Zweihundert
264

Novene zu Ehren der Unbefleckten Empfängnis

Novene zu Ehren der Unbefleckten Empfängnis

1. Tag
Novene zu Ehren der Unbefleckten Empfängnis

O Unbefleckte Empfängnis, Jungfrau und Mutter Maria, vertrauensvoll wende ich mich an Dich. Ich will zu Deiner Ehre diese neuntägige Andacht halten. Mit allen Engeln und Heiligen des Himmels bewundere ich Deine Reinheit und Herrlichkeit. Dank sei dem Herrn, Der Dich in dieser einzigartigen Schönheit erschaffen und mir zur Mutter gegeben hat. Dank sei auch Dir, o Maria, für Deine mütterliche Liebe und für alle Wohltaten, die Du mir schon erwiesen hast. Unbefleckt empfangene Jungfrau, lasse mich in meiner jetzigen Bedrängnis nicht allein und so es Gott gefällt, befreie mich von meinen Nöten. Steh mir bei in meinem Anliegen...

O Maria, unbefleckte Jungfrau, du warst vorherbestimmt zur Mutter des Herrn. Mit Freude grüßen wir dich und rufen dir zu: Ganz schön bist du, und kein Makel der Erbschuld ist an dir!
Vor uns macht die Schmutzflut der Leidenschaften nicht halt wie vor dir, Maria. Sie wälzt sich immer noch über die Erde und droht immer wieder, auch unsere Seelen mit sich zu reißen. Wir tragen in uns den Stachel der Sünde und verspüren um uns so viele Lockungen. Nimm uns, Jungfrau und Gottesmutter, unter deinen Schutz. Schenke uns eine starke Liebe zur Tugend der Reinheit.

Quellennachweis: Parvis Verlag, Hauteville/ Schweiz, 2010

Ein Gesätzchen vom Immaculata – Rosenkranz

... durch Deine Unbefleckte Empfängnis rette unser Vaterland ...

Stille Betrachtung einer Bibelstelle:

LUKAS 1
Die Ankündigung der Geburt Jesu
26 Im sechsten Monat wurde der Engel Gabriel von Gott in eine Stadt in Galiläa namens Nazaret
27 zu einer Jungfrau gesandt. Sie war mit einem Mann namens Josef verlobt, der aus dem Haus David stammte. Der Name der Jungfrau war Maria.
28 Der Engel trat bei ihr ein und sagte: Sei gegrüßt, du Begnadete, der Herr ist mit dir.
29 Sie erschrak über die Anrede und überlegte, was dieser Gruß zu bedeuten habe.
30 Da sagte der Engel zu ihr: Fürchte dich nicht, Maria; denn du hast bei Gott Gnade gefunden.
31 Siehe, du wirst schwanger werden und einen Sohn wirst du gebären; dem sollst du den Namen Jesus geben.
32 Er wird groß sein und Sohn des Höchsten genannt werden. Gott, der Herr, wird ihm den Thron seines Vaters David geben.
33 Er wird über das Haus Jakob in Ewigkeit herrschen und seine Herrschaft wird kein Ende haben.
34 Maria sagte zu dem Engel: Wie soll das geschehen, da ich keinen Mann erkenne?[2]
35 Der Engel antwortete ihr: Heiliger Geist wird über dich kommen und Kraft des Höchsten wird dich überschatten. Deshalb wird auch das Kind heilig und Sohn Gottes genannt werden.
36 Siehe, auch Elisabet, deine Verwandte, hat noch in ihrem Alter einen Sohn empfangen; obwohl sie als unfruchtbar gilt, ist sie schon im sechsten Monat.
37 Denn für Gott ist nichts unmöglich.
38 Da sagte Maria: Siehe, ich bin die Magd des Herrn; mir geschehe, wie du es gesagt hast. Danach verließ sie der Engel.

Litanei zu Ehren der Unbefleckten Empfängnis

V./ A. Herr, erbarme Dich unser

V./ A. Christus, erbarme Dich unser

V./ A. Herr, erbarme Dich unser

V./ A. Christus höre uns

V./ A. Christus erhöre uns

V. Gott Vater Vater vom Himmel A. erbarme Dich unser.

Gott Sohn, Erlöser der Welt A. erbarme Dich unser.

Gott Heiliger Geist A. erbarme Dich unser.

Heiligste Dreifaltigkeit A. erbarme Dich unser.

V. Heilige Maria, ohne Makel der Erbsünde empfangen A. bitte für uns.

Du unbefleckte Tochter des ewigen Vaters

Du unbefleckte Mutter des Sohnes Gottes

Du unbefleckte Braut des Heiligen Geistes

Du unbefleckter Tempel der Heiligsten Dreifaltigkeit

Du verschlossener und unentweihter Garten Gottes

Du Bundeslade der Herrlichkeit Gottes

Du unüberwindlicher Turm gegen jeden Angriff des Feindes

Du Haus, das die Weisheit sich selbst gebaut

Du Tabernakel, vom Heiligen Geiste gebildet und geschmückt

Du lichtvolles und angenehmes Paradies der Unschuld

Du Wunder aller Wunder Gottes

Du Lilie unter den Domen

Du würdige Mutter Gottes

Du Meisterwerk der Allmacht, Weisheit und Liebe Gottes

Du herrliches Vorbild der Reinheit und Heiligkeit

Du Königin aller Engel und Heiligen

Du Ausspenderin der Gnaden Gottes

Du Schrecken und Besiegerin der bösen Geister

V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,

A. verschone uns, o Herr.

V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,

A. erhöre uns, o Herr.

V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,

A. erbarme Dich unser.

V. Christus, höre uns - A. Christus, erhöre uns Vater unser. ..Ave Maria...

V. Lasset uns beten!

O Gott, der Du durch die Unbefleckte Empfängnis der seligsten Jungfrau Deinem Sohn eine würdige Wohnung bereitet hast, gewähre uns auf ihre Fürbitte hin und um ihrer Vorerlösung und Auserwählung willen die Gnade, rein und heilig zu dir zu gelangen durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Schlussgebet

Gedenke, o gütigste Jungfrau Maria, es ist noch nie gehört worden, dass jemand, der zu dir seine Zuflucht genommen, deine Hilfe angerufen, um deine Fürsprache gefleht, von dir verlassen worden sei! Von solchem Vertrauen beseelt, nehme ich meine Zuflucht zu dir, o Mutter, Jungfrau der Jungfrauen; zu dir komme ich, vor dir stehe ich seufzend als Sünder. O Mutter des ewigen Wortes, verschmähe nicht meine Worte, sondern höre mich gnädig an und erhöre mich.

A. Amen.

Kleiner Rosenkranz zur Verehrung der hl. Kindheit Jesu

2. Tag
Novene zu Ehren der Unbefleckten Empfängnis

O Unbefleckte Empfängnis, Jungfrau und Mutter Maria, vertrauensvoll wende ich mich an Dich. Ich will zu Deiner Ehre diese neuntägige Andacht halten. Mit allen Engeln und Heiligen des Himmels bewundere ich Deine Reinheit und Herrlichkeit. Dank sei dem Herrn, Der Dich in dieser einzigartigen Schönheit erschaffen und mir zur Mutter gegeben hat. Dank sei auch Dir, o Maria, für Deine mütterliche Liebe und für alle Wohltaten, die Du mir schon erwiesen hast. Unbefleckt empfangene Jungfrau, lasse mich in meiner jetzigen Bedrängnis nicht allein und so es Gott gefällt, befreie mich von meinen Nöten. Steh mir bei in meinem Anliegen...

O Maria, ohne Sünde empfangen, allzeit reinste Jungfrau und Gottesmutter. Dir weihen wir alle unsere Gedanken. Bewahre sie vor allem, was sie betört und zum Bösen verführt. Dir weihen wir Herz und Gemüt, damit keine unlauteren Wünsche sich darin einschleichen. Dir weihen wir Seele und Leib, damit du sie bewahrst in der heiligmachenden Gnade, in der Liebe zu Gott. Maria, Reinste, Sündenlose, gib uns eine tiefen Abscheu vor der Sünde. Nimm uns unter deinen Schutzmantel und bewahre uns allzeit in der Gnade, in der Liebe und Freundschaft Gottes.
Quellennachweis: Parvis Verlag, Hauteville/ Schweiz, 2010

Ein Gesätzchen vom Immaculata – Rosenkranz

... durch Deine Unbefleckte Empfängnis schütze unser Vaterland ...

Stille Betrachtung einer Bibelstelle:

LUKAS 1
Die Ankündigung der Geburt Jesu
26 Im sechsten Monat wurde der Engel Gabriel von Gott in eine Stadt in Galiläa namens Nazaret
27 zu einer Jungfrau gesandt. Sie war mit einem Mann namens Josef verlobt, der aus dem Haus David stammte. Der Name der Jungfrau war Maria.
28 Der Engel trat bei ihr ein und sagte: Sei gegrüßt, du Begnadete, der Herr ist mit dir.
29 Sie erschrak über die Anrede und überlegte, was dieser Gruß zu bedeuten habe.
30 Da sagte der Engel zu ihr: Fürchte dich nicht, Maria; denn du hast bei Gott Gnade gefunden.
31 Siehe, du wirst schwanger werden und einen Sohn wirst du gebären; dem sollst du den Namen Jesus geben.
32 Er wird groß sein und Sohn des Höchsten genannt werden. Gott, der Herr, wird ihm den Thron seines Vaters David geben.
33 Er wird über das Haus Jakob in Ewigkeit herrschen und seine Herrschaft wird kein Ende haben.
34 Maria sagte zu dem Engel: Wie soll das geschehen, da ich keinen Mann erkenne?[2]
35 Der Engel antwortete ihr: Heiliger Geist wird über dich kommen und Kraft des Höchsten wird dich überschatten. Deshalb wird auch das Kind heilig und Sohn Gottes genannt werden.
36 Siehe, auch Elisabet, deine Verwandte, hat noch in ihrem Alter einen Sohn empfangen; obwohl sie als unfruchtbar gilt, ist sie schon im sechsten Monat.
37 Denn für Gott ist nichts unmöglich.
38 Da sagte Maria: Siehe, ich bin die Magd des Herrn; mir geschehe, wie du es gesagt hast. Danach verließ sie der Engel.

Litanei zu Ehren der Unbefleckten Empfängnis

V./ A. Herr, erbarme Dich unser

V./ A. Christus, erbarme Dich unser

V./ A. Herr, erbarme Dich unser

V./ A. Christus höre uns

V./ A. Christus erhöre uns

V. Gott Vater Vater vom Himmel A. erbarme Dich unser.

Gott Sohn, Erlöser der Welt A. erbarme Dich unser.

Gott Heiliger Geist A. erbarme Dich unser.

Heiligste Dreifaltigkeit A. erbarme Dich unser.

V. Heilige Maria, ohne Makel der Erbsünde empfangen A. bitte für uns.

Du unbefleckte Tochter des ewigen Vaters

Du unbefleckte Mutter des Sohnes Gottes

Du unbefleckte Braut des Heiligen Geistes

Du unbefleckter Tempel der Heiligsten Dreifaltigkeit

Du verschlossener und unentweihter Garten Gottes

Du Bundeslade der Herrlichkeit Gottes

Du unüberwindlicher Turm gegen jeden Angriff des Feindes

Du Haus, das die Weisheit sich selbst gebaut

Du Tabernakel, vom Heiligen Geiste gebildet und geschmückt

Du lichtvolles und angenehmes Paradies der Unschuld

Du Wunder aller Wunder Gottes

Du Lilie unter den Domen

Du würdige Mutter Gottes

Du Meisterwerk der Allmacht, Weisheit und Liebe Gottes

Du herrliches Vorbild der Reinheit und Heiligkeit

Du Königin aller Engel und Heiligen

Du Ausspenderin der Gnaden Gottes

Du Schrecken und Besiegerin der bösen Geister

V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,

A. verschone uns, o Herr.

V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,

A. erhöre uns, o Herr.

V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,

A. erbarme Dich unser.

V. Christus, höre uns - A. Christus, erhöre uns
Vater unser. ..
Ave Maria...

V. Lasset uns beten!

O Gott, der Du durch die Unbefleckte Empfängnis der seligsten Jungfrau Deinem Sohn eine würdige Wohnung bereitet hast, gewähre uns auf ihre Fürbitte hin und um ihrer Vorerlösung und Auserwählung willen die Gnade, rein und heilig zu dir zu gelangen durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Schlussgebet

Gedenke, o gütigste Jungfrau Maria, es ist noch nie gehört worden, dass jemand, der zu dir seine Zuflucht genommen, deine Hilfe angerufen, um deine Fürsprache gefleht, von dir verlassen worden sei! Von solchem Vertrauen beseelt, nehme ich meine Zuflucht zu dir, o Mutter, Jungfrau der Jungfrauen; zu dir komme ich, vor dir stehe ich seufzend als Sünder. O Mutter des ewigen Wortes, verschmähe nicht meine Worte, sondern höre mich gnädig an und erhöre mich.

A. Amen.

Kleiner Rosenkranz zur Verehrung der hl. Kindheit Jesu

3. Tag
Novene zu Ehren der Unbefleckten Empfängnis

O Unbefleckte Empfängnis, Jungfrau und Mutter Maria, vertrauensvoll wende ich mich an Dich. Ich will zu Deiner Ehre diese neuntägige Andacht halten. Mit allen Engeln und Heiligen des Himmels bewundere ich Deine Reinheit und Herrlichkeit. Dank sei dem Herrn, Der Dich in dieser einzigartigen Schönheit erschaffen und mir zur Mutter gegeben hat. Dank sei auch Dir, o Maria, für Deine mütterliche Liebe und für alle Wohltaten, die Du mir schon erwiesen hast. Unbefleckt empfangene Jungfrau, lasse mich in meiner jetzigen Bedrängnis nicht allein und so es Gott gefällt, befreie mich von meinen Nöten. Steh mir bei in meinem Anliegen...

O Maria, du bist die Unbefleckte. Dein Kleid ist weiß wie der Schnee. Dein Antlitz leuchtet wie die Sonne. Wir möchten dich würdig loben und preisen. Doch wir sind von Natur aus Kinder der Sünde. Von dir erwarten wir Hilfe, durch deine Fürbitte bei Gott Vergebung unserer Sünden. Von dir erhoffen wir Kraft, unsere Leidenschaften zu überwinden und den Nachstellungen der Welt und des bösen Feindes zu entgehen.
Maria, Makellose, erbitte uns eine vollkommene Reue über unsere Sünden und den Geist der Buße. Lass uns mit immer reinerem Herzen jubelnd dir zurufen: Du bist die Ursache unserer Freude!
Quellennachweis: Parvis Verlag, Hauteville/ Schweiz, 2010

Ein Gesätzchen vom Immaculata – Rosenkranz

... durch Deine Unbefleckte Empfängnis leite unser Vaterland ...

Stille Betrachtung einer Bibelstelle:

LUKAS 1
Die Ankündigung der Geburt Jesu
26 Im sechsten Monat wurde der Engel Gabriel von Gott in eine Stadt in Galiläa namens Nazaret
27 zu einer Jungfrau gesandt. Sie war mit einem Mann namens Josef verlobt, der aus dem Haus David stammte. Der Name der Jungfrau war Maria.
28 Der Engel trat bei ihr ein und sagte: Sei gegrüßt, du Begnadete, der Herr ist mit dir.
29 Sie erschrak über die Anrede und überlegte, was dieser Gruß zu bedeuten habe.
30 Da sagte der Engel zu ihr: Fürchte dich nicht, Maria; denn du hast bei Gott Gnade gefunden.
31 Siehe, du wirst schwanger werden und einen Sohn wirst du gebären; dem sollst du den Namen Jesus geben.
32 Er wird groß sein und Sohn des Höchsten genannt werden. Gott, der Herr, wird ihm den Thron seines Vaters David geben.
33 Er wird über das Haus Jakob in Ewigkeit herrschen und seine Herrschaft wird kein Ende haben.
34 Maria sagte zu dem Engel: Wie soll das geschehen, da ich keinen Mann erkenne?[2]
35 Der Engel antwortete ihr: Heiliger Geist wird über dich kommen und Kraft des Höchsten wird dich überschatten. Deshalb wird auch das Kind heilig und Sohn Gottes genannt werden.
36 Siehe, auch Elisabet, deine Verwandte, hat noch in ihrem Alter einen Sohn empfangen; obwohl sie als unfruchtbar gilt, ist sie schon im sechsten Monat.
37 Denn für Gott ist nichts unmöglich.
38 Da sagte Maria: Siehe, ich bin die Magd des Herrn; mir geschehe, wie du es gesagt hast. Danach verließ sie der Engel.

Litanei zu Ehren der Unbefleckten Empfängnis

V./ A. Herr, erbarme Dich unser

V./ A. Christus, erbarme Dich unser

V./ A. Herr, erbarme Dich unser

V./ A. Christus höre uns

V./ A. Christus erhöre uns

V. Gott Vater Vater vom Himmel A. erbarme Dich unser.

Gott Sohn, Erlöser der Welt A. erbarme Dich unser.

Gott Heiliger Geist A. erbarme Dich unser.

Heiligste Dreifaltigkeit A. erbarme Dich unser.

V. Heilige Maria, ohne Makel der Erbsünde empfangen A. bitte für uns.

Du unbefleckte Tochter des ewigen Vaters

Du unbefleckte Mutter des Sohnes Gottes

Du unbefleckte Braut des Heiligen Geistes

Du unbefleckter Tempel der Heiligsten Dreifaltigkeit

Du verschlossener und unentweihter Garten Gottes

Du Bundeslade der Herrlichkeit Gottes

Du unüberwindlicher Turm gegen jeden Angriff des Feindes

Du Haus, das die Weisheit sich selbst gebaut

Du Tabernakel, vom Heiligen Geiste gebildet und geschmückt

Du lichtvolles und angenehmes Paradies der Unschuld

Du Wunder aller Wunder Gottes

Du Lilie unter den Domen

Du würdige Mutter Gottes

Du Meisterwerk der Allmacht, Weisheit und Liebe Gottes

Du herrliches Vorbild der Reinheit und Heiligkeit

Du Königin aller Engel und Heiligen

Du Ausspenderin der Gnaden Gottes

Du Schrecken und Besiegerin der bösen Geister

V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,

A. verschone uns, o Herr.

V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,

A. erhöre uns, o Herr.

V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,

A. erbarme Dich unser.

V. Christus, höre uns - A. Christus, erhöre uns Vater unser. ..Ave Maria...

V. Lasset uns beten!

O Gott, der Du durch die Unbefleckte Empfängnis der seligsten Jungfrau Deinem Sohn eine würdige Wohnung bereitet hast, gewähre uns auf ihre Fürbitte hin und um ihrer Vorerlösung und Auserwählung willen die Gnade, rein und heilig zu dir zu gelangen durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Schlussgebet

Gedenke, o gütigste Jungfrau Maria, es ist noch nie gehört worden, dass jemand, der zu dir seine Zuflucht genommen, deine Hilfe angerufen, um deine Fürsprache gefleht, von dir verlassen worden sei! Von solchem Vertrauen beseelt, nehme ich meine Zuflucht zu dir, o Mutter, Jungfrau der Jungfrauen; zu dir komme ich, vor dir stehe ich seufzend als Sünder. O Mutter des ewigen Wortes, verschmähe nicht meine Worte, sondern höre mich gnädig an und erhöre mich.

A. Amen.

Die Novene erhielt die kirchliche Druckerlaubnis in Buch: Ferdinand Holböck und Maria Therese Isenegger, Novenensammlung, Klopft an! Es wird euch aufgetan!, Parvis-Verlag 1994 (3. Auflage; Mit kirchlicher Druckerlaubnis, Salzburg den 17. August 1979, Jakob Mayr Weihbischof und Generalvikar. ISBN 3-907523-11-3).

Kleiner Rosenkranz zur Verehrung der hl. Kindheit Jesu

4. Tag
Novene zu Ehren der Unbefleckten Empfängnis

O Unbefleckte Empfängnis, Jungfrau und Mutter Maria, vertrauensvoll wende ich mich an Dich. Ich will zu Deiner Ehre diese neuntägige Andacht halten. Mit allen Engeln und Heiligen des Himmels bewundere ich Deine Reinheit und Herrlichkeit. Dank sei dem Herrn, Der Dich in dieser einzigartigen Schönheit erschaffen und mir zur Mutter gegeben hat. Dank sei auch Dir, o Maria, für Deine mütterliche Liebe und für alle Wohltaten, die Du mir schon erwiesen hast. Unbefleckt empfangene Jungfrau, lasse mich in meiner jetzigen Bedrängnis nicht allein und so es Gott gefällt, befreie mich von meinen Nöten. Steh mir bei in meinem Anliegen...

O Maria, unbefleckte Jungfrau und Gottesmutter! Freude und Jubel erfüllt unsere Herzen bei der Feier deiner Unbefleckten Empfängnis. Auf dich setzen wir unsere ganze Hoffnung und unser vollstes Vertrauen. Du bist die sicherste Zuflucht und treueste Helferin aller Gefährdeten, die mächtige Mittlerin bei deinem Sohne, die Zierde der Kirche und ihre feste Schutzwehr.
Voll Vertrauen kommen wir darum zu dir, unbefleckte Jungfrau und Gottesmutter, und bitten dich demütig, den Schuldigen Verzeihung, den Kleinmütigen Starkmut, den Betrübten Trost und den Kranken Heil zu erlangen.

Quellennachweis: Parvis Verlag, Hauteville/ Schweiz, 2010

Ein Gesätzchen vom Immaculata – Rosenkranz

... durch Deine Unbefleckte Empfängnis heilige unser Vaterland ...

Stille Betrachtung einer Bibelstelle:

LUKAS 1
Die Ankündigung der Geburt Jesu
26 Im sechsten Monat wurde der Engel Gabriel von Gott in eine Stadt in Galiläa namens Nazaret
27 zu einer Jungfrau gesandt. Sie war mit einem Mann namens Josef verlobt, der aus dem Haus David stammte. Der Name der Jungfrau war Maria.
28 Der Engel trat bei ihr ein und sagte: Sei gegrüßt, du Begnadete, der Herr ist mit dir.
29 Sie erschrak über die Anrede und überlegte, was dieser Gruß zu bedeuten habe.
30 Da sagte der Engel zu ihr: Fürchte dich nicht, Maria; denn du hast bei Gott Gnade gefunden.
31 Siehe, du wirst schwanger werden und einen Sohn wirst du gebären; dem sollst du den Namen Jesus geben.
32 Er wird groß sein und Sohn des Höchsten genannt werden. Gott, der Herr, wird ihm den Thron seines Vaters David geben.
33 Er wird über das Haus Jakob in Ewigkeit herrschen und seine Herrschaft wird kein Ende haben.
34 Maria sagte zu dem Engel: Wie soll das geschehen, da ich keinen Mann erkenne?[2]
35 Der Engel antwortete ihr: Heiliger Geist wird über dich kommen und Kraft des Höchsten wird dich überschatten. Deshalb wird auch das Kind heilig und Sohn Gottes genannt werden.
36 Siehe, auch Elisabet, deine Verwandte, hat noch in ihrem Alter einen Sohn empfangen; obwohl sie als unfruchtbar gilt, ist sie schon im sechsten Monat.
37 Denn für Gott ist nichts unmöglich.
38 Da sagte Maria: Siehe, ich bin die Magd des Herrn; mir geschehe, wie du es gesagt hast. Danach verließ sie der Engel.

Litanei zu Ehren der Unbefleckten Empfängnis

V./ A. Herr, erbarme Dich unser

V./ A. Christus, erbarme Dich unser

V./ A. Herr, erbarme Dich unser

V./ A. Christus höre uns

V./ A. Christus erhöre uns

V. Gott Vater Vater vom Himmel A. erbarme Dich unser.

Gott Sohn, Erlöser der Welt A. erbarme Dich unser.

Gott Heiliger Geist A. erbarme Dich unser.

Heiligste Dreifaltigkeit A. erbarme Dich unser.

V. Heilige Maria, ohne Makel der Erbsünde empfangen A. bitte für uns.

Du unbefleckte Tochter des ewigen Vaters

Du unbefleckte Mutter des Sohnes Gottes

Du unbefleckte Braut des Heiligen Geistes

Du unbefleckter Tempel der Heiligsten Dreifaltigkeit

Du verschlossener und unentweihter Garten Gottes

Du Bundeslade der Herrlichkeit Gottes

Du unüberwindlicher Turm gegen jeden Angriff des Feindes

Du Haus, das die Weisheit sich selbst gebaut

Du Tabernakel, vom Heiligen Geiste gebildet und geschmückt

Du lichtvolles und angenehmes Paradies der Unschuld

Du Wunder aller Wunder Gottes

Du Lilie unter den Domen

Du würdige Mutter Gottes

Du Meisterwerk der Allmacht, Weisheit und Liebe Gottes

Du herrliches Vorbild der Reinheit und Heiligkeit

Du Königin aller Engel und Heiligen

Du Ausspenderin der Gnaden Gottes

Du Schrecken und Besiegerin der bösen Geister

V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,

A. verschone uns, o Herr.

V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,

A. erhöre uns, o Herr.

V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,

A. erbarme Dich unser.

V. Christus, höre uns - A. Christus, erhöre uns Vater unser. ..Ave Maria...

V. Lasset uns beten!

O Gott, der Du durch die Unbefleckte Empfängnis der seligsten Jungfrau Deinem Sohn eine würdige Wohnung bereitet hast, gewähre uns auf ihre Fürbitte hin und um ihrer Vorerlösung und Auserwählung willen die Gnade, rein und heilig zu dir zu gelangen durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Schlussgebet

Gedenke, o gütigste Jungfrau Maria, es ist noch nie gehört worden, dass jemand, der zu dir seine Zuflucht genommen, deine Hilfe angerufen, um deine Fürsprache gefleht, von dir verlassen worden sei! Von solchem Vertrauen beseelt, nehme ich meine Zuflucht zu dir, o Mutter, Jungfrau der Jungfrauen; zu dir komme ich, vor dir stehe ich seufzend als Sünder. O Mutter des ewigen Wortes, verschmähe nicht meine Worte, sondern höre mich gnädig an und erhöre mich.

A. Amen.
Die Novene erhielt die kirchliche Druckerlaubnis in Buch: Ferdinand Holböck und Maria Therese Isenegger, Novenensammlung, Klopft an! Es wird euch aufgetan!, Parvis-Verlag 1994 (3. Auflage; Mit kirchlicher Druckerlaubnis, Salzburg den 17. August 1979, Jakob Mayr Weihbischof und Generalvikar. ISBN 3-907523-11-3).

Kleiner Rosenkranz zur Verehrung der hl. Kindheit Jesu

5. Tag
Novene zu Ehren der Unbefleckten Empfängnis

O Unbefleckte Empfängnis, Jungfrau und Mutter Maria, vertrauensvoll wende ich mich an Dich. Ich will zu Deiner Ehre diese neuntägige Andacht halten. Mit allen Engeln und Heiligen des Himmels bewundere ich Deine Reinheit und Herrlichkeit. Dank sei dem Herrn, Der Dich in dieser einzigartigen Schönheit erschaffen und mir zur Mutter gegeben hat. Dank sei auch Dir, o Maria, für Deine mütterliche Liebe und für alle Wohltaten, die Du mir schon erwiesen hast. Unbefleckt empfangene Jungfrau, lasse mich in meiner jetzigen Bedrängnis nicht allein und so es Gott gefällt, befreie mich von meinen Nöten. Steh mir bei in meinem Anliegen...

O Maria, du Gnadenvolle, du Gebenedeite, wir bitten dich, lass uns mit allen deinen treuen Kindern dich seligpreisen. Wie bist du hell und glänzend, ein leuchtender Morgenstern der Erlösung, so wunderbar schön und glorreich, mit Ehre und Macht gekrönt! Wahrlich, Großes hat an dir getan, der da mächtig ist! Deine Hände fließen über die Gnade und Segen; strecke sie aus über uns und lass ihren Gnaden- und Segenstau auf uns herabfließen. Sei du der Jugend leuchtendes Ideal. Ziehe sie an dich und begeistere sie für Jesus; mach ihre Herzen großmütig in seinem Dienste, damit sie alles wagen für Jesus. Bekehre alle Herzen zu Jesus. Sei den Irrenden Lehrerin, den Sündern Zuflucht und Helferin aller Christen.

Quellennachweis: Parvis Verlag, Hauteville/ Schweiz, 2010

Ein Gesätzchen vom Immaculata – Rosenkranz

... durch Deine Unbefleckte Empfängnis regiere unser Vaterland ...

Stille Betrachtung einer Bibelstelle:

LUKAS 1

Die Ankündigung der Geburt Jesu
26 Im sechsten Monat wurde der Engel Gabriel von Gott in eine Stadt in Galiläa namens Nazaret
27 zu einer Jungfrau gesandt. Sie war mit einem Mann namens Josef verlobt, der aus dem Haus David stammte. Der Name der Jungfrau war Maria.
28 Der Engel trat bei ihr ein und sagte: Sei gegrüßt, du Begnadete, der Herr ist mit dir.
29 Sie erschrak über die Anrede und überlegte, was dieser Gruß zu bedeuten habe.
30 Da sagte der Engel zu ihr: Fürchte dich nicht, Maria; denn du hast bei Gott Gnade gefunden.
31 Siehe, du wirst schwanger werden und einen Sohn wirst du gebären; dem sollst du den Namen Jesus geben.
32 Er wird groß sein und Sohn des Höchsten genannt werden. Gott, der Herr, wird ihm den Thron seines Vaters David geben.
33 Er wird über das Haus Jakob in Ewigkeit herrschen und seine Herrschaft wird kein Ende haben.
34 Maria sagte zu dem Engel: Wie soll das geschehen, da ich keinen Mann erkenne?[2]
35 Der Engel antwortete ihr: Heiliger Geist wird über dich kommen und Kraft des Höchsten wird dich überschatten. Deshalb wird auch das Kind heilig und Sohn Gottes genannt werden.
36 Siehe, auch Elisabet, deine Verwandte, hat noch in ihrem Alter einen Sohn empfangen; obwohl sie als unfruchtbar gilt, ist sie schon im sechsten Monat.
37 Denn für Gott ist nichts unmöglich.
38 Da sagte Maria: Siehe, ich bin die Magd des Herrn; mir geschehe, wie du es gesagt hast. Danach verließ sie der Engel.

Litanei zu Ehren der Unbefleckten Empfängnis

V./ A. Herr, erbarme Dich unser

V./ A. Christus, erbarme Dich unser

V./ A. Herr, erbarme Dich unser

V./ A. Christus höre uns

V./ A. Christus erhöre uns

V. Gott Vater Vater vom Himmel A. erbarme Dich unser.

Gott Sohn, Erlöser der Welt A. erbarme Dich unser.

Gott Heiliger Geist A. erbarme Dich unser.

Heiligste Dreifaltigkeit A. erbarme Dich unser.

V. Heilige Maria, ohne Makel der Erbsünde empfangen A. bitte für uns.

Du unbefleckte Tochter des ewigen Vaters

Du unbefleckte Mutter des Sohnes Gottes

Du unbefleckte Braut des Heiligen Geistes

Du unbefleckter Tempel der Heiligsten Dreifaltigkeit

Du verschlossener und unentweihter Garten Gottes

Du Bundeslade der Herrlichkeit Gottes

Du unüberwindlicher Turm gegen jeden Angriff des Feindes

Du Haus, das die Weisheit sich selbst gebaut

Du Tabernakel, vom Heiligen Geiste gebildet und geschmückt

Du lichtvolles und angenehmes Paradies der Unschuld

Du Wunder aller Wunder Gottes

Du Lilie unter den Domen

Du würdige Mutter Gottes

Du Meisterwerk der Allmacht, Weisheit und Liebe Gottes

Du herrliches Vorbild der Reinheit und Heiligkeit

Du Königin aller Engel und Heiligen

Du Ausspenderin der Gnaden Gottes

Du Schrecken und Besiegerin der bösen Geister

V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,

A. verschone uns, o Herr.

V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,

A. erhöre uns, o Herr.

V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,

A. erbarme Dich unser.

V. Christus, höre uns - A. Christus, erhöre uns Vater unser. ..Ave Maria...

V. Lasset uns beten!

O Gott, der Du durch die Unbefleckte Empfängnis der seligsten Jungfrau Deinem Sohn eine würdige Wohnung bereitet hast, gewähre uns auf ihre Fürbitte hin und um ihrer Vorerlösung und Auserwählung willen die Gnade, rein und heilig zu dir zu gelangen durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Schlussgebet
Gedenke, o gütigste Jungfrau Maria, es ist noch nie gehört worden, dass jemand, der zu dir seine Zuflucht genommen, deine Hilfe angerufen, um deine Fürsprache gefleht, von dir verlassen worden sei! Von solchem Vertrauen beseelt, nehme ich meine Zuflucht zu dir, o Mutter, Jungfrau der Jungfrauen; zu dir komme ich, vor dir stehe ich seufzend als Sünder. O Mutter des ewigen Wortes, verschmähe nicht meine Worte, sondern höre mich gnädig an und erhöre mich.

A. Amen.

Die Novene erhielt die kirchliche Druckerlaubnis in Buch: Ferdinand Holböck und Maria Therese Isenegger, Novenensammlung, Klopft an! Es wird euch aufgetan!, Parvis-Verlag 1994 (3. Auflage; Mit kirchlicher Druckerlaubnis, Salzburg den 17. August 1979, Jakob Mayr Weihbischof und Generalvikar. ISBN 3-907523-11-3).

Kleiner Rosenkranz zur Verehrung der hl. Kindheit Jesu

6. Tag
Novene zu Ehren der Unbefleckten Empfängnis

O Unbefleckte Empfängnis, Jungfrau und Mutter Maria, vertrauensvoll wende ich mich an Dich. Ich will zu Deiner Ehre diese neuntägige Andacht halten. Mit allen Engeln und Heiligen des Himmels bewundere ich Deine Reinheit und Herrlichkeit. Dank sei dem Herrn, Der Dich in dieser einzigartigen Schönheit erschaffen und mir zur Mutter gegeben hat. Dank sei auch Dir, o Maria, für Deine mütterliche Liebe und für alle Wohltaten, die Du mir schon erwiesen hast. Unbefleckt empfangene Jungfrau, lasse mich in meiner jetzigen Bedrängnis nicht allein und so es Gott gefällt, befreie mich von meinen Nöten. Steh mir bei in meinem Anliegen...

O Maria, du reinste Frau, mit der Sonne umkleidet, ohne Erbsünde empfangen! Du bist der Spiegel der Gerechtigkeit, der Reinheit und Heiligkeit.
Wir armen, in Erbsünde geborenen Kinder Evas kommen zu dir, Jungfrau voll der Gnade, behüte die Gnade Gottes in den Seelen deiner Kinder! Lass die Erlösten wachsen in der Erkenntnis und Liebe deines Sohnes! Lass den Glauben nicht verdunkelt werden im Licht der Zeit! Gib uns allen Kraft lebendigen Glaubens, starken Hoffens und brennender Gottes- und Nächstenliebe.

Quellennachweis: Parvis Verlag, Hauteville/ Schweiz, 2010

Ein Gesätzchen vom Immaculata – Rosenkranz

... durch Deine Unbefleckte Empfängnis rette unser Vaterland ...

Stille Betrachtung einer Bibelstelle:

LUKAS 1

Die Ankündigung der Geburt Jesu
26 Im sechsten Monat wurde der Engel Gabriel von Gott in eine Stadt in Galiläa namens Nazaret
27 zu einer Jungfrau gesandt. Sie war mit einem Mann namens Josef verlobt, der aus dem Haus David stammte. Der Name der Jungfrau war Maria.
28 Der Engel trat bei ihr ein und sagte: Sei gegrüßt, du Begnadete, der Herr ist mit dir.
29 Sie erschrak über die Anrede und überlegte, was dieser Gruß zu bedeuten habe.
30 Da sagte der Engel zu ihr: Fürchte dich nicht, Maria; denn du hast bei Gott Gnade gefunden.
31 Siehe, du wirst schwanger werden und einen Sohn wirst du gebären; dem sollst du den Namen Jesus geben.
32 Er wird groß sein und Sohn des Höchsten genannt werden. Gott, der Herr, wird ihm den Thron seines Vaters David geben.
33 Er wird über das Haus Jakob in Ewigkeit herrschen und seine Herrschaft wird kein Ende haben.
34 Maria sagte zu dem Engel: Wie soll das geschehen, da ich keinen Mann erkenne?[2]
35 Der Engel antwortete ihr: Heiliger Geist wird über dich kommen und Kraft des Höchsten wird dich überschatten. Deshalb wird auch das Kind heilig und Sohn Gottes genannt werden.
36 Siehe, auch Elisabet, deine Verwandte, hat noch in ihrem Alter einen Sohn empfangen; obwohl sie als unfruchtbar gilt, ist sie schon im sechsten Monat.
37 Denn für Gott ist nichts unmöglich.
38 Da sagte Maria: Siehe, ich bin die Magd des Herrn; mir geschehe, wie du es gesagt hast. Danach verließ sie der Engel.

Litanei zu Ehren der Unbefleckten Empfängnis

V./ A. Herr, erbarme Dich unser

V./ A. Christus, erbarme Dich unser

V./ A. Herr, erbarme Dich unser

V./ A. Christus höre uns

V./ A. Christus erhöre uns

V. Gott Vater Vater vom Himmel A. erbarme Dich unser.

Gott Sohn, Erlöser der Welt A. erbarme Dich unser.

Gott Heiliger Geist A. erbarme Dich unser.

Heiligste Dreifaltigkeit A. erbarme Dich unser.

V. Heilige Maria, ohne Makel der Erbsünde empfangen A. bitte für uns.

Du unbefleckte Tochter des ewigen Vaters

Du unbefleckte Mutter des Sohnes Gottes

Du unbefleckte Braut des Heiligen Geistes

Du unbefleckter Tempel der Heiligsten Dreifaltigkeit

Du verschlossener und unentweihter Garten Gottes

Du Bundeslade der Herrlichkeit Gottes

Du unüberwindlicher Turm gegen jeden Angriff des Feindes

Du Haus, das die Weisheit sich selbst gebaut

Du Tabernakel, vom Heiligen Geiste gebildet und geschmückt

Du lichtvolles und angenehmes Paradies der Unschuld

Du Wunder aller Wunder Gottes

Du Lilie unter den Domen

Du würdige Mutter Gottes

Du Meisterwerk der Allmacht, Weisheit und Liebe Gottes

Du herrliches Vorbild der Reinheit und Heiligkeit

Du Königin aller Engel und Heiligen

Du Ausspenderin der Gnaden Gottes

Du Schrecken und Besiegerin der bösen Geister

V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,

A. verschone uns, o Herr.

V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,

A. erhöre uns, o Herr.

V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,

A. erbarme Dich unser.

V. Christus, höre uns - A. Christus, erhöre uns Vater unser. ..Ave Maria...

V. Lasset uns beten!

O Gott, der Du durch die Unbefleckte Empfängnis der seligsten Jungfrau Deinem Sohn eine würdige Wohnung bereitet hast, gewähre uns auf ihre Fürbitte hin und um ihrer Vorerlösung und Auserwählung willen die Gnade, rein und heilig zu dir zu gelangen durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Schlussgebet

Gedenke, o gütigste Jungfrau Maria, es ist noch nie gehört worden, dass jemand, der zu dir seine Zuflucht genommen, deine Hilfe angerufen, um deine Fürsprache gefleht, von dir verlassen worden sei! Von solchem Vertrauen beseelt, nehme ich meine Zuflucht zu dir, o Mutter, Jungfrau der Jungfrauen; zu dir komme ich, vor dir stehe ich seufzend als Sünder. O Mutter des ewigen Wortes, verschmähe nicht meine Worte, sondern höre mich gnädig an und erhöre mich.
A. Amen.

Die Novene erhielt die kirchliche Druckerlaubnis in Buch: Ferdinand Holböck und Maria Therese Isenegger, Novenensammlung, Klopft an! Es wird euch aufgetan!, Parvis-Verlag 1994 (3. Auflage; Mit kirchlicher Druckerlaubnis, Salzburg den 17. August 1979, Jakob Mayr Weihbischof und Generalvikar. ISBN 3-907523-11-3).

Kleiner Rosenkranz zur Verehrung der hl. Kindheit Jesu

7. Tag
Novene zu Ehren der Unbefleckten Empfängnis

O Unbefleckte Empfängnis, Jungfrau und Mutter Maria, vertrauensvoll wende ich mich an Dich. Ich will zu Deiner Ehre diese neuntägige Andacht halten. Mit allen Engeln und Heiligen des Himmels bewundere ich Deine Reinheit und Herrlichkeit. Dank sei dem Herrn, Der Dich in dieser einzigartigen Schönheit erschaffen und mir zur Mutter gegeben hat. Dank sei auch Dir, o Maria, für Deine mütterliche Liebe und für alle Wohltaten, die Du mir schon erwiesen hast. Unbefleckt empfangene Jungfrau, lasse mich in meiner jetzigen Bedrängnis nicht allein und so es Gott gefällt, befreie mich von meinen Nöten. Steh mir bei in meinem Anliegen...

Reine Jungfrau, du bist die Mutter des Herrn der ganzen Schöpfung. Du bist ohne Sünde und Schuld, ganz heilig. Du bist die Hoffnung der Verzweifelnden und der Sünder. Wir grüßen und preisen dich als die gnadenvolle, die Christus, den Gottmenschen, geboren. Wir rufen zu dir und bitten um deine Hilfe.
Heilige Jungfrau, bewahre uns vor jedem Unglück! Sei unsere Fürsprecherin in der Stunde des Todes und des Gerichtes! Liebenswürdige, mildeste Jungfrau und Mutter, lass uns würdig werden, die Herrlichkeit deines Sohnes zu schauen. Du bist unsere Hoffnung bei Gott.

Quellennachweis: Parvis Verlag, Hauteville/ Schweiz, 2010

Ein Gesätzchen vom Immaculata – Rosenkranz

... durch Deine Unbefleckte Empfängnis rette unser Vaterland ...

Stille Betrachtung einer Bibelstelle:

LUKAS 1

Die Ankündigung der Geburt Jesu
26 Im sechsten Monat wurde der Engel Gabriel von Gott in eine Stadt in Galiläa namens Nazaret
27 zu einer Jungfrau gesandt. Sie war mit einem Mann namens Josef verlobt, der aus dem Haus David stammte. Der Name der Jungfrau war Maria.
28 Der Engel trat bei ihr ein und sagte: Sei gegrüßt, du Begnadete, der Herr ist mit dir.
29 Sie erschrak über die Anrede und überlegte, was dieser Gruß zu bedeuten habe.
30 Da sagte der Engel zu ihr: Fürchte dich nicht, Maria; denn du hast bei Gott Gnade gefunden.
31 Siehe, du wirst schwanger werden und einen Sohn wirst du gebären; dem sollst du den Namen Jesus geben.
32 Er wird groß sein und Sohn des Höchsten genannt werden. Gott, der Herr, wird ihm den Thron seines Vaters David geben.
33 Er wird über das Haus Jakob in Ewigkeit herrschen und seine Herrschaft wird kein Ende haben.
34 Maria sagte zu dem Engel: Wie soll das geschehen, da ich keinen Mann erkenne?[2]
35 Der Engel antwortete ihr: Heiliger Geist wird über dich kommen und Kraft des Höchsten wird dich überschatten. Deshalb wird auch das Kind heilig und Sohn Gottes genannt werden.
36 Siehe, auch Elisabet, deine Verwandte, hat noch in ihrem Alter einen Sohn empfangen; obwohl sie als unfruchtbar gilt, ist sie schon im sechsten Monat.
37 Denn für Gott ist nichts unmöglich.
38 Da sagte Maria: Siehe, ich bin die Magd des Herrn; mir geschehe, wie du es gesagt hast. Danach verließ sie der Engel.

Litanei zu Ehren der Unbefleckten Empfängnis

V./ A. Herr, erbarme Dich unser

V./ A. Christus, erbarme Dich unser

V./ A. Herr, erbarme Dich unser

V./ A. Christus höre uns

V./ A. Christus erhöre uns

V. Gott Vater Vater vom Himmel A. erbarme Dich unser.

Gott Sohn, Erlöser der Welt A. erbarme Dich unser.

Gott Heiliger Geist A. erbarme Dich unser.

Heiligste Dreifaltigkeit A. erbarme Dich unser.

V. Heilige Maria, ohne Makel der Erbsünde empfangen A. bitte für uns.

Du unbefleckte Tochter des ewigen Vaters

Du unbefleckte Mutter des Sohnes Gottes

Du unbefleckte Braut des Heiligen Geistes

Du unbefleckter Tempel der Heiligsten Dreifaltigkeit

Du verschlossener und unentweihter Garten Gottes

Du Bundeslade der Herrlichkeit Gottes

Du unüberwindlicher Turm gegen jeden Angriff des Feindes

Du Haus, das die Weisheit sich selbst gebaut

Du Tabernakel, vom Heiligen Geiste gebildet und geschmückt

Du lichtvolles und angenehmes Paradies der Unschuld

Du Wunder aller Wunder Gottes

Du Lilie unter den Domen

Du würdige Mutter Gottes

Du Meisterwerk der Allmacht, Weisheit und Liebe Gottes

Du herrliches Vorbild der Reinheit und Heiligkeit

Du Königin aller Engel und Heiligen

Du Ausspenderin der Gnaden Gottes

Du Schrecken und Besiegerin der bösen Geister

V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,

A. verschone uns, o Herr.

V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,

A. erhöre uns, o Herr.

V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,

A. erbarme Dich unser.

V. Christus, höre uns –
A. Christus, erhöre uns
Vater unser. ..
Ave Maria...

V. Lasset uns beten!

O Gott, der Du durch die Unbefleckte Empfängnis der seligsten Jungfrau Deinem Sohn eine würdige Wohnung bereitet hast, gewähre uns auf ihre Fürbitte hin und um ihrer Vorerlösung und Auserwählung willen die Gnade, rein und heilig zu dir zu gelangen durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Schlussgebet

Gedenke, o gütigste Jungfrau Maria, es ist noch nie gehört worden, dass jemand, der zu dir seine Zuflucht genommen, deine Hilfe angerufen, um deine Fürsprache gefleht, von dir verlassen worden sei! Von solchem Vertrauen beseelt, nehme ich meine Zuflucht zu dir, o Mutter, Jungfrau der Jungfrauen; zu dir komme ich, vor dir stehe ich seufzend als Sünder. O Mutter des ewigen Wortes, verschmähe nicht meine Worte, sondern höre mich gnädig an und erhöre mich.

A. Amen.

Die Novene erhielt die kirchliche Druckerlaubnis in Buch: Ferdinand Holböck und Maria Therese Isenegger, Novenensammlung, Klopft an! Es wird euch aufgetan!, Parvis-Verlag 1994 (3. Auflage; Mit kirchlicher Druckerlaubnis, Salzburg den 17. August 1979, Jakob Mayr Weihbischof und Generalvikar. ISBN 3-907523-11-3).

Kleiner Rosenkranz zur Verehrung der hl. Kindheit Jesu

8. Tag
Novene zu Ehren der Unbefleckten Empfängnis

O Unbefleckte Empfängnis, Jungfrau und Mutter Maria, vertrauensvoll wende ich mich an Dich. Ich will zu Deiner Ehre diese neuntägige Andacht halten. Mit allen Engeln und Heiligen des Himmels bewundere ich Deine Reinheit und Herrlichkeit. Dank sei dem Herrn, Der Dich in dieser einzigartigen Schönheit erschaffen und mir zur Mutter gegeben hat. Dank sei auch Dir, o Maria, für Deine mütterliche Liebe und für alle Wohltaten, die Du mir schon erwiesen hast. Unbefleckt empfangene Jungfrau, lasse mich in meiner jetzigen Bedrängnis nicht allein und so es Gott gefällt, befreie mich von meinen Nöten. Steh mir bei in meinem Anliegen...

Makellose Jungfrau, blicke herab auf unsere getrennten Brüder! Sie sind auch deine Kinder. Rufe sie zurück zur Einheit! Verherrliche deinen Sohn, und möge es im Willen Gottes sein, dem ganzen christlichen Volk die Einheit und den Frieden wiederzubringen.

Quellennachweis: Parvis Verlag, Hauteville/ Schweiz, 2010

Ein Gesätzchen vom Immaculata – Rosenkranz

... durch Deine Unbefleckte Empfängnis leite unser Vaterland ...

Stille Betrachtung einer Bibelstelle:

LUKAS 1
Die Ankündigung der Geburt Jesu
26 Im sechsten Monat wurde der Engel Gabriel von Gott in eine Stadt in Galiläa namens Nazaret
27 zu einer Jungfrau gesandt. Sie war mit einem Mann namens Josef verlobt, der aus dem Haus David stammte. Der Name der Jungfrau war Maria.
28 Der Engel trat bei ihr ein und sagte: Sei gegrüßt, du Begnadete, der Herr ist mit dir.
29 Sie erschrak über die Anrede und überlegte, was dieser Gruß zu bedeuten habe.
30 Da sagte der Engel zu ihr: Fürchte dich nicht, Maria; denn du hast bei Gott Gnade gefunden.
31 Siehe, du wirst schwanger werden und einen Sohn wirst du gebären; dem sollst du den Namen Jesus geben.
32 Er wird groß sein und Sohn des Höchsten genannt werden. Gott, der Herr, wird ihm den Thron seines Vaters David geben.
33 Er wird über das Haus Jakob in Ewigkeit herrschen und seine Herrschaft wird kein Ende haben.
34 Maria sagte zu dem Engel: Wie soll das geschehen, da ich keinen Mann erkenne?[2]
35 Der Engel antwortete ihr: Heiliger Geist wird über dich kommen und Kraft des Höchsten wird dich überschatten. Deshalb wird auch das Kind heilig und Sohn Gottes genannt werden.
36 Siehe, auch Elisabet, deine Verwandte, hat noch in ihrem Alter einen Sohn empfangen; obwohl sie als unfruchtbar gilt, ist sie schon im sechsten Monat.
37 Denn für Gott ist nichts unmöglich.
38 Da sagte Maria: Siehe, ich bin die Magd des Herrn; mir geschehe, wie du es gesagt hast. Danach verließ sie der Engel.

Litanei zu Ehren der Unbefleckten Empfängnis

V./ A. Herr, erbarme Dich unser

V./ A. Christus, erbarme Dich unser

V./ A. Herr, erbarme Dich unser

V./ A. Christus höre uns

V./ A. Christus erhöre uns

V. Gott Vater Vater vom Himmel A. erbarme Dich unser.

Gott Sohn, Erlöser der Welt A. erbarme Dich unser.

Gott Heiliger Geist A. erbarme Dich unser.

Heiligste Dreifaltigkeit A. erbarme Dich unser.

V. Heilige Maria, ohne Makel der Erbsünde empfangen A. bitte für uns.

Du unbefleckte Tochter des ewigen Vaters

Du unbefleckte Mutter des Sohnes Gottes

Du unbefleckte Braut des Heiligen Geistes

Du unbefleckter Tempel der Heiligsten Dreifaltigkeit

Du verschlossener und unentweihter Garten Gottes

Du Bundeslade der Herrlichkeit Gottes

Du unüberwindlicher Turm gegen jeden Angriff des Feindes

Du Haus, das die Weisheit sich selbst gebaut

Du Tabernakel, vom Heiligen Geiste gebildet und geschmückt

Du lichtvolles und angenehmes Paradies der Unschuld

Du Wunder aller Wunder Gottes

Du Lilie unter den Domen

Du würdige Mutter Gottes

Du Meisterwerk der Allmacht, Weisheit und Liebe Gottes

Du herrliches Vorbild der Reinheit und Heiligkeit

Du Königin aller Engel und Heiligen

Du Ausspenderin der Gnaden Gottes

Du Schrecken und Besiegerin der bösen Geister

V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,

A. verschone uns, o Herr.

V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,

A. erhöre uns, o Herr.

V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,

A. erbarme Dich unser.

V. Christus, höre uns - A. Christus, erhöre uns Vater unser. ..Ave Maria...

V. Lasset uns beten!

O Gott, der Du durch die Unbefleckte Empfängnis der seligsten Jungfrau Deinem Sohn eine würdige Wohnung bereitet hast, gewähre uns auf ihre Fürbitte hin und um ihrer Vorerlösung und Auserwählung willen die Gnade, rein und heilig zu dir zu gelangen durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Schlussgebet

Gedenke, o gütigste Jungfrau Maria, es ist noch nie gehört worden, dass jemand, der zu dir seine Zuflucht genommen, deine Hilfe angerufen, um deine Fürsprache gefleht, von dir verlassen worden sei! Von solchem Vertrauen beseelt, nehme ich meine Zuflucht zu dir, o Mutter, Jungfrau der Jungfrauen; zu dir komme ich, vor dir stehe ich seufzend als Sünder. O Mutter des ewigen Wortes, verschmähe nicht meine Worte, sondern höre mich gnädig an und erhöre mich.

A. Amen.

Die Novene erhielt die kirchliche Druckerlaubnis in Buch: Ferdinand Holböck und Maria Therese Isenegger, Novenensammlung, Klopft an! Es wird euch aufgetan!, Parvis-Verlag 1994 (3. Auflage; Mit kirchlicher Druckerlaubnis, Salzburg den 17. August 1979, Jakob Mayr Weihbischof und Generalvikar. ISBN 3-907523-11-3).

Kleiner Rosenkranz zur Verehrung der hl. Kindheit Jesu

9. Tag
Novene zu Ehren der Unbefleckten Empfängnis

O Unbefleckte Empfängnis, Jungfrau und Mutter Maria, vertrauensvoll wende ich mich an Dich. Ich will zu Deiner Ehre diese neuntägige Andacht halten. Mit allen Engeln und Heiligen des Himmels bewundere ich Deine Reinheit und Herrlichkeit. Dank sei dem Herrn, Der Dich in dieser einzigartigen Schönheit erschaffen und mir zur Mutter gegeben hat. Dank sei auch Dir, o Maria, für Deine mütterliche Liebe und für alle Wohltaten, die Du mir schon erwiesen hast. Unbefleckt empfangene Jungfrau, lasse mich in meiner jetzigen Bedrängnis nicht allein und so es Gott gefällt, befreie mich von meinen Nöten. Steh mir bei in meinem Anliegen...

O Maria! Mit frohem Herzen und vertrauender Liebe kommen wir zu dir, um uns ganz dir zu weihen. Wir weihen uns dir, der reinsten Jungfrau. Unter deinem Banner wollen wir kämpfen für Reinheit und Gerechtigkeit. Wir weihen uns dir, der starken Frau. Auch wir wollen stark werden im inneren Kampf und uns mutig einsetzen für unseren Glauben. Wir weihen uns dir, unserer Mutter. Erflehe uns die Gnade, andere durch unser Beispiel und unser Beten zum Guten zu führen und sie für Zeit und Ewigkeit glücklich zu machen. Sei uns Licht und Hilfe. Dein wollen wir sein und mit dir für die Rettung der Seelen beten und wirken. Unbefleckte Jungfrau und Gottesmutter, wir vertrauen auf dich!

Quellennachweis: Parvis Verlag, Hauteville/ Schweiz, 2010

Ein Gesätzchen vom Immaculata – Rosenkranz

... durch Deine Unbefleckte Empfängnis heilige unser Vaterland ...

Stille Betrachtung einer Bibelstelle:

LUKAS 1

Die Ankündigung der Geburt Jesu

26 Im sechsten Monat wurde der Engel Gabriel von Gott in eine Stadt in Galiläa namens Nazaret
27 zu einer Jungfrau gesandt. Sie war mit einem Mann namens Josef verlobt, der aus dem Haus David stammte. Der Name der Jungfrau war Maria.
28 Der Engel trat bei ihr ein und sagte: Sei gegrüßt, du Begnadete, der Herr ist mit dir.
29 Sie erschrak über die Anrede und überlegte, was dieser Gruß zu bedeuten habe.
30 Da sagte der Engel zu ihr: Fürchte dich nicht, Maria; denn du hast bei Gott Gnade gefunden.
31 Siehe, du wirst schwanger werden und einen Sohn wirst du gebären; dem sollst du den Namen Jesus geben.
32 Er wird groß sein und Sohn des Höchsten genannt werden. Gott, der Herr, wird ihm den Thron seines Vaters David geben.
33 Er wird über das Haus Jakob in Ewigkeit herrschen und seine Herrschaft wird kein Ende haben.
34 Maria sagte zu dem Engel: Wie soll das geschehen, da ich keinen Mann erkenne?[2]
35 Der Engel antwortete ihr: Heiliger Geist wird über dich kommen und Kraft des Höchsten wird dich überschatten. Deshalb wird auch das Kind heilig und Sohn Gottes genannt werden.
36 Siehe, auch Elisabet, deine Verwandte, hat noch in ihrem Alter einen Sohn empfangen; obwohl sie als unfruchtbar gilt, ist sie schon im sechsten Monat.
37 Denn für Gott ist nichts unmöglich.
38 Da sagte Maria: Siehe, ich bin die Magd des Herrn; mir geschehe, wie du es gesagt hast. Danach verließ sie der Engel.

Litanei zu Ehren der Unbefleckten Empfängnis

V./ A. Herr, erbarme Dich unser

V./ A. Christus, erbarme Dich unser

V./ A. Herr, erbarme Dich unser

V./ A. Christus höre uns

V./ A. Christus erhöre uns

V. Gott Vater Vater vom Himmel A. erbarme Dich unser.

Gott Sohn, Erlöser der Welt A. erbarme Dich unser.

Gott Heiliger Geist A. erbarme Dich unser.

Heiligste Dreifaltigkeit A. erbarme Dich unser.

V. Heilige Maria, ohne Makel der Erbsünde empfangen A. bitte für uns.

Du unbefleckte Tochter des ewigen Vaters

Du unbefleckte Mutter des Sohnes Gottes

Du unbefleckte Braut des Heiligen Geistes

Du unbefleckter Tempel der Heiligsten Dreifaltigkeit

Du verschlossener und unentweihter Garten Gottes

Du Bundeslade der Herrlichkeit Gottes

Du unüberwindlicher Turm gegen jeden Angriff des Feindes

Du Haus, das die Weisheit sich selbst gebaut

Du Tabernakel, vom Heiligen Geiste gebildet und geschmückt

Du lichtvolles und angenehmes Paradies der Unschuld

Du Wunder aller Wunder Gottes

Du Lilie unter den Domen

Du würdige Mutter Gottes

Du Meisterwerk der Allmacht, Weisheit und Liebe Gottes

Du herrliches Vorbild der Reinheit und Heiligkeit

Du Königin aller Engel und Heiligen

Du Ausspenderin der Gnaden Gottes

Du Schrecken und Besiegerin der bösen Geister

V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,

A. verschone uns, o Herr.

V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,

A. erhöre uns, o Herr.

V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,

A. erbarme Dich unser.

V. Christus, höre uns - A. Christus, erhöre uns Vater unser. ..Ave Maria...

V. Lasset uns beten!

O Gott, der Du durch die Unbefleckte Empfängnis der seligsten Jungfrau Deinem Sohn eine würdige Wohnung bereitet hast, gewähre uns auf ihre Fürbitte hin und um ihrer Vorerlösung und Auserwählung willen die Gnade, rein und heilig zu dir zu gelangen durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Schlussgebet

Gedenke, o gütigste Jungfrau Maria, es ist noch nie gehört worden, dass jemand, der zu dir seine Zuflucht genommen, deine Hilfe angerufen, um deine Fürsprache gefleht, von dir verlassen worden sei! Von solchem Vertrauen beseelt, nehme ich meine Zuflucht zu dir, o Mutter, Jungfrau der Jungfrauen; zu dir komme ich, vor dir stehe ich seufzend als Sünder. O Mutter des ewigen Wortes, verschmähe nicht meine Worte, sondern höre mich gnädig an und erhöre mich.

A. Amen.

Die Novene erhielt die kirchliche Druckerlaubnis in Buch: Ferdinand Holböck und Maria Therese Isenegger, Novenensammlung, Klopft an! Es wird euch aufgetan!, Parvis-Verlag 1994 (3. Auflage; Mit kirchlicher Druckerlaubnis, Salzburg den 17. August 1979, Jakob Mayr Weihbischof und Generalvikar. ISBN 3-907523-11-3).

Kleiner Rosenkranz zur Verehrung der hl. Kindheit Jesu
Joannes Baptista
🔥🇷🇺 Geheimdienstinformationen von Harold Turner:
Ich wurde soeben darüber informiert, dass Russland in den nächsten 48 Stunden eine so genannte "Winteroffensive" in der Ukraine starten wird.

Quelle: Antiilluminaten TV 30. September 2022 auf Prinz Telegram
Zweihundert
ja, mensch, ehhhhh, mhm.
🙏 🙏 🙏 🙏 😭 😱