Clicks6.7K

Wege aus der Esoterik (1)

Christus befreit
2
Renate Frommeyer spricht über ihren Weg aus der Esoterik.
loveshalom
Yoga und Autogenes Training gemeinsam ist das Bestreben nach Selbstentfaltung. Der Weg führt über die Mobilisation von inneren Kräften, die zur Steigerung des Wohlbefindens dienen sollen. Durch eine innere Bereitschaft wird der Mensch auch empfänglich für die Einwirkung von äusseren, sogenannten kosmischen Kräften. Beide Wege, nämlich die Mobilisation von eigenen, positiven Kräften und die …More
Yoga und Autogenes Training gemeinsam ist das Bestreben nach Selbstentfaltung. Der Weg führt über die Mobilisation von inneren Kräften, die zur Steigerung des Wohlbefindens dienen sollen. Durch eine innere Bereitschaft wird der Mensch auch empfänglich für die Einwirkung von äusseren, sogenannten kosmischen Kräften. Beide Wege, nämlich die Mobilisation von eigenen, positiven Kräften und die Öffnung und Empfänglichkeit für äussere, kosmische Kräfte, stehen aber im
krassen Widerspruch zum Wort Gottes
loveshalom
Der christliche Glaube unterscheidet sich in wesentlichen Punkten von den Annahmen des esoterischen Weltbildes:
Der Christ glaubt an den persönlichen Gott. Gott ist ein Du, mit dem man sprechen kann. Gott hat das ganze Universum erschaffen – er selber steht über dem Universum. Jeder Mensch ist ein einzigartiges Abbild Gottes. Das Leben wird jedem Menschen von Gott geschenkt. Die "Kraft des …More
Der christliche Glaube unterscheidet sich in wesentlichen Punkten von den Annahmen des esoterischen Weltbildes:
Der Christ glaubt an den persönlichen Gott. Gott ist ein Du, mit dem man sprechen kann. Gott hat das ganze Universum erschaffen – er selber steht über dem Universum. Jeder Mensch ist ein einzigartiges Abbild Gottes. Das Leben wird jedem Menschen von Gott geschenkt. Die "Kraft des Lebens" ist keine Kraft, die aus der Natur kommt, sondern eine, die in jedem Augenblick vom Schöpfergott geschenkt wird. Das endgültige Ziel des Menschen ist der ewige Dialog der Liebe mit Gott und allen Menschen. Letzte Ursache des Leidens liegt in der gestörten Beziehung zwischen Mensch und Gott und zwischen den Menschen (Sünde). Die Rettung wird von Gott geschenkt und ist reine Gnade. Sie besteht in der wiederhergestellten Beziehung und Freundschaft zwischen Gott und Mensch. Das Leben in dieser Welt ist einmalig. Es kommt nicht wieder. Der Christ hofft auf die leibliche Auferstehung und das ewige Leben in der Gemeinschaft der Heiligen. Der Getaufte ist grundsätzlich am Ziel. Er muss keinen Weg der Erlösung mehr suchen, denn er ist im Heil angekommen. Das ganze Leben aber wird er versuchen, Christus, seinen Erlöser besser kennen und lieben zu lernen. Es gibt eine absolute Wahrheit - und die Wahrheit kann man erkennen. Es gibt keinen anderen Weg zum Vater als durch Jesus Christus.
Der christliche Glaube und esoterisches Denken sind in zentralen Punkten unvereinbar.Heute verstehe ich, daß in der Esoterik ein Angriff auf das Allerheiligste stattfindet
Heute verstehe ich, dass in der Esoterik ein Angriff auf das Allerheiligste stattfindet