Klicks2,6 Tsd.
de.news
24

Erzbischof Viganò: Franziskus fördert nach wie vor die Ursache der Missbräuche

Whistleblower Erzbischof Carlo Maria Viganò, der immer noch untergetaucht ist, hat auf NCRegister.com (15. Februar) einen Artikel über Missbrauch veröffentlicht.

Viganò nennt als hauptsächliche Ursache der Missbräuche die Korrumpierung der Priesterseminare nach dem Zweiten Vatikanum, die von einer „allgemeinen und sehr schwerwiegenden Disziplinlosigkeit gekennzeichnet waren“.

Viganò sieht „kein Anzeichen“ dafür, dass sich der bevorstehende vatikanische Missbrauchsgipfel mit den echten Ursachen der gegenwärtigen Situation befassen will: „Warum kommt das Wort Homosexualität in jüngsten offiziellen Dokumenten des Heiligen Stuhls nicht vor?“

Er fragt weiter: „Warum behält Franziskus notorische Homosexuelle als enge Mitarbeiter und ernennt sie sogar?

Die Liste der Freunde und Ernennungen von Franziskus, die in Homosexualität oder Kindesmissbrauch verstrickt sind, enthält über ein Dutzend Namen.

Die Oligarchen-Medien – die bereits in den 70er, 80er und 90er Jahren die Missbräuche vertuschten, obwohl diese öffentlich bekannt waren und in katholischen Medien wie "The Wanderer" angeprangert wurden - vertuschen dieses Faktum.

#newsCicwkcvjaa
Rita 3 und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Rita 3 gefällt das.
simeon f.
Wenn Padre Pio Besuch des Teufels im Beichtstuhl bekam, dann fing er einfach an in Latein zu reden. Latein sei, so sagte er, die Sprache, die der Teufel hasst. Daher hatte eben auch die "Liturgische Erneuerung" zum Ziel, Latein als liturgische Sprache abzuschaffen.

Wenn das überlieferte Messopfer in lateinischer Sprache zelbriert wird, schäumt der Teufel vor Wut. Warum wohl schäumt Bergoglio …Mehr
Wenn Padre Pio Besuch des Teufels im Beichtstuhl bekam, dann fing er einfach an in Latein zu reden. Latein sei, so sagte er, die Sprache, die der Teufel hasst. Daher hatte eben auch die "Liturgische Erneuerung" zum Ziel, Latein als liturgische Sprache abzuschaffen.

Wenn das überlieferte Messopfer in lateinischer Sprache zelbriert wird, schäumt der Teufel vor Wut. Warum wohl schäumt Bergoglio vor Wut, bei diesem Thema? Ein Schelm, wer böses denkt.
hoka hey und 6 weiteren Benutzern gefällt das.
hoka hey gefällt das.
bombadil gefällt das.
Theresia Katharina gefällt das.
Immaculata90 gefällt das.
piakatarina gefällt das.
GOKL015 gefällt das.
Sunamis 46 gefällt das.
Carlus und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Carlus gefällt das.
Sunamis 46 gefällt das.
Magee gefällt das.
Magee
Bergoglio ist der größte, unbelehrbarste und kaltschnäutzigste Vertuscher überhaupt. Sein jüngstes Husarenstück: den zwielichtigen Farrell frech zum Camerlengo zu ernennen. Eine Unverfrorenheit sondergleichen. Damit spuckt Bergoglio allen Missbrauchsopfern, insonderheit allen Opfern des teuflischen McCarrick und den amerikanischen Gläubigen insgesamt mitten ins Gesicht.
Ministrant1961 und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Ministrant1961 gefällt das.
Immaculata90 gefällt das.