Sonia Chrisye
14265

Binnenexit? - Die Auflösung der EU könnte schon im Gange sein

Binnen-Exit?

Die Auflösung der EU könnte schon im Gange sein
Von Fritz Goergen
Mi, 12. September 2018

Die nationalen Parteiensysteme zerbröseln, die Fraktionen im EU-Parlament auch, was ist die nächste Stufe?

FREDERICK FLORIN/AFP/Getty Images
Hungary's Prime Minister Viktor Orban gestures as he delivers a speech during a debate concerning Hungary's situation as part of a plenary session at the European Parliament on September 11, 2018 in Strasbourg, eastern France. - Hungarian Prime Minister Viktor Orban vowed, on September 11, 2018, to defy EU pressure to soften his hardline anti-migrant stance, condemning what he called the 'blackmail' of his country.

Polen und Ungarn mit einem politischen Disziplinierungs-Verfahren in juristischem Gewande zu überziehen, zeugt von einer unpolitischen, technokratischen EU und einem ebensolchen Parlament, dem zum Parlament alles wesentliche fehlt, wie der EU an allem mangelt, was zu einem Staat gehört. Wer in diesem Streit in der Sache recht hat, ist eine Frage, die viele Wissende und Unwissende noch lange wälzen werden (ein Beitrag dazu auf TE folgt). Meine Meinung ist ganz einfach: Kommission und Parlament der EU haben keine Legitimation, ihren Mitgliedern derlei Vorschriften zu machen. Da können Bürokraten noch so viele Schriftsätze verfassen. Am Ende steht die unsterbliche, klassische Frage: Wie viele Divisionen hat die EU?

Die Verantwortlichen in Brüssel und den korrespondierenden Hauptstädten scheinen nicht zu merken, dass sie heute den Startschuss zu einem Prozess der Auflösung der EU gegeben haben könnten. Ich meine nicht das Modell Brexit, mit dem die EU bisher auch nicht fertig wird. Es gibt eine Alternative zum Exit, den Binnen-Exit: Die Mitgliedsstaaten in Mitteleuropa könnten zu Unionen von Unionen in der EU zusammenfinden, denen auch welche von außerhalb der EU angehören.

Dazu sind keine formalen Vorgänge nötig, gegen die die EU formal vorgehen könnte. Nein, ehemalige Ostblockländer könnten ganz einfach auf praktischen Politikfeldern und vor allem in der Wirtschaft enger zusammenarbeiten. Brüssel, Paris und Berlin sind auf dem Holzweg, wenn sie meinen, mit dem goldenen Zügel, also dem Geld alles steuern zu können. Denn Geld haben andere auch. Und sogar mehr.

Mich wunderte die Ignoranz der Brüsseler Beamten schon Ende 2017, als ich über einen Vorgang schrieb, der in Westeuropas Medien praktisch nicht stattfand, das China-Projekt: Infrastruktur-Netz „One Belt, One Road”:

»Die Brüsseler Bürokratie versuchte lange und erfolglos zu verhindern, dass EU-Mitgliedsländer bei Chinas Initiative „Neue Seidenstraße“ mitmachen, anstatt sich an die Spitze dieser Chance der Kooperation mit China zu setzen. Diese Lücke nutzt nun Viktor Orbán.«

»Der Gruppe „16 plus 1“ oder CEEC (Central and Eastern European Countries) gehören die Visegrád-Länder Polen, Ungarn, Tschechien und Slowakien an, die drei baltischen Staaten, Rumänien, Bulgarien und Albanien sowie aus Ex-Jugoslawien die EU-Staaten Kroatien und Slowenien, aber auch Serbien, Mazedonien, Montenegro und Bosnien-Hercegovina.«

Wie schnell das Seidenstraßen-Projekt Realität wird, darum geht es mir hier nicht. Wohl aber darum, dass Paris-Brüssel-Berlin nicht auf dem Radar zu haben scheint, dass Orbán und die anderen Alternativen haben. Tritt Italien noch dazu und kommen noch andere auf den Geschmack, ist es egal, wer was in Brüssel sagt, tut oder nicht. Insofern hat Österreichs Bundeskanzler Kurz heute wohl mit seinem Einreihen in der EVP-Fraktion den zweiten Fehler während seiner Ratspräsidentschaft gemacht. Der erste war, sich ohne erkennbare Not zur deutschen Innenpolitik geäußert und parteiisch der Merkel’schen Sprachregelung zu den Ereignissen in Chemnitz angeschlossen zu haben. Fehler kann man korrigieren, lange Zeit hat Kurz nicht.
elisabethvonthüringen
Zitat der Woche
Die Lügenmaschine des Kartells ist außer Kontrolle geraten. Die Schmierung verbrennt, die Lager laufen heiß, es fliegen die ersten Funken. Die Maschine läßt sich nicht mehr anhalten, sie zerschlägt alles, was ihr in den Weg kommt. Die Maschinisten fliehen in den Panikraum. Dort treffen sie auf eine Schwarze Null, die eine Schlinge knüpft und eine irrsinnige Nackte, die mit nägellosen …More
Zitat der Woche

Die Lügenmaschine des Kartells ist außer Kontrolle geraten. Die Schmierung verbrennt, die Lager laufen heiß, es fliegen die ersten Funken. Die Maschine läßt sich nicht mehr anhalten, sie zerschlägt alles, was ihr in den Weg kommt. Die Maschinisten fliehen in den Panikraum. Dort treffen sie auf eine Schwarze Null, die eine Schlinge knüpft und eine irrsinnige Nackte, die mit nägellosen blutigen Fingern “Wir schaffen das” an die Wand schmiert.
(Fragment einer Tragödie)

Peter Thomas
Ratzi
@Sonia Chrisye Danke, habe die deutsche Version auch heruntergeladen, falls sie gelöscht werden sollte!
Sonia Chrisye
@Ratzi
Ich habe das Video gefunden mit deutschen Untertiteln
www.youtube.com/watch
Vielen Dank für Ihren Beitrag 😇 GGott vergelten es IhnenMore
@Ratzi
Ich habe das Video gefunden mit deutschen Untertiteln

www.youtube.com/watch

Vielen Dank für Ihren Beitrag 😇 GGott vergelten es Ihnen
Ratzi
@Sonia Chrisye Soros und seine Mitarbeiter haben alles unternommen, das u.g. Video im Internet zu löschen. Wir sollten dieses Video immer wieder im Internet hochladen, auch auf Gloria.tv.
Sonia Chrisye
@Ratzi, @Gestas
Ihren Aussagen kann ich nur voll zustimmen und ich habe die gleichen Erfahrungen gemacht wie Sie.
Es sind nur wenige, die bereit sind, den SCHMALEN WEG zu gehen, und die wenigsten finden diesen Weg.
◄ Offenbarung 12:12
Darum freuet euch, ihr Himmel und die darin wohnen! Weh denen, die auf Erden wohnen und auf dem Meer! denn der Teufel kommt zu euch hinab und hat einen großen Zorn …More
@Ratzi, @Gestas
Ihren Aussagen kann ich nur voll zustimmen und ich habe die gleichen Erfahrungen gemacht wie Sie.
Es sind nur wenige, die bereit sind, den SCHMALEN WEG zu gehen, und die wenigsten finden diesen Weg.

◄ Offenbarung 12:12
Darum freuet euch, ihr Himmel und die darin wohnen! Weh denen, die auf Erden wohnen und auf dem Meer! denn der Teufel kommt zu euch hinab und hat einen großen Zorn und weiß, daß er wenig Zeit hat.
◄ 1.Petrus 5:8 ►
Seid nüchtern und wachet; denn euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, welchen er verschlinge.
@Ratzi, @Gestas - - - Ich hatte schon auf die Trübsal hingewiesen. Sollten wir in eine solche Zeit hineinkommen, dann dürfen wir in Hoffnung und Geduld den Himmel erwarten, in dem Freude ist für alle, die darin wohnen, was auch immer auf Erden geschieht. Irgendwie bin ich schon mental auf eine solche Phase eingestellt, obwohl ich nicht frei von Ängsten bin, das muss ich mir trotz aller Hoffnung auf IHN eingestehen. Aber wir dürfen uns neben dem Wort Gottes die Heiligen vor Augen stellen, die in dem Herrn gestorben sind. Auch sie sind ein großer Trost für mich.
Sonia Chrisye
Zurück zu den Werten des Christentums
Die Diagnose Viktor Orban zur EVP Europäische Volkspartei
„Die EVP ist in großer Not. Wir haben in den vergangenen Jahren unseren Charakter verloren und die Lehren der Gründerväter missachtet. Wir sind zu einer Parteienfamilie geworden, die keinen Charakter, keinen eigenen Willen hat. Die immer vorsichtig ist und nach der Pfeife der Sozialisten und der Liberalen …More
Zurück zu den Werten des Christentums
Die Diagnose Viktor Orban zur EVP Europäische Volkspartei

„Die EVP ist in großer Not. Wir haben in den vergangenen Jahren unseren Charakter verloren und die Lehren der Gründerväter missachtet. Wir sind zu einer Parteienfamilie geworden, die keinen Charakter, keinen eigenen Willen hat. Die immer vorsichtig ist und nach der Pfeife der Sozialisten und der Liberalen tanzt. Sie hat ein einziges Ziel, zu vermeiden, dass sie in den europäischen Medien und Foren angegriffen wird. Fidesz ist ein loyaler Teil der EVP. Wir werden dort verbleiben und sie versuchen zu reformieren, damit wir zurückfinden auf den Weg, den die Gründer und auch Helmut Kohl vorgezeichnet haben. Zurück zu den Werten, den Mut und den Charakter einer christlich-konservativen Sicht, damit die Menschen, die solche Ansichten haben, eine Vertretung in Europa haben. Denn heute haben sie keine.“
One more comment from Sonia Chrisye
Sonia Chrisye
@Ratzi
Danke sehr, lieber Herr @Ratzi, ein wichtiger Link für mich, der unbedingt weitergeleitet werden muss. Ihr Beitrag wirft die Frage auf, wieso man wertorientierete Christen mit Nazis beschimpft, obwohl das Evangelium der Erlösung allen Menschen in allen Völkern auch unterschiedlichster Hautfarbe und unabhängig von ihrer Herkunft verkündigt werden soll, auch den Juden und Muslimen, den …More
@Ratzi
Danke sehr, lieber Herr @Ratzi, ein wichtiger Link für mich, der unbedingt weitergeleitet werden muss. Ihr Beitrag wirft die Frage auf, wieso man wertorientierete Christen mit Nazis beschimpft, obwohl das Evangelium der Erlösung allen Menschen in allen Völkern auch unterschiedlichster Hautfarbe und unabhängig von ihrer Herkunft verkündigt werden soll, auch den Juden und Muslimen, den Schwarzen und Weißen, Rasse hin oder her, und dass das Christentum somit gar nichts mit Rassismus zu tun hat?

Wenn man schon die sogenannten Nazis bekämpfen will und dann sich genau deren Methoden zu eigen macht in diesem Kampf, dann ist das doch nichts anderes, als den Belzebub mit dem Belzebub auszutreiben. Nur, - bei den Christen trifft er auf die Falschen, denn Jesus ist bei ihnen alle Tage, bis an der Welt Ende. Der Belzebub weiß jedoch nur zu gut, dass er nur noch wenig Zeit hat, und daher geht er umher wie ein brüllender 🦁 Löwe und versucht, sie zu verschlingen.

◄ Offenbarung 12:12 ►

Darum freuet euch, ihr Himmel und die darin wohnen! Weh denen, die auf Erden wohnen und auf dem Meer! denn der Teufel kommt zu euch hinab und hat einen großen Zorn und weiß, daß er wenig Zeit hat.

◄ 1.Petrus 5:8 ►
Seid nüchtern und wachet; denn euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, welchen er verschlinge.
Ratzi
@Sonia Chrisye Soros war ein Beelzebub seit seiner Jugend (kollaborierte schon mit den Nazis in Budapest): vimeo.com/289248408
Ratzi
Die christlichen Byzantiner hatten auch gebetet und gehofft, aber die islamischen Turkmanen (später Osmanen) haben Byzanz überrannt und total islamisiert. Heute gibt es im ehemaligen Byzanz (heutige Türkei) noch 0,15% Christen. Mit Europa wird es auch so rauskommen. Die Gebete der Wenigen reicht nicht mehr aus, um das Ruder herumzuschlagen. Das christliche Europa muss untergehen, weil die Mehrheit …More
Die christlichen Byzantiner hatten auch gebetet und gehofft, aber die islamischen Turkmanen (später Osmanen) haben Byzanz überrannt und total islamisiert. Heute gibt es im ehemaligen Byzanz (heutige Türkei) noch 0,15% Christen. Mit Europa wird es auch so rauskommen. Die Gebete der Wenigen reicht nicht mehr aus, um das Ruder herumzuschlagen. Das christliche Europa muss untergehen, weil die Mehrheit das will. Ich reise viel in Europa umher und bin sehr enttäuscht zu sehen, wie wenige echte Christen es noch gibt in Europa. Min. neun von zehn Personen lachen nur mehr, wenn man etwas von Beten und Hoffen erzählt. Die Juden wollen jetzt den 3. WK starten, weil sie nicht mehr länger auf ihren (falschen) Messias warten wollen. Die Geduld der Juden ist am Ende, das sagen viele von ihnen öffentlich. Rabbi Touitou: "Der Messias wird erst kommen, wenn Europa total gefallen ist".
Sonia Chrisye
@Ratzi
Um so mehr sollten wir unsere Hoffnung allein auf IHN setzen (1. Thess. 1), der diesem Herrn die Augen öffnen könnte, ---- doch leider ist mit dem Ende des zweiten Weltkrieges die Mission der Juden verboten. Man glaubt, Gott unser Herr und Jesus Christus, unser Erlöser, habe einen eigenen Weg für die Juden zum Vater im Himmel. Dieser Irrtum und der Abfall vom "apostolischen Evangelium und …More
@Ratzi
Um so mehr sollten wir unsere Hoffnung allein auf IHN setzen (1. Thess. 1), der diesem Herrn die Augen öffnen könnte, ---- doch leider ist mit dem Ende des zweiten Weltkrieges die Mission der Juden verboten. Man glaubt, Gott unser Herr und Jesus Christus, unser Erlöser, habe einen eigenen Weg für die Juden zum Vater im Himmel. Dieser Irrtum und der Abfall vom "apostolischen Evangelium und Glauben" wird uns noch schwer auf die Füße fallen.
Wir hier im Forum, die wir darum wissen, können nur beten und auf IHN hoffen, und wir müssen fest bleiben an IHM, egal, was kommt. Ich glaube, uns steht eine große Trübsal bevor.
Wenn ich mir vorstelle, die Kriegskoalition der Nato (vergleichbar mit einem Falken) wünscht eine Beteiligung der BRD am Syrienkrieg, ein Stellvertreterkrieg zwischen Russland und USA, und dazu die Frage, ob Präsident Trump (er will im Grunde keinen Krieg - - - eine Taube???) im Amt verbleibt oder nicht, dann kann den Menschen schon Angst und Bange werden.
Ratzi
Solange Gott diesen Beelzebub (György Schwartz) nicht aus dem Verkehr zieht, geht die Zerstörung Europas unbarmherzig und grausam weiter!
Sonia Chrisye
Ein Kommentar zu diesem Beitrag eines Users zu Tichys Einblick:
Ja, leider ist Herr Kurz offensichtlich auch nur ein populistischer Opportunist. Wieder eine Hoffnung weniger.
(Meine Anmerkung dazu: Stimmt das???)
Die von Herrn Goergen dargelegte Idee des Zusammenschlusses von EUkritischen aber europafreundlichen Staaten ist vielleicht die letzte Hoffnung, Europa als abendländischen Kulturkontinent …More
Ein Kommentar zu diesem Beitrag eines Users zu Tichys Einblick:

Ja, leider ist Herr Kurz offensichtlich auch nur ein populistischer Opportunist. Wieder eine Hoffnung weniger.

(Meine Anmerkung dazu: Stimmt das???)

Die von Herrn Goergen dargelegte Idee des Zusammenschlusses von EUkritischen aber europafreundlichen Staaten ist vielleicht die letzte Hoffnung, Europa als abendländischen Kulturkontinent zu retten. Das hatte der polnische König Sobieski schließlich schon 1683 gemacht, als er die Einnahme von Wien durch die Osmanen mit seinem Reiterheer im letzten Moment verhinderte.

Zusammen mit den Ungarn, die seinerzeit ebenfalls permanent von den Osmanen bedroht wurden ( und sich daran wohl erinnern ) und anderen Osteuropäern könnte es vielleicht gelingen.

Mit den Opportunisten und geldgierigen Postenjägern in Brüssel ist das nicht mehr möglich.

Neben der bereits praktizierten Weigerung, Merkels und Schulzes Goldstücke ( sind im Unterhalt ja tatsächlich wertvoller als Gold ) zu alimentieren, könnte die Aufkündigung der Sanktionen gegen Rußland der nächste Schritt sein. Und der würde nicht nur wirtschaftlich sondern vor allem politisch einiges in Bewegung setzen.
Sonia Chrisye
@Ratzi, ja wer weiß was geschieht. Es ist ein heißer Herbst zu erwarten.
Ratzi
Die 2 christlichen Helden, die Europa vielleicht retten können! Matteo Salvini: Zeit der „Soros-finanzierten EU-Eliten und Macrons“ ist vorbei
Der schlimmste und tödlichste Feind der beiden ist Bergoglio, der die Rettung Europas noch vereiteln könnte, wenn Gott ihn nicht sofort aus dem Verkehr nimmt.