Alen
Alen

Politiker verteidigt PAPST ! siehe bei Minute 3:20 - 3:45: die Brandrede zum Schutze des Papstes ! …

"Krank" -böse !!! Komposter
das sind die berühmten netten drei Worte von Mag. Dietmar Fischer.
Damit hofft er alle mundtot zu mach die nicht seiner Meinung sind.
Ein Sprichwort sagt wie der Schelm denkt, so ist er“
Einen schönen Sonntag und viel Freude mit ihren neuen Freunden Strache , Rosenkranz, Kickl, Velimsky und Werner Königshofer!
Alen

Politiker verteidigt PAPST ! siehe bei Minute 3:20 - 3:45: die Brandrede zum Schutze des Papstes ! …

Wie HC Strache versucht die christlichen Wählerstimmen zu fangen ist schon sehr besorgniserregend. Hoffentlich durchschauen die Christen diese grausliche Täuschung.
Norbert Steger (1980 bis 1986 Bundesparteiobmann der FPÖ) und HC Strache haben eines gemeinsam, nämlich sie sind bestrebt, dass die Sozialisten in Österreich an der Macht bleiben
So wird sich auch an der Fristen = Endlösung nichts …More
Wie HC Strache versucht die christlichen Wählerstimmen zu fangen ist schon sehr besorgniserregend. Hoffentlich durchschauen die Christen diese grausliche Täuschung.

Norbert Steger (1980 bis 1986 Bundesparteiobmann der FPÖ) und HC Strache haben eines gemeinsam, nämlich sie sind bestrebt, dass die Sozialisten in Österreich an der Macht bleiben
So wird sich auch an der Fristen = Endlösung nichts ändern.

HC Strache und seine Partei ist unfähig oder wird erst gar nicht zu einer Regierungsbildung
auf Landesebene, Bundesebene ja selbst auf Gemeindeebene siehe Traismauer in Erwägung gezogen
Was dem HC Strache sehr gefährlich macht ist, dass er jetzt als Wolf im Schafspelz auftritt ja es ist schon traurig genug wenn er jetzt versucht Christen für die FPÖ zu gewinnen.
Jede Stimme für die FPÖ ist unter HC Strache eine Verlorene Stimme eine Steigbügelstimme für die SPÖ.
HC Strache spaltet auf hinterlistig weise das Bürgerliche Lager und ist noch dazu Regierungsunfähig die Bilder von HC Strache (mit Kühnengruß usw. sprechen mehr als tausend Worte)

Wir Christen brauchen jetzt nicht mehr dass geringer Übel wählen Gott sei Dank gibt es jetzt die Christliche Partei Österreichs (CPÖ)
Bitte wählen sie am 25.April Dr. Rudolf Gehring, überzeugen sie sich selbst und schauen sie sich in der tvthek.orf.at die Pressestunde von Dr. Rudolf Gehring am 11.April an.
Alen

Wer auch noch Barbara Rosenkranz wählt!

Ich möchte Euch ein Mail senden was ich bekommen habe
.Leider gibt es auch unter den christlich denkenden Menschen, die nicht mehr nachvollziehbare Meinung entweder Rosenkranz, Fischer oder weiß zu wählen, obwohl Dr. Rudolf Gehring ein hervorragender Präsidentschaftskandidat ist.
Barbara Rosenkranz ist in der Pressestunde, am Sonntag den 11. April 2010 gefragt worden ob sie die derzeitige gesetzliche …More
Ich möchte Euch ein Mail senden was ich bekommen habe

.Leider gibt es auch unter den christlich denkenden Menschen, die nicht mehr nachvollziehbare Meinung entweder Rosenkranz, Fischer oder weiß zu wählen, obwohl Dr. Rudolf Gehring ein hervorragender Präsidentschaftskandidat ist.
Barbara Rosenkranz ist in der Pressestunde, am Sonntag den 11. April 2010 gefragt worden ob sie die derzeitige gesetzliche Fristenlösung in Frage stellt. Darauf die Antwort von Frau Barbara Rosenkranz: "Nein das würde ich nicht "

Unzählige Kinder werden in Österreich zerstückelt und abgesaugt und weder Heinz Fischer noch Frau Barbara Rosenkranz wollen an der Fristenlösung etwas ändern.
Schon allein aus diesem Grundsind diese 2 Kandidaten für Christen unwählbar!
Gott sei Dank gibt es jetzt, nach mehr als 3 Jahrzehnten, einen äußerst kompetenten und glaubwürdigen Bundespräsidentschaftskandidaten, der am 25. April hoffentlich alle Stimmen jener Wähler bekommt die christliche Werte, ohne wenn und aber zu schätzen wissen.

Dr. Rudolf Gehring ist der einzige Kandidat der kompromisslos das Recht auf Leben, auch für Ungeborene Kinder in Österreich einfordert,

Dr. Rudolf Gehring ist Verwaltungsjurist und ist durch seine langjährige, politische Erfahrung äußerst kompetent für dieses hohe Amt, Dr. Rudolf Gehring ist definitiv für die Abschaffung der Fristenlösung, über 3 Millionen unschuldige Kinder in Österreich wurden Opfer dieser "todbringenden Lösung",

Dr. Rudolf Gehring fordert daher auch massiv das Müttergehalt, damit keine Frau mehr gezwungen wird, bzw. sich gezwungen fühlt aus materieller Not an Abtreibung zu denken. Wir brauchen in Österreich dringend wieder eine Kultur des Lebens!

Auch bei der gesellschaftspolitischen Frage der Homoehe vertritt Dr. Gehring eine ganz klare, christliche Weltanschauung. Als Bundespräsident hätte er das Gesetzt, der Eingetragenen Partnerschaft für Schwule und Lesben, nicht unterzeichnet.

ORF-Pressestunde am 11. April 2010, da gab Dr. Rudolf Gehring erneut klare Antworten zur Homoehe, einige Zitate daraus:"Ehe kann nur zwischen Mann und Frau sein, alles andere ist ein Irrweg." Zum Thema Kinderadoptionsecht für gleichgeschlechtliche Paare: "Eine Adoption ist für mich nicht vorstellbar."

Daher gibt es nur einen BP-Kandidaten, der unsere christlichen Werte aus voller Überzeugung lebt und vertritt, der den Mut hat politische Veränderungen, zum Wohle aller österreichischen Staatsbürger, in die Wege leiten möchte, nämlichDr. Rudolf Gehring!
Jede Stimme für Dr. Rudolf Gehring, am 25. April 2010, ist ein kostbares und wichtiges Signal für eine positive Veränderung in Österreich
Alen

Interview mit Dr. Rudolf Gehring

25.April 2010 BP Wahl Dr. Rudolf Gehring
Dr. Rudolf Gehring ist der einzige Kandidat der die Fristenlösung abschaffen will!!
Das sind wahre Werte! Barbara Rosenkranz und Heinz Fischer haben erst gar nicht den Mut und die Absicht hier etwas zu ändern. Die Werte von Fischer und Rosenkranz sind wertlose Werte
Daher wähle ich am 25.April 2010 Dr. Rudolf Gehring!More
25.April 2010 BP Wahl Dr. Rudolf Gehring

Dr. Rudolf Gehring ist der einzige Kandidat der die Fristenlösung abschaffen will!!
Das sind wahre Werte! Barbara Rosenkranz und Heinz Fischer haben erst gar nicht den Mut und die Absicht hier etwas zu ändern. Die Werte von Fischer und Rosenkranz sind wertlose Werte
Daher wähle ich am 25.April 2010 Dr. Rudolf Gehring!