01:53
Irapuato
1690
Sel. Karl Leisner - Gedenktag katholisch: 12. August nicht gebotener Gedenktag in den Erzbistümern Freiburg i.Br. und München-Freising sowie im Bistum Münster nicht gebotener Gedenktag im Erzbistum …More
Sel. Karl Leisner - Gedenktag katholisch: 12. August

nicht gebotener Gedenktag in den Erzbistümern Freiburg i.Br. und München-Freising sowie im Bistum Münster
nicht gebotener Gedenktag im Erzbistum München und Freising: 12. Juni

Name bedeutet: der Tüchtige (althochdt.)
Priester
* 28. Februar 1915 in Rees am Niederrhein in Nordrhein-Westfalen
† 12. August 1945 in Planegg bei München in Bayern
Am 23. Juni 1996 wurde Karl Leisner von Papst Johannes Paul II. seliggesprochen. Er war ein Schönstätter, der im Konzentrationslager Dachau heimlich zum Priester geweiht wurde. Kurz nach seiner Befreiung durch die Alliierten starb er an Tuberkulose. Er wurde zum Märtyrer erklärt. Unten ist der ursprüngliche Altar zu sehen, an dem Karl Leisner geweiht wurde und wo er seine erste und einzige Messe feierte. Es befindet sich in Schönstatt, Deutschland, auf Berg Moriah. Schoenstatt International
Maczek5 shares this
413