Sprache

Klicks
837
W.A.Mozart - K. 195 Litaniae Lauretanae de Beata Maria Virgine

Theresia Katharina 62 7
Litaniae Lauretanae de Beata Maria Virgine Lauretanische Litanei über die Selige Jungfrau Maria Kyrie, eleison, Herr, erbarme dich unser Christe, eleison, Christus, erbarme dich unser Christe, audi … Mehr

Kommentieren …
Theresia Katharina hat diesen Beitrag in Die wunderbare Madonna Raffaels. verlinkt.
Theresia Katharina
@linuxer Danke, die Musik Mozarts ist deutsch-österreichisches Kulturgut! Die Muttergottes wacht darüber mit ihren Engeln, dass die Seelen auch zum Himmel gezogen werden, besonders auch durch seine kirchenmusikalischen Werke und der Musik auch nichts anhaften kann, was vom Widersacher Christi käme!
linuxer gefällt das. 
linuxer
Vielen Dank für das hochladen
Theresia Katharina gefällt das. 
Theresia Katharina
@NAViCULUM Kaiser Karl VI, der Vater von Maria Theresia, hätte seinem Schwiegersohn lieber eine politische Rolle geben sollen z.B. Verwaltung von Schlesien, dann hätte der Krieg mit Preußen um Schlesien vielleicht verhindert oder gewonnen werden können! Der damalige Herzog von Lothringen hatte 63 Jahre zuvor am 12.9.1683 maßgeblich zur Rettung Wiens vor den Osmanen beigetragen! So aber … Mehr
Theresia Katharina
@Bibiana Diese beiden Anrufungen gab es zur Zeit Mozarts noch nicht, aber jeder kann sie ja selber anfügen!
Bibiana
Die Anrufung Mutter der Kirche sowie Königin der Familie sollte gerade in der heutigen Zeit viel mehr beachtet und betrachtet werden.
Theresia Katharina gefällt das. 
NAViCULUM
aber ein sehr guter Geschäftsmann @Theresia Katharina Goethe hat sich natürlich auch sehr gut selbst vermarktet.
Theresia Katharina
@NAViCULUM Er war halt ein Möchtegern-Wissenschaftler wie Goethe, aber dabei noch viel dilettantischer als dieser!
NAViCULUM
@Theresia Katharina Er hatte ja auch ein Haus in Wien mit einem Laboratorium im Keller. Verschiedene Einbauten geben noch immer ein Rätsel auf für was sie da waren.
NAViCULUM
@Theresia Katharina vermutlich war er ein gelangweilter unzufriedener Mann dadurch, und hat nach Ablenkung in der Wissenschaft u bei den Freimaurern gesucht.
Theresia Katharina gefällt das. 
Theresia Katharina
@NAViCULUM Franz Stephan war ein Pseudowissenschaftler wie viele in jener Zeit. Klar, werden Diamanten schwarz beim Erhitzen, sie bestehen ja aus reinem Kohlenstoff! Kaiserin Maria Theresia hätte ihm nach dem ersten Versuch das Handwerk legen müssen! Leider meinte sie den Marotten ihres Mannes nachgeben zu müssen! Franz Stephan war ständig unzufrieden, da wegen der Heirat mit der Erzherzo… Mehr
NAViCULUM gefällt das. 
NAViCULUM
@Theresia Katharina Ganz sicher. Wir sind nicht in der Lage ein Urteil über ihn zu fällen.
Theresia Katharina
@NAViCULUM Auch die Gottesmutter hat sich bestimmt für W.A. Mozart bei seinem Tode eingesetzt, denn die Lauretanische Litanei hat er auch wunderbar vertont!
Theresia Katharina
@NAViCULUM Im Requiem von Mozart heißt es:
Wird die Hölle ohne Schonung
Den Verdammten zur Belohnung,
Ruf mich zu der Sel’gen Wohnung.
Schuldgebeugt zu Dir ich schreie,
Tief zerknirscht in Herzensreue,
Sel’ges Ende mir verleih

Daher glaube ich, dass Mozart von unserem Herrn Jesus Christus gerettet wurde, denn jedes Mal, wenn diese Worte zu seiner großartig vertonten Musik erklingen, … Mehr
NAViCULUM
Gehört jetzt nicht zum Thema @Theresia Katharina aber zu Franz Stephan. In diesem Pavillion hat er alchemistische Versuche gemacht. Er hatte einen Sonnenspiegel und wollte damit Diamanten bearbeiten (vermutlich auf der Suche nach dem Stein der Weisen?). Die Diamanten wurden in den Sonnenspiegel besser Sonnenofen gelegt. und verfärbten sich nach kurzer Zeit schwarz und waren vollkommen wertlos. … Mehr
Theresia Katharina
@NAViCULUM Das Requiem musste halt fertig werden, weil es eine Auftragsarbeit war und Süßmayr war immerhin ein Schüler, aber eben ohne Genius! Vater Leopold Mozart, ein Kammermusiker, war bereits tot! Die Witwe Constanze Mozart hatte musikalisch keine Ahnung! Bestimmt hat Mozart nicht gedacht, dass es quasi sein eigenes Requiem würde!
NAViCULUM gefällt das. 
NAViCULUM
@Theresia Katharina Die Teile von ihm sind wirklich sehr gut. Die von Süßmayr eher schwach finde ich
NAViCULUM
@Theresia Katharina die Musik gehört zum europäischen Erbe. Ich bin auch vorsichtig zu beurteilen wer , warum sich den Freimaurern angeschlossen hat. Sicher ist, es gab die verschiedensten Gründe. Garantiert auch wirtschaftlicher Erfolg und einfach nur Geld und Ansehen.
Theresia Katharina gefällt das. 
Theresia Katharina
@NAViCULUM Aber die Musik Mozarts ist einfach großartig! Sein Genius stammt vom Himmel, das konnte nun keiner zerstören!
linuxer gefällt das. 
NAViCULUM gefällt das. 
NAViCULUM
@Theresia Katharina Franz Stephan war nach kürzester Zeit einer der reichsten Männer der Welt und geschäftlich sehr erfolgreich. Vielleicht auch ein Grund für seinen Erfolg. Verbindungen sind bis heute immer sehr wichtig.
Theresia Katharina
@NAViCULUM Die ganze Wiederentdeckung der Antike mit ihren Göttergestalten, die in den Barockgärten als Statuen wieder installiert wurden, halte ich für fragwürdig und sie haben meines Erachtens den Untergang eingeläutet! Mir fiel das in den riesigen Gärten von Versailles auf! Ich sehe diese antiken Geschichten als Allegorie, dabei hätte man es bewenden lassen sollen! In diesem Zeitgeistkli… Mehr
Bibiana gefällt das. 
NAViCULUM gefällt das. 
Theresia Katharina
@NAViCULUM Das wusste ich gar nicht, dass der Ehemann von Kaiserin Maria Theresia Freimaurer war! Aber das ist typisch für diese Zeitepoche! Die meisten ließen sich blenden von deren vordergründigen Gutmenschentum. Die Loge, in die Mozart ging, hieß zur "Wohltätigkeit" und ein Gönner, der ihn auch finanziell unterstützte hat ihn da hineingezogen. Allerdings waren das insgesamt nur 6 Jahre … Mehr
NAViCULUM gefällt das. 
NAViCULUM
@Theresia Katharina Als Nicolas Jadot (1710-1761) 1751 den Plan des künftigen Tiergartens entwarf, schuf er nicht nur eine für diese Zeit erstaunlich praxisgerechte Anlage, sondern auch ein Sinnbild der Geisteswelt seines kaiserlichen Auftraggebers. Franz Stephan (1708-1765) war 1731 in Den Haag als erster Fürst Europas Freimaurer geworden, deren geheimes Wissen ihn faszinierte. In den Entwürf… Mehr
Theresia Katharina
@NAViCULUM Der Park von Schloß Schönbrunn ist nach barocken Prinzipien angelegt, wie viele Schloßgärten in Deutschland und Europa.
Gestas gefällt das. 
Theresia Katharina
@NAViCULUM Davon bin auch überzeugt. Theaterdirektor Schikaneder hatte auch das Libretto für die Zauberflöte vorgegeben, das stammte von ihm, Mozart hatte also nur das Ganze noch zu vertonen, dafür wurde er bezahlt. Direktor Schikaneder erhoffte sich durch die Aufführung der Oper ein volles Haus!
NAViCULUM
Wenn man sich die Lebensgeschichte von Mozart so ansieht, könnte es sein, er war aus rein finanziellen Interessen Mitglied bei den Freimaurern und weniger aus Überzeugung. Die Zauberflöte ist ein freimaurerisches Werk, aber halt auch nur gegen Bezahlung als Auftragsarbeit. Der Ehemann von Maria Theresia (Franz I Stephan) hat den Park von Schloss Schönbrunn freimaurerisch anlegen lassen. Ich denk … Mehr
Theresia Katharina gefällt das. 
Theresia Katharina
@a.t.m Jedenfalls sind die kirchlichen Werke Auftragsarbeiten und diese hat Mozart grandios bewältigt! Auch die Zauberflöte ist eine Auftragsarbeit, aber nicht von der Kirche. Sein Freund, der Theaterdirektor Schikaneder gab ihm den Auftrag, diese Oper zu komponieren, das Libretto stammt auch von ihm. Man sollte also das Kind nicht mit dem Bad ausschütten! Die Musik Mozarts kann man mit … Mehr
Nujaa
Ja doch. Aber auch was danach kam, war nicht schlecht. Heute erst habe ich ein Requiem gehört. Bei guter Musik hört man die Überzeugungen des Komponisten nicht wirklich, oder hören Sie bei Bach Protestantismus? Ich höre auch da nur, dass er sein Thema verstanden hat.
Theresia Katharina gefällt das. 
Theresia Katharina
@Nujaa Zumindest ist aber die Lauretanische Litanei ca. 10 Jahre vor seinem Eintritt bei den FM von ihm komponiert worden!
Matthias Lutz
Vivaldi war der Einzigste der den Katholizismus extrem lebte. Möge die Gnade Gottes mit ihm sein.
a.t.m gefällt das. 
Theresia Katharina gefällt das. 
Nujaa
Er hörte auch nach seinem Eintritt bei den Freimaurern nicht auf, für die Kirche zu komponieren.
Theresia Katharina
@a.t.m Mozart hat die Lauretanische Litanei zwischen 1771-1776 komponiert. Er wurde 1785 als Maurerlehrling aufgenommen! Er hat also diese kirchlichen Werke vor seinem Eintritt bei den FM komponiert!
a.t.m gefällt das. 
Gestas gefällt das. 
Nujaa
Es handelt sich oft um kirchliche Auftragswerke, denen man anmerkt, dass Mozart ihre Bedeutung verstanden hat.
Theresia Katharina gefällt das. 
Vered Lavan
@Theresia Katharina - Mozart hat ja auch die wunderbare Krönungsmesse geschrieben. Man muss ja nicht alles komplett schlecht reden.
Theresia Katharina gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Theresia Katharina
@a.t.m Ich bedaure auch, dass sich Mozart diesem Club angeschlossen hat und gehe davon aus, dass er die Tragweite seiner Entscheidung nicht überblickt hat! Sonst hätte er niemals mehr so großartige kirchliche Werke schaffen können! Da merkt man doch, dass er auch Katholik war durch und durch !
Der Herr möge ihm ein gnädiger Richter sein!
Bibiana gefällt das. 
Gestas gefällt das. 
Vered Lavan
@a.t.m - Du liebe Güte! Theresia-Katharina ist wirklich katholisch & fromm-gläubig. Sie will hier nicht okkult kontaminieren. Die Musik von Mozart ist deutsch-österreichisches Kulturgut, genauso wie Friedrich Schiller und die Gebrüder Grimm!
Theresia Katharina gefällt das. 
Theresia Katharina
@a.t.m Nein, die Zauberflöte werde ich garantiert nicht einstellen, ja nicht einmal anhören! Auch andere Werke nicht, die im Verdacht stehen, FM freundlich zu sein! Allerdings sind seine Kirchenwerke unbeeinflusst! Sie enthalten nichts, was Anstoß erregen könnte. Mozart hat sehr oft den lateinischen katholischen Originaltext wirklich großartig vertont!
Gestas gefällt das. 
Vered Lavan gefällt das. 
a.t.m
@Theresia Katharina Wenn es nach mir geht können sie einstellen was sie wollen, wenn es zu antikatholisch ist wird die Redaktion schon eingreifen. Und wenn sie hier über das Medium Musik, Werbung für die satanische Freimaurerei machen sollen, so ist das eben ihre Entscheidung, aber anschauen und anhören kann, will und werde ich dies nicht. Aber sicher werden ihnen auch die Lobeshymnen an die … Mehr
Theresia Katharina
@a.t.m Anbei verlinke ich noch von Mozart Mozart "Mater amabilis" а.к.х.им. Д.Бортнянского Mater Amabilis= Liebenswürdige Mutter, das die Userin Sonia Chrisye vor einigen Tagen hier auf gtv eingestellt hat! Da kam kein Vorwurf von Ihnen, die Musik Mozarts wäre freimauerisch und satanisch! Messen Sie eigentlich mit zweierlei Maß?
Vered Lavan gefällt das. 
Theresia Katharina
@a.t.m Die Musik Mozarts ist nicht satanisch! Die FM wollen ihn heute vereinnahmen, weil das ein Aufputz für ihren Club ist! Man muss wissen, dass es bei den FM "Eingeweihte" und "Nicht-Eingeweihte" gibt! Die Eingeweihten bestimmen die Direktiven und die Nicht-Eingeweihten bekommen nichts über die tatsächlichen Ziele mitgeteilt, diese werden mit den Zielen der Oberfläche abgespeist wie z.B. … Mehr
Bibiana gefällt das. 
Gestas gefällt das. 
a.t.m
@Theresia Katharina Die Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche hat schon zur Zeit Mozarts die Freimaurerei massivbekämpft und deren Mitglieder so weit sie beschürzt gewesen sind mit der Beugestrafe der Kommunion belegt. Bedenken sie bitte, auch in der heutigen ist ein Großteil der Schickeria und ein Großteil der Mächtigen Mitglied der Freimaurerei ist, wenn sie es nun normal Finden … Mehr
Theresia Katharina
@a.t.m Mozart war im Freimauer-Club, aber mehr weil die damalige Schickeria Wiens da drin war! Er hat aber die Lauretanische Litanei wunderbar vertont zur Ehre der Gottesmutter! Ich denke, dass ihre Fürsprache ihn in der Todesstunde gerettet hat!
Gestas gefällt das. 
a.t.m
Jeder der Mozart hört sollte auch dies wissen, www.google.at/url , den "Wer den Teufel nur den kleinen Finger gibt, der darf sich nicht wundern wenn dieser sofort um die ganze Hand greift".

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Theresia Katharina
@@Vered Lavan Zweifellos, aber die deutsche Übersetzung fehlt, ich habe mir Mühe gegeben, sie puristisch aus dem Lateinischen zu übersetzen!