Herrn und hat in dem Moment nichts anderes zu tun als mit dem Papst ein Gespräch zu beginnen, aber andererseits ist das für viele Menschen ein Höhepunkt in ihrem Leben … Mehr
Kommentieren
Jana
@misi

Die Frau wurde flott in ihre Schranken verwiesen, gell?
Kommentieren
Monika Elisabeth
Man kann da schon geteilter Meinung sein... ich finde es jedenfalls aktuell sinnvoll, weil durch solche Bilder so einige Menschen erst einmal sehen, wie die Mundkommunion überhaupt richtig "geht"... das wissen viele Menschen ja gar nicht.

Nur habe ich bei den hinteren Kommunionausteiler keine Patene gesehen und ehrlich gesagt ist es schon irritierend und wenig glaubwürdig.
Kommentieren
Jana
Ja die Bilder sind zum Nachdenken wertvoll. Mancherorts praktiziert kaum einer die Mundkommunion und man ist ein Aussenseiter, wird mitunter sogar angepöbelt. Die Mundkommunion muss wieder mehr Durchbruch erfahren. In der heutigen Zeit sind solche Bilder leider nötig. Grundsätzlich wär ich jedoch auch eher skeptisch.
Wer nicht gefilmt werden will, kann allerdings auch einen anderen Kommunionspend… Mehr
Kommentieren
Roger Michael
Eigentlich stimme ich Pina zu. Jedoch wird die Tatsache, das der Heilige Vater praktisch nur noch die Mundkommunion spendet hierzulande einfach verschwiegen und ignoriert. Da her denke ich, dass diese Bilder zum nach- und umdenken für gläubige Menschen sein können.
Kommentieren
Misericordia
Sekunde 35: Obwohl sie gerade den Herrn empfangen hat spricht die Frau den Heiligen Vater an; sie ist also nicht bei der Sache, sondern will sich offenbar unterhalten. Wie töricht.
Kommentieren
Rosmarie
Wie Pina, verstehe ich auch nicht, dass die Momente des Kommunionempfangs gefilmt werden. Gloria-TV sollte diese Bilder nicht übernehmen, das kommt mir irgendwie sensationslüstern vor und entspricht nicht der gebotenen Ehrfurcht vor dem heiligen Geschehen. Ich möchte auf jeden Fall nicht so fotografiert werden, auch wenn ich die Mundkommunion vorziehe und mich dazu auch bekenne.
Rosmarie
Kommentieren
pina
--der kommunionempfang sollte nie gefilmt werden.
Kommentieren