Clicks10K

Pfarrer Hans Milch klagt die Bischöfe an.

Vollmilch
296
Liebe Bischöfe, das Gericht Gottes kennt keinen Dialog!
PaulK
Bisher habe ich mich noch nicht mir Pfr. Milch befasst. Diese Predigt über bzw. für die Bischöfe ist fantastisch. .... und dann ist es auch klar, dass er einen schweren Stand hatte. Beten wir für die Umkehr unseres Episkopats, denn bei manchen habe ich gelegentlich den Eindruck, sie wissen was sie tun.
Sunamis 46 likes this.
PaulK and 5 more users like this.
PaulK likes this.
null likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Delphina likes this.
Eugenia-pia
rettet Eure Seelen und arbeitet mit eurer Kraft für das Heil der Seelen!
Sunamis 46 likes this.
LaCristiada
Amen
LaCristiada and one more user like this.
LaCristiada likes this.
Tiberias Magnus likes this.
Paul M.
Seit der unseligen 68er-Revolte ging es bergab....!

Und die verweltlichten Glaubens-Abfall-Geistlichen
grinsen in die Kameras der katholikenfeindlichen
Massenmedien und bekämpfen zugleich die
wenigen frommen Priester....

Wir haben es oft genug erlebt und hier zu hören und
zu lesen bekommen, während die weltlichen Medien
diese Tatsachen totschweigen wollen.
Gelt, der Hollerbaum kommt heute aus dem Staunen nicht mehr heraus...
Holunderbaum
Was soll das denn?
Ja, dieses Video verleitet ja gerade zu ...es ist so schön obskur! Lieber Springfield!

Aber eine Frage meinerseits: Ich werde immer liebevoll vor falschen Propheten gewarnt, bei Verlinkungen von Privatoffenbarungen.
Wieso warnt mich niemand vor den falschen Propheten und deren Offenbarungen in den Ordinariaten? Die leugnen das Lehramt der Kirche, hören nicht auf den Papst, den größten Offenbarer…More
Ja, dieses Video verleitet ja gerade zu ...es ist so schön obskur! Lieber Springfield!

Aber eine Frage meinerseits: Ich werde immer liebevoll vor falschen Propheten gewarnt, bei Verlinkungen von Privatoffenbarungen.
Wieso warnt mich niemand vor den falschen Propheten und deren Offenbarungen in den Ordinariaten? Die leugnen das Lehramt der Kirche, hören nicht auf den Papst, den größten Offenbarer aller Zeiten, erfinden eine neue Sexualmoral, lästern und leugnen die 10 Gebote Gottes...etc...
In den vergangenen Monaten ging es ja zu "wie im ewigen Leb'n, nur nit so heilig"...wie meine Großtante zu sagen pflegte.
Ich möchte einfach nicht durch diese falschen "Prophetien vom fröhlichen Gott" "gelyncht" werden.
Die frohe Botschaft sagt mir, dass mir der HERR in einer aufrichtigen Beichte alle meine Sünden vergibt.
Nun lauten aber viele Privatoffenbarungen diverser Ordinariate, dass es gar keine Sünden mehr gibt!
Nur wenn man einen geborenen Menschen umlegt, ist das Sünde. dafür kommt man ins Gefängnis!
Oder wenn man zu viel Sonntagstorte isst, versündigt man sich gegen sein Gewicht!
In den vergangenen Tagen bin ich jedenfalls verdammt viel falschen Propheten aufgesessen, die jeden Tag eine Botschaft gegen Papst und Kirche erfinden müssen, um die Quote zu halten....
Springinsfeld
Elisabeth!

Jetzt mache ich mir schön langsam wirklich Sorgen um sie.
Sie überschwemmen im Augenblick das ganze GTV mit Texten von obscuren Privatoffenbarungen.
Denken sie doch an das Jesuswort: "Es werden falsche Propheten aufstehen....glaubt ihnen nicht..."
Halten sie sich doch an die frohe Botschaft des Evangeliums, sonst sind sie in Gefahr, in ganz dunkle Gassen abzugleiten.
Wenn diese Entheiligungen meines Sakraments der Hl. Eucharistie weitergehen und sein Ende der Profanation, das heißt Verweltlichung meines Hl. Tempels ist, wird meine Herrlichkeit von den Entheiligern weichen. Das Licht wahrer Liebe wird von ihnen gehen. Die Kraft des Irrtums wird überall herrschen. Jene, die das Sakrament missbrauchen, und jene, die die Entheiligung unterstützen. Alle Konvente, …More
Wenn diese Entheiligungen meines Sakraments der Hl. Eucharistie weitergehen und sein Ende der Profanation, das heißt Verweltlichung meines Hl. Tempels ist, wird meine Herrlichkeit von den Entheiligern weichen. Das Licht wahrer Liebe wird von ihnen gehen. Die Kraft des Irrtums wird überall herrschen. Jene, die das Sakrament missbrauchen, und jene, die die Entheiligung unterstützen. Alle Konvente, Klöster und Seminarien, bei denen solche Entheiligungen vonstatten gehen, an sie wird niemand mehr denken. In Europa hat sich das schon ereignet. In eurem Land ist es noch nicht geschehen, seid gewarnt! Bischöfe, die hierüber schweigen, werden mit eigenen Augen die Verweltlichung ihrer Priester sehen. Diese Priester werden ihre Gnade der Reinheit verlieren. Die Macht der Lust wird über sie einfallen. Viele Priester werden heiraten, während der Rest männliche Prostituierte wird. Viele Seminarien werden schließen. Die Ordensgemeinschaften, die an der Entheiligung des Sakraments teilnehmen, werden gänzlich untergehen und niemand wird mehr an sie denken, Ordensschwestern werden in die Welt zurückkehren. O, meine kleinen Schwestern, mit gleicher Stimme wie Asarja aus 2. Chr 26, 16 und seine mutigen Priester, jener früheren Zeiten, schreie ich aber in Liebe: „Ihr habt kein Recht, mit dem Sakrament der heiligen Eucharistie zu hantieren. Nur Priester in der Nachfolge des Melchisedeks sind geweiht worden, dies zu tun. Überlasst diese Arbeit meinen Priestern, lasst nicht unkonsekrierte Hände in die Nähe des Kelches der heiligen Eucharistie, lauft davon. Der Zorn des himmlischen Vaters ist groß.
Latina
richtig so
Monika Elisabeth
Es war eine Szene, die auf eine merkwürdige Art symbolisch war für die Diskussion der vergangenen Wochen: Auf der Bühne spricht man über die Strukturen der Kirche und beteuert gebetsmühlenartig den Aufklärungswillen. Und unten stehen die Opfer, deren Leben geschädigt ist durch den Missbrauch, den sie erlebt haben, die in vielen Fällen keine Chance haben, das Erlebte hinter sich zu lassen und …More
Es war eine Szene, die auf eine merkwürdige Art symbolisch war für die Diskussion der vergangenen Wochen: Auf der Bühne spricht man über die Strukturen der Kirche und beteuert gebetsmühlenartig den Aufklärungswillen. Und unten stehen die Opfer, deren Leben geschädigt ist durch den Missbrauch, den sie erlebt haben, die in vielen Fällen keine Chance haben, das Erlebte hinter sich zu lassen und weiterzugehen.

Da hat doch die Spiegel-Redaktion selber federführend mitgemacht, als es um die Diskussionen der "Strukturen" ging. Das Spiegel-Blättchen hat doch unter anderem die erste Runde mit dem blasphemischen Cover eingeläutet und nun spielt es sich als Schutschild der Opfer auf. Verlogenes dreckiges KÄSEBLATT- weg damit.
"Nicht Sie haben den Missbrauch aufgedeckt, sondern die Opfer"

Mertes,
der Anfang des Jahres die Missbrauchsfälle am Canisius-Kolleg öffentlich gemacht hatte, wurde immer wieder von Denef unterbrochen - ließ sich aber nur einmal auf einen Dialog mit dem Mann vor der Bühne ein. "Nicht Sie haben den Missbrauch aufgedeckt, sondern die Opfer", fuhr Denef ihn an. "Da haben sie recht", antwortete …More
"Nicht Sie haben den Missbrauch aufgedeckt, sondern die Opfer"

Mertes,
der Anfang des Jahres die Missbrauchsfälle am Canisius-Kolleg öffentlich gemacht hatte, wurde immer wieder von Denef unterbrochen - ließ sich aber nur einmal auf einen Dialog mit dem Mann vor der Bühne ein. "Nicht Sie haben den Missbrauch aufgedeckt, sondern die Opfer", fuhr Denef ihn an. "Da haben sie recht", antwortete der Jesuit ruhig, um dann unbehelligt fortzufahren.
Es war der wohlkalkulierte Protest, der wegen der Größe der Halle aber kaum zu den Zuschauern durchdrang. Sie werden wohl erst hinterher erfahren, was sich vor der Bühne abgespielt hat. Die Gäste auf dem Podium waren mit Mikrofonen ausgestattet, per Kamera wurde die Veranstaltung auf Großleinwände übertragen. Und vor der Bühne stand Norbert Denef, in der Hand ein Foto aus der Vergangenheit, so groß wie ein Blatt Papier, und versuchte sich Gehör zu verschaffen. Ohne Mikrofon.
Es war eine Szene, die auf eine merkwürdige Art symbolisch war für die Diskussion der vergangenen Wochen: Auf der Bühne spricht man über die Strukturen der Kirche und beteuert gebetsmühlenartig den Aufklärungswillen. Und unten stehen die Opfer, deren Leben geschädigt ist durch den Missbrauch, den sie erlebt haben, die in vielen Fällen keine Chance haben, das Erlebte hinter sich zu lassen und weiterzugehen.
www.spiegel.de/…/0,1518,694787,0…
Ich sage Dir: Die Zeit, diese Heuchler zu stürzen, ja, diese Möglichkeit ist vorbei.

Zuviel Macht habt ihr ihnen gegeben. Zuviel Besitz konnten sie sich anhäufen. Aber ihr könnt
euch deren Macht entziehen. Verzichtet auf die Annehmlichkeiten, die sie euch versprechen
und geben, von denen ihr glaubt, sie würden euer Leben lebenswerter machen. Sie sind
Instrumente der Sklaverei. Macht euch frei …
More
Ich sage Dir: Die Zeit, diese Heuchler zu stürzen, ja, diese Möglichkeit ist vorbei.

Zuviel Macht habt ihr ihnen gegeben. Zuviel Besitz konnten sie sich anhäufen. Aber ihr könnt
euch deren Macht entziehen. Verzichtet auf die Annehmlichkeiten, die sie euch versprechen
und geben, von denen ihr glaubt, sie würden euer Leben lebenswerter machen. Sie sind
Instrumente der Sklaverei. Macht euch frei von den Ketten der Welt, von den Ketten des
Satan, der euch durch euer materielles Streben in den Tod reisst
. Schafft ihr dies, so wird ein
neues Zeitalter anbrechen. Ein Zeitalter, in welchem die Herrscher niemanden mehr haben
werden, über den sie Macht haben, ausser über jene, die sich nicht befreien wollten, da ihr
Herz zu sehr an den Annehmlichkeiten der Welt hängt.

Ihr aber: Ihr seid Kinder Gottes! Kinder SEINER Liebe! Kinder der Freiheit!
(Angelicus)
DoctorAngelicus
Grüß Gott, a.t.m.!

Ich kann nur theatralische Musik hören und Jüngstes-Gericht-Bilder sowie Bischofs-Fotos sehen...

Reden höre ich keinen.

Wird aber auch kein übergroßes Pech sein, da sich meines Wissens die Auslassungen dieses verstorbenen (Er möge ruhen in Frieden!), suspendierten Priesters (1979 im Bistum Limburg suspendiert), sich im Wesentlichen durch abstoßend kirchenfeindliche Polemik, …More
Grüß Gott, a.t.m.!

Ich kann nur theatralische Musik hören und Jüngstes-Gericht-Bilder sowie Bischofs-Fotos sehen...

Reden höre ich keinen.

Wird aber auch kein übergroßes Pech sein, da sich meines Wissens die Auslassungen dieses verstorbenen (Er möge ruhen in Frieden!), suspendierten Priesters (1979 im Bistum Limburg suspendiert), sich im Wesentlichen durch abstoßend kirchenfeindliche Polemik, den von Piussen und div. anderen bekannten Traditionalismus und z.T. auch theologische Ungereimtheiten auszeichnen.
Latina
ergänze: 2010 12% tendenz???????
a.t.m
Doctor Angelicus: Also wenn ich das Video auf meinen Laptop abspiele höre ich im Hintergund ein männliche Stimme, und dieser Stimme dürfte die von Pfarrer Hans Milch sein! Gott zum Gruß.
DoctorAngelicus
@a.t.m.: Herzlichen Dank für die freundliche Auskunft, aber mir ist immer noch schleierhaft, wo hier eine Stimme zu hören ist!
Albertus Magnus
völlig richtig, Iacobus.

Und ansonsten: Wir sind zum Gehorsam gegen unsere Hirten verpflichtet - solange sie nicht etwas verlangen, was gegen Gottes Gebote verstößt, also irgendein sündhaftes Handeln, Sprechen oder Denken.

Momentan stößt mir sowas in Wien auf, wo der Kardinal eine andere Sichtweise (als die vom Lehramt geforderte) hinsichtlich Homos und geschiedenen Wiederverheirateten (die …More
völlig richtig, Iacobus.

Und ansonsten: Wir sind zum Gehorsam gegen unsere Hirten verpflichtet - solange sie nicht etwas verlangen, was gegen Gottes Gebote verstößt, also irgendein sündhaftes Handeln, Sprechen oder Denken.

Momentan stößt mir sowas in Wien auf, wo der Kardinal eine andere Sichtweise (als die vom Lehramt geforderte) hinsichtlich Homos und geschiedenen Wiederverheirateten (die nicht bloß geschwisterlich miteinander leben) wünscht. In diesem Falle werde ich dem österreichischen Oberhirten ganz sicher nicht folgen, denn eine Neubewertung dieser Lebensformen unter dem vom Kardinal gewünschten Aspekt der "Moral des Glücks" ist definitiv abweichend von genuin katholischer Lehre.

Was wäre bloß aus uns geworden, wenn Christus in seiner Menschennatur (IN ALLEM uns gleich ausser der Sünde) nicht sich dem Leiden unterworfen hätte, sondern einer "Moral des Glücks" gefolgt wäre...?
Iacobus
Ja, es wird keine Konferenz und keinen Dialog geben, wenn wir vor dem ewigen Richter Rechenschaft ablegen werden...
a.t.m
Doctor angelicus: Habe mich geirrt, keine Predigt, ich glaubte die Stimme die im Hintergrund zu hören ist, sei eine aufgenommene Predigt.

Einmal Bischof immer Bischof, ja genauso wie ein getaufter immer getauft bleiben wird, ein Priester immer ein Priester sein und bleiben wird. Habe ich gerade auf einen anderen Forum auf die Frage des Bischöflichen Gehorsams geantwortet. Hoffe ich habe auch …More
Doctor angelicus: Habe mich geirrt, keine Predigt, ich glaubte die Stimme die im Hintergrund zu hören ist, sei eine aufgenommene Predigt.

Einmal Bischof immer Bischof, ja genauso wie ein getaufter immer getauft bleiben wird, ein Priester immer ein Priester sein und bleiben wird. Habe ich gerade auf einen anderen Forum auf die Frage des Bischöflichen Gehorsams geantwortet. Hoffe ich habe auch aus kirchenrechtlicher Sicht richtig geantwortet,. Alfons Maria Stickler. Echt ein Zufall:

Ihre Frage: Kann man sich aussuchen, zu welchem Bischof man hält? Meine Antwort: Ja wenn man dies nicht sogar tun muss. Denn jeder Mensch hier auf Erden hat von Gott dem Herrn den freien Willen geschenkt bekommen, und dieser freie Wille berechtigt jeden Menschen, also auch den Priestern, Bischöfen und Kardinälen, das sie sich für Gott dem Herrn entscheiden, also das sie den heiligen Willen Gottes unseres Herrn der geschrieben steht in der heiligen Bibel verkünden, die Glaubenwahrheiten der HRKK verbreiten und sie die Gesetze der HRKK befolgen. Oder aber das sie sich gegen Gott dem Herrn stellen, auch wenn sie einst vom Gott dem Herrn gerufen worden sind ihm zu dienen, also das sie den Heiligen Willen Gottes der geschrieben steht in der heiligen Bibel verunglimpfen, die die Glaubenswahrheiten der HRKK leugnen und die Gesetze der HRKK brechen. Und genau daher müßen wir Menschen von gewissen Priestern, Bischöfen und Kardinälen Abstand halten, damit wir nicht von diesen in den Abgrund der ewigen Verdammnis gezogen werden. Beten, Beten, und nochmals Beten das die von Luzifer verführten Kleriker wieder zu Gott dem Herrn zurückfinden. Unten im Link können sie einen ORF Artikel lesen was so ein Menschenfürchtiger Bischof von sich gibt. Gott zum Gruß . www.orf.at/ticker/368043.html
lingualpfeife

1. ...noch dazu, wenn diese immer wieder Abweichungen zur katholischen Lehrmeinung aufweist.

Das ist eine Unterstellung, ich warte auf Beweise!!!!!!!!

2. Dass ich keinen Lehrauftrag habe, weiß hier jeder oder verwechseln sie hier was?
lingualpfeife
ich finde es fragwürdig, unter dem Pseudonym einer großen Gestalt die private Meinung zu verbreiten, noch dazu, wenn diese immer wieder Abweichungen zur katholischen Lehrmeinung aufweist.
Papstbefehl schlägt Bischofsbefehl. Dem Papst gehorchen, nicht dem Bischof.

Merksatz Nr. 2
DoctorAngelicus
Also, das ist katholische Lehre:

EINMAL BISCHOF - IMMER BISCHOF!
(Auch wenn's z.T. unpraktisch ist! )
...wenn's schon in Merksätzen sein muss!
DoctorAngelicus
Logische Theologie in Merksätzen "for 'runaways'"... made by "alfons maria stickler"....

Ich denke, das was Sie da schreiben wäre in manchen Fällen ja sehr praktisch. Demnach wären z.B. die Piusbischöfe keine Bischöfe mehr.
Nun sind sie es. Leider! Auch wenn sie dem Papst nicht gehorchen.

@a.t.m.:
Wiewaswo? Predigt? Wo ist hier eine Predigt. Man möge mich aufklären!
Wer dem Papst gehorcht ist Bischof , wer sich ihm widersetzt hat kein Gehorsam zu erwarten, da er kein Bischof mehr ist.
a.t.m
Doctor angelicus: komme auch nicht ganz mit, denn die Bilder sind absolut wirr durcheinandergeworfen, mit keinen Bezug auf die an und für sich gute Predigt, also .
DoctorAngelicus
Was soll das?
Liebe Bischöfe, das Gericht Gottes kennt keinen Dialog!
Und die letzte Veranstaltung wird kein Hauskreis sein, sondern die volle Urteilsverkündung!

Heute würde eine solche Predigt noch als "Jedermann-Aufführung" durchgehen...mehr nicht!