02:42
Die Muslimen in Pakistan haben das Bild angenommen. II. Vortrag von P. Paul Sigl: Teil 14/16 Gebetstag der Mutter aller Völker Heroldsbach, 31. Mai 2008More
Die Muslimen in Pakistan haben das Bild angenommen.
II. Vortrag von P. Paul Sigl: Teil 14/16
Gebetstag der Mutter aller Völker
Heroldsbach, 31. Mai 2008
Klaus
Warum sich nicht einfach Rom "unterwerfen".
Und selbst wenn die Gottesmutter auf dem Text beharrte - wenn es echt ist - dann frage ich folgendes
Sollte die Königin der Demut die sich in allem dem Willen Gottes unterworfen hat nicht auch dem Willen Gottes unterwerfen der durch die Kirche spricht von der Christus sagte:
"Wer Euch hört, der hört mich!"
Für mich wird nie eine Erscheinung das Maß …More
Warum sich nicht einfach Rom "unterwerfen".

Und selbst wenn die Gottesmutter auf dem Text beharrte - wenn es echt ist - dann frage ich folgendes

Sollte die Königin der Demut die sich in allem dem Willen Gottes unterworfen hat nicht auch dem Willen Gottes unterwerfen der durch die Kirche spricht von der Christus sagte:

"Wer Euch hört, der hört mich!"

Für mich wird nie eine Erscheinung das Maß ansetzen sondern immer die Kirche! Denn die Kirche ist meine Mutter und der halte ich die Treue!
Iacobus
@Paul I:
Der Wortlaut "die einst Maria war" wurde entfernt, somit liegt eine Korrektur vor.
Iacobus
Echte Erscheinungen bedürfen keiner Korrektur.
FSqueezy
JAAAA COOOL!
Gunther Maria Michel
@Bibiana,
ich respektiere Bischof Punts persönliche Überzeugung, dass die Erscheinung der Frau aller Völker echt sei, aber möge man auch meinen Zweifel daran respektieren, den ich als Katholik haben darf und mit der gebührenden Zurückhaltung äußern darf.
Nun habe ich auch diesen Artikel auf gloria.tv entdeckt, der mich in meiner Auffassung nur bestärken kann:
Frau aller Völker?
Glauben Sie mir: …More
@Bibiana,
ich respektiere Bischof Punts persönliche Überzeugung, dass die Erscheinung der Frau aller Völker echt sei, aber möge man auch meinen Zweifel daran respektieren, den ich als Katholik haben darf und mit der gebührenden Zurückhaltung äußern darf.
Nun habe ich auch diesen Artikel auf gloria.tv entdeckt, der mich in meiner Auffassung nur bestärken kann:

Frau aller Völker?

Glauben Sie mir: ich verehre die Muttergottes und bete täglich zu ihr, doch ist es kein Geheimnis, dass vieles, ja der größte Teil von dem, was als Erscheinungen bekannt wird, unecht ist.
Fälle wie Amsterdam sind immer misslich. Entweder hat sich die Glaubenskongregation geirrt oder irrt sich Msgr. Punt. Was ist Ihnen lieber?
50 Bischöfe haben das Gebet im ursprünglichen Wortlaut gebilligt und erlaubt, die Glaubenskongregation aber hat es verboten. Wer hat sich jetzt geirrt?
Verwirrung, nichts als Verwirrung!
Nein, ich halte mich lieber an das, was im Glauben gewiss ist!
Bibiana
Die Botschaften Mariens von Amsterdam sind kirchlich anerkannt worden. Das ist für mich das Entscheidende. Die Kirche muss "Erscheinungen" prüfen und sie tut das auch, mit Bedacht und Strenge. Unsere Kirche stellt darüber hinaus aber ihren Gläubigen FREI, an kirchlich anerkannte Erscheinungen zu glauben oder nicht!!
Und das finde ich in der Tat SEHR grosszügig. Alle Achtung - kann man dazu nur …More
Die Botschaften Mariens von Amsterdam sind kirchlich anerkannt worden. Das ist für mich das Entscheidende. Die Kirche muss "Erscheinungen" prüfen und sie tut das auch, mit Bedacht und Strenge. Unsere Kirche stellt darüber hinaus aber ihren Gläubigen FREI, an kirchlich anerkannte Erscheinungen zu glauben oder nicht!!
Und das finde ich in der Tat SEHR grosszügig. Alle Achtung - kann man dazu nur sagen.
Nun - dem einen ist es gegeben, daran zu glauben, und der andere kann oder will es nicht. Doch sollten Falschbehauptungen wie die von Utopia unterbleiben, da die Angelegenheit ja kirchlich geprüft worden ist.
Aber wenn Menschen sich in aussereuropäischen wie nicht christlichen Ländern sich für die "Frau aller Völker" begeistern können, frage ich mich, was da eigentlich bei uns so schief läuft. Ich grübele und komme zu keinem Ergebnis.
Müssen wir um so mehr 🙏 🙏 🙏 🙏 ?
Das tun wir Katholiken wohl immer noch zu wenig, oder?

Und das Gebet, was uns die Gottesmutter so dringend empfohlen hat, Herr Jesus Christus, Sohn des Vaters, sende jetzt Deinen Geist über die Erde..." ist sehr tiefsinnig und wirkt auch nach meinem Empfinden überaus stark. Das war sofort mein erster Eindruck und ist es bis heute geblieben.

Gunther Maria Michel, ich persönlich bedaure es sehr, dass das Gebet geändert worden ist! So geschehen, um Missverständnissen vorzubeugen. Maria selbst beharrte aber auf den ursprünglichen Text!
Wäre die Kirche den Menschen zuliebe mal nicht darauf eingegangen. Nun kann es ihr sogar zum Vorwurf gemacht werden.
Und Streit wird es noch mehr geben, das hat Maria vorhergesagt, aber das Dogma kommt, wie von ihr gefordert. Doch vorher soll ihr Bild und das Gebet in aller Welt bekannt gemacht werden.
Gunther Maria Michel
Tut mir leid, ich kann mich für diese "Erscheinung", für dieses Bild und für dieses seltsame Gebet, das von der Glaubenskongregation korrigiert werden musste, nicht begeistern. Auch den Titel "Frau aller Völker" finde ich zweifelhaft.
Das ist zwar nur gefühlsmäßig, aber mich stößt diese ganze Amsterdamer Geschichte ab.
Warum soviel Einsatz für so zweifelhafte Phänomene?
Warum nicht das Vater …More
Tut mir leid, ich kann mich für diese "Erscheinung", für dieses Bild und für dieses seltsame Gebet, das von der Glaubenskongregation korrigiert werden musste, nicht begeistern. Auch den Titel "Frau aller Völker" finde ich zweifelhaft.
Das ist zwar nur gefühlsmäßig, aber mich stößt diese ganze Amsterdamer Geschichte ab.
Warum soviel Einsatz für so zweifelhafte Phänomene?
Warum nicht das Vater unser - das Gebet der Herrn! -, das Gegrüßet seist du Maria und den Rosenkranz verbreiten? Das ist immer richtig.
Meiner Meinung nach ist das Verbreiten von Privatoffenbarungen ein fehlgeleiteter Eifer.
Ursula Wegmann
@UTOPIA
Nach Ihrer Logik können Sie auch Christus als Sohn Gottes nicht anerkennen, da er ja aus Maria, der Allerseligsten Jungfrau, geboren wurde ( kath. Credo)!More
@UTOPIA

Nach Ihrer Logik können Sie auch Christus als Sohn Gottes nicht anerkennen, da er ja aus Maria, der Allerseligsten Jungfrau, geboren wurde ( kath. Credo)!
UTOPIA
Das Gebet der sog. FaV ist nicht von der Seeligen Jungfrau Maria. Und alles was nicht von GOTT ist.... ist eben nicht von GOTT.
Ursula Wegmann
@Jakobus und Claudine
Um Missverständnisse zu vermeiden : Die Muttergottes als Braut des HL. Geistes und Mutter der Kirche führt immer direkt zu ihrem Sohn, zur vollen Wahrheit der von Christus gegründeten römisch katholischen Kirche und niemals in die IRRE! Sie lehrt Andersgläubigen auch diese Wahrheiten zu erkennen und anzunehmen !
Haben Sie den Mut, die gleichen Erfahrungen zu machen ! Haben …
More
@Jakobus und Claudine

Um Missverständnisse zu vermeiden : Die Muttergottes als Braut des HL. Geistes und Mutter der Kirche führt immer direkt zu ihrem Sohn, zur vollen Wahrheit der von Christus gegründeten römisch katholischen Kirche und niemals in die IRRE! Sie lehrt Andersgläubigen auch diese Wahrheiten zu erkennen und anzunehmen !
Haben Sie den Mut, die gleichen Erfahrungen zu machen ! Haben Sie den Mut,durch Ihren standhaft gelebten Glauben als Vorbild , durch Ihr eigenes Beispiel und Ihren Einsatz und auch mit Hilfe dieses wundervollen Gebetes - vielleicht auch durch gemeinsames Beten auch anderer Mariengebete und durch das Schenken der Wundertätigen Medaille - den Irrenden in dieser Welt die Muttergottes nahe zu bringen und lieben zu lehren - wo Sie auch stehen , z. B. auch
in Ihrem Beruf ! Sie werden nicht enttäuscht werden und Bekehrungen erleben!!!

Die Welt weiß noch nicht , welche Fülle an Vollmachten Die Mutter unseres Heilandes von der Heiligsten Dreifaltigkeit bekommen hat - vor allem auch als Zelt des HL. Geistes, das dieser nie verlassen hat und sie somit auch verbindet mit den Aufgaben des HL. Geistes, der von innen wirkt, sie dagegen von außen als Allmacht auf Knien.
UTOPIA
„…Viele Menschen haben Maria als Maria gekannt. Nun aber will ich in diesem neuen Zeitabschnitt, der anbricht, „die Frau aller Völker sein…“
Maria die unbefleckte Empfängnis, Mutter Gottes, Braut des Heiligen Geistes ist Königin des Himmels und der Erde. Sie herrscht über Engel und alle Menschen und hat es nicht nötig „nun die Frau aller Völker sein zu wollen“ in welcher Weise auch immer.
Die …More
„…Viele Menschen haben Maria als Maria gekannt. Nun aber will ich in diesem neuen Zeitabschnitt, der anbricht, „die Frau aller Völker sein…“

Maria die unbefleckte Empfängnis, Mutter Gottes, Braut des Heiligen Geistes ist Königin des Himmels und der Erde. Sie herrscht über Engel und alle Menschen und hat es nicht nötig „nun die Frau aller Völker sein zu wollen“ in welcher Weise auch immer.

Die Immaculata WAR, IST und BLEIBT Maria, wie sie uns in den Heiligen Schriften begegnet; wie Jesus Christus sie mit dem Vater und dem Heiligen Geist auserkoren hat der heiligen katholischen und apostolischen Kirche Königin, Lehrmeisterin und Mutter zu sein.
Und diese Kirche umfasst bereits die Christen aller Völker.

Und Christus hat für alle Menschen ein barmherziges Herz. Das Volk der Christen – also alle Christen aus allen Völkern – hat er jedoch in SEIN Herz eingeschlossen und nur ER IST DAS HERZ ALLER VÖLKER und seine geliebte Mutter kann es sich ersparen ein solch d……. Gebet zu verbreiten: wie wohl SIE tut es ja auch nicht!!!!!!!

😡
UTOPIA
"Es ist höchste Zeit, schließt euch zusammen. Es muss eine große Gemeinschaft werden – die wahre Kirche -- die Gemeinschaft. Der Herr und Meister will den Völkern dieser Welt geistliche Einheit bringen"
(Auszug wörtlich wiedergegebenen Reden der sog. FaV)
Siehe dazu:
Papst Pius XI.: „Mortalium Animos“
(Über die Förderung der wahren Religionseinheit)
Papst Leo XIII.: „De unitate Ecclesiae“ vom …More
"Es ist höchste Zeit, schließt euch zusammen. Es muss eine große Gemeinschaft werden – die wahre Kirche -- die Gemeinschaft. Der Herr und Meister will den Völkern dieser Welt geistliche Einheit bringen"

(Auszug wörtlich wiedergegebenen Reden der sog. FaV)

Siehe dazu:

Papst Pius XI.: „Mortalium Animos“

(Über die Förderung der wahren Religionseinheit)

Papst Leo XIII.: „De unitate Ecclesiae“ vom 29.06.1896

Die Gottesmutter ist so einfach und hat bereits zu ihren Lebzeiten unmissverständlich ausgesprochen, wie Menschen auf der ganzen Welt zur geistlichen Einheiten kommen können.

„…Tut was ER euch sagt!“

Wer die Weltherrschaft, die Macht haben wird kann in der Offenbarung nachgeschlagen werden, in diesem Fall vor allem in Kapitel 13.

Papst Benedikt XVI am 30.06.2009 in Rom

„Das heutige Hochfest besitzt auch einen universalen Charakter: Es bringt die Einheit und die Katholizität der Kirche zum Ausdruck. Das ist der Grund, weswegen jedes Jahr an diesem Datum die neuen Metropolitanerzbischöfe nach Rom kommen, um das Pallium zu empfangen, Symbol der Gemeinschaft mit dem Nachfolger Petri
. Ich erneuere daher meinen Gruß an die Brüder im bischöflichen Dienst, für die ich heute Vormittag in der Basilika diesen Gestus getan habe, und an die Gläubigen, die sie begleitet haben.

Ebenso grüße ich mit großer Herzlichkeit die Delegation des Patriarchats von Konstantinopel, die – wie jedes Jahr zum Fest der heiligen Petrus und Paulus – nach Rom gekommen ist. Die gemeinsame Verehrung dieser Märtyrer möge ein Unterpfand der immer volleren und tiefer empfundenen Gemeinschaft unter den Christen überall auf der Welt sein. Dafür bitten wir um die mütterliche Fürsprache Mariens, Mutter der einen Kirche Christi, mit dem gewohnten Gebet des Angelus.


Also keine Neuigkeiten durch die nicht anerkannte Erscheinung der FaV!
Claudine
Iacobus
One World Religion : is coming soooon...
Ursula Wegmann
@Bibiana: Danke !
Diese b a r m h e r z i g e Mutterliebe der Fraua l l e r Völker zu a l l e n Brüdern und Schwestern und als Siegerin in a l l e n Schlachten und als Mutter des göttlichen und weltlichen Friedens , die Wirkung dieses wunderbaren Gebetes durfte ich auch in ganz besonderer Weise als Lehrerin an einer internationalen Hauptschule immer wieder erfahren.
Die Mutter vergisst ihre Kinder …
More
@Bibiana: Danke !

Diese b a r m h e r z i g e Mutterliebe der Fraua l l e r Völker zu a l l e n Brüdern und Schwestern und als Siegerin in a l l e n Schlachten und als Mutter des göttlichen und weltlichen Friedens , die Wirkung dieses wunderbaren Gebetes durfte ich auch in ganz besonderer Weise als Lehrerin an einer internationalen Hauptschule immer wieder erfahren.
Die Mutter vergisst ihre Kinder NIE !
Auch wird die Kirche ohne die Mutter , ohne diese barmherzige Mutterliebe unglaubwürdig! (P. Dr. Dr. Hubert Pauels OSFS)
Bibiana
Ich bin immer wieder vom Erfolg dieses Gnadenbildes bei anderen Völkern erstaunt. Fast unglaublich...Warum nur bleibt Maria aber bei uns unter dem schönen Titel FRAU ALLER VÖLKER so unbekannt? Dabei hat sich doch gerade in Deutschland schon alle Welt versammelt. Das wird sich vermutlich erst ändern, wenn sich auch unser Papst von der Amsterdamer Botschaft ansprechen lässt: Herr Jesus Christus, Sohn …More
Ich bin immer wieder vom Erfolg dieses Gnadenbildes bei anderen Völkern erstaunt. Fast unglaublich...Warum nur bleibt Maria aber bei uns unter dem schönen Titel FRAU ALLER VÖLKER so unbekannt? Dabei hat sich doch gerade in Deutschland schon alle Welt versammelt. Das wird sich vermutlich erst ändern, wenn sich auch unser Papst von der Amsterdamer Botschaft ansprechen lässt: Herr Jesus Christus, Sohn des Vaters, sende JETZT Deinen Geist über die Erde... Beten wir doch in diesem Sinne.