Clicks71

Todsünde Rufmord

Predigt 21.04.2019 (Ostersonntag)
Die Freude am Bösen, die Begeisterung dafür, Schaden anzurichten, sind offenbar übermächtig. Gierigst stürzt man sich ohne Überprüfung der Richtigkeit oder auch nur der Quelle auf jeden Schmutz u jede Verunglimpfung, die Deine Person besudeln und Deine Integrität in Frage stellen. Warum eigentlich? Ganz einfach: Weil Du als einziger als Verteidiger des reinen u unverwässerten katholischen …More
Die Freude am Bösen, die Begeisterung dafür, Schaden anzurichten, sind offenbar übermächtig. Gierigst stürzt man sich ohne Überprüfung der Richtigkeit oder auch nur der Quelle auf jeden Schmutz u jede Verunglimpfung, die Deine Person besudeln und Deine Integrität in Frage stellen. Warum eigentlich? Ganz einfach: Weil Du als einziger als Verteidiger des reinen u unverwässerten katholischen Glaubens übergeblieben bist. Du bist nicht umgefallen, trotz aller Schläge, Beschimpfungen, Verspottungen, Einschüchterungen u Fußtritte! Das darf man natürlich nicht länger so hinnehmen. Dagegen muss man etwas unternehmen, eben noch schwerere Geschütze auffahren. Dafür ist auch der wahre Katholizismus viel zu unerträglich. Denn in Wahrheit gilt ja nur ihm im letzten der Hass. Man muss ihn unbedingt sich zurechtstutzen, zurechtlügen, dem Zeitgeist anpassen (ganz wichtig!), kurz: ihn auf ein brauchbares, alltagstaugliches Maß herunterbrechen! Sein Leben ändern, Verzicht üben, Versuchungen als solche erkennen u ihnen aus Liebe zu Gott u seinen Geboten widerstehen, demütig sein, pah, wo kämen wir denn da hin? Bloß nicht! Spaß haben, heißt die Devise! Von einem Lingen uns die Suppe versalzen lassen? Auf keinen Fall! Dem stopfen wir ganz einfach mit vereinten Kräften sein religiöses Maul! Dem zeigen wir's! Und seiner bekloppten Schwester gleich mit! Nun, was sich diese Gutmenschen, die sich ja allesamt für "lieb" halten, mit diesem Verhalten auf ihre Seelen laden, ist gewiss nicht wenig. Sie übersehen dabei übrigens völlig, dass, selbst wenn es ihnen eines Tages gelingen sollte, Dich und mich zum Schweigen zu bringen, dies doch absolut nichts an den Umständen ändert. Den Boten töten, ändert in keiner Weise die Nachricht, die er überbringen wollte. Christi Wort bleibt in alle Ewigkeit bestehen. Seine Lehre ist nicht dem menschlichen Willen unterworfen. Fest steht allerdings, dass wir ALLE (!) - egal, ob Gott und seine Lehre uns wichtig waren oder nicht - uns eines Tages vor Christi Angesicht für unser Verhalten u unsere Taten werden verantworten müssen u anschließend dafür unseren gerechten Lohn empfangen werden! Ich freue mich auf diesen Tag u sehne ihn herbei!
Winfried
"Weil Du als einziger als Verteidiger des reinen und unverwässerten katholischen Glaubens übergeblieben bist."

@Dr. Esther Lingen
Als einziger???
gennen likes this.
Dr. Esther Lingen likes this.