Clicks42
WesternGoals

Rundschreiben zu Weihnachten an unsere Politiker in Deutschland, für die wir beten.

Eine Glaubensnachricht, die per E-Mail an zahllose Damen und Herren in der deutschen und europäischen Politik versandt wurde.

Und sie wird einen Sohn gebären, des Namen sollst du Jesus heißen; denn er wird sein Volk selig machen von ihren Sünden. Matthäus 1:21.

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir feiern die Geburt unseres Herrn und Heilandes Jesus Christus.

Der Heiland ist Gottes Antwort auf die schlimme Krise der Sünde. Das Corona Virus, das China auf die Welt losgelassen hat, verbreitet sich überall in der Welt durch „Kontakte“. Die Sünde jedoch ist uns von Geburt an in die Wiege gelegt. Wir kommen in die Welt als erlösungsbedürftige verlorene Sünder. Die Liebe Gottes hat einen Weg bereitet, wie wir aus dieser Sündenkrise kommen: Gott sandte Seinen Sohn in die Welt, damit Er unsere Sünde auf sich nahm und stellvertretend am Kreuz die Strafe dafür trug. Das ist die Kernbotschaft, die der Prophet Jesaja schon 700 Jahre vor der Ankunft Christi, verkündigt hat in Jesaja 53. Lesen Sie das mal in Ihrer Bibel. So können Menschen nun durch den Glauben an Jesus gerettet werden von der Strafe der Sünde. Aufgrund der Auferstehung Christi sind wir dann als Gläubige teilhaftig des neuen Lebens, das Jesus erwirkt hat. So werden wir auch von der Macht der Sünde errettet und Jesus hat uns versprochen, daß künftig wir auch von der Gegenwart der Sünde erlöst werden, denn wenn Jesus wiederkommt, wird der Satan in den Abgrund geworfen und Jesus wird alles neu machen. Auch wir werden einen ewigen Auferstehungsleib haben. Dann sind wir aufgrund der Gnade Gottes durch und durch erlöst.

Ich habe nicht viel Geld oder sonstiges, aber ich habe Jesus. Das zählt.

Weihnachten besiegelt, daß Gott seinen eingeborenen Sohn in die Welt sandte durch eine einfache Familie – Vater und Mutter. Gott sandte seinen Sohn nicht durch Königshäuser, Tempel und Universitäten. Er kam in die Welt als kleines Kind geboren. Damit besiegelt Gott das Lebensrecht eines jeden Menschen. Wir dürfen keine Kinder straffrei im Mutterleib töten. Das ist das totale Anti-Weihnachten. Wir sind Heuchler, wenn wir Weihnachten feiern, aber ungeborene Leben töten. Es ist fürchterlich, daß ein Unternehmen wie Bayer in den USA an die Babymörder von Planned Parenthood, die auch mit den Körperteilen der Abgetriebenen Handelsgeschäfte machen, auch noch Geld spendet. Ausgerechnet jetzt zu Weihnachten kommt diese Meldung. Was sind das für gottlose Unmenschen bei Bayer? Die müssen Buße tun. Bekennen oder brennen! Vielleicht können Sie Ihren politischen Einfluß jetzt zu Weihnachten nutzen, um den Leuten bei Bayer diese Flausen auszureden.

Jetzt zu Weihnachten und dem darauf folgenden Fest der unschuldigen Kinder können wir alle ein Zeichen setzten. Am 22.10.2020 rief US-Außenminister Pompeo die Genfer Konsens-Erklärung ins Leben, die von vielen Nationen unterzeichnet wurde. In Europa haben Polen, Ungarn und Moldawien ein Zeichen gesetzt und diese Erklärung zum Schutz des Lebens und der Familien unterschrieben. Ich appelliere an Sie – betend - , daß auch Deutschland und die EU dieser Erklärung offiziell beitreten und ein für alle Mal sicherstellen, daß es kein „Grundrecht auf Abtreibung“ gibt. Solch ein gottloser Euphemismus ist ein absolutes Unwort, das von einem verdorbenen Sinn entstammt. Das muß man bereuen vor Gott.

Am Fest der unschuldigen Kinder am 28.12. geht es um den Mord an den unschuldigen Kindern in Bethlehem, der durch Herodes veranlaßt wurde. Er war der Machtpolitiker, der von den Leuten Steuern nahm und gleichzeitig die Kinder tötete. Wir wollen heute kein weiteres Regime, das von den Leuten nur Geld abhält und damit Abtreibungen finanziert. Gerade die EU muß da noch viel lernen. Dort ist man auch zu machtgierig und zentralistisch geworden. So ist es falsch, wie Brüssel mit Polen und Ungarn umgeht. Das sind vorbildliche Rechtsstaaten und man kann abweichende, konservativere Grundwerte in Sachen Ehe, Familie und Kinder nicht als „mangelnde Rechtsstaatlichkeit“ darstellen. Das ist gelogen.

Noch mal die Bitte: Schauen Sie sich den Anhang an. Das ist die Genfer-Konsenserklärung. Setzen Sie sich vor dem 20.01.2021 mit den Leuten dort in Verbindung und setzten Sie ein Zeichen, daß die Welt sieht: Wir stehen für das Leben, so wie Gott es geschaffen hat. Wir sagen JA zum Menschen und JA zu Gott.

Wir wollen ein christliches Deutschland. Ein christliches Europa. Ein ausschließlich linksliberales, säkulares Europa ist nicht unsere Heimat. So lange wir hier leben, sind wir christliche, konservativ. Wir lassen uns auch nicht das Singen von Weihnachtsliedern verbieten. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein frohes Weihnachtsfest.

Weihnachtliche, christliche Lieder gibt es im Radio zu hören. Leider werden die christlichen Lieder kaum oder gar nicht im öffentlich-rechtlichen Rundfunk gespielt. Daher gebe ich Ihnen einen Tip:
Weichen Sie aus auf christliche Radiostationen als Quelle für Information und Inspiration! Jetzt wo öffentlich gegen Gottesdienste gehetzt wird, ist dies umso wichtiger. Wir müssen dem Lügengebäude ausbrechen und wieder zur Wahrheit kommen. Jesus sagt: Ich bin die Wahrheit!
www.kingofkingsradio.com, www.wsof.org, www.erf.de, www.bbnradio.org, www.bibel.tv, www.carthagefamilyradio.com, CBN Christmas App, Radio Horeb App.

Im Gebet für unsere Politiker verbunden.

Mit freundlichen Grüßen
...

youtube.com/…annel/UCAX3AhsZpbs4DG9ba87jZzw
twitter.com/GermansForTrump
publish0x.com/gutebotschaft
slideshare.net/gutebotschaft
www.gloria.tv/WesternGoals
d.tube/c/oldtimechristian1611

PS.:
Genfer Konsens-Erklärung online unterschreiben:
patriotpetition.org/…und-der-familie-unterzeichnen/