Clicks1.2K
Romani
13

ERZBISTUM FREIBURG SAGT NEIN ZU 2G/3G Regel ERZBISTUM Berlin sagt Ja

Bild (Gloria.tv)

"Gibt es auch die Möglichkeit, Gottesdienste mit 2G/3G-Regel zu feiern?
Nein, diese Möglichkeit besteht im Erzbistum Freiburg grundsätzlich nicht - und zwar aus folgendem Grund:
Gottesdienste sind Teil der wesentlichen Daseinsvorsorge (wie z.B. auch der Einkauf im Lebensmittelgeschäft). Als solches muss der Zugang für alle Menschen möglich sein - unabhängig davon, ob die Person immunisiert oder getestet ist: Die freie Religionsausübung ist ein besonders geschütztes Recht.
Um im Gegenzug dennoch einen möglichst hohen Schutz gewährleisten zu können, gelten entsprechende Einschränkungen: Masketragen und Abstandhalten."ebfr.de/corona

"Die freie Religionsausübung ist ein besonders geschütztes Recht."
Dieses Recht gilt nicht in Berlin!

BERLIN:"Das Erzbistum Berlin verschärft sein Corona-Schutzkonzept: Für die Gottesdienste in der Advents- und Weihnachtszeit gilt weitgehend die 2G-Auflage. Zutritt haben damit nur Geimpfte und Genesene, Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, sowie Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. In jeder Pfarrei soll jedoch an den Sonn- und Feiertagen auch je ein Gottesdienst unter 3G-Bedingungen gefeiert werden können, wie das Erzbistum am Freitag in Berlin mitteilte. Der erste Advent fällt in diesem Jahr auf den 28. November."

katholisch.de/…m-berlin-setzt-auf-2g-fuer-weihnachtsgottesdienste
Gast6 shares this
56
Marienfloss
Scheinbar hört man im Erzbistum Freiburg mehr auf die Eingebung des Hl. Geistes als in Berlin, wo die dunklen Mächte in Nähe des Regierungsviertels besonders wüten.
Pretorius
Was einst als Prophetie voraus gesagt wurde, später in der heutigen Zeit verlacht wurde, beweisst sich wie viele andere, als harte Realität. Priester und Bischöfe der neuen und modernen Zeit des NOM, sind zu Pharisäern und Heuchler des Christentums geworden. Was mit solchen geschehen wird darüber spricht die Bibel ganz klare Worte.

Gott sei es gedankt gibt es noch, auch wenn wenige Kleriker der …More
Was einst als Prophetie voraus gesagt wurde, später in der heutigen Zeit verlacht wurde, beweisst sich wie viele andere, als harte Realität. Priester und Bischöfe der neuen und modernen Zeit des NOM, sind zu Pharisäern und Heuchler des Christentums geworden. Was mit solchen geschehen wird darüber spricht die Bibel ganz klare Worte.

Gott sei es gedankt gibt es noch, auch wenn wenige Kleriker der Tradition, welche den Mut haben, sich gegen diese zu wehren. Beten wir für jene damit diese durchhalten und das Volk zu den Sakramenten zu lassen, ohne Wenn und Aber, gegenüber einer verlogenen PLandemie
Romani