3
4
1
2
Clicks1.2K
Wahre Abbildung des hochhl. Angesichtes unseres Herrn Jesus Christus. Wahre Abbildung des hochhl. Angesichtes unseres Herrn Jesus Christus welches zu Rom in der Basilika des hl. Petrus im Vatikan …More
Wahre Abbildung des hochhl. Angesichtes unseres Herrn Jesus Christus.

Wahre Abbildung des hochhl. Angesichtes unseres Herrn Jesus Christus welches zu Rom in der Basilika des hl. Petrus im Vatikan aufbewahrt und verehrt wird.

B.Kühlen, Apostolischer Verleger, M. Gladbach
prince0357
Als klar war, dass die "Veronika" mit den offenen Augen verschwunden ist, und vor allem, um keine Spekulationen bzgl. KEINE AUFERSTEHUNG aufkommen zu lassen, mussten die Drucke an das einzig bekannte sichtbare Christusbild, Turiner Leichentuch, angeglichen werden.
Die Veronika, Byssus oder Muschelseide, ist jenes im Osterevangelium Genannte, welches extra gelegen ist.
Carlus
vielen Dank für diesen Beitrag
Bibiana
@prince0357

Und warum verbot ein Papst, und welcher, das Bild mit 'offenen Augen' zu verbreiten?
elisabethvonthüringen
.
Gebet am Freitag
Es sind Finsternisse entstanden, als die Juden den Herrn Jesus gekreuzigt hatten. Und um die neunte Stunde rief der Herr Jesus mit lauter Stimme: „Mein Gott! Mein Gott! Warum hast Du mich verlassen?“ Und mit geneigtem Haupte gab Er Seinen Geist auf.
Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich;
denn durch Dein heiliges Kreuz hast Du die ganze Welt erlöst.
hooton-plan
In Rom befindet sich bloss noch eine stümperhaft gemachte Kopie des Volto Santo in Manoppello. Um das Original zu sehen, muss man nach Manoppello reisen. Es lohnt sich!
prince0357
Das wahre Bild "Veronika = Vera ikoneia" in Manopello zeigt auch offene Augen, im Gegensatz zu jenem hier.
Die ersten Flugblätter vor dem Sacco di Roma zeigten auch immer offene Augen, bis der Papst schließlich diese einziehen ließ und unter Strafe verbot, Bilder mit geöffneten Augen zu verbreiten.
Einer der bekanntesten profanen Beweise für den Byssus von Manopello ist das Selbstbildnis von …More
Das wahre Bild "Veronika = Vera ikoneia" in Manopello zeigt auch offene Augen, im Gegensatz zu jenem hier.
Die ersten Flugblätter vor dem Sacco di Roma zeigten auch immer offene Augen, bis der Papst schließlich diese einziehen ließ und unter Strafe verbot, Bilder mit geöffneten Augen zu verbreiten.
Einer der bekanntesten profanen Beweise für den Byssus von Manopello ist das Selbstbildnis von Albrecht Dürer, da dieser die Veronika in Rom bei seinem Studienaufenthalt noch gesehen haben muß.
upload.wikimedia.org/…/1280px-Dürer_-_…
SvataHora
Wunderbar! Eine Wohltat sowas zu sehen und zu lesen!
Ratzi
Achtung, Achtung: die "Wahre Abbildung des hochhl. Angesichtes unseres Herrn Jesus Christus" ist aber seit rund 500 Jahren nicht mehr in Rom, sondern ca. 2 Autostunden östlich von Rom in einem kleinen Bergdorf namens Manoppello! Man lese das Buch "Das Göttliche Gesicht: im Muschelseidentuch von Manoppello",
zu bestellen hier: www.amazon.de/…/3717112074
Paul Badde bechreibt in diesem Buch, …More
Achtung, Achtung: die "Wahre Abbildung des hochhl. Angesichtes unseres Herrn Jesus Christus" ist aber seit rund 500 Jahren nicht mehr in Rom, sondern ca. 2 Autostunden östlich von Rom in einem kleinen Bergdorf namens Manoppello! Man lese das Buch "Das Göttliche Gesicht: im Muschelseidentuch von Manoppello",
zu bestellen hier: www.amazon.de/…/3717112074
Paul Badde bechreibt in diesem Buch, wann, warum und wie das Volto Santo von Rom nach Manoppello gekommen ist. Das Buch von Paul Badde liest sich wie eine Roman, nur ist alles wahr darin, man vergewissere sich selber!
Vered Lavan
🙏 🙏 .!