14:01
Waagerl
9139
Das Licht der Ewigkeit - Russen lassen Organe und Zähne nachwachsen 1-5
Waagerl
Waagerl
🔆 Warum die Suche nach Abkürzungen den Weg erschwert Heutzutage suchen wir Menschen immer nach Abkürzungen: Schnelles Geld. Schnelle Gesundheit. Schnelle Schönheit. Schnelles Wachstum. Nachhaltiger, tiefgehender Erfolg kommt jedoch immer von langfristiger Ausrichtung – von innerer Ausrichtung, ehrlichen Absichten und wahrhaftiger Transformation. Vollumfassend interessiert uns ein Thema wie der …More
🔆 Warum die Suche nach Abkürzungen den Weg erschwert Heutzutage suchen wir Menschen immer nach Abkürzungen: Schnelles Geld. Schnelle Gesundheit. Schnelle Schönheit. Schnelles Wachstum. Nachhaltiger, tiefgehender Erfolg kommt jedoch immer von langfristiger Ausrichtung – von innerer Ausrichtung, ehrlichen Absichten und wahrhaftiger Transformation. Vollumfassend interessiert uns ein Thema wie der Bereich der Gesundheit heute leider oftmals erst dann, wenn wir krank sind. Dann wollen wir die schnelle Pille, die uns wieder gesund macht – am besten ohne auch nur eine einzige Angewohnheit zu verändern, obwohl diese voraussichtlich in Zukunft erneut gesundheitliche Beschwerden verursacht. Langfristiges, demütiges sowie nachhaltiges Denken und Handeln könnten hingegen dafür sorgen, dass wir gar nicht mehr krank werden bzw. jeglichem Auftreten von Beschwerden mit unseren wahrhaftigen Selbstheilungskräften begegnen. Es lohnt sich deshalb, den nachhaltigen Weg zu gehen
Waagerl
Beziehungen von Zähnen und Organen.. Annie Herbing
Waagerl
Der Zahn 🦷 Auch viel Bewegung an der frischen Luft ist wichtig, denn durch das Sonnenlicht kann dein Körper lebenswichtiges Vitamin D bilden. Das braucht er, um den Hauptbestandteil der Zähne - das Kalzium - einzulagern. Kalzium erhältst du zum Beispiel in dem du Hartkäse isst ( Parmesan, Emmentaler, Gouda etc. ) Aber auch in verschiedene Gemüse Sorten wie Brokkoli oder Fenchel enthalten Kalzium …More
Der Zahn 🦷 Auch viel Bewegung an der frischen Luft ist wichtig, denn durch das Sonnenlicht kann dein Körper lebenswichtiges Vitamin D bilden. Das braucht er, um den Hauptbestandteil der Zähne - das Kalzium - einzulagern. Kalzium erhältst du zum Beispiel in dem du Hartkäse isst ( Parmesan, Emmentaler, Gouda etc. ) Aber auch in verschiedene Gemüse Sorten wie Brokkoli oder Fenchel enthalten Kalzium. Natürlich ist auch in Mineralwasser Kalzium enthalten. Ein Zahn ist nicht wie ein Stein.. auch wenn er im ersten Blick so aussieht. Ein Mensch hat eine Beißkraft von ca. 80 Kilogramm. Damit ist die Beißkraft des Menschen kleiner als die eines Löwen, aber doch größer als etwa die eines Wolfes, der mit ca. 60 Kilogramm zubeißen kann. Ein Tyrannosaurus Rex hingegen, hatte eine Beißkraft von 6800 Kilogramm. Die Oberste Schicht des sogenannte Zahnschmelz ( Enamelum ) ist besonders hart und lässt dich gut zubeißen. Allerdings nur, wenn er heil ist und keine Karies (Zahnfäulnis ) hat. Doch das was du sehen und von außen fühlen kannst, ist noch längst nicht alles! Die Zahnwurzel ( Radix dentis ) ist fast doppelt so lang wie die Zahnkrone ( Corona dentis) Schneidezähne ( Incisivi ) und Eckzähne ( Caninus ) auch Augenzahn genannt, sind zum abbeißen/schneiden da. Die häufigsten Zahnerkrankungen sind : ✨ Zahnfleischentzündung ( Gingivitis ) : kann durch regelmäßige Prophylaxe oder Zahnarzt besuche vorgebeugt oder so gar geheilt werden. Faktoren: - Mangelnde Mundhygiene - Rauchen - Stress ( ähnlich wie bei der Parodontitis) ✨ Entzündung des Zahnhalteapparates ( Parodontitis) : Durch die Therapie kann die Krankheit nicht rückgängig gemacht, sondern nur zum Stillstand gebracht werden. Faktoren: - Rauchen - Zahnstein - Mangelnde Mundhygiene - Hormonelle Umstellung - Stoffwechselerkrankung ✨ Karies: ist eine durch den Stoffwechsel von Bakterien verursachte Erkrankung der Zähne. Sie entsteht, wenn am Zahn von den im Zahnbelag enthaltenen Bakterien über längere Zeit Zucker aus der Nahrung in Säure umgewandelt wird. 5 Faktoren : - Zahn 🦷 - Zeit ⌛ - Substrat 🥘 - Plaque 🦠 - Karies Zahnschmerzen : - meist durch Stress - Wetterbedingt - Zuviel Zucker / schlechte Ernährung - Zahnsubstanz ist weggebrochen ( der Nerv liegt frei ) - Freiliegende Zahnhälse - Erkältung ( drückendes Gefühl im Oberkiefer ) - der Antagonist drückt zu sehr auf der Okklusion des anderen Antagonisten. ( drückendes Gefühl ) - dekubitus ( Druckstelle einer Zahnprothese ) Ich selber persönlich finde, dass jeder wissen sollte wie wichtig unsere Zähne für uns wirklich sind. Ich erlebe jeden Tag Menschen, die sich wirklich wünschen, wieder ihre eigenen Zähne haben zu dürfen 💫 ✨ Written by: ✨ Annie Herbing
Waagerl
4 more comments from Waagerl
Waagerl
Was Zähne und Psyche verbindet?
Zahnprobleme können neben ganz normalem beruflichem oder privatem Stress auch durch Angsterkrankungen oder Depressionen entstehen oder durch sie verstärkt werden. Zudem zeigten Studien, dass erhöhter Stress dazu führt, dass die Betroffenen ihre Mundhygiene vernachlässigen.
Waagerl