03:12
Irapuato
2227
Heiliger Gelasius I. Gedenktag 21. November. Gelasius I. war am 1. März 492 zum Papst gewählt worden. Er stammte aus dem Nordosten Algeriens und gehörte zum Volk der Kabylen, die auch Berber genannt …More
Heiliger Gelasius I. Gedenktag 21. November.
Gelasius I. war am 1. März 492 zum Papst gewählt worden. Er stammte aus dem Nordosten Algeriens und gehörte zum Volk der Kabylen, die auch Berber genannt werden. In die Kirchengeschichte ging Papst Gelasius I. vor allem ein, weil er die sogenannte „Zwei-Schwerter-Lehre“ durchsetzte. Er forderte die Parität von Papsttum und weltlicher Macht ein. Nach dieser Theorie sollte die Welt von „zwei Schwertern“ regiert werden: vom Papsttum als geistlicher Macht und vom Kaisertum als weltlicher Macht. Die Zwei-Schwerter-Lehre war letztlich die Emanzipation des Papstes von der kaiserlichen Bevormundung. Um diese Auseinandersetzung sollte es historisch noch über weite Strecken des Mittelalters gehen. Für Gelasius ging es in der konkreten Auseinandersetzung mit den verschiedenen weltlichen Machthabern vor allem um Gebietsansprüche des Papstes. Der Streit um die Beschlüsse des Konzils von Chalkedon (451) mit dem Patriarchen Acacius von Konstantinopel (+489) war schon unter Papst Felix II. (483-492) eskaliert. Dieser hatte Acacius gebannt. Papst Gelasius I. behauptete unnachgiebig den Führungsanspruch Roms. Gelasius I. lag auch die Neuordnung und Vereinheitlichung der Liturgie am Herzen. Das nach ihm benannte „Sacramentarium Gelasianum” stammt allerdings erst aus dem 6. oder 7. Jahrhundert. Gelasius I. starb am 21. November 496 in Rom. orientieren, nicht dominieren Der hl. Gelasius wollte Parität schaffen, also ein ausgewogenes Machtverhältnis zwischen Papst und Kaiser. Dazu ist es in der Geschichte nie wirklich gekommen. Ziel von Parität ist es ja zu verhindern, dass einer den anderen „dominiert“. Jesu Lehre ist eindeutig: „Ihr wisst, dass … die Mächtigen ihre Macht über die Menschen missbrauchen. Bei euch aber soll es nicht so sein“ (Mk 10,42-43). Ein „Dominieren“ darf es unter Christen nicht geben! Im Wort „dominieren“ steckt das Lateinische „dominus“, was mit „der Herr“ übersetzt wird. Christen müssen sich, um wirklich Christen zu sein, an ihrem „Herrn“ orientieren. Die Devise heißt also „orientieren, nicht dominieren“. – Was unterscheidet uns also als Christen im Alltag von anderen? Hören wir noch die Mahnung unseres Herrn Jesus Christus? „Bei euch aber soll es nicht so sein“ (Mk 10,43). _______________________________ P. Dr. Thomas Klosterkamp OMI
Irapuato
Theresia Katharina
Irapuato
Martyrologium Romanum Flori-Legium
Agapius von Cäsarea, Märtyrer
Albert, Bischof von Lüttich, Märtyrer
Amalberga (Alma), erste Äbtissin in Susteren
Autbodus von Laon, Glaubensbote, Einsiedler, Bekenner
Celsus, Märtyrer, und Clemens, Märtyrer
Deikola (Dye), Abt in Lüders (Übertragung der Gebeine)
Demetrius, Märtyrer, und Honorius, Märtyrer
Digain, Bekenner
Doetval, Mönch, Glaubensbote, Klostergründer …More
Martyrologium Romanum Flori-Legium

Agapius von Cäsarea, Märtyrer
Albert, Bischof von Lüttich, Märtyrer
Amalberga (Alma), erste Äbtissin in Susteren
Autbodus von Laon, Glaubensbote, Einsiedler, Bekenner
Celsus, Märtyrer, und Clemens, Märtyrer
Deikola (Dye), Abt in Lüders (Übertragung der Gebeine)
Demetrius, Märtyrer, und Honorius, Märtyrer
Digain, Bekenner
Doetval, Mönch, Glaubensbote, Klostergründer in Wormhout
Emmanuel d' Alzon, Priester, Ordensgründer
Gelasius I., Papst
Heliodorus, Märtyrer, und seine Henker, Märtyrer
Hilarion von Monteleone, Ordensmann
Hilarius von Matera, Abt in San Vincenzo al Volturno
Honorius, Märtyrer, und Eutychius, Märtyrer, und Stephanus, Märtyrer
Jaumaeus, Märtyrer, und Jacorius, Märtyrer
Johannes III., Erzbischof von Ravenna
Johannes von Meißen, Mönch, Priester
Justus (Paris)
Kolumban der Jüngere (von Luxeuil, von Bobbio), Klostergründer, Abt, Glaubensbote in Alemannien, und Kolumban, sein Schüler, Mönch, Märtyrer, wohl identisch mit Kolumbinus, Abt in Lüders
im mozarabischen Ritus: Longinus, Soldat, Märtyrer
Maria - Gedenktag Unsere liebe Frau von Jerusalem (Mariä Tempelgang / Mariä Opferung)
Maria, Jungfrau, Märtyrerin in Neocomens
Maria von Jesus, dem guten Hirten, Siedliska, Ordensgründerin
Mauritius, Abt
Maurus II., Mönch, Bischof von Cesena
Maurus, Bischof von Poreč, Märtyrer
Maurus, Bischof von Verona, Einsiedler
Nikolaus Giustiniani, Ordensmann, Familienvater, und Anna Michaeli, Mutter, Nonne
Noting, Mönch, Bischof von Konstanz
Oda, Jungfrau, verehrt in Senlis, wohl identisch mit Oda von Brabant, Königstochter, Einsiedlerin
Papolus, Bischof von Metz
Pragmatius, Bischof von Autun
Romaeus von Livia, Ordensmann, Priester
Rufus von Rom, Schüler des Apostel Paulus
Wilhelm Valchäus, Mönch, Bischof von Meath, Bekenner, und Gelasius Ó Cuileanáin, Abt in Boyle, Märtyrer, und Patrick O'Connor, Mönch, Märtyrer, und Malachias O'Kelly, Mönch, Märtyrer († 1585), und Eugen O'Gallagher, Abt, Märtyrer, und Bernhard O'Trevir, Mönch, Märtyrer († 1606) unter Elisabeth I. und ihrem Nachfolger (HK)

Evangelisch:

Wolfgang Capito (Köpfel), Priester, Probst, Reformator (EKD)

Orthodox:
im julianischen Kalender Kalender - 21. November - Ökumenisches Heiligenlexikon ist heute der 8. November


Alexander Khotovitsky von New York, Protopresbyter, Märtyrer († 1937), und Alexis Benemansky von Tver, Erzpriester, Märtyrer († 1937)
Basilius Bow, Protopresbyter von Tschimkent, Märtyrer, und Alexander Andrejew, Protopresbyter von Moskau, Märtyrer, und Jakob Sokolow, Priester von Moskau, Märtyrer, und Johannes Smirnow, Priester, Märtyrer, und Paul Jewdokimow, Priester von Twer, Märtyrer, und Theodor Gusjew, Priester von Moskau, Märtyrer, und Gerasimus, Priestermönch von Moskau, Märtyrer († 1937)
Christodulos, melkitischer Patriarch von Alexandria († im 10. Jahrhundert)
Gelasius I., Papst
Kolumban der Jüngere (von Luxeuil, von Bobbio), Klostergründer, Abt, Glaubensbote in Alemannien
Maria - Einführung der Gottesgebärerin in den Tempel
Pascha von Birsk, Narr für Christus (Todestag, † 1891)
Passarion von Palästina
Prokop von Vyatsk, Narr für Christus in Viatka in Rußland
Rufus von Rom, Schüler des Apostel Paulus, Bischof von Theben (?)
Sozomenos von Zypern, Asket († im 7. Jahrhundert)
Yaropolk-Peter, Prinz von Vladimir in Volhynia († 1086)
Wladimir Riasenskij, Priester von Twer, Märtyrer († 1932)
Immerwährende Hoffnung – Ikone der Heiligsten Gottesmutter