Lt. Lebensversicherung zählt "freiwillige Impfung mit experimentellem Impfstoff“ wie Selbstmord!

Corona-Hammer: Lebensversicherung steigt nach Impftod aus, da „freiwillige Impfung mit experimentellem Impfstoff“ wie Selbstmord zählt!

Der Fall sorgt derzeit für Aufregung und Aufsehen in Frankreich. Ein reicher, älterer Pariser Unternehmer aus Versailles, der viele Lebensversicherungen (in Millionenhöhe) zu Gun-sten seiner Kinder und Enkel abgeschlossen hat, stirbt an einer Covid-Impfung (von den Ärzten und seinen Lebensversicherern nicht bestritten).
Doch dann kommt der Hammer: die Versicherung zahlt die Prämie nicht aus, da der Verstorbene auf eigenes Risiko bei der Corona-Impfung handelte.

Einnahme experimenteller Spritze mit Todesfolge gleicht Selbstmord

Die Begründung hat es jedenfalls in sich: …

Zum BEITRAG — bitte HIER auf die Überschrift klicken:
Lebensversicherung steigt nach Impfung aus, da "freiwillige Impfung mit experimentellem Impfstoff" wie Selbstmord zählt!

…und weitere NEUE BEITRÄGE — HIER:
Impffolgen und Tod 251 - 300
geringstes Rädchen shares this
118
Einnahme experimenteller Spritze mit Todesfolge gleicht Selbstmord
luna1