Sprache
03:20

Gloria Global am 9. Juli 2018

Der Vater des Kardinals erschoß einen und verletzte vier Der chaldäische Patriarch von Babylon, Irak, Kardinal Louis Raphael Sako, hat vor IlSussidiario.net erzählt, wie seine Familie 1925 vor dem … Mehr
Kommentieren
Ministrant1961
Mein erstes eigenes Gebetbuch, das "Magnifikat", war ein Geschenk meines Paten, zur 1. Hl. Kommunion. Es war zugleich auch das schönste und beste aller Gebets- und gesangsbücher, die in meiner Diözese Regensburg, im Laufe der Zeit publiziert wurden und zwar sowohl was den Inhalt betrifft, was die Möglichkeiten der religiösen Bildung und auch was die äußerliche Aufmachung angeht. Mehr
Vered Lavan gefällt das. 
Theresia Katharina
@Viandonta Das ist kein Zufall, dass die schönen Lieder herausgeflogen sind, das ist Absicht! Die neue Afterkirche der NWO mit ihrer falsch verstandenen Barmherzigkeit ist eine Menschenmachwerkskirche und kann weder eine innige Herz-Jesu Verehrung noch die anhängliche Verehrung der Gottesmutter brauchen, die uns hilft, das Golgotha im Leben durchzustehen! Da alles erlaubt ist, gibt es … Mehr
Ministrant1961 gefällt das. 
5 weitere Likes anzeigen.
alfredus
Das Gotteslob erfährt niemals die Liebe mit der früher das eigene Gesang-und Gebetbuch geliebt wurde. Dadurch dass viele Köche an dem Buch mitarbeiten und herum doktoren, ein jeder seinen Stempel einbringen will, kommt es dazu das gewohnte Texte und Melodien unnötig verändert werden. Die neuen Strichzeichnungen ergeben keinerlei Sinn und haben keinen Bezug zur Andacht. Wozu dienen sie also ? Es … Mehr
Ministrant1961 gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Viandonta
@Sieglinde
"Die schönen Lieder werden rausgeworfen, geändert oder gar verzerrt."
-----------------------------
Ich denke, das hat auch etwas damit zu tun, dass neue Komponisten und Textschreiber ihre Lieder gerne untergebracht sehen wollen. Nicht alles ist ja schlecht, nur halt immer wieder zu schnell "neu", für meine Begriffe.

Ich habe gar nichts, gegen Neues und andere Wortwahl und Musik, … Mehr
Ministrant1961 gefällt das. 
Sieglinde
Die schönen Lieder werden rausgeworfen, geändert oder gar verzerrt.
So auch beim neuen Katechismus. Als nächstes wird wohl das Messbuch dran kommen, alles schön nach Plan und keinen störts wer oder reklamiert gar. So schön still und leise können sich die Dämonen einschleichen. Es ist wie immer, wenn es lange genug gemacht wird kümmert sich keiner mehr wirklich darum. Wehret den Anfängen !!
Vered Lavan gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
@alfredus Das neue “Gotteslob“ als offizielles Gebets- und Gesangbuch der deutschsprachigen Diözesen beinhaltet bekannterweise Zeichnungen (gotteslob.eu.dedi266.your-server.de/…/kuenstlerische-…), die mit Recht als obskur, also verdächtig zu nennen sind. Anstatt herkömmliche, eindeutig katholische Symbole zu verwenden, zeigt man Zeichnungen mit der „Einladung innezuhalten, um unseren ganz persö… Mehr
Ministrant1961 gefällt das. 
Viandonta
@alfredus
"Dazu kommt, dass heute in der Mehrzahl, kein Gebetsbuch in den katholischen Familien zu finden ist, weil es bequem in den Kirchen ausliegt."
------------------------------
Ich habe auch kein neues und nehme mir gerne eines, das in der Kirche ausliegt.

So viele Gebetsbücher wurden erneuert und verbessert und auf den neuesten Stand gebracht etc....mir reicht das jetzt.
Das heißt nicht,… Mehr
alfredus
@madame_nhu Der graue Umschlag auf dem " Gotteslob "ist ein Zeichen eines Glaubens ohne innere Glaubensfreude. Dem nicht genug, setzt man noch eines darauf und bringt statt des Kreuzes, ein archaisches arabisches Zeichen, das so die arabische Zahl " sechs " bedeutet, also dreimal die sechs. Ein Schelm wer dabei schlechtes denkt. Dazu kommt, dass heute in der Mehrzahl, kein Gebetsbuch in den … Mehr
Ministrant1961 gefällt das. 
3 weitere Likes anzeigen.
madame_nhu
Aha, hat man vielleicht deshalb bei der neuen Auflage des „Gotteslob” einen grauen Einband statt des alten roten genommen - damit Eminenz das Gesangsbuch nicht etwa mit seiner einstigen Lieblingslektüre verwechselt...
alfredus gefällt das. 
Gestas gefällt das. 
Matthias Lutz
Die Einladung zur Kommunion an Protestanten ist ein historischer Akt deren Ausmaß und Konsoquenz der menschliche Geist nicht begreifen kann.
alfredus gefällt das. 
!!!
Gestas gefällt das. 
alfredus gefällt das. 
Matthias Lutz
Gehorsam kann heute nur noch auf das Katholische Lehramt bezogen werden oder auf jene die es verkünden. Bei der Piusbruderschaft in erster Linie. In vereinzelten Fällen auch in der Kirche.
alfredus gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Sunamis 46
Wenn hinduisten
Tao isten
Usw
Und alle sekten und anderen
Zur kommunionzugelassen werden
Wissen wir das ist der ende vom anfang
Jetzt sind es die corwehen
Matthias Lutz gefällt das. 
Matthias Lutz
Schönborn? Die direkte Aufforderung zur Interkommunion in Würzburg von Jung ohne jegliche Vorbedinnung war doch das Schlimmste bis jetzt. Ich muss mich schämen wegen diesen deutschen Bischöfen. Mann muss sich schämen für Deutschland.
alfredus gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
alfredus
Kardinal Schönborn ist sich selber treu und ist deshalb einer der Vertreter der neuen Religion wie sie unter Kardinal Marx von der deutschen Bischofskonferenz, vertreten wird. Auf der einen Seite zeigt er sich als " Marienverehrer " und lädt einen " Seher " in den Stephansdom ein, um sich dann als liberaler Homofreund zu outen. Deshalb wird er auch von Franziskus so hoch geschätzt und als … Mehr
a.t.m gefällt das. 
3 weitere Likes anzeigen.
Schönborn ist ein ganz Schlimmer. Wurde Zeit, dass der endlich mal enttarnt wurde!
Matthias Lutz gefällt das. 
3 weitere Likes anzeigen.
Priska
ja ,ja unser Kardinal Schönborn
CollarUri
Marx, Mao-Bibel und jetzt Freund des Jesuiten. Der Mann bleibt ganz er selber.
Sunamis 46 gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Sunamis 46
Grüss gott und guten morgen
1-4

Absolute zustimmung
5.
CollarUri gefällt das. 
Zu Schönborn: Hochwürden Herr Pfarrer Milch nannte den geheimen Wahlspruch mancher Bischöfe: "Immer mit!"
tarcis gefällt das.