Clicks5.6K
AlexBKaiser
3

Guido Horst: Papst könne Ehe/Homosexualität anders bewerten

Der Journalist Guido Horst (Vatikan Magazin) stiftet in der "Tagespost" die große Verwirrung, dass Papst und Bischöfe die Kompetenz besäßen, über Ehe und Homosexualität zu entscheiden.

Horst anerkennt zunächst, dass der Vatikan im Abschlussdokument der letzten Synode (Oktober 2014) mit den beiden Paragraphen zu Wiederverheirateten und Homosexuellen Verwirrung gestiftet hat: "Da der Abschlussbericht zugleich Grundlage für das Arbeitspapier der kommenden Synode ist, weiss man nicht genau, was von diesen beiden heiklen Fragen des synodalen Prozesses überhaupt noch zu halten ist, die von den Medien und manchen Kirchenleute so hochgespielt wurden. Da helfen auch keine Stellungnahmen aus den Ortskirchen. Am Ende werden es die mit dem Papst vereinten Bischöfe sein, die den Weg weisen werden. Und das gilt es abzuwarten."

Zum Artikel: katholisch-informiert.ch/…/warten-bis-der-…
Carlus
1. Seit dem 1. Pastoralkonzil haben die Modernisten das Sagen in Besetzter Raum,
2. dort können sie sagen und beschließen was sie wollen, das geht am Rücken der heiligen Mutter Kirche vorbei;
3. die Heilige Katholische Kirche wurzelt in der Wahrheit Christie;
4. steht auf dem Felsen Petri,
5. dieser Fels wird zur Zeit, wie angekündigt, von Petrus dem Römer selbst geschützt
6. da dem rechtmäßigen…More
1. Seit dem 1. Pastoralkonzil haben die Modernisten das Sagen in Besetzter Raum,
2. dort können sie sagen und beschließen was sie wollen, das geht am Rücken der heiligen Mutter Kirche vorbei;
3. die Heilige Katholische Kirche wurzelt in der Wahrheit Christie;
4. steht auf dem Felsen Petri,
5. dieser Fels wird zur Zeit, wie angekündigt, von Petrus dem Römer selbst geschützt
6. da dem rechtmäßigen Papst Benedikt das Handlungsrecht entzogen wurde;
7. wie es die Natur zeigt große Hunde bellen nicht diese handeln, kleine Hunde dagegen sind meist etwas falsch und zur richtigen Handlung unfähig, dafür kläffen diese fast bestialisch, ein Vergleich zu Besetzter Raum
8. da wir Christen und besonders wir Katholiken in Christus leben kann uns dieses Kläffen keine Angst bereiten,
9. wer besonders laut Kläfft, wird am Tag der Abrechnung mit geducktem Haupte dastehen,
10. ähnlich dem kleinen Kläffer in der Hundenatur, wen dieser zur Rechenschaft gezogen wird,
11. was sagt uns das Beispiel?
Tesa
🤮
Tradition und Kontinuität
Da hat der Papst überhaupt nichts zu entscheiden!